Ich durfte mit Ben sprechen, der ein wunderschönes Zuhause bei lieben Menschen gefunden hat, nachdem er seine ersten Jahre in Ungarn an der Kette verbringen musste. Es ging darum, wie ihm sein neues Leben gefällt und was ihn von seiner Vergangenheit noch belastet. Eine wichtige Frage war auch, warum es so schwer ist, ihn dazu zu bewegen, aus der Türe hinaus zu gehen bzw. das Haus zu verlassen. Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Ben, der mich unglaublich berührt hat ♥

„Liebe Sylvia,

es kamen mir die Tränen, als ich Deine Zeilen las.

Du hast Ben sehr genau wahrgenommen und beschrieben – er ist in der Tat NUR lieb, sehr vorsichtig, er fordert für sich nichts ein, ist aber um so dankbarer für jede Aufmerksamkeit und Streicheleinheit, ein richtiger Genießer. Auch mit der Beschreibung, dass er sich lieber auf den Boden legt, anstatt in seinem Körbchen, hast du ins Schwarze getroffen!!!!

Es berührt mich sehr (und macht mich auch ein kleines bisschen stolz), dass sich meine Vermutung mit Deiner Rückmeldung deckt – auch ich hatte die Vermutung, Ben meint, wir würden ihn wieder weggeben, wenn wir mit ihm aus der Türe gehen…

Wo ich mir allerdings ziemlich sicher war: als wir mit Ben nachhause kamen Mitte Juli, und Maja schnell klar wurde, dass er bleiben soll, sagte sie „Du bist hier nicht willkommen, denn Du bist NICHT NICO!!!!!!“ Mittlerweile haben sich die beiden aber nicht nur arrangiert, sondern zunehmend angenähert… das Leben mit einem großen Freund ist wohl doch nicht das Schlechteste, und Ben öffnet sich Maja gegenüber euch peau à peau.

Nun zu Bens körperlichen Situation: Es trifft genau zu, was Du beschrieben hast. Ben musste über mehrere Wochen sehr starke Medikamente wegen einer Herzwurminfektion nehmen. Seither sind Magen und Darm nicht in der besten Verfassung…. Mittlerweile sind wir da aber auch auf einem guten Weg – Doch der Magen-Darm-Trakt ist immer noch sehr sensibel, was die Beschwerden erklärt.

Ich bin ja ein großer Fan von Vitalstoffen, habe damit selber verblüffende Erfahrungen gemacht und die bekommen auch meine Hunde. Außerdem werden wir von einer wunderbaren Tierheilpraktikerin, die auf Ernährungsfragen spezialisiert ist, begleitet.

Traurig bin ich über Bens Wirbelsäulen- und Schulterbeschwerden, denn ich vermute, dass er mir da etwas abnehmen möchte, was mir aber gar nicht recht ist!!!! Es sind exakt meine Beschwerden, bis hin zum Jucken im rechten Ohr, das haut mich fast um. Seinerzeit hattest Du auch bei Nico von ähnlichen Wahrnehmungen gesprochen. Ich möchte nicht, dass meine Tiere das übernehmen, es reicht, wenn ich sie habe.

Ich bin unendlich froh darüber, dass Deine aktuelle Einschätzung auch meinem Mann hat helfen können – der war nämlich am Boden zerstört, mit den Nerven am Ende wegen der Problematik mit Ben. Ich hatte ihn zunächst meine Beschreibung für bzw. die Fragen an Dich lesen lassen, und danach Deine Rückmeldung – dann nahm er Ben in den Arm und flüsterte ihm ins Ohr, wie sehr er ihn doch liebt, und dass er nie wieder weg muss, er für immer bei uns bleiben darf. Und dass wir im Sommer ans Meer fahren, am Strand spielen und schwimmen werden… und und und. Da ging auch mein Herz auf!

Wir werden Ben noch intensiver mitteilen, wie lieb wir ihn haben und dass er zu uns gehört und für immer bleiben darf. Und aufgrund Nicos Beschwerden kennen wir auch eine sehr gute Physiotherapeutin, die freut sich schon auf Ben!

Liebe Sylvia, auch wenn ich mich wiederhole, aber man kann es nicht oft genug sagen: Ich danke Dir von ganzem Herzen – für Deine Liebe zu den Tieren (und auch zu den Menschen!), für die Dir eigene Art und Weise, wie Du beschreibst und formulierst, es ist so wohltuend. Und ich bin auch wahnsinnig dankbar dafür, dass ich (krankheits- und c-situationsbedingt leider nur zwei) Seminare bei Dir besuchen, von Dir lernen und an Deinem Wissen teilhaben durfte.

Es bereichert mein Leben ungemein, und das jeden Tag, eigentlich immer, denn wie hast Du seinerzeit gesagt: Tierkommunikation ist der Beginn einer wunderbaren Reise, es verändert sich alles, wenn man sich darauf einlässt.

Es ist so schön, dass es Dich gibt ♥

Herzlichste Grüße
Deine Iris

PS: Und solltest Du in Sachen Workshop/Seminar irgendwann wieder etwas planen, lass` es mich gerne wissen, ich bin dabei!“

So so schöne Rückmeldungen sind es, die mich zu meinen Heil- und Energiereisen erreichen und mich tief berühren ♥ Im Herzen verbunden… Dankeschön!

„Liebe Sylvia,

ich habe in dem letzten Jahr so unendlich viel lernen dürfen. Du und Deine Helfer haben mir gezeigt, wie mein Weg leichter wird, in meiner größten Angst wieder Hoffnung und Zuversicht gefunden habe. Auch meine Mädels waren entspannter.

Immer schon bin ich glücklicher an der Seite von den Tieren, als der von Menschen gewesen, sie geben mir Halt und diese unendliche Liebe, von den Menschen wurde ich meist zu tiefst verletzt. Meine Berufung, mein Wunsch war es immer schon, mit ihnen, den Tieren zu leben, von ihnen zu lernen, mit ihnen zu arbeiten.

Die Heilreise, ich lese sie immer und immer wieder, läßt meinen Tränen ihren Lauf, es berührt mich zu tiefst. Die Energiereisen haben mir Mut und Kraft gegeben, weiter zu gehen, MEINEN Weg zu finden. DANKE (es gibt keine passenden Worte, die auch nur ein wenig von dem Gefühlten ausdrücken können).

Ich würde gerne an den Energiereisen weiter teilnehmen sowie für uns 4 jeweils eine Heilreise machen. Einer meiner Herzenswünsche ist es, an Deinen Seminaren teilzunehmen, gerne hätte ich den langen Weg auf mich genommen, schade, dass es momentan bzgl. der C….. Lage nicht umzusetzen ist, daher würde ich mich sehr freuen, online dabei zu sein!

Dein Buch, ich lese es in Etappen, unbeschreiblich wunderbar️! Ich bin so dankbar und glücklich, zu Dir gefunden zu haben.

Von ♥ zu ♥ allerliebste Grüße, Marina und Mädels

P.S. Sehr gerne darfst Du meine Zeilen veröffentlichen, ich bin so unendlich dankbar, diesen Weg gehen zu dürfen, MEINEN Weg!“

Und da ich immer wieder danach gefragt werde, besonders in dieser Zeit der großen Veränderungen… Ja, ich biete auch Seelengespräche für Menschen an. (Die Termine sind allerdings begrenzt.)

Seelenkommunikation – Gespräch mit Deiner Seele

In diesem Seelengespräch trete ich intuitiv in Kontakt mit deiner Seele, verbinde mich mit deinem Energiefeld, deiner Seelenfrequenz, fühle mich hinein, empfange Botschaften für dich, was sie bewegt, was deine Blockaden sind, und über Deinen Weg. Es ist das, was in den Tiefen deines Unterbewusstseins schlummert und gehört werden möchte. Ja, ich nehme die Gefühlslage deiner Seele wahr, ob sie z.B. traurig ist, und erhalte Impulse über deine momentane Lebenssituation. Sie führt dich genau dahin, was für dich und deine Entwicklung gerade wichtig ist. Über Bilder, Worte oder Gefühle erhalte ich Antworten, jenseits der Fragen deines Verstandes und es ist oft überraschend, welche Informationen ankommen. Jedes Gespräch ist anders, so wie auch Deine Seele einzigartig ist. Vertraue in die Weisheit deiner Seele, denn sie kennt den Weg! Das Seelengespräch zeigt dir Themenbereiche auf, die in Heilung gehen möchten, die es jetzt gilt anzuschauen und denen du bewusst Aufmerksamkeit geben solltest. Ja, deine Seele holt Schattenthemen ins Bewusstsein und stößt damit Heilungsprozesse an. Die Botschaften sind wegweisende Hinweise, die dich in deinem Leben unterstützen. Sobald du dich selbst und deine Seele wieder spürst, kommst in Deine Innere Balance, in Deine Innere Kraft und erhältst Klarheit über deinen Seelenweg.

(Die Seelenkommunikation ist keine Wahrsagung oder Vorhersage für die Zukunft, sie zeigt Potenziale und Möglichkeiten auf sowie Themen, an denen gearbeitet werden sollte. Es ist eine Unterstützung auf deinem persönlichen und spirituellen Weg! Und natürlich kann und darf sie den Arzt oder Therapeuten nicht ersetzen. Die Kommunikation funktioniert telepathisch, das heißt, ich verbinde mich über die Ferne und du bekommst die Antworten und Botschaften anschließend schriftlich.)

In diesem Sinne… Wenn du etwas wirklich willst, dann tu es! Verschieb es nicht auf „irgendwann“… Alles ist offen für das Jahr 2022! Richte dich neu aus, sei Du selbst! Es ist Dein Weg! Auch bei mir/uns wird es in diesem Jahr einige Veränderungen geben und auch Neues bezüglich Seminare/Ausbildung etc. Habt einen schönen Abend, Ihr Lieben ♥

(Sylvia Raßloff)

Katzen sind unglaublich weise Seelen. Sie tun so viel für uns, oft ohne, dass es uns bewusst ist, denn sie schützen ihre Menschen und ihr Zuhause vor negativen Energien und gleichen diese aus. Ja, sie haben eine Aufgabe bei uns und wie alle Tiere können sie sich dafür entscheiden, in denselben Familien zu reinkarnieren. Es ist die tiefe Verbindung, die wir spüren! Sie kümmern sich um uns und sind oft große Lehrer und Heiler! Katzen sind sehr ursprünglich und oft in anderen Dimensionen unterwegs. Und ja, sie sind hellsichtig, sehen mehr als wir, auch verstorbene Seelen und Wesenheiten. Immer wieder erfahre ich ihre große Weisheit und ihre Sicht auf die Dinge in meinen Gesprächen mit ihnen, die uns helfen, diese wundervollen Seelen zu verstehen, und bin sehr dankbar, dies weiterzugeben!

Danke für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Peaches (11), in der es darum ging, warum sie sich schon immer hauptsächlich draußen aufhält und so selten ins Haus kommt, was sie sich wünscht und wie es ihr geht, auch mit dem kleinen Kater, der seit einiger Zeit mit in der Familie lebt, der etwas anders ist und doch so gerne von ihr lernen möchte! Ja, Peaches liebt ihren Garten, ist ein Naturkind und sie hat ihre besondere Aufgabe! Danke von Herzen auch für die Rückmeldung zu meinen Buch und für euer Vertrauen ♥ Es ist so wunderbar, mit den Tieren zu sprechen!

„Liebe Sylvia,

vielen Dank für das Gespräch mit Peaches! Ich denke, es ist wie mit den Kindern, die sehr ruhig und selbständig sind, sie laufen manchmal einfach so mit. Als Eltern nimmt man dies als selbstverständlich hin. Die Kinder, die auf sich aufmerksam machen, bekommen mehr Aufmerksamkeit. Tessie war in der Vergangenheit ziemlich fordernd und hat Peaches von Anfang an gezeigt, dass ich „ihre Mami“ bin und um Monty mussten wir uns, aufgrund seiner speziellen Art, anfangs etwas mehr kümmern. Da waren wir manchmal ziemlich froh, dass die kleine Maus, anscheinend gut alleine klar kommt.

Uns geht es wie Peaches mit Monty: „Aus diesem Blickwinkel haben wir es noch nicht betrachtet!“ Ja, sie ist sehr naturverbunden und ursprünglich! Von unseren Katzen ist sie am meisten „Katze“. Während Tessie, unsere Prinzessin im rosa Kleidchen (wenn sie ein Menschenkind wäre) herum tanzt und nicht schmutzig oder nass werden möchte, ist Peaches schon immer das Naturkind – einerseits eine Elfe, aber auf der anderen Seite auch eine ausgezeichnete Jägerin. Ihr Beute schenkt sie hauptsächlich mir – auch wenn ich wenig begeistert bin, lobe ich sie dafür und bedanke mich. Ich rede mir ein, sie sorgt irgendwie für ein Gleichgewicht in der Natur. Sie ist von klein auf immer draußen, egal ob Sommer oder Winter.

Die Würde einer Königin haben wir schon sehr oft wahr genommen! Sie schreitet unheimlich gerne ihren Garten ab. Sie ist für eine Norwegerin auch wunderschön! Tessie ist niedlich! Wir haben ihr auch einen flachen Stein auf die höchste Stelle im Garten gelegt, wo sie oft sitzt und auf ihr Königreich hinab blickt. Doch als Königin haben wir sie bisher nicht gesehen. Sie war immer unsere Kleine, unser Mäuschen. Jetzt sehen wir sie in einem anderen, sehr viel strahlenderen Licht und wollen ihr auch die notwendige Würde und Dankbarkeit erweisen.

Was völlig faszinierend ist, ist das mit den Energien und ihrer Aufgabe! Das finde ich total spannend, weil ich mich mit der Energiearbeit im Haus beschäftige. Wir leben in einem großen 200 Jahre alten Bauernhaus. Wir haben Wohnteil, Ställe und Heuböden zu Wohnräumen umgebaut. Da gibt es sehr viel Geschichte und Energien! Mit dem Garten haben wir erst in diesem Jahr richtig angefangen. Sehr schön zu wissen, dass wir hier die beste Hilfe mit solchen Fähigkeiten haben. Da sind wir wirklich sehr dankbar.

Wenn ich sie jetzt morgens aus dem Garten rein oder raus (je nachdem, wo sie genächtigt hat) lasse, wünsche ich ihr einen guten Morgen und bedanke mich bei ihr für ihre wichtige Arbeit und streichle sie ausgiebig. Sie mag es nicht, hochgenommen zu werden! Auch das verstehe ich nun viel besser. Sie gibt mir jetzt immer eine Antwort und ich spüre, das hat sie sehr vermisst. Sie spricht jetzt sehr viel mit mir und holt anscheinend alles auf. Am Samstag bin ich mit ihr durch den Garten und hab ihr von meinen Gestaltungsplänen für das nächste Jahr erzählt. Sie ist nicht von meiner Seite gewichen und hat es sichtlich genossen.

Und plötzlich habe ich erkannt, dass ich jeder meiner drei Katzen gerecht werden kann. Sie sind so verschieden, aber jede einzelne verkörpert einen anderen Teil von mir und wir haben genügend Wohn- und Gartenfläche, dass jeder (ob Tier oder Mensch) seinen eigenen Weg gehen und sich verwirklichen kann.

Im Garten lässt Peaches Monty jetzt schon näher an sich ran, im Haus fühlt sie sich noch etwas ausgeliefert. Ich muss aber auch sagen, er ist momentan etwas im Flegelalter und lotet seine Grenzen aus! Doch hat sie jetzt erkannt, dass Monty abends „verräumt“ wird, Tessie aufgrund ihres Alters bereits schläft und sie dann mit ihren beiden Menschen fernsehen kann. Dann ist sie die uneingeschränkte Königin. Monty muss spätestens um 20 Uhr abgefüttert, in seine „Höhle“ mit einer Geschichte und Guzzi „abgelegt“ werden. Die vielen Eindrücke am Tag powern ihn so aus, dass er abends dann fertig mit der Welt ist.

Die drei haben aber von Anfang an ganz unterschiedliche Schlaf- und Essplätze. Wir haben erkannt, wir haben drei Einzelgänger und respektieren es. Wir haben Peachy dieses neues Ritual gezeigt und sie bekommt immer genau mit, wenn Monty abends im Bett ist, die Zwischentür zu ist, dann kann sie sich im Haus frei bewegen! Ich denke wir sind, mit Deiner Hilfe auf einen sehr guten Weg! Wir sehen manches jetzt aus einem anderen Blickwinkel, zeigen mehr Dankbarkeit, nehmen nicht alles als selbstverständlich an und erfreuen uns an unseren drei außergewöhnlichen Katzen.
1000 Dank nochmal!

Ganz liebe Grüße und ein herzliches Drückerli ♥

Gaby

P.S. Ich habe Dein Buch fast durch und ich übe fleissig. Ich bin ganz begeistert. Auch wenn ich bei den Seminaren bei Dir (vor ewigen Zeiten – ;-)) bereits doch vieles schon gelernt habe, ist es doch sehr gut, manches nochmal zu lesen. Einiges begreift man erst später, bzw. wenn es man es mehrmals hört oder liest.

Ich konnte zwar schon die ganze Zeit gut „senden“, doch mit dem „empfangen“ klappte es noch nicht so recht. Das mit den Senden von Visualisierungen setze ich sehr gern ein. Peachy war vorgestern nacht draußen und mein Mann hat versucht, sie mit Rufen ins Haus zu locken, weil es langsam nachts doch recht kalt ist. Sie kam nicht. Dann hab ich mit ihr intuitiv gesprochen. Hab visualisiert, wie schön warm und sicher (Monty schläft ja im andern Trakt des Hauses) es im Haus ist. Hab den Platz, wo sie immer schläft, mir ganz im Detail vorgestellt und dass ich sie morgens gleich wieder in den Garten lasse, damit sie ihre Aufgaben gewissenhaft erledigen kann. Sie kann sich auf mich verlassen. Und was passiert? Unsere kleine Königin kommt aus dem Gebüsch stolziert und geht an mir vorbei ins Haus!

Seit einiger Zeit bemerke ich, dass ich auch empfange! Ich hab mich immer irgendwie darauf versteift, vielleicht irgendwelche Stimmen zu hören. Nun beobachte ich auch vermehrt meine Gefühle oder Gedankenfetzen, die mir unvermittelt in den Sinn kommen. Dies habe ich schon lange bei Menschen gespürt, aber noch nicht in diesem Maße bei Tieren. Vor allem bei fremden Tieren oder bei Wildtieren – ich gehe jeden Tag in den Wald – klappt es schon ganz gut. Auch bei den Pferden meiner Tochter. Ich finde diese Reise so ungeheuer spannend und freu mich auf jede Gelegenheit zu üben! Ich bin wesentlicher aufmerksamer und meine drei (eine Königin, eine Prinzessin und ein kleiner Prinz) geben mir das Gefühl, dass sie sich mit mir auf diese Reise freuen!“

Danke von Herzen für die so schönen Rückmeldungen zu meinen Energiereisen für Mensch & Tier ♥

„Liebe Frau Raßloff,

gerne wären wir bei der Energiereise wieder dabei – wenn es noch möglich ist! Es fühlt sich nochmal wichtig, richtig und gut an! Die letzte Reise hat sooo gut getan!

Lieben Gruß
Corinna“

„Dankeschön liebe Sylvia. Seit unserer letzten Energiereise bin ich voller Zuversicht, es ist irgendwie anders. Ich habe nicht mehr ganz so starke körperliche Beschwerden, mein Herz schlägt nicht mehr ganz so aus dem Tackt (war kurz zuvor wieder in der Klinik wegen der Herzbeschwerden) und meine Mädels scheinen etwas entspannter obwohl sie momentan alle drei etwas „kränkeln). Ich bin so unendlich dankbar Dich und Deine Helfer an meiner Seite zu haben ♥ Wir werden uns demnächst noch einmal auf eine Reise mit Dir begeben. Marina“

„Liebe Sylvia,

auch heute möchte ich mich wieder für Dein Sein und Tun bedanken. Nicht nur Deine regelmäßigen Updates bezüglich der kosmischen Einflüsse, der Kräfte rund um unser Sein und deren Auswirkungen und der damit verbundenen, aufrichtigen Ermunterung durchzuhalten und zuzulassen, sind mir ein wichtiger Begleiter in dieser Zeit geworden.

Die letzte Energiereise hat mich nun (endlich) zugeben lassen, dass ich die vergangenen Monate bzw. Jahre einfach das freie Atmen unterdrückt habe. Das bewusste tiefe Ein- und Ausatmen habe ich nicht mehr gemacht. (Flach und unauffällig durch‘s Leben atmen ist aber wohl nicht die Lösung…

Während der Energiereise bin ich also ins Atmen gekommen. Ich muss mich seither daran erinnern, bewusst zu atmen, aber ich werde besser darin und so wird sich auf Dauer auch mein Leben verändern. Es ist Zeit loszulassen.

Es passiert alles so, wie es sein soll. Du hast sehr viel Weisheit und Liebe für Tiere und Menschen und gibst so viel davon an uns weiter.

Von Herzen ein liebes Dankeschön ♥
In Verbundenheit
Natalie

P.S. Meine Schwester war bei Deiner letzten Energiereise dabei und noch andere sind mit Dir in Kontakt getreten. Und es ist immer wieder faszinierend, wie Du diesen Seelen hilfst und damit wieder deren Umfeld. Danke dafür! Hast Du schon einen Plan, wann Du wieder Ausbildung anbietest? Fühl Dich fest umarmt!“

„Liebe Sylvia,

gerade habe ich mal wieder Deinen wundervollen Text gelesen. DANKE wiedermal für Deine WUNDER-VOLLEN, tiefgründigen und dennoch aufbauenden Gedanken!

Ich kann nur immer wieder DANKE sagen! Wenn Du uns am 20.10.21 wieder mit auf Deine Reise nehmen würdest, würden wir uns sehr freuen!

Fühl Dich von Herzen umarmt!
In Dankbarkeit – Claudia und BRUNO

P.S. Wenn Du irgendwann – hoffentlich ganz bald – wieder einen Kurs für Tierkommunikation anbietest, ich bin nach wie vor ganz sehr daran interessiert, bei Dir zu lernen und Erfahrungen zu sammeln/ auszutauschen. Egal wann DAS sein wird – bitte schreibe mich „im Geiste“ schonmal auf Deine Liste.“

„Liebe Sylvia!

Vielen, lieben Dank, dass du uns mit auf deine Reise genommen hast… wie auch die letzten Male war es sehr intensiv.

Dieses Mal konnte ich während dessen wieder total entspannen und habe mich leicht und wohlig gefühlt. Am nächsten Tag waren wir fit wie lange nicht! Es tut jedesmal unheimlich gut! Seitdem habe ich das Gefühl, ich kann ganz tief in meinen Bauch atmen… sonst war ich da ab halber Strecke sehr blockiert. Smilla war auch sehr entspannt und nächsten morgen hatte sie richtig Dampf! Beim nächsten Mal sind wir sehr gerne wieder dabei. Phantastisch diese Erfahrungen mit dir machen zu dürfen!

Fühl dich ganz lieb gedrückt
Tanja mit Smilla! “

„Oh nein, Sylvia, ich habe es verpasst :-( Beim letzten Mal war es so unglaublich intensiv! Wie Strom der von den Füßen durch den Körper pulsiert… Gerne möchte ich bei der nächsten Reise wieder dabei sein! LG Kathleen“

„Liebste Sylvia ♥,

deine wundervolle Energiereise war wie immer so intensiv, so toll, so einzigartig!!! Hab 1000 Dank mein Engel!!! Ich habe mich diesmal von Beginn an leicht und unbeschwert gefühlt. Es war überall so warm und hell, ich habe uns an einem Strand tanzen sehen—Es war wie ein Auftanken von Kraft und Lebensfreude!!!

Meine beiden Jungs waren super entspannt und es geht ihnen danach immer so gut—Sie sind so ausgelassen und Max wird immer sicherer—Das macht mich unendlich glücklich!!! Danke Danke Danke—es ist sooooooo schön dass es Dich gibt!!!

Sylvia, meine Tochter würde gerne eine Energiereise zum Geburtstag verschenken und bei dir buchen. Schreibst du mir, wenn du wieder eine anbietest?

Alles Liebe,
Deine Gaby“

„Liebe Sylvia,

danke, dass du uns mitgenommen hast! Ich hatte nach ca. 20 Minuten das Gefühl, als ob mich ein Sog durch den Bauchnabel nach unten zur Erde zieht. Spiralförmig, es war ein spiralförmiger Sog. Auch hatte ich innerlich ein leichtes Schwindelgefühl. Aber tatsächlich nur innerlich. Wenn ich die Augen geöffnet habe, sah ich klar. Das war ganz seltsam.

Ich bin seitdem beim Reiten auch innerlich ruhiger und lasse mich durch Äußeres nicht mehr so ablenken, Krümmel auch nicht. Er ist seitdem auch entspannter. Ich denke, ich werde die Energiereise nochmal mitmachen, vielleicht noch ein drittes Mal, denn ich denke, manche Sachen sitzen so tief, dass es etwas braucht, um es endgültig zu lösen.

Auch fühle ich mich seitdem auch nicht mehr so energieleer. Das ist auch sehr angenehm. (Daher werde ich deine Posts auf Facebook ganz genau verfolgen. :-))

Ganz liebe Grüße Katharina“

„Hallo Sylvia,

gerne möchte ich mit Doro wieder dabei sein! Es ist für uns sehr wichtig, so gestärkt und geerdet zu sein! Danke für deine Hilfe!

Lg Daniela und Doro“

„Guten Morgen liebe Sylvia,

Mein Mann und ich würden gerne die Energiereise noch einmal mitmachen. Wir haben zwar während der Zeit aktiv nichts gespürt, aber die Woche drauf war sehr beschwingt und energiegeladen. Ich bin abends nicht zerlegt auf mein Sofa gefallen und habe mich sehr wohl gefühlt. Wir würden gerne unseren Seniorhund mitnehmen, der sich mit allem aufgrund seiner 13 Jahre und eines Tumors schwertut.

Liebe Grüße
Dagmar

P.S. Gibt es schon einen Termin für die Online-Ausbildung für Tierkommunikation?“

„Hallo liebe Sylvia,

Also… ich bin echt begeistert! Die Veränderung an Coco kann ja nur an der Energiereise liegen ! Sie hat die Nacht sehr ruhig geschlafen und war heute viel besser drauf und mehr bei mir.

Es hat ihr unglaublich gut getan und ich überlege, eine ausgiebige Heilreise mit ihr zu machen!

Lieber Gruss
Andrea“