Erinnerung…

Danke Silvia für deinen Kommentar dazu: “Ich bin überwältigt ❤❤❤ könnte unzählige Herzen hier hin setzen, aber auch sie könnten nicht ausdrücken, was ich gerade fühle… deshalb nur drei… eins für die, die Hass in Liebe umwandeln, eins für die Freundschaft, die so viel Vertrauen schenkt und eins für dich, liebe Sylvia Raßloff und für alle, deren Herzen gleich schlagen ❤”

Eine liebe Freundin hat mir diese Erinnerung geschickt… 5.000 Menschen, Likes, Follower meiner Facebook-Seite waren es damals am 17.12.2012…

Heute sind wir so viel mehr… deren Herzen gleich schlagen… so Viele, die mir seit Jahren folgen, meine Beiträge lesen, teilen, kommentieren… die mitfühlen, weinen und lachen… oder einfach still dabei sind…

Ich DANKE euch so sehr! Danke für euch!!! Für jeden Einzelnen wunderbaren Menschen, der über die Liebe zu den Tieren zu mir gefunden hat… Danke, dass Ihr mich hier und auf meiner Facebook-Seite begleitet ♥

das sollten wir uns immer wieder bewusst machen… So viel wird gekauft… und weggeworfen, billig hergestellt, ohne Rücksicht auf Mensch, Tier und Umwelt… So Viele sind auf der Suche nach Erfüllung… Doch wir finden sie nicht in Dingen… nicht in Äußerlichkeiten… sondern in Momenten, Begegnungen, Gefühlen… in einer Umarmung, in der Natur… und in der Wertschätzung für all das! Und deshalb sollten wir uns immer wieder fragen… Was brauche ich wirklich? Die wichtigsten “Dinge” sind immer die… die wir im Herzen haben. (Sylvia Raßloff)

Ich wünsche mir nicht mehr, sondern manchmal einfach etwas weniger… etwas stiller, etwas langsamer, etwas bewusster… Ich wünsche mir „Einfach MEHR LEBEN“… für die Natur, die Erde, die Welt, die Tiere.

Was nutzt es, mit Macht Berge zu erklimmen, um dort festzustellen, dass die Luft dünn wird, die Vegetation karger, wir einsam und unglücklich sind, ja, die Verbindung verloren haben… Spätestens dann, wenn uns klar wird, dass wir so Vieles gar nicht wollten… sondern einfach nur leben… im Einklang mit uns und mit allem, was ist.

EINFACH leben… Nicht nach immer mehr, immer höher, immer weiter streben… sondern nach Ausgleich, nach Leben in Harmonie mit allem um uns herum. Die Veränderung beginnt in uns selbst! Es ist der Weg zurück zu wahren Gefühlen, zu Liebe… und dem, was wirklich wichtig ist…

Nein, ich wünsche mir nicht mehr von Dingen… Ich wünsche mir „Einfach-mehr-Leben“… für alle von uns… für diese Welt. Mehr Bewusstheit, mehr Langsamkeit, mehr Freude, mehr Dankbarkeit… um zurückzufinden zur Natur und zum Leben!

(Sylvia Raßloff)