Danke von Herzen für die so schöne Rückmeldung zu meinem berührenden Seelengespräch mit Nico, der leider nach schwerer Krankheit viel zu früh über die Regenbogenbrücke gegangen ist und wo so viele Fragen und unendliche Trauer zurückblieben. Und ja, sein Freund und er kannten sich bereits und sie laufen nun gemeinsam über die grünen Wiesen ♥

„Liebe Sylvia,

vorab ganz lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, um mit Nico in Kontakt zu treten. Ich habe mir seine Antworten mehrfach durchgelesen, brauchte jedoch ein paar Tage, um mich zurück zu melden.

Ich bin wirklich sehr froh, mit deiner Hilfe nochmal eine andere Art von Kontakt zu ihm gehabt haben zu können. Seitdem fühle ich mich ihm näher denn je, seitdem sein Körper nicht mehr bei mir ist bzw. „nur noch“ seine Asche.

Ich danke dir wirklich vom ganzen Herzen, die Worte haben mich zwar emotional unheimlich aufgewühlt, jedoch helfen sie mir langfristig so sehr, besser damit umgehen zu können. Vielen lieben Dank!

Eine Frage habe ich noch; weißt du zufällig, ob er seinen Kumpel, mit dem er auf die Wiese kam, erst dort kennengelernt hat, oder ob die beiden bereits hier bei uns befreundet waren?

Ganz liebe Grüße
Sophia

P.S. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll außer; ganz ganz lieben Dank, du hast mir durch den Kontakt und das Gespräch zu Nico eine riesen Last von meinen Schultern genommen!

Ich habe endlich wieder das Gefühl, mit einem Lächeln im Gesicht an ihn denken zu können, mit der Gewissheit, dass wir uns irgendwann wieder sehen werden.

Ich danke dir wirklich von ganzem Herzen ♥

Ich fand es übrigens auch sehr bemerkenswert, da ich immer diese Vorstellung von der „immer grünen Wiese“ hatte, auf der er nun daheim ist – und genau das ist eingetreten, genauso habe ich es mir gewünscht!

Natürlich darfst du gerne meine Zeilen veröffentlichen, ich hoffe sehr, dass dadurch vielleicht noch Unentschlossene diesen Weg gehen – für sich und ihre verstorbenen Liebsten!

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Logi (20), in der es um verschiedene Fragen seiner Menschen ging, wie es ihm geht, was er sich wünscht und braucht, denn es gab in letzter Zeit gesundheitliche Probleme und Sorgen um sein Wohlbefinden. Deshalb habe ich mit ihm auch über einen bevorstehenden Stallwechsel gesprochen, der dann doch früher stattfand, als geplant. Danke für euer Vertrauen ♥

„Meine liebe Sylvia,

Deine Zeilen kamen noch rechtzeitig, denn wir sind bereits am Freitag mit Logi umgezogen, da früher ein Platz im neuen Stall frei wurde.

Am Montag kam der Anruf und Antonia hat vor Erleichterung und Freude geweint und wäre am liebsten sofort umgezogen. Als deine Zeilen dann Dienstagabend eintrafen (ich wusste, dass alles rechtzeitig klappt), war sie vollends happy.

Bis auf das Verladen hat alles ganz wunderbar geklappt! Wahrscheinlich hätte Logi deine Unterstützung wie beim ersten Mal benötigt. Aber Du wusstest ja nicht, dass es schon früher passiert. Es hat drei Stunden gedauert und wir drei waren ziemlich durch.

Aber im neuen Stall angekommen war aller Stress vergessen. Er hat seine alten Kumpels begrüßt und eine wunderschöne helle große Box bekommen. Logi hineingestellt und er fing sofort an, an seinem Heunetz zu zupfen und zu fressen.

Am Montag war unsere THP für Logi da, und dieses wundervolle Pony ist wie ausgewechselt. Viel wacher, interessierter, es ist einfach schön, ihn so wieder zu sehen! Auch sein Darm hat sich beruhigt! Nächsten Montag kommt die Osteopathin für ihn.

Sylvia, was würden wir nur ohne Dich tun? Wir danken dir von ganzem Herzen. Von Herz zu Herz. Und ich hoffe und glaube an ein baldiges Wiedersehen.

Sonnige Grüße und eine herzliche Umarmung

Simone und Antonia

Ps. Ja, es war sehr wichtig für ihn, den Stall so schnell wie möglich zu wechseln und es war sicherlich kein Zufall, dass seine Box schon früher frei geworden ist und du so rechtzeitig mit ihm gesprochen hast.

Wenn du ihn nur sehen könntest! Seine Augen leuchten wieder und wir sind so glücklich, dass es ihm sichtbar wie besser geht und seine verloren gegangene Freude zurückkehrt!“

Ich durfte mit Rudi sprechen. Rudi hat sich verändert, seit sein großer Pferdefreund gegangen ist. Alles hat sich verändert, auch durch den Schmerz und die Trauer seiner Menschen. Plötzlich waren Halt und Sicherheit verloren gegangen, die Rudi so sehr braucht und auch die Ängste kamen wieder, durch das, was er früher Schlimmes erleben musste…

Die Angst, zu verlieren, die Unsicherheit im Außen. Und je schwächer wir sind, desto stärker wollen sie sein, die Tiere, für uns, weil sie uns helfen, uns beschützen wollen. Ja, die Tiere sind so tief mit uns verbunden und Rudi hat mich unglaublich berührt! Liebe Christina, Blue Chip Lobell schaut auf euch und wünscht sich, dass Ihr wieder glücklich seid!

Danke für dein/euer Vertrauen immer wieder und schon so lange Zeit ♥

„Hallo liebe Sylvia,

ich bin so berührt von dem Gespräch. Zugleich schäme ich mich auch, was ich Rudi draußen zugemutet habe. Ich habe ihn in Situationen geschickt, die er gar nicht alleine schaffen kann. Ich habe nur an mich gedacht, war egoistisch, in meinen Gedanken immer woanders, aber nicht im hier und jetzt, bei Rudi.

Ich weiß, dass Rudi Schreckliches erlebt haben muss. Der Tierarzt hat beim Röntgen mal zwei eingedrückte Wirbel gesehen, was von einem Schlag herrührt, sagte er und trotzdem habe ich irgendwann die Verantwortung an Rudi abgegeben und mich dann gefragt, warum er plötzlich wieder in die Leine springt, warum er gestresst und unruhig ist, wo sich doch alles so harmonisch und friedlich entwickelt hat, nachdem er bei uns eingezogen ist.

Liebe Sylvia, ich hätte eigentlich nur mal in den Spiegel schauen müssen um zu wissen…
meine Traurigkeit ist Rudis Traurigkeit
meine Angst ist Rudis Angst
meine Unsicherheit ist Rudis Unsicherheit
meine Launen sind Rudis Launen

Ich weiß, dass ich endlich anfangen muss, die loszulassen, die gegangen sind und muss für die da sein, die mich noch begleiten, die mich immer trösten, für mich da sind und zum Lachen bringen. Unsere beiden Pferde und unsere Hunde Hope, Michel und natürlich mein Rudi.

Liebe Sylvia, ich danke Dir von ganzem Herzen. Du hast mir die die Augen geöffnet!

Ich umarme dich ♥

Alles Liebe Rudi und Christina

P.S. Ich würde mich freuen, wenn du das veröffentlichst. Vielleicht hilft es, zu verstehen, wenn ein Hund sich plötzlich verändert, obwohl wir es sind, die sich verändert haben.

Hast Du mit Rudi am Sonntag gesprochen? Andrea und ich haben im Garten Platten verlegt und Rudi saß in einiger Entfernung. Seine Ohren waren voller Emotionen und es sah wirklich so aus, als würde jemand mit ihm sprechen. Andrea und ich hatten ein Gänsehautgefühl!

Ja, das Mädchen hat den Becher gefüllt, hat ihn dann fallen gelassen, kurz aufgeschrien und den Arm gehoben, weil sie nass geworden ist. Jetzt ergibt Rudis Verhalten einen Sinn.

Im Anhang sende ich Dir mein Lieblingsbild ♥ Es stammt aus einer unbeschwerten Zeit.“

Und ganz oft bin ich total geflasht und tief berührt, wenn ich mit ihnen spreche… wie weise die Tiere sind und welche Botschaften sie für uns Menschen haben…

Wie hier in einer Tierkommunikation mit einem wundervollen Pferdemann, der seinen besten Freund verloren hat… weil Tiere so oft unter negativen Emotionen und Problemen der Menschen leiden müssen…

„Die Menschen sehen nur sich selbst! Sie fühlen nicht, benutzen die Tiere, um ihre zerrissenen Gefühle auszugleichen… weil sie sie nicht wirklich anschauen wollen! Sie werden den Fehler immer im Außen suchen, aber es kommt immer wieder auf sie zurück. Bis sie verstehen und anfangen, an sich zu arbeiten… und bis dahin werden sie nicht glücklich sein können! Sie laufen vor sich selbst davon!

… Die Tiere stellen sich zur Verfügung, damit die Menschen lernen, auch wenn sie selbst leiden! So ist es immer. Und so wird es immer sein… Und ja, ich bin traurig, wir sind traurig, es liegt immer noch wie ein Schleier/Nebel über allem… doch wir sind verbunden! Und wir müssen anfangen, wieder nach vorne zu schauen!“

Und dann sagte er noch, als es um das Lernen bei den Menschen ging… „Die Energien sind seit einiger Zeit sehr unruhig! Es ist so viel Ablenkung, so viel Durcheinander im Feld und bei den Menschen. Es geht im Moment in erster Linie nicht darum, was irgendjemand lehrt, sondern um Wissen! Das kann man nicht lernen… Es ist die Stille, die Schwingung, die Informationsübertragung, die uns am meisten lehrt, wenn wir ganz bei uns sind!“

Und ja… kurz und bündig… „Die Natur hilft!“ Bei allem!

Letztendlich geht es immer darum, zu vertrauen… „Alles, was wir aus Liebe tun und wenn wir es wirklich fühlen, ohne zu zweifeln… kann nicht falsch sein! Höre immer in dich hinein!“

Danke von Herzen, dass ich das veröffentlichen darf ♥

„Liebe Sylvia, ich danke dir von Herzen für dieses wundervolle Gespräch und danke dir, dass du den Tieren deine Stimme gibst! Sie anhörst und den Menschen hilfst, sie einfach besser zu verstehen. Deine Kommunikation, seine Worte und wundervollen Botschaften habe mich zum weinen gebracht. Er ist so stark und so ein unbeschreiblich liebevoller Begleiter, seine Seele ist so warm, so wundervoll und auch so zerbrechlich und sensibel. Der Nebel/Schleier kann nur dann schwinden, wenn ich die Sonne im Herzen habe. Ich habe ihr die Tür geöffnet und lasse sie wieder in meinem Herzen einziehen. Loslassen und vertrauen ist der Schlüssel! Ich sende dir eine innige Umarmung verbunden mit Dankbarkeit.“