Emmy ist gestern über die Regenbogenbrücke gegangen. Im Dezember wäre sie 5 Jahre alt geworden, doch leider war sie schwer erkrankt und es gab keinerlei Hilfe mehr. Ich habe mit ihr gesprochen und durfte sie und ihre Menschen auf diesem letzten Weg begleiten. Danke von Herzen für dein/euer Vertrauen liebe Kim. Ich umarme euch und wünsche viel Kraft…

Run free Emmy… wundervolle Seele… auf den grünen Wiesen dort ♥

“Liebe Sylvia,

Emmy ist heute Mittag ganz friedlich im Garten in der Sonne eingeschlafen…

Wir saßen den ganzen Vormittag mit ihr im Garten, sie hat die Sonne nochmal genießen können, sie hat es geliebt in der Sonne zu liegen… als der Tierarzt kam hat sie uns nochmal abgeschleckt… sie war ganz entspannt, hat nochmal einen tiefen Seufzer gemacht und ist dann für immer eingeschlafen….

Sie sah so zufrieden aus, wie du gesagt hast, man hat ihre Erleichterung angesehen und gespürt….

Es war ein schwieriger Tag, wir haben viel geweint aber zugleich sind wir auch erleichtert, weil wir wissen dass es die richtige Entscheidung war ♥

Ich danke dir von Herzen, dass du Emmy begleitetet hast. Du weißt gar nicht, wie sehr uns das geholfen hat. Ohne dich hätte ich nicht so stark sein können.

Ich kann nicht oft genug danke sagen… Du bist ein wundervoller Mensch – Danke liebe Sylvia

Ich sende dir eine herzliche Umarmung!

Kim”

Viele Seelen machen sich im Moment auf den Weg, Menschen und Tiere, oft zu früh, oft sehr plötzlich…

Ich sende allen, die sich verabschieden müssen, die jemanden vermissen, eine stille Umarmung!

Ja, sie begleiten uns weiter, auch wenn wir sie nicht mehr sehen können. Die Seele stirbt nie, sie kehrt zurück nach Hause.

Ich durfte mit Emma sprechen. 23 Monate waren ihr nur bei ihren Menschen und in diesem Leben gegeben, bevor sie wieder gerufen wurde, zurückzukehren. Emma war schwer krank. Ja, es sind immer die besonderen Engel, denn sie wurde geschickt, um ihre Menschen über eine sehr schwere Zeit zu begleiten, diese wundervolle Seele ♥ Danke von Herzen für diese Zeilen aus der so schönen Rückmeldung zu meinem berührenden Seelengespräch…

“Liebe Sylvia,

vielen lieben Dank für das gefühlt überfällige Gespräch mit Emma und auch danke, dass du es noch vor deiner Auszeit geschafft hast.

Ich musste mir die Zeilen erstmal ein paar mal durchlesen. Ich war so sehr berührt. Ich bin es immer noch. Aber gleichzeitig fühle ich mich leichter als zu vor und beruhigt. Beruhigt, dass ich weiß, es geht meiner Maus gut. Und dass wir alles richtig gemacht haben.

Jetzt einmal zu dem was du bei Emma gespürt/gesehen hast. Ja, es war eine sehr schwere Zeit für mich/uns, wo sie mir so viel Halt und Zuversicht gegeben hat, dass ich einfach froh war, das sie bei mir war.

Ab Februar 2020 fing es, mit Emma’s 2. Läufigkeit an, dass sie sich veränderte. Was wir auch mir ärztlicher Untersuchung auf die Läufigkeit geschoben haben. Am Ende der Läufigkeit bekam Emma dann Krampfanfälle.

Durch weitere Untersuchungen kam dann beim Ultraschall raus, das Emma’s Eierstöcke verändert waren, und sowas wohl leichte Anfälle hervorrufen kann. Also haben wir sie kastrieren lassen. Aber die Anfälle und weitere Symptome wurden nicht besser sogar schlimmer, Lahmheit auf der rechten Seite, Inkontinenz usw.

Dann mussten wir ins MRT, dort zeigte sich dann, wie du es auch gesehen hast, der Tumor. Die ganze linke Hirnhälfte war davon betroffen und auch rechts waren Stellen im Hirn betroffen.

Sie veränderte sich auch schon vom Wesen. Es wurde uns geraten sie einzuschläfern…

Ich bin so froh, dass sie dabei nichts mitbekommen hat und es ihr danach gleich gut ging. Das war ein ständig kreisender Gedanke.

Es war sehr emotional, das alles zu lesen, aber wie ich schon schrieb, geht es mir endlich besser, ich bin beruhigt und froh, denn ich weiß genau, welchen Hund du mit ihr gesehen hast. Meine erste Goldi Hündin Aika. Sie ist gestern vor 5 Jahren von alleine eingeschlafen. Sie ist knapp 11 Jahre alt geworden.

Sie war auch eine wirkliche Seelengefährtin und hat mir alles bedeutet. Wir haben immer gesagt, ein bisschen von ihr war auch in Emma. Es ist, wie das was Emma sagte, Seelen, die zusammengehören, können sich nicht verlieren.

Und ja, Emma war eine lebensfrohe verrückte Maus! Als du beschrieben hast, wie sie auf dich zugerannt kam, musste ich lachen. Denn sie hat immer Vollgas gegeben und schnelles Rennen war gefühlt ihre Leidenschaft und ihr Lachen begleitete sie dabei immer. Ich habe es so sehr geliebt, wenn sie so lebensfroh war.

Ich danke dir so von Herzen für diese tolle Erfahrung und dieses tolle Gespräch mit meiner wunderbaren Emma. Dieses Gespräch gibt mir wirklich innere Ruhe. Zu wissen es geht ihr gut, und wir haben alles in unserer Macht stehende getan, um ihr ein gutes Leben zu geben.

Glaub mir, liebe Sylvia, wenn irgendwann mein nächster Hund kommt, wirst du defintiv wieder von mir hören, ich bin überwältigt von deinen Seelengesprächen und finde es eine unglaubliche Möglichkeit, so seinen Hund mit einem sprechen zu lassen.

Wir bedanken uns von Herzen, auch mein Mann war extrem berührt und dem aufgeschlossen, was ihm normalerweise nicht leicht fällt.

Ich wünsche dir eine schöne Auszeit und genieße es.

Vielen lieben Dank! ♡♡

Ganz liebe Grüße
Nadine

P.S. Ich muss sagen, dass ich mir das Gespräch immer wieder durchlesen muss, und bin einfach fasziniert davon. Wie erleichtert ich auch einfach bin. Und wie glücklich, dass meine beiden tollen Hunde zusammen sind. Das habe ich mir die ganze Zeit so vorgestellt und gewünscht und dass es so ist, bringt mir ein Grinsen ins Gesicht.

Ich danke dir nochmal aus tiefstem Herzen für dieses Gespräch und diese Erfahrung. Du machst das einfach ganz toll. Ich sende dir eine feste Umarmung zurück. ♡”

Ich durfte mit Max sprechen. Er war ein freilebender Kater, der den Weg zu seinem Menschen vor vielen Jahren fand. Oh ja, er war und ist ein großer Lehrer und jeden Tag hat er gezeigt, was es heißt, bedingungslos zu lieben. Er hat die Menschen im Herzen berührt! Und auch wenn er nun in seine Seelenheimat zurückgekehrt ist, so begleitet er sie doch weiter, bis sie sich wiedersehen, wenn es an der Zeit ist.

Danke von Herzen für die so schöne Rückmeldung zu meinem Seelengespräch mit Max, der mich sehr berührt hat mit seiner Weisheit und seinen wundervollen Botschaften. Ja, die Tiere sind die größten Heiler und das war er, er hat Stärke gelehrt, Mut, aber auch zu vertrauen in die Intuition und das, was wir fühlen! Und das Wichtigste: Sich selbst zu lieben und ganz klar Grenzen zu setzen bei Menschen und Dingen, die uns nicht gut tun! Danke liebe Gabriele & Max ♥

“Liebe Sylvia,

DANKE aus tiefsten Herzen für die Kommunikation mit meinen geliebten Max.

Sie haben ihn ganz genau beschrieben, er war sehr zielstrebig, freiheitsliebend, selbstbewusst, in sich ruhend und unglaublich ursprünglich und sehr weise. Genauso war/ist er.

Und JA, ich denke sehr oft an meinen Max und sitze auf den Plätzen im Garten, wo wir oft gemeinsam saßen und blicke in die Ferne.

Das vermisse ich sehr, oft kam mein Max zu mir, gab mir zu verstehen, jetzt ist Schluss mit Arbeit und CHILLEN ist angesagt und dann gings ab auf die Couch und er legte sich auf mich drauf, von Herzschlag zu Herzschlag und sofort war ich ganz bei mir und einfach nur glücklich, daß mir dieser kleine große Kerl, soviel LIEBE schenkte. JA unsere LIEBE ist unendlich und da kommen mir die Tränen, weil ich so eine tiefe LIEBE zu ihm spüre, die ich so selten in der Menschenwelt fühlen konnte. Bei Ihnen, liebe Sylvia fühle ich diese Liebe auch.

Ich gehe jeden Tag meine 1,5 Stunden in die Natur raus. Ich kann gleich von meinen Haus weggehen und dabei überquere ich immer einen kleinen Bach, der gleich neben meinen Haus liegt und wo ich barfuss durchlaufe, mein Max hat mich sehr oft begleitet und er saß dann 1,5 Stunden neben dem Bach und hat auf mich gewartet und ging dann wieder mit mir zum Haus rüber. Das hat mich jedesmal so sehr berührt.

Kurz nachdem er gestorben ist, fand ich im Garten draußen, da wo er immer gelegen ist, weisse Federn und ich wußte, das ist ein Zeichen von meinen Max. Und zwei Wochen später lagen dann auf der anderen Seite des Baches viele weisse Federn direkt vor meinen Füssen und ich hörte ihn, wie er zu mir sagte: Gabriele jetzt ist es kein Problem mehr für mich, dich auch auf die andere Seite des Baches zu begleiten, denn jetzt bin ich grenzenlos.

Ich stand einfach da und die Tränen rollten über mein Gesicht. Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen und die Tiere und die Natur waren ein großer Zufluchtsort für mich, denn dort fühlte ich mich immer ZUHAUSE und in Ordnung, so wie ich bin. Ich dachte immer, ich bin nicht richtig, weil ich so anders war, als meine Familie, weil ich viel zu viel fühlte und mir immer wieder gesagt wurde, daß das alles Blödsinn ist.

DANKE FÜR ALLES was Sie mir übermittelt haben liebe Sylvia, es macht mich sehr, sehr glücklich, daß mein Max stolz auf mich ist, denn er ist mein großes Vorbild und ich werde mein Bestes geben, den Weg zu gehen, denn er mir jeden Tag vorgelebt hat. Er hat mir immer aufgezeigt, daß ich mit dem richtig liege, das am Ende des Lebens, nur das zählt, welche Spuren man in den Herzen der Wesen hinterläßt und es kein Blödsinn ist, zu fühlen und seinem Herzen zu folgen. Mein geliebter Max hat mein Herz geheilt, hat mich wirklich und wahrhaftig gesehen und geliebt und dafür bin ich ihm auf EWIG DANKBAR.

Tiere berühren was in mir, daß ich nicht beschreiben kann, aber fühlen, und mein Wunsch wird immer größer, in Richtung der Tierkommunikation zu gehen. Ich umarme Sie ganz herzlichst und sage DANKE FÜR ALLES UND NOCH VIELES MEHR.

Sie sind ein wunderbarer Mensch, aus dem soviel LIEBE und WEISHEIT spricht.

Ganz liebe Grüße
Gabriele

P.S. DANKE für Ihre Rückantwort, über die ich mich sehr freue. Ja, Max ist ein großer Lehrer und er unterrichtet mich auch weiterhin. Das macht mich unendlich glücklich, stolz, demütig und dankbar.

Bei den Tieren und in der Natur fühle ich mich so ganz und gar ZUHAUSE, wahrhaftig gesehen und unendlich geliebt.
Ganz dicke Umarmung zurück und ich wünsche Ihnen viel Freude bei Ihrer wertvollen und tollen Berufung, die sie leben. Sie sind ein Segen für diese Welt und allen Wesen, die Ihnen begegnen dürfen.

DANKE, daß es sie gibt. DANKE Max, daß DU mich zu Sylvia geführt hast!”

Danke für diese berührenden Zeilen, als Nachruf für eine wundervolle Seele ♥ Danke liebe Andrea, so lange kennen wir uns schon… So lange habe ich euch begleitet… Im Herzen verbunden!

“14 Jahre und 316 Tage WIR……

Meine kleine Pusteblume… der erste Abend ohne dich… die erste Nacht ohne dich….. der erste Morgen ohne dich… es ist schwer, wirklich.

Ich bin heute Nacht immer aufgewacht… und habe dich gesucht… wie in den letzten Wochen, als es dir dich nicht mehr so gut ging. Michel hat auf deinem Platz gelegen….

Wir hatten gestern noch einen ganzen Tag, um uns auf deinen Abschied vorzubereiten…. aber man kann sich gar nicht vorbereiten. Wir haben aber nochmal eine Zeitreise gemacht…. wir beide.

Was uns da alles eingefallen ist… 14 Jahre und 316 Tage WIR….

Wie viele Namen ich dir in dieser Zeit gegeben habe… Sahn…Zähnchen…. Sissibu…. Pitu…. und wenn du wieder mal Blödsinn angestellt hast Hope. Du warst und bleibst meine kleine Pusteblume.

Wir haben so viel gemeinsam erlebt, und ich bin so Dankbar für all die Jahre. Du wirst mir so unendlich fehlen! Dein Geruch… dein weiches Fell… die vielen Punkte auf deinen Beinen, die ich immer versucht habe zu zählen… deine frechen 5 Minuten… dann standen immer deine Haare am Kopf hoch… Alarmstufe violett habe ich immer gesagt.

Du bist gestern so friedlich in meinen Armen eingeschlafen. Du konntest direkt aus dem Fenster schauen… in den Himmel. Der Himmel war von klein an schon immer deins… Stundenlang hast dort immer hinauf geschaut. Und so bist du gestern auch gegangen.

Michel und ich sind heute in unserem Wald deine Lieblingsrunde gegangen, leider konntest du diese schon lange nicht mehr gehen… war sie doch mittlerweile zu groß für dich.

Jetzt läufst und hüpfst du wieder über grüne Wiesen… das LIEBST du… und ich freue mich für dich! Dankeeeeeeee für alles Hope, für 14 Jahre und 316 Tage

Meine kleine Hope…. irgendwann sehen wir uns wieder. Ich vermisse DICH ♥

Liebe Sylvia, es war so wundervoll, dass du an unserer Seite gewesen bist und Hope mit deiner Hilfe so friedlich fliegen durfte. So wundervoll friedlich habe ich es mir immer für sie gewünscht. Danke für deine Kommunikation, deine Heilreisen und dass du sie zu ihrer letzten Reise begleitet hast. Und für alles, was du mir gestern im Laufe des Tages mit auf den Weg gegeben hast. Ich bin so unsagbar froh, dass es dich gibt!

Ich umarme dich ganz Doll. Danke für deine Begleitung und alles was du für uns getan hast!

Andrea”