Ich durfte mit Tormenta sprechen, nachdem sie Anfang/Mitte Mai die Diagnose Tumor auf der Lunge erhalten hat. Doch nicht die Diagnose sagt uns, wann es Zeit ist, sondern die Tiere selbst! Danke von Herzen für diese so schönen Rückmeldungen und die wundervollen Bilder! Danke für unsere Verbundenheit! Genießt die Zeit ♥

„Liebe, Glaube, Hoffnung können Berge versetzen.

Es ist einfach so. Vor 2 Wochen hiess es, dass meine Hündin Tormenta einen Tumor auf der Lunge hat und deswegen vielleicht nur noch ein paar Tage höchstens ein paar Wochen zu leben hat. Tormenta war wirklich sehr schwach an diesem Tag. Ich habe geweint und mich darauf eingestellt, bald tschüss zu sagen.

Dann habe ich mal Tormenta gefragt, was sie denn eigentlich möchte und ich habe auch eine Kommunikation machen lassen von der lieben Sylvia Raßloff ♥. Sie hat uns mitgeteilt, dass sie noch Leben möchte. Sie will noch das Wasser geniessen, die Freiheit riechen, die frische Luft schnuppern. Sie will gestreichelt werden, geliebt werden und kulinarisch verwöhnt werden.

Wir erleben unsere gemeinsamen Momente nochmals viel intensiver. Wir leben im Moment. Sind so tief miteinander verbunden. Ich bin unendlich dankbar für das, was Tormenta mir gibt und dafür, was wir gemeinsam noch erleben dürfen!“

„Liebe Sylvia

Ich danke Dir von Herzen für die Tierkommunikation, die Du mit Tormenta gemacht hast. Sie hat mir Hoffnung geschenkt und sie hat mir gezeigt, dass ich mit Tormenta alles richtig mache und auch richtig gemacht habe.

Wie immer hast Du mit deinen Worten ins Schwarze getroffen. So vieles, was sie Dir erzählt hat stimmt ja auch. Mir sind während dem lesen, die Tränen nur so runtergelaufen.

Tormenta zeigt mir, dass sie unbedingt noch leben will. Und sie geniesst unsere gemeinsamen Momente in vollen Zügen!

Sie bekommt jetzt wieder Barf und eine Misteltherapie, sie bekommt alles mögliche gesunde, was den Krebs in Schach halten sollte, und sie bekommt vorallem einfach Liebe.

Sie ist aufgestellt und voller Freude. Momentan ist Tormenta ein gesunder aktiver Hund! Zusätzlich habe ich mich an die Aprikosenkerne rangetraut und ich habe das Gefühl, es hilft ihr alles.

Ich danke Dir für deine Unterstützung. Ich bin nach wie vor, sehr stolz darauf, bei Dir gelernt zu haben. Und ich bin dankbar, Dich kennen zu dürfen!

Ich umarme Dich.

In Liebe ♥

Lara“

Ja, Chira ging es gar nicht gut, als ich 2020 um ein Gespräch mit ihr und energetische Unterstützung gebeten wurde… Husten, Atemprobleme, Auffälligkeiten in der Lunge und Veränderungen der Milz…

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meinen Heil- und Energiereisen und Happy Birthday liebe Chira, wundervolle Seele ♥

Ich freue mich, dich zu einem meiner Seminare persönlich kennenzulernen, liebe Daniela! Danke für dein/euer Vertrauen!

„Liebe Sylvia,

Wir durften heute den 12. Geburtstag von Chira feiern . Hätte ich nicht gedacht, wo ich dir zum 1. mal geschrieben habe im Herbst 2020!

Wir sind so unendlich dankbar und geniessen jeden Tag!!!

Herzlichen Dank an dich!!!

Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz

Daniela, Chira & Familie

P.S. Ich habe gelesen, dass du in der Auszeit bist und ich wünsche euch nur das beste in dieser Zeit!! Ich werde mich, wenn es soweit ist, sicher zu einem deiner Seminare anmelden!!

Ich wollte dir meine/unsere Freude und Dankbarkeit mitteilen, da ich wirklich eine Zeit nicht mehr daran geglaubt habe, dass wir soweit kommen!

Gerne darfst du meine Zeilen veröffentlichen! Herzliche Grüße und Alles Liebe auch für euch!“

Während meiner Auszeit erreichte mich der Hilferuf für Max, denn es ging ihm gar nicht gut! Eine akute Entzündung mit sehr schlechten Werten, so dass ich gebeten wurde, ihn energetisch mit einer Heilreise (Energiefeld-Heilung) zu unterstützen und mit ihm zu sprechen. (U.a. auch, um ihn zu bitten, dass er sich bei der nächsten Infusion hinlegt, weil das wesentlich entspannter ist, was er dann auch prompt getan hat.) Ich freue mich sehr, dass es Max wieder gut geht! Danke von Herzen für das Vertrauen und die so schöne Rückmeldung ♥

„Liebste Sylvia,

wir sind so dankbar, glücklich, erleichtert!!!!! Ich habe wirklich das Gefühl zu schweben, so leicht fühle ich mich !!!

Der Ultraschall war ok, es war nichts zu sehen auf der Bauchspeicheldrüse !!!! Wir sind so glücklich, dass es unserem kleinen Mäxchen wieder besser geht!

H E R Z E N S D A N K ♥
1000 x
10 000 x
Unendlich x

Wir können dir gar nicht genug danken!!! Du leistest wirklich soooooo Unglaubliches, Du Liebe !!!! Du bist wirklich unser Engel — du hast dir in eurer Auszeit für uns Zeit genommen… dafür kann ich dir niemals genug danken!

Du bist wundervoll – innen wie außen! Ich drück dich ganz fest!!

(Du hast wunderschöne Bilder von Spanien gepostet und ich freu mich drauf, sie mir jetzt nochmal in Ruhe (und mit wieder klaren Gedanken ) anzuschauen!!!!)

Von Herz zu Herz danken dir in tiefer Verbundenheit ♥

Dein Max, Joschi, Gaby und Lothar“

4 Jahre ist es her, dass ich mit Jimmy gesprochen habe. Er kam aus dem Tierschutz und war auf einer Pflegestelle bei einer lieben Freundin. Es ging darum, das bestmögliche Zuhause für ihn zu finden unter den Interessenten. Besonders bei Tieren, die ihr Päckchen aus der Vergangenheit, Ängste usw. mitbringen, heißt es, genau hinzuschauen und hineinzufühlen. Und was gibt es Schöneres, als das Tier selbst zu fragen, aber auch einen Blick in die Zukunft werfen, wie wir es in der intuitiven Kommunikation tun können, um sich für die passenden Menschen zu entscheiden. Danke liebe Jutta für dein Vertrauen! Ich war so berührt damals, als du mir all das bestätigt hast, was ich gefühlt und gesehen habe! Ich freue mich sehr über die so schönen Bilder und Zeilen ♥

„Liebste Sylvia,

4 Jahre ist es bereits her, dass du mit Jimmy gesprochen hast und ich bin dir so unendlich dankbar.

Jimmy heisst ja jetzt Buddy, er lebt mit seiner Familie in Schleswig-Holstein und er ist soooo glücklich (ich auch).

Es ist alles so gekommen, wie du es gesehen hast… Buddy reist mit dem Wohnmobil und er liebt seine Familie über alles…. die Entscheidung war so richtig!

Er hat die liebste Familie gefunden (mit deiner Hilfe). Ich bin immer noch in Kontakt mit der Familie… was mir auch immer sehr wichtig ist ♥

Buddy Frauchen schrieb diese Zeilen:

„Hallo liebe Jutta, uns geht es sehr gut, auch wenn wir von der körperlichen Arbeit in Haus und Hof ziemlich kaputt sind. Aber es wird immer schöner und wir fühlen uns im Dorf sehr wohl! Buddy geht es auf dem Land super, er ist ausgelassen und fröhlich, läuft viel ohne Leine. Ab und zu erschreckt er gerne mal die Hühner und Schafe vom Nachbarn durch den Zaun… Alle Hunde im Dorf sind seine Freunde und er jault auf vor Freude, wenn einer an unserem Grundstück vorbeikommt. Das geht den ganzen Tag so :-). Er fährt jeden Tag mit mir ins Büro, hat auch hier im Industriegebiet keine Angst mehr beim Gassigehen und liegt sonst entspannt unter meinem Schreibtisch ♥. Ich schicke dir gleich mal ein paar Fotos von ihm. LG“

Danke für Alles Liebe Sylvia… ich bin so dankbar, dass es dich gibt!

Ich schicke dir eine liebe Umarmung ♥

Jutta“

Danke für Dich liebe Jutta… In tiefer Verbundenheit ♥

„Buddy…. damals noch Jimmy, es gab mehrere Interessenten und ich bat Sylvia um Hilfe die richtige und liebste Familie für ihn zu finden! Heute 4 Jahre später bin ich so glücklich meinen ehemaligen Schützling so glücklich zu sehen…. Buddy war so ängstlich am Anfang als er zu mir kam… er wollte nicht mal in den Garten gehen. 4 Monate lang kam seine jetzige Familie jedes Wochenende, um ihn kennenzulernen… es hat sich so gelohnt…. ich bin so dankbar Buddys Familie schenkte mir dieses Foto bei der Abholung ♥“

Ich durfte mit Sammy sprechen, der mit seinen 10 Jahren bereits ein älterer Herr ist. Es ging um seine Ängste und um körperlichen Probleme und Beschwerden, die seit dem plötzlichen Tod seiner geliebten Gefährtin aufgetreten sind. Und auch darum, was die Tiere alles mit und für uns tragen und wie tief sie mit uns verbunden sind! Danke Sammy, wundervolle Seele ♥ Danke für das Vertrauen!

„Liebste Sylvia,

Ich war gerade dabei, mir etwas zu essen zu machen, als mir der Gedanke kam, meine Mails in der Hoffnung auf deine Antwort zu überprüfen. Und da war sie… irgendwie war mir nicht mehr nach essen.

Ich danke dir von Herzen für die schnelle Rückmeldung!! Ich sitze hier, tief , sehr tief berührt von deiner Rückmeldung und mir laufen die Tränen. Es ist so stimmig… macht mich dankbar, zu wissen was zu tun ist.

Dass es nicht alles körperlich gut ist, das dachte ich mir schon, weil er ja auch nicht mehr der Jüngste ist. Aber so detailliert aufgeführt ist natürlich noch mal ne andere Hausnummer. Ich werde mich darum kümmern, dass es leichter wird für ihn. Eine Freundin von mir arbeitet mit der Dorntherapie, ich hab sie bereits kontaktiert.

Er liebt „Massagen“ an Nacken und Schulter wohl deshalb, weil es ihm etwas Erleichterung bringt. Ich werde sie dann noch ausgiebiger anwenden. Wir haben da ein Ritual und er springt immer freudig zu mir, wenn ich „Massage“? rufe und stellt sich in Position.

Er hat HD Probleme und bekam bereits mit 16 Monaten die „Goldimplantate“. Ich war bei 3 Ärzten, 2 davon hätten ihm damals eine neue Hüfte empfohlen, die andere Variante fand ich als schonender und war auch absolut entspannter für ihn.

Die TA sagte mir am Freitag, eine Bronchie ist belegt, das trifft auf dein Gefühl zu. Aber er habe ein starkes Herz. Sein Stuhlgang ist derzeit nicht so gelöst wie sonst. Das gibt es selten, da ich barfe. Das passt zu dem Darmgeräusch.

Zu den Emotionen:

Talia und er waren wirklich ein unschlagbares Team. Lief jemand am Gartenzaun, hat sie nur gepiepst – er rannte los, machte den dicken Maxe. Ihr Tod war so unerwartet und dramatisch… seither ist natürlich weniger Freude da, es ist um vieles „langweiliger/ ruhiger“ für ihn. Natürlich spürt er, dass ich traurig bin darüber. Traurig auch für ihn !

Die männliche Seite, hmm, ja… ich bin alleine, ohne Partner. Oftmals ist dann die Konzentration auf unserem Wegbegleiter. Sammy war/ist an meiner Seite, als mein Neffe 2014 starb, mein Vater 2018. Auch diese Trauer trägt er mit mir. Und nun Talia, seine Gefährtin. Ich hoffe nur, er gibt nicht auf !!

Und die Natur: Ja, wir sind am Liebsten in dem Garten, den ich gepachtet habe. Dort ist er entspannt, liegt im Gras und schläft. Auch die Atmung ist ruhiger. Ich hoffe, dieses Häuschen wird unseres, dann wird es leichter für ihn… und wir sind freier, dort wo wir am Liebsten sind, in der Natur. Ich könnte noch so vieles schreiben.

Für die nächste Energiereise darfst du uns beide gedanklich schon einplanen. Ich melde uns an, sobald es wieder eine gibt.

1000 x Danke dafür, dass du ihm zugehört hast, für deine Arbeit !!

Fühl dich umarmt!

Herzlichste Grüße

Sabine & Sammy

P.S. Du darfst selbstverständlich veröffentlichen, was du möchtest ! Vielleicht motiviert es andere auch, zuhören zu lassen.“