Und ja, ich liebe und sammle oft Steine. Auch sie erzählen eine Geschichte! Liebste Grüße an euch  ♥

17. September 2020 -13:00 Uhr

Vernunft, Ordnung, Weitblick… das sind die Themen der Jungfrau und die Energien dieser schwarzen Mondin unterstützen uns dabei, genau dies jetzt in uns zu finden… denn all die Emotionen, die uns in den vergangenen Monaten im Innen wie im Außen immer mehr im Griff und durcheinander gewirbelt haben waren und sind ziemlich anstrengend…

Zur Ruhe kommen, um den Überblick zu bewahren… Weitblick, um mit etwas Abstand auf die Situation zu schauen, tut uns allen gut und ist sehr wichtig, um unseren weiteren Weg zu sehen… wo wir stehen… wo wir hingehen. Überkochende Emotionen, Wut und Angst helfen hier wenig und halten uns auf Dauer gefangen…

Und genau deshalb ist der analytische Verstand der Jungfrau im Moment sehr hilfreich, um WEITER ZU SEHEN! Wo stehe ich, wo geht es hin, wie mache ich das Beste aus der Situation? Wir alle! Natürlich kann das auch dazu führen, dass wir plötzlich Stopp rufen, um Dinge, die schon lange anstehen, endlich zu bereinigen…

Dann gibt es kein Zurück mehr… Es ist gut und es ist wichtig, um uns zu befreien… unsere innere Mitte wiederzufinden, uns unserer Stärke wieder bewusst zu werden! Die momentanen kosmischen Konstellationen sowie die Elemente Feuer und Erde sind im Moment sehr stark… ja, Mutter Erde unterstützt uns für den Mut und die Kraft, die wir brauchen.

Mars, der seit dem 10. September bis Mitte November rückläufig ist, aber auch Saturn und Pluto zeigen uns jetzt ganz besonders Gegensätze auf und können zu Konflikten führen, aber sie geben uns auch eine große Portion Mut und Selbstbewusstsein, um Veränderungen endlich anzugehen und Vieles, was wir in unserem Leben still hingenommen haben, nicht mehr hinzunehmen.

Das ist das Explosive, das Feuer, das nicht mehr aufzuhalten ist, wenn der Stein einmal angestoßen… Egal, ob gesellschaftlich oder in Partnerschaften, alles ist möglich! Und so heisst es, trotzdem besonnen zu bleiben, denn so Vieles soll genau SO sein… und die kraftvollen Energien für unsere Schöpferkraft zu nutzen, um unsere Vorhaben und Träume endlich umzusetzen… den Weg, der schon lange ansteht!

Und mit diesen magischen Bildern vom heutigen Sonnenaufgang wünsche ich euch einen wundervollen Neumond ♥

(Sylvia Raßloff)

Manchmal ist es so schnell vorbei…

Rigby ist über die Regenbogenbrücke gegangen…

Am Morgen noch war alles ganz normal mit einem wunderschönen Spaziergang… und am Nachmittag ging es Rigby ganz plötzlich sehr schlecht… Viel zu schnell musste er gehen, denn es gab leider keinerlei Hoffnung… Fassungslos und voller Trauer blieben seine Menschen zurück… und das Gefühl, Rigby wurde mitten aus dem Leben gerissen…

Rigby wurde ca. 14 Jahre alt und hat 4,5 Jahre bei seinen Menschen gelebt, die ihn so sehr lieben und ihn zuvor 1,5 Jahre lang täglich im Tierheim als seine Paten betreuten. Ich durfte mit ihm sprechen, da es noch so Vieles zu sagen und zu fragen gab… Der Abschied ging einfach viel zu schnell, viel zu plötzlich…

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner berührenden Seelenkommunikation mit Rigby ♥ Run free… du wundervolle Seele… auf den grünen Wiesen dort! Oh nein, die Seele stirbt nie!

“Liebe Sylvia,

ich danke Dir von ganzem Herzen für die liebevolle Kommunikation mit Rigby und dass wir durch Dich noch einmal mit ihm in Kontakt kommen durften.

Rigby hat das Gespräch offenbar auch gut getan, wenn er nun mit einer noch größeren Leichtigkeit über die Wiesen läuft. Wahrscheinlich war der Abschied für ihn ebenso zu plötzlich, zu schnell, zu unerwartet. Und ja, er war ein starker, selbstbestimmter Hund, der niemals bemitleidenswert sein wollte. Er war ein kleiner Kämpfer, mein kleiner Kämpfer.

9 Wochen leben wir nun schon ohne sein Bellen, ohne seine Krallen auf dem Parkett zu hören, ohne sanft seinen Kopf zu streicheln, ohne ihn im Wald zu sein und noch so vieles mehr. Wir vermissen ihn sehr! Doch durch Dich, Sylvia, haben wir erfahren, dass es ihm gut geht und er dieses unzertrennliche Band zwischen uns genauso spürt. Das tut gut zu wissen.

Noch einmal liebe Sylvia, vielen, vielen Dank für das Gespräch mit Rigby, welches Du so wunderbar in Worte gefasst hast. Ich verneige mich vor dem, was Du mit Deiner Arbeit für die Menschen und ihre Tiere tust!

Herzliche Grüße,

Nadine mit Familie”

Auch im Urlaub gibt es immer wieder zu tun und so sitze ich nach unserem Walk und Kaffee hier im Schatten und arbeite etwas.

Ganz liebe Grüße ♥