gilt als Sinnbild der Wiedergeburt, der Unsterblichkeit in vielen Kulturen dieser Welt und wird oft als auferstandene Seele der Toten gesehen.

Man sagt, sie sind Botschafter aus der anderen Welt… der Geist der Verstorbenen, die über uns wachen und uns immer wieder besuchen kommen.

Wenn du einen Schmetterling siehst, soll er dich daran erinnern, dass der Tod nicht das Ende ist, sondern der Beginn von etwas Neuem.

Sie zeigen sich, um uns ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, uns die Leichtigkeit und Freude zurückzubringen und uns Sorgen und Trauer zu nehmen.

Schmetterlinge sind Botschafter des Lichts. Sie können ihre Flügel nicht sehen, die so leicht und zerbrechlich sind. Und doch sind sie es, die sich aus eigener Kraft zu vollkommener Schönheit entfalten.

Sie stehen für Freiheit, für Erneuerung… für Hoffnung und Vertrauen…

Seine Botschaft ist: Vergiss nicht, dass du fliegen kannst… Vergiss nicht, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als du sehen kannst. Und vergiss nicht, zu vertrauen! In Deine Kraft!

(Sylvia Raßloff)

Es gibt Zeiten… und so viele Wege im Leben, die nicht leicht sind Manchmal ist es, wie übers Wasser gehen. Du kannst den Grund nicht sehen, nicht wissen, ob du stark genug sein wirst… nicht wissen, ob es dich trägt, wohin es führt, wo es endet. Zögernd bleibst du stehen, schaust zurück… Doch du musst weitergehen – Schritt für Schritt. Nein, du bist nicht allein…

weil es jemanden gibt, der an deiner Seite ist… Es sind die, die auf uns schauen, die tief in unseren Herzen und mit uns verbunden sind… Vielleicht kannst du sie nicht immer sehen… doch sie sind da, jetzt… und dann, wenn du sie brauchst, wenn du nicht mehr weiter weißt… ohne zu fragen. Vertraue! Sie begleiten uns, immer, und besonders dann, wenn es am schwersten ist…

(Sylvia Raßloff)

Meine Gedanken sind bei all den Menschen und Tieren, die von den Überschwemmungen betroffen sind…

Wenn unsere Tiere alt sind, sie körperliche Gebrechen zeigen, sind die Sorgen oft groß und vor allem die Gedanken, wie es ihnen geht, wie sie damit umgehen, dass sie schwächer werden, auch wenn wir alles für sie tun. Und ja, immer öfter denken wir auch über den Abschied nach… Ich durfte mit Balou (12), dieser wundervollen Seele, über all das sprechen. Die Tiere sind so tief mit uns verbunden und er hat mich unglaublich berührt ♥ Es tut den Tieren so gut, gehört zu werden. Danke von Herzen für das Vertrauen und diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation…

“Liebe Sylvia,

bitte entschuldigen Sie, dass ich mich jetzt erst zurück melde. Nach der Kommunikation habe ich einige Zeit gebraucht, um alles sacken zu lassen, mit der Verarbeitung und Bearbeitung zu beginnen.

Ich bzw. wir danken Ihnen von Herzen für diese wundervolle Kommunikation! Das alles hat uns beide so tief berührt und bewegt. Ja, wir sind wahnsinnig tief miteinander verbunden. Das waren wir schon immer, haben uns immer ohne Worte verstanden. Und vom Gefühl her, sind wir es jetzt noch viel mehr. Dafür danken wir Ihnen sehr!

Seit Sie mit Balou gesprochen haben, scheint er viel entspannter, zufriedener, noch freudiger (obwohl er immer ein freudiger, lachender Sonnenschein ist). Es scheint ihm sehr gut getan zu haben, er wurde gehört. Oft schaut er mich mit so einem tiefen, durchdringenden, wissenden, sanft liebenden Blick an… direkt in mein Herz, meine Seele. Unsere Kommunikation ist nochmal mehr intensiviert worden.

Diese Zeilen zu lesen, hat mich teils auch traurig gemacht, ich schäme mich. Zu seinen ganzen Gebrechen und körperlichen Problemen, habe ich ihm durch meine Sorgen, Ängste und Gedanken noch mehr Sorgen, Probleme bereitet, ihn traurig gemacht. Er hat sich sicher sehr hilflos gefühlt. Oft war ich in den Gedanken, aber nicht im Hier und Jetzt. Dieser Gedanke macht mich unendlich traurig.

Zeitgleich haben mich Ihre Zeilen aber auch sehr erfreut. Sie haben bestätigt, dass meine Intuition richtig war. Vom Kopf her war mir der Großteil eigentlich schon völlig klar, habe bereits viel geahnt. Ich weiß nun, dass ich mich nach wie vor auf uns, unsere Kommunikation, unsere Verbindung und die Intuition verlassen kann, vertrauen kann.

Sie haben mir mit Ihren Worten die Augen geöffnet. Natürlich sind wir Spiegel… alleine schon die Tatsache, dass unsere körperlichen Beschwerden zu einem großen Teil identisch sind… Nun scheinen wir beide beruhigter.

Ihre Worte haben dazu beigetragen, dass ich die ganze Situation besser annehmen kann, positiver und entspannter bin. Ich habe eine andere Sichtweise bekommen, der Fokus liegt jetzt auf anderen Dingen. Nämlich den kleinen, wunderschönen Momenten, die wir gemeinsam erleben dürfen. Auch, wenn Spaziergänge aktuell nicht mehr dazu gehören.

(Mit Balou´s Einverständnis habe ich aber einen Jogger gekauft, so dass wir unsere vier Wände mal verlassen können, er seinen geliebten Wald besuchen kann, ohne selbst laufen zu müssen. Er sollte bald eintreffen, bin gespannt :-)). Mir gelingt es von Tag zu Tag besser und das überträgt sich natürlich auch auf meinen Schatz.

Wir können beide besser damit umgehen, sind beide zufriedener, dankbar, glücklich. Ich kann es gar nicht in Worte fassen.

Von Herzen DANKE!!! ♥

Eine herzliche Umarmung von

Balou & Katrin

Danke von Herzen für diese so schöne und berührende Rückmeldung zu meiner Energiereise für Mensch & Tier ♥

“Hallo liebe Sylvia,

Mick, Beemo und ich wollten dir kurz Rückmeldung zu unserer Energiereise geben. Während der Reise waren wir noch im Urlaub auf Fehmarn und in unserem Wohnwagen.

Beemo lag ganz ruhig auf dem Bett und Mick auf dem Boden. Ich saß auf der Rundsitzecke. Mick hat während der Reise immer wieder kurz geknurrt, wie wenn er irgendwas wahrnimmt, was er nicht einordnen kann.

Ich habe ein leichtes Kribbeln an den Armen und Fingern wahrgenommen. Zu Beginn der Reise waren auf einmal meine beiden verstorbenen Hunde da. Vor allem Speedy, der 9 Monate vor Rusty gegangen ist, war sehr präsent.

Sie haben zu mir gesagt, dass ich nicht immer so traurig sein soll und das sie immer bei mir sind und ich sie jederzeit um Hilfe bitten kann. Das war sehr berührend für mich und ich konnte natürlich meine Tränen nicht zurückhalten.

Die Tage nach der Reise habe ich bei Mick wahrgenommen, dass er beim Gassi gehen ruhiger ist. Mein Mann hat sogar zu mir gesagt, was denn mit Mick los sei. Bei Beemo habe ich nicht viel gemerkt, aber er ist ja sowieso viel ausgeglichener und ruhiger als unser Mick.

Gerne darfst du meine Zeilen veröffentlichen. Ich würde gerne morgen mit Mick noch einmal bei der Energiereise mitmachen.

Ganz liebe Grüße Grüße

Mick, Beemo und Rena”

Gerade habe ich wieder einige Notfälle, kranke Tiere, Sterbebegleitungen… und ja, die Tiere übernehmen sehr viel von uns Menschen, besonders in dieser Zeit.

Für alle, die jemanden vermissen…

Sie wünschen sich so sehr, uns wieder glücklich zu sehen…

dass wir all das tun, was wir mit ihnen getan haben. Die Wege gehen, die wir gemeinsam gegangen sind, die Feste feiern, die wir feierten, so wie immer… dass wir uns nicht verschließen, sondern so viel lieben und leben, wie es nur geht! Dass wir die Momente genießen, so wie sie es uns beigebracht haben, dass wir stark sind, frei und lebensfroh. Dass wir sie fühlen, sehen, so, als wären sie noch da… und das sind sie auch, unsere wunderbaren Weggefährten, die das Leben so sehr liebten, das Lachen! Diese Meister des Augenblicks, die uns immer wieder abgeholt haben aus den Gedanken… ins Hier & Jetzt!

Sie wünschen sich, dass wir uns erinnern mit einem Lächeln… an diese Momente, Augenblicke, Zeiten, wo wir nichts dachten, nur fühlten, uns fallen liessen ins JETZT mit ihnen… in denen wir so unendlich glücklich waren! Dass wir diese Welt, diese Magie als Wahrheit erkennen… und das Gefühl ganz tief in unseren Herzen bewahren. Sie wollen nicht, dass wir weinen! Denn sie sind nicht weg! Wenn wir die Augen schließen, sehen wir das Leuchten in ihren Augen, sehen sie über Wiesen rennen… Nein, es ist kein Traum. Es sind nur unsere Tränen, die uns trennen… von all dem, was wir mit ihnen verbinden, überall, wo wir sie finden.

Es liegt an uns, sie nicht traurig zu machen… Sie wünschen sich so sehr, dass wir glücklich sind… wenn sie auf uns schauen, uns besuchen. Dann können auch sie es sein… und auf ihrer Seelenwanderung dem Weg der Seele folgen… wie auch wir. Es ist das, was sie sich von uns wünschen… dass wir UNSEREN Weg weitergehen. Bis wir uns wiedersehen.

(Sylvia Raßloff)