Ja, es hat immer auch etwas mit uns zu tun… denn wir sehen alles, was uns begegnet, die Welt um uns herum immer auch durch unseren eigenen Filter… jeder für sich, durch das, was er erfahren/erlebt hat und was wir in uns tragen. Sehen wir die Welt nur voller Hass und Lügen, so ist es vielleicht in uns selbst ein Anteil dessen, was wir verdrängt haben, was uns schmerzt, verletzt hat, was noch nicht bearbeitet ist.

Sehen wir die Welt voller Traurigkeit und Leid, dann ist es ganz sicher auch unsere eigene Traurigkeit… sind es vielleicht die Narben, die wir selbst auf unserer Seele haben, und die das Außen uns vermehrt zeigt. Sehen wir die Welt voller Egoismus und Lieblosigkeit, so ist es vielleicht die Liebe, die Nähe, nach der wir uns lange sehnten, nach der unsere Seele schreit.

Ja, die Welt ist auch ein Spiegel für uns selbst und deshalb kann auch nur hier die Heilung beginnen, bei UNS und tief in uns drin. Das Leben ist Licht und Schatten, beides ist auch in uns, und alles trägt eine Wahrheit in sich… doch es liegt an uns, was wir in unserem Inneren und damit im Außen nähren und verstärken, jeder für sich und wir alle zusammen. So Vieles zeigt sich gerade.

Sobald wir anfangen, den Schmerz, die Angst, die verdrängten Gefühle in uns selbst zu erkennen/anzuschauen, und vielleicht endlich loszulassen zu können, zu vergeben, hält es uns nicht länger fest, zwingt uns nichts mehr, immer wieder zurückzuschauen… Wir können weitergehen, sind endlich wirklich frei! Die Seele möchte lieben, sie möchte glücklich sein! Und sie möchte heilen.

Wenn wir anfangen, all das Gute, das Schöne, die Wunder zu sehen, werden sie sich uns mehr und mehr offenbaren… und auch geschehen. Denn das Leben ist Resonanz… und Gedanken prägen den Weg. Du bist die Welt… Wir alle sind Schöpfer und tragen die Kraft in uns, unsere Wirklichkeit zu erschaffen. Die Welt ist… wie wir sie sehen.

(Sylvia Raßloff)

Gerade erhielt ich diese wunderschöne Piraten-Karte… Danke CJ, danke Nicole… für Dich / für Euch… und dass wir uns kennen, schon so lange… Sturmtänzer ♥

Diesen Text haben ich vor einiger Zeit für meinen Freund CJ, den Pirat, geschrieben, der so ein wundervoller Kämpfer ist… und seine Menschen mit ihm… -> https://www.tiere-verstehen.com/fuer-cj-den-pirat/

Gerade im Moment verändert sich so Vieles um uns herum… Vieles verabschiedet sich, so, wie wir es bisher kennen… Ja, das Leben ist Veränderung, alles verändert sich – und derzeit ganz besonders. Und auch wenn es nicht leicht ist… es nimmt uns einfach mit auf diesen Weg in die “neue Zeit”. Wir werden Vieles loslassen müssen – ob wir wollen oder nicht – was uns vielleicht Sicherheit gab und auch das, was sich in und um uns herum erschöpft hat… um weiterzugehen, uns neu zurechtzufinden – neu zu beginnen, nach vorne sehen. Doch gerade Das, erfordert sehr viel Mut und Vertrauen in uns, in unseren Weg und in alles, was kommt. Und deshalb habe ich hier eine kleine “Anleitung” für euch, was Ihr machen könnt… immer dann, wenn Ihr nicht weiter wisst… um Antworten zu finden, euch wieder mit euch selbst zu verbinden…

Dein Herz weiß es!

Nehmt euch Zeit… immer dann, wenn die Fragen und die Gedanken einfach zu viel werden, Ihr keine Antwort, keinen Ausweg wisst, das Außen euch wieder „überrennt“, die Stimmen zu laut sind, ihr den Weg sucht, einfach alles zu viel ist… Nehmt euch Zeit, euch mit eurem Herzen zu verbinden, weil es immer die Antwort kennt. Nehmt euch Zeit… am besten in der Natur, für einen stillen Moment… tief, ganz tief durchzuatmen, die Gedanken zum Stillstand kommen zu lassen, um euch wieder bewusst zu spüren… und euch über eure Füße mit Mutter Erde zu verbinden, ihre Kraft bewusst zu fühlen – in euch hineinzufühlen – wie tief wir verwurzelt sind… die Augen zu schließen und euch von der klaren Luft und vom Himmel über euch durchströmen zu lassen.

Nehmt euch diese Zeit, um mit jedem Atemzug ruhiger und gelassener zu werden… all die Anspannung, all die Belastungen mit jedem Ausatmen loszulassen… die Freiheit, die Verbindung zu spüren, mit allem, was ist… und das Vertrauen – hier und jetzt – trotz allem, was “da draußen” auch passiert, gut aufgehoben zu sein. Lege die Hand auf dein Herz und spüre deinen Herzschlag… Dieses unermüdlich schlagende und fühlende, ja “wissende” Herz… Das bist Du! Und hier sind auch die Antworten auf alle Fragen… so klar und deutlich, dass du sie fühlen kannst! Sei wachsam, die Antwort kommt schnell… Sie ist sofort da – gleich, nachdem du die Frage gestellt hast – ohne zu überlegen. Das Herz ist schneller, als der Verstand! Es lässt sich nicht täuschen.

Höre, was dein Herz sagt… Jetzt!… “Ist das der Weg, den ich gehen will? Die „Wahrheit“, die ich fühlen kann? Bin ich das? Steht das im Einklang mit meinem Herzen? Mit Liebe und Vertrauen?“ Das sind mit die wichtigsten Fragen bei all dem, was du hörst, siehst, tust/vorhast… Visualisiere, stelle es dir bildlich vor, während du fragst. Die Antwort kommt schnell. Und du kannst sie an deinem Atem, in deinem Herzen, deinem Körper spüren. Wenn es plötzlich „eng“ wird, stockt, nicht „fließt“, sich nicht ruhig und kraftvoll anfühlt… dann ist das die ehrlichste Antwort, die du kriegen kannst! Ist die Antwort „Ja!“ Ein glückliches, freies JA… dann fange endlich an, Du zu sein, zu vertrauen – dich vollkommen hineinzugeben, stark zu sein und Deinen Weg zu gehen… und mit allem, was du hast, dafür zu kämpfen!

(Sylvia Raßloff)

Danke liebe Hannelore für deine so wundervollen Bilder “Pictures by H.W.”