So so schöne Rückmeldungen sind es, die mich zu meinen Heil- und Energiereisen erreichen und mich tief berühren ♥ Im Herzen verbunden… Dankeschön!

„Liebe Sylvia,

ich habe in dem letzten Jahr so unendlich viel lernen dürfen. Du und Deine Helfer haben mir gezeigt, wie mein Weg leichter wird, in meiner größten Angst wieder Hoffnung und Zuversicht gefunden habe. Auch meine Mädels waren entspannter.

Immer schon bin ich glücklicher an der Seite von den Tieren, als der von Menschen gewesen, sie geben mir Halt und diese unendliche Liebe, von den Menschen wurde ich meist zu tiefst verletzt. Meine Berufung, mein Wunsch war es immer schon, mit ihnen, den Tieren zu leben, von ihnen zu lernen, mit ihnen zu arbeiten.

Die Heilreise, ich lese sie immer und immer wieder, läßt meinen Tränen ihren Lauf, es berührt mich zu tiefst. Die Energiereisen haben mir Mut und Kraft gegeben, weiter zu gehen, MEINEN Weg zu finden. DANKE (es gibt keine passenden Worte, die auch nur ein wenig von dem Gefühlten ausdrücken können).

Ich würde gerne an den Energiereisen weiter teilnehmen sowie für uns 4 jeweils eine Heilreise machen. Einer meiner Herzenswünsche ist es, an Deinen Seminaren teilzunehmen, gerne hätte ich den langen Weg auf mich genommen, schade, dass es momentan bzgl. der C….. Lage nicht umzusetzen ist, daher würde ich mich sehr freuen, online dabei zu sein!

Dein Buch, ich lese es in Etappen, unbeschreiblich wunderbar️! Ich bin so dankbar und glücklich, zu Dir gefunden zu haben.

Von ♥ zu ♥ allerliebste Grüße, Marina und Mädels

P.S. Sehr gerne darfst Du meine Zeilen veröffentlichen, ich bin so unendlich dankbar, diesen Weg gehen zu dürfen, MEINEN Weg!“

Danke von Herzen für eure Rückmeldungen zu meinen Heil- und Energiereisen, zur Tierkommunikation und zu meinem Buch! Und auch für die lieben weihnachtliche Grüße, die mich erreichen ♥ Danke liebe Ela für die wunderschönen Blumen!

„Liebe Sylvia.

Vielen lieben Dank für deine Antwort. Es tut so gut! Ich habe Tränen in den Augen!!! Grad weil ich zur Zeit wieder so sehr meinen Skippy vermisse. Ich bin so dankbar das ich eine so wunderbare Seele kennen lernen durfte wie ihn. Ich freue mich so so sehr, das er da war auf unserer Reise!

Danke von ganzem Herzen für deine Hilfe und natürlich von deiner lieben Büffelfrau!!! Es tut so gut, dass man weiss, dass jemand da ist für einen. Ganz große Hochachtung für eure Hilfe! Ich versuche, nach vorne zu schauen und werde das Licht halten, liebe Sylvia!!!

Tausend Dank, du bist großartig!!! Ganz liebe Grüsse und eine feste Umarmung ♥

sendet dir Karin“

„Liebe Sylvia,

ich lese gerade mal wieder in deinem Buch! Es erdet mich in diesen schweren Zeiten, gibt mir Halt und Kraft… es ist wie eine Verbindung zu Gott und gleichzeitig zu den Tieren!

Ja, die Tierkommunikation… alles hat mit Vinci und Dir angefangen… ♥ Ich würde so gerne mehr von dir lernen… deine Energiearbeit… vielleicht bietest du das ja irgendwann an!

Danke für deine Texte und dein Sein! Du hältst das Licht hoch und erinnerst mich immer wieder daran, zu vertrauen.

Alles alles Liebe, Vanessa und die Bande“

„Liebe Sylvia,

das Buch ist angekommen und schon auf den ersten Seiten hatte ich so oft Tränen der Berührung in den Augen!

Vor zwei Jahren hat mich ein Kater auserwählt … und nun ist Schmuser mein bester Freund! Er hat mein, bzw. unser, Leben verändert. Mein Mann und ich sind so dankbar für diesen lieben, weisen schwarzen Kater!

Ich übe und es ist einfach schön, dass was ich fühle, in Deinem Buch zu lesen! Ich fühle mich umarmt und bestätigt. Und ich freue mich sehr aufs Üben und Lernen! Natürlich nicht nur mit Deinem Buch, sondern auch gerne mit einem Seminar.

Ich sende Dir ganz liebe Grüße ♥

Manuela“

„Liebe Sylvia Raßloff,

mein leben lang fühle ich eine starke emotionale Verbindung zu Tieren. Ich habe ihr Gespräch im Kongress ‚Passion leben‘ gehört und weiss, dass ich gerne an einem Seminar bei Ihnen teilnehmen möchte. Ich hoffe sehr, dass dies bald wieder machbar ist. Mit den Tieren zu kommunizieren, das möchte ich noch viel besser lernen! Deshalb bestelle ich erst mal ihr Buch ‚Tiere verstehen‘.

Vielen Dank für ihr Wirken und herzlichen Gruß!

Christine“

„Liebe Sylvia,

erst einmal möchte ich mich für Deine Begleitung durch diese wirre Zeit bedanken. Es ist so wohltuend. Meinen herzlichen Dank dafür!

Wir wünschen Dir und Deinen Lieben eine gute Advents- und Weihnachtszeit und alles Liebe und Gute für das neue Jahr! Es wird und muss so vieles geschehen und wir wünschen uns so sehr, dass der Übergang so sanft wie nur möglich stattfinden wird.

Wir wissen, dass es auch auf uns ankommt, wie sich alles entwickelt und gerade deswegen ist Deine Unterstützung so wichtig! Du holst einem immer wieder zurück in das Positive!

Billy geht es seit Deiner Behandlung gut! Er wird jetzt wie im letzten Jahr wieder sehr viel ruhiger und kann wie ich vom Schmusen nicht genug bekommen ♥

Wir grüßen Dich ganz herzlich. Sei gesegnet und beschützt!

Karin, Karl-Heinz und Billy“

„Meine liebe Sylvia,

hab vielen vielen lieben Dank für deine Antwort! Oh ja, ich glaube dir, dass du grad so viel zu tun hast… es ist eine schwere Zeit und du wirst von allen so sehr gebraucht, du wundervoller Engel!!!

Welch Glück, dass es Dich gibt! Du hast uns schon so viel geholfen! Danke, dass du für uns da bist ! Gibt es wieder einen Termin für eine Energiereise ? Wenn du einen Termin hast und noch Plätze frei für uns frei hättest, würde ich gerne mit meinen Jungs dabei sein!

Ganz ganz fest umarmen wir dich, Du Liebe, und senden dir
von Herz zu Herz die liebsten Grüße,

Gaby und die drei „Jungs“ ♥“

Danke von Herzen liebe Jutta für deine so schöne Rückmeldung zu meinem Buch! Paulchen… für immer verbunden und unvergessen ♥

„Endlich habe ich das Buch von Sylvia ♥

Ich verschlingen es grad… Und was finde ich auf Seite 293??? Paulchens Geschichte über die Sterbebegleitung ….

Du hast uns so sehr geholfen, liebste Sylvia… ich kann mich gar nicht genug bedanken…. Du bist großartig und so liebevoll ♥

Paulchen hätte seine „Socke“ sonst niemals kennengelernt… wir sind dir so tief verbunden!“

(Hier gehts zu meinem Buch mit Leseprobe und Infos zur Bestellung -> https://www.tiere-verstehen.com/buch/)

♥ ♥ ♥

Lucky ist schon ein älterer Herr (13,5) und natürlich trägt er einige körperliche Probleme und Belastungen und so wurde ich nach der Tierkommunikation mit ihm auch um eine Heilreise (Energiefeld-Heilung) gebeten. Danke von Herzen für die so schöne Rückmeldung dazu ♥ Danke für euer Vertrauen!

„Liebe Sylvia,

von Herzen danke für Deine Heilreise mit Lucky!

Ich habe heute Mittag schon an Dich gedacht, und prompt mache ich das Postfach auf, ist Deine Mail da!

Lucky geht’s gut, ich würde sagen sehr gut! Er ist unheimlich gut drauf, und er erzählt unheimlich viel :-), er redet ja immer mit einem, das ist so herrlich. Auch als seine Physiotherapeutin vorgestern da war, musste er ihr ganz viel erzählen und er genießt es, macht richtig schön mit.

Die Heilreise liest sich unheimlich schön, wie auch die damals mit Muck ♥. Dieser hat mich vorgestern im Traum besucht, und mir ganz feste über die Wangen geleckt!

Ich kann Lucky genau vor mir sehen, am Strand, seine Mutter, alles… es berührt mich sehr! Und ich glaube, es war sehr wichtig für ihn! Er sieht einen an, mit seinen klugen und weisen Augen, und sie sagen alles ♥.

Nächste Woche geht’s noch zur Routine Kontrolle zur TÄ.

Liebe Sylvia, tausend Dank, für das was Du für Tier und Mensch tust ♥!

Fühl Dich umarmt & liebe Grüße

Michaela & Lucky

Ps: Ich habe mich vorhin ganz bewusst mit Lucky verbunden und habe es gemacht wie früher beim channeln, habe mir sein Bild, ein Blatt Papier und einen Stift genommen und geschrieben! Luckys Antworten kamen sofort! Das ging wirklich gut und es war so berührend! Danke für Dein Buch, denn durch das hab ich mich getraut… und ich werde mir dafür noch mehr Zeit nehmen, da ich irgendwann auch mit unserem Muck sprechen möchte.“

Katzen sind unglaublich weise Seelen. Sie tun so viel für uns, oft ohne, dass es uns bewusst ist, denn sie schützen ihre Menschen und ihr Zuhause vor negativen Energien und gleichen diese aus. Ja, sie haben eine Aufgabe bei uns und wie alle Tiere können sie sich dafür entscheiden, in denselben Familien zu reinkarnieren. Es ist die tiefe Verbindung, die wir spüren! Sie kümmern sich um uns und sind oft große Lehrer und Heiler! Katzen sind sehr ursprünglich und oft in anderen Dimensionen unterwegs. Und ja, sie sind hellsichtig, sehen mehr als wir, auch verstorbene Seelen und Wesenheiten. Immer wieder erfahre ich ihre große Weisheit und ihre Sicht auf die Dinge in meinen Gesprächen mit ihnen, die uns helfen, diese wundervollen Seelen zu verstehen, und bin sehr dankbar, dies weiterzugeben!

Danke für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Peaches (11), in der es darum ging, warum sie sich schon immer hauptsächlich draußen aufhält und so selten ins Haus kommt, was sie sich wünscht und wie es ihr geht, auch mit dem kleinen Kater, der seit einiger Zeit mit in der Familie lebt, der etwas anders ist und doch so gerne von ihr lernen möchte! Ja, Peaches liebt ihren Garten, ist ein Naturkind und sie hat ihre besondere Aufgabe! Danke von Herzen auch für die Rückmeldung zu meinen Buch und für euer Vertrauen ♥ Es ist so wunderbar, mit den Tieren zu sprechen!

„Liebe Sylvia,

vielen Dank für das Gespräch mit Peaches! Ich denke, es ist wie mit den Kindern, die sehr ruhig und selbständig sind, sie laufen manchmal einfach so mit. Als Eltern nimmt man dies als selbstverständlich hin. Die Kinder, die auf sich aufmerksam machen, bekommen mehr Aufmerksamkeit. Tessie war in der Vergangenheit ziemlich fordernd und hat Peaches von Anfang an gezeigt, dass ich „ihre Mami“ bin und um Monty mussten wir uns, aufgrund seiner speziellen Art, anfangs etwas mehr kümmern. Da waren wir manchmal ziemlich froh, dass die kleine Maus, anscheinend gut alleine klar kommt.

Uns geht es wie Peaches mit Monty: „Aus diesem Blickwinkel haben wir es noch nicht betrachtet!“ Ja, sie ist sehr naturverbunden und ursprünglich! Von unseren Katzen ist sie am meisten „Katze“. Während Tessie, unsere Prinzessin im rosa Kleidchen (wenn sie ein Menschenkind wäre) herum tanzt und nicht schmutzig oder nass werden möchte, ist Peaches schon immer das Naturkind – einerseits eine Elfe, aber auf der anderen Seite auch eine ausgezeichnete Jägerin. Ihr Beute schenkt sie hauptsächlich mir – auch wenn ich wenig begeistert bin, lobe ich sie dafür und bedanke mich. Ich rede mir ein, sie sorgt irgendwie für ein Gleichgewicht in der Natur. Sie ist von klein auf immer draußen, egal ob Sommer oder Winter.

Die Würde einer Königin haben wir schon sehr oft wahr genommen! Sie schreitet unheimlich gerne ihren Garten ab. Sie ist für eine Norwegerin auch wunderschön! Tessie ist niedlich! Wir haben ihr auch einen flachen Stein auf die höchste Stelle im Garten gelegt, wo sie oft sitzt und auf ihr Königreich hinab blickt. Doch als Königin haben wir sie bisher nicht gesehen. Sie war immer unsere Kleine, unser Mäuschen. Jetzt sehen wir sie in einem anderen, sehr viel strahlenderen Licht und wollen ihr auch die notwendige Würde und Dankbarkeit erweisen.

Was völlig faszinierend ist, ist das mit den Energien und ihrer Aufgabe! Das finde ich total spannend, weil ich mich mit der Energiearbeit im Haus beschäftige. Wir leben in einem großen 200 Jahre alten Bauernhaus. Wir haben Wohnteil, Ställe und Heuböden zu Wohnräumen umgebaut. Da gibt es sehr viel Geschichte und Energien! Mit dem Garten haben wir erst in diesem Jahr richtig angefangen. Sehr schön zu wissen, dass wir hier die beste Hilfe mit solchen Fähigkeiten haben. Da sind wir wirklich sehr dankbar.

Wenn ich sie jetzt morgens aus dem Garten rein oder raus (je nachdem, wo sie genächtigt hat) lasse, wünsche ich ihr einen guten Morgen und bedanke mich bei ihr für ihre wichtige Arbeit und streichle sie ausgiebig. Sie mag es nicht, hochgenommen zu werden! Auch das verstehe ich nun viel besser. Sie gibt mir jetzt immer eine Antwort und ich spüre, das hat sie sehr vermisst. Sie spricht jetzt sehr viel mit mir und holt anscheinend alles auf. Am Samstag bin ich mit ihr durch den Garten und hab ihr von meinen Gestaltungsplänen für das nächste Jahr erzählt. Sie ist nicht von meiner Seite gewichen und hat es sichtlich genossen.

Und plötzlich habe ich erkannt, dass ich jeder meiner drei Katzen gerecht werden kann. Sie sind so verschieden, aber jede einzelne verkörpert einen anderen Teil von mir und wir haben genügend Wohn- und Gartenfläche, dass jeder (ob Tier oder Mensch) seinen eigenen Weg gehen und sich verwirklichen kann.

Im Garten lässt Peaches Monty jetzt schon näher an sich ran, im Haus fühlt sie sich noch etwas ausgeliefert. Ich muss aber auch sagen, er ist momentan etwas im Flegelalter und lotet seine Grenzen aus! Doch hat sie jetzt erkannt, dass Monty abends „verräumt“ wird, Tessie aufgrund ihres Alters bereits schläft und sie dann mit ihren beiden Menschen fernsehen kann. Dann ist sie die uneingeschränkte Königin. Monty muss spätestens um 20 Uhr abgefüttert, in seine „Höhle“ mit einer Geschichte und Guzzi „abgelegt“ werden. Die vielen Eindrücke am Tag powern ihn so aus, dass er abends dann fertig mit der Welt ist.

Die drei haben aber von Anfang an ganz unterschiedliche Schlaf- und Essplätze. Wir haben erkannt, wir haben drei Einzelgänger und respektieren es. Wir haben Peachy dieses neues Ritual gezeigt und sie bekommt immer genau mit, wenn Monty abends im Bett ist, die Zwischentür zu ist, dann kann sie sich im Haus frei bewegen! Ich denke wir sind, mit Deiner Hilfe auf einen sehr guten Weg! Wir sehen manches jetzt aus einem anderen Blickwinkel, zeigen mehr Dankbarkeit, nehmen nicht alles als selbstverständlich an und erfreuen uns an unseren drei außergewöhnlichen Katzen.
1000 Dank nochmal!

Ganz liebe Grüße und ein herzliches Drückerli ♥

Gaby

P.S. Ich habe Dein Buch fast durch und ich übe fleissig. Ich bin ganz begeistert. Auch wenn ich bei den Seminaren bei Dir (vor ewigen Zeiten – ;-)) bereits doch vieles schon gelernt habe, ist es doch sehr gut, manches nochmal zu lesen. Einiges begreift man erst später, bzw. wenn es man es mehrmals hört oder liest.

Ich konnte zwar schon die ganze Zeit gut „senden“, doch mit dem „empfangen“ klappte es noch nicht so recht. Das mit den Senden von Visualisierungen setze ich sehr gern ein. Peachy war vorgestern nacht draußen und mein Mann hat versucht, sie mit Rufen ins Haus zu locken, weil es langsam nachts doch recht kalt ist. Sie kam nicht. Dann hab ich mit ihr intuitiv gesprochen. Hab visualisiert, wie schön warm und sicher (Monty schläft ja im andern Trakt des Hauses) es im Haus ist. Hab den Platz, wo sie immer schläft, mir ganz im Detail vorgestellt und dass ich sie morgens gleich wieder in den Garten lasse, damit sie ihre Aufgaben gewissenhaft erledigen kann. Sie kann sich auf mich verlassen. Und was passiert? Unsere kleine Königin kommt aus dem Gebüsch stolziert und geht an mir vorbei ins Haus!

Seit einiger Zeit bemerke ich, dass ich auch empfange! Ich hab mich immer irgendwie darauf versteift, vielleicht irgendwelche Stimmen zu hören. Nun beobachte ich auch vermehrt meine Gefühle oder Gedankenfetzen, die mir unvermittelt in den Sinn kommen. Dies habe ich schon lange bei Menschen gespürt, aber noch nicht in diesem Maße bei Tieren. Vor allem bei fremden Tieren oder bei Wildtieren – ich gehe jeden Tag in den Wald – klappt es schon ganz gut. Auch bei den Pferden meiner Tochter. Ich finde diese Reise so ungeheuer spannend und freu mich auf jede Gelegenheit zu üben! Ich bin wesentlicher aufmerksamer und meine drei (eine Königin, eine Prinzessin und ein kleiner Prinz) geben mir das Gefühl, dass sie sich mit mir auf diese Reise freuen!“