Danke von Herzen für die schönen Rückmeldungen zu meinem Buch ♥ (Wie bereits angekündigt, gibt es jetzt noch die letzten Exemplare der 2. Auflage, bevor dann bis auf weiteres erst mal Pause ist mit dem Versenden der Bücher.)

“Hallo Frau Raßloff,

mit großen Interesse habe ich Ihr Buch “Tiere verstehen” gelesen und ich weiß jetzt schon, dass ich irgendwann bestimmt Ihr Seminar “Tierkommunikation” besuchen werde, weil ich diese Fähigkeit auch erlernen möchte!

Mit freundlichen Grüßen
Elke”

“Liebe Frau Rassloff,

Ihr Buch habe ich gelesen. Ein wundervolles Werk. Es ist so viel Weisheit darin. So schön geschrieben. Häufig war ich zu Tränen gerührt. Auch die Anleitung zu Tierkommunikation ist sehr klar und gut verständlich.

Ich spreche schon seit Kindheit mit meinen Tieren, wie mit vernünftigen Menschen, schon immer mit der Überzeugung, dass sie den Sinn erfassen von dem was ich erzähle. Und versuche auch sie zu verstehen.

Vielen herzlichen Dank!

Liebe Grüsse
Linda”

“Ich würde gern bei Ihnen ein Basisseminar besuchen. Habe gerade Ihr Buch gelesen – und jetzt haben sie mich noch neugieriger gemacht! Ich würde mich sehr freuen, von Ihnen zu hören! Christiane”

“Liebe Sylvia,

Dein Buch habe ich mir ja bestellt und lese fleißig darin. Spare mir die einzelnen Kapitel immer für Tage auf, an welchen ich nicht so gut zurecht bin. Mich baut das Buch dann mental wieder auf!

Vielleicht schaffe ich es auch irgendwann einmal, einen Kurs bei Dir zu besuchen. Fühl Dich aus der Ferne fest gedrückt.

Alles Liebe ♥ Simone”

“Liebe Sylvia,

Ich bin an Ihrem Buch interessiert!

Ich sehe mich auch berufen, Tieren zu helfen- da sie keine/kaum Unterstützung haben. Ich finde, wir als Menschen haben die Pflicht, respektvoll und liebevoll mit Ihnen umzugehen und sie als gleichwertig an zu erkennen und Ihnen alle Rechte für ein würdevolles Leben zu geben. Dafür möchte ich mich zukünftig vermehrt einsetzen – gerade in Hinblick auf unsere “Nutztiere”.

Ihr Handeln und Sein ist wirklich wertvoll und wichtig. Durch Ihren Mut und Ihre Hingabe, uns Menschen daran zu erinnern, was alles möglich ist, wenn wir unseren Herzen folgen. Dafür möchte ich mich bei Ihnen bedanken!

Liebe Grüße, Liane”

Ich durfte mit Krümmel sprechen, dieser unglaublich wundervollen und so lieben und sanften Seele ♥ Er kommt ursprünglich aus Griechenland und hat leider nicht nur Gutes erlebt, so dass er auch seine Ängste und Unsicherheiten hat vor vielen Dingen und Situationen.

Doch seine Menschin hat ihn gefunden und er sie… Es war Liebe auf den ersten Blick, nachdem ihr Seelenpferd gestorben war, das sie so lange begleitet hat. Ja, Zufälle gibt es nicht. Es sollte genau so sein!

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation mit Krümmel, der eigentlich May Way heißt… Genau das ist es, euer gemeinsamer Weg! Und das ist auch das Schönste, was ich ihm sagen durfte… wie sehr er geliebt wird und dass er für immer bleiben darf!

Ich wünsche euch Alles Glück der Welt liebe Kathi!

“Liebe Sylvia,

ich bin so berührt von seinen Worten…. .

Ja er ist in der Tat ein kleiner Prinz, etwas ganz, ganz Besonderes!

Ich musste lachen, als ich das mit dem “Hut” las :-) Damit meint er bestimmt seine Fliegenmaske, da er die Kriebelmücken gar nicht mag. Und um seine Ohren und Augen davor zu schützen, hat er auf der Koppel eine Fliegenmaske an.

Dass er in der Vergangenheit kein einfaches Leben hatte, dachte ich mir schon. Und gerade, dass er sich trotz allem sein offenes, neugieriges Wesen bewahrt hat, finde ich um so erstaunlicher an ihm.

Auch als er den Vorfall mit der Puppe geschildert hat. Das ist leider Gottes eine weit verbreitete Methode, um ein Pferd an etwas auf seinem Rücken zu gewöhnen. Es wird eine Puppe auf den Sattel festgebunden und los gehts.

Die Beschreibung der Landschaft passt auf seine Herkunft aus Griechenland!

Dass er rechtsseitig so viele Blockaden hat, erklärt auch, warum er sich beim Reiten auf der linken Hand schwer mit der Biegung tut und auf die linke, nicht blockierte, Schulter fällt. Aber das werden wir beheben.

Und ja, er geht wirklich wie ein staunender, kleiner Junge durch die Welt! Auch wenn ihm ein Gegenstand zuerst Angst macht, er nimmt dann all seinen Mut zusammen und schaut sich den Gegenstand an!

Unser Vertrauen zueinander wird mit der Zeit wachsen, es ist ein Prozess. Und ja, er hat damit recht, dass ich auch oft unsicher bin. Aber wir sind auf einem guten Weg und ich bin davon überzeugt, dass er im Laufe der Zeit noch um einiges gelassener werden wird. Und ich auch. :-)

Ich danke dir so sehr, dass du mit meinem Krümmel gesprochen hast. Für mich ist jetzt sehr vieles verständlicher!

Gerne darfst du das veröffentlichen.

Ganz liebe Grüße

Katharina & Krümmel”

Vor einiger Zeit habe ich mit Smoky gesprochen. Es ging um die Probleme, die er beim Aufsteigen machte und auch bereits beim Satteln. Alles wurde bereits probiert/verändert (Sattel usw.) und so wurde ich um Hilfe gebeten. Smoky ist eine unglaublich liebe und sensible Seele und ich habe beim Hineinfühlen einige körperliche Beschwerden gespürt, aber vor allem, dass er sehr viel Sicherheit braucht und die Unsicherheit, Anspannung, ja die Gefühle und Gedanken seiner Besitzerin übernimmt/spiegelt.

Es ist so toll, was sich verändern kann, wenn die Tiere gehört werden und durch die Bewusstwerdung der Menschen. Ich freue mich sehr, dass das Problem dadurch gelöst werden konnte! Danke von Herzen für diese schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Smoky ♥

“Liebe Sylvia,

Sie hatten ja mit meinem Pferd Smoky kommuniziert, wegen dem Problem mit dem Aufsitzen.

Ich hatte mit ihm ein paar Wochen nach der Kommunikation einen Termin beim Osteopathen. Wieder hatte er keine Schmerzen (leichte Verspannungen im Rücken, wie sie geschrieben hatten) festgestellt. Auch die Blockaden, von denen sie geschrieben hatten, stellte er fest und konnte sie beheben. Die inneren Organe, fand er unauffällig.

Ich hatte Smoky aber eine Nahrungsergänzung, welche gut für den Magen ist gefüttert. Ich sitze auch immer etwas von einer erhöhten Stelle auf. Genützt hatte alles nichts, so stieg er sogar mal leicht beim aufsitzen und ich habe ehrlich gesagt dann wütend reagiert und ihm alle Schande gesagt. (Ja, ich weiss…) Ich stellte fest, je mehr ich mir Sorgen machte und fast nicht mehr aufzusitzen getraute, desto schlimmer wurde es.

Und tatsächlich, nach meiner ärgerlichen Reaktion konnte ich wenige Minuten später problemlos aufsitzen und ich habe ihn überschwenglich gelobt. Und ich denke, ich habe die Lösung gefunden. Es ist ihm etwas unangenehm, wenn ich aufsitze, ich suche mir deswegen immer etwas Erhöhtes. Aber das Hauptproblem war meine Unsicherheit!

So wie sie es auch erwähnten, liebe Sylvia. Seit ich sage: Du stehst, ich sitze auf und fertig, und das genau so mache, ist das Problem praktisch verschwunden. Natürlich achte ich immer noch darauf, ganz vorsichtig zu Satteln usw. aber ich mache selbst kein Aufhebens mehr drum.

Ich möchte Ihnen nochmals von Herzen danken, Ihre Kommunikation mit Smoky hat die Sache in die richtige Richtung gelenkt!

Liebe Grüsse

Linda”

Caro hat nichts Gutes erlebt in ihrer Vergangenheit und viele Ängste und Schatten auf ihrer Seele mitgebracht… “Die Menschen sehen unsere Seele nicht…” Ja, viel zu oft werden sie nur benutzt, die Tiere, und ausgebeutet. Nun ist sie endlich angekommen, bei ihrem Menschen, der sie wirklich sieht und so sehr liebt… weil Seelen sich finden, die zusammengehören, um gemeinsam heilen zu dürfen.

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Caro ♥ Danke für das berührende Bild! Ich freue mich so sehr, dass sich so viel lösen durfte dadurch…

“Liebe Sylvia,

ich kann nicht in Worte fasse, wie sehr ich Ihnen danke. Dafür gibt es keine Worte. Es ist so wunderbar, dass ich Sie auf Facebook gefunden habe. Ich danke dem Universum dafür.

Als ich Ihr Gespräch mit Caro gelesen habe, konnte ich kaum etwas sehen, da ich die ganze Zeit weinen musste. Das ging noch 1 Woche so und auch heute noch, berühren mich Ihre Worte in den Tiefen meiner Seele.

Inzwischen war ich nicht untätig. Ich hatte vorletzte Woche eine Physiotherapeutin da, und diese hat alle Verspannungen, die Sie mir geschrieben hatten, bestätigt. Die Blockaden wurden von ihr gelöst. Eine schlimme war im Nacken, weil sie durch ihre Kopfscheuheit mehrere Halfter zerrissen hat und sich dadurch der Schleimbeutel im Nacken entzündet hat.

Letzte Woche war die Tieräztin da. Ich stellte schon lange fest, dass die Caro immer tränende Augen hat, (das haben Sie auch gefühlt) eine verstopfte Drüse am Ohrmuschelrand und eine Schwellung am Hals. Ich konnte alles abklären lassen und es hat sich alles bestätigt, was Sie gefühlt haben.

An dem Tag, als ich Ihre Mail gelesen habe hat die Caro schon am Eingang an der Durchgangsschleuse auf micht gewartet. Jeden Tag wartet sie jetzt auf mich. Es ist so wunderbar. Früher stand sie immer allein, aber jetzt fängt sie an, mit anderen Pferden (noch sehr vorsichtig) zu spielen.

Sie schaut mich mit ihren wundervollen Augen an und es ist so ein verstehender Blick. Als ich sie übernommen habe, waren ihre Augen immer von Panik erfüllt und man sah nur immer den weißen Rand. Mir wurde viel gesagt damals, dass sie hysterisch, eine Furie, Boxenscheu etc. sei. Mir war von Anfanf an klar, dass sie einfach eine verzweifelt Seele war und ich habe mich in ihr gesehen.

“So oft träumte sie sich weit weg, einfach grenzenlos zu laufen, Leben in der Natur, Ursprünglichkeit! Fernab von Menschen, Belastungen, Gedanken und Sorgen. (Vielleicht ist das auch Ihr Traum?)” Ja, das ist auch mein Traum.

Das Leben hat mir viel abverlangt und im Lauf der Jahre haben sich immer mehr Splitter von meiner Seele gelöst. Ich bin mir vorgekommen wie Frodo in Herr der Ringe, als er sagt: ich bin allein in der Kälte und Dunkelheit, ich rieche und schmecke nichts mehr.

So ging es mir auch. Ich habe nur noch funktioniert, all die Jahre… Ich wollte nicht mehr… und Caro hat mir im wahrsten Sinn des Wortes mein Leben gerettet. Manchmal kann ich auch wieder lachen, besonders wenn sie ihre Grimassen schneidet. Ich glaube, sie macht das absichtlich, damit wir beide lachen können.

Liebe Sylvia, das alles haben Sie möglich gemacht! Wir haben noch zwei Hunde aus einer Tötungsstation in Kroatien. Durch meine ganze Veränderung mit Caro und auch, weil ich Ihr Buch lese kommt es mir so vor, als wenn mich meine zwei Lieblinge anders anschauen würden. Als wenn sie denken würden, endlich bist du wieder da.

Vielen herzlichen Dank und ich melde mich bestimmt bald wieder.

Es grüßt Sie herzlich in inniger Umarmung ♥

Lydia

P.S. Die Tiere waren schon seit meiner frühesten Kindheit immer meine Retter. Vielleicht schaffe ich es einmal, an Ihrem Seminar teilzunehmen. Ich würde es so gerne lernen, mit ihnen zu reden.

Wenn es hilft, dass andere Menschen von Ihrer wunderbaren Arbeit erfahren, können Sie gerne meine Zeilen veröffentlichen. Ich lese auch von den Erfahrungen anderer und das hilft mir sehr.

Oft haben die Tiere Botschaften für uns Menschen und Viele fragen sich gerade in diesen Zeiten, was die Tiere sagen…

„Also erst mal… Nicht verzagen! Und vor allem loslassen, du hältst immer noch fest an dem, „wie es war“. Doch das kommt nie wieder! Du musst dich ausbreiten, wie die Flügel des Adlers… deinen Geist weiten. Dich von einem Ort lösen, an dem du scheinbar „bist“ und vor allem Grenzen auflösen… allen voran Deine. Weg vom Haben, zum Sein. Weg vom wollen (planen, verstehen), weg vom müssen, weil es das ist, was dich einengt. Lass es fließen, schweben… und vertraue, dass es dich trägt (so wie der Adler). Dann zeigt sich der Weg.“

Danke Faro… wundervolle weise Seele ♥