Danke von Herzen für diese erneute so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation und energetischen Unterstützung für Balou ♥ … und für die berührenden Bilder vom gestrigen Sonnenuntergang…

“Schau, wie er in den Himmel schaut…! Es war ein so ein wundervoller Abend! Balou ist minutenlang so gestanden und hat einfach nur geschaut… Ich konnte meine Tränen nicht mehr halten… Es war so berührend, so schön, es mit ihm erleben zu dürfen 💕 Er hat sich zu mir gekuschelt, als ich geweint habe… Hab mich bei ihm entschuldigt und gesagt, dass ich einfach nur so unendlich dankbar bin… Am 11.11.18 hätte er Termin gehabt… und ich darf immer noch mit ihm genießen! Es war übrigens der Ort, wo ich auch die Nachricht über Gismos Tod erhalten habe 2016… und ich wollte unbedingt heute da hin. Es war unbeschreiblich schön! Ich danke Dir, liebe Sylvia… für alles!”

“Guten Morgen liebe Sylvia….

sehr gerne kannst Du die Bilder veröffentlichen… Du stehst uns ja schon so lange zur Seite und bist sofort da, wenn wir Dich brauchen 💕 Danke!

Nun sind es schon 3 Monate, die ich mit meinem Balou noch zusammen sein darf … Jeder Tag ist ein Wunder und ich bin so dankbar für die Zeit mit Ihm! Die Gespräche mit Balou und auch die Heilreisen haben ihm so gut getan und so sehr geholfen! Als es ihm jetzt schlechter ging, warst Du auch wieder für uns da… Er konnte nur noch schwer aufstehen und die Nächte waren kurz und sehr anstrengend für ihn. Auch dieses Mal hat sich Balou nochmals so schön erholt. Er steht deutlich besser auf, wir haben ruhigere Nächte, er ist insgesamt viel entspannter und darüber sind wir richtig glücklich. Uns ist es zwar bewusst, dass “der Tag” kommt… umso mehr genießen wir jetzt jeden Augenblick zusammen.

Ja, die Momente mit Balou werden immer “intensiver”… Ich liebe diesen Hund so sehr… ❤ Würde ihm jeden Wunsch erfüllen… auch wenn es “nur” der Spaziergang im Sonnenuntergang ist, den wir gestern an unserem Lieblingsort erleben durften. Genau so hatte sich Balou das in seinem Gespräch mit dir gewünscht! Es war wunderschön!!! … Und dann hat er plötzlich ewig lang in den Himmel geschaut… Da sind dann die Tränen gelaufen. Fast 15 Jahre… und hoffentlich noch nicht der letzte Sonnenuntergang… Wir sind so glücklich und dankbar für jeden Tag, den wir bei seiner Diagnose noch erleben dürfen… Es ist ein Geschenk!

Ich danke Dir für alles, was du für uns tust und werden weiter berichten!

… zu wissen, dass Du für uns Da bist, ist einfach unbezahlbar …

Ganz liebe Grüße ❤

Yvonne & Balou!”

Tiere aus dem Tierschutz… Sie alle kommen mit einem Koffer…

Gabrielas Koffer war sehr schwer, als sie mit ca. 7 Jahren aus einem Tierheim in Rumänien gerettet wurde und in ihr erstes richtiges Zuhause kam. Nein, es ging ihr körperlich nicht gut… und auch seelisch… Oft traute sie sich nicht ins Haus oder in der Nähe ihrer Menschen zu sein. Sie hat sich oft zurückgezogen, war gefangen in ihrer eigenen Welt, konnte Berührung nur schwer zulassen, verfiel manchmal sogar in Panik und hat viel Zeit einfach im Garten verbracht, was ihre Menschen sehr traurig machte. Ich hatte hier bereits mehrfach von Gabrielas wundervollen Entwicklung berichtet und freue mich immer riesig, wieder von ihren Menschen zu hören, denn die Kleine hat mich unglaublich berührt! Danke von Herzen für diese erneute so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation und Heilreise (Energiefeld-Heilung) für Gabriela ♥ sowie zu den begleitenden Empfehlungen…

“Liebste Sylvia,

hier mal wieder eine kleine Rückmeldung zu Gabriela.

Ich zitiere meine Mama: “Wenn Gabriela das Zeug weiter bekommt, dann kann ich nicht mehr mithalten! Also kaufst Du mir das auch!”

Gabriela ist richtig gut drauf. Früher hat sie den ganzen Tag eingerollt in ihrem Körbchen verbracht. Jetzt sitzt sie in ihren Körbchen und beobachtet. Und sie kommt regelmäßig zu meiner Mama, um sich ihr zu Füßen zu schmeißen und zu testen, ob es nicht bald los geht zum Spaziergang.

Gabi kann plötzlich richtig weit laufen. Sie möchte gar nicht mehr nach Hause… würde immer weiter gehen. Früher musste sie sich alle paar Meter hinsetzen und ausruhen!

Und wie Du mir in deiner letzten Antwort geschrieben hast… da ging es um die Menschen und die Hunde! Gabriela ist selbstbewusst geworden! Sie sucht sich aus, wer ihr nahe kommen darf und wer nicht. Und das ist auch gut so.

Aber wie du sagtest… sie mag es nicht, wenn meine Mama sich mit anderen Hunden abgibt. Deshalb dreht sie um, wenn ein Hund ins Sichtfeld kommt und geht hoch erhobenen Kopfes weiter. Ich denke auch, dass sie andere Hunde nicht mehr so braucht, weil sie ihr Rudel gefunden hat… und damit meine ich uns! Man merkt genau, wie glücklich und zufrieden sie ist, wenn wir beide zuhause sind.

Das ist ihr so wichtig, das Rudel muss zusammen sein!

Wenn ich in der Arbeit bin, rennt sie bei jeder Autotüre, die sie hört, ans Tor. Und wenn ich noch nicht nach Hause komme, ist sie jedes Mal enttäuscht. Wenn ich sehr spät nach Hause komme, ist es schlimm für sie. Aber wenn ich dann da bin, dann hüpft und jault sie vor Freude und kennt kein Halten mehr.

Sie wird jeden Tag noch zutraulicher. Sie gibt ihre Gefühle Preis und sie freut sich so! Und wenn sie in ihrem Körbchen liegt und wir streicheln sie, dann hören wir ein tiefes Seufzen! Und sie lacht… Ja, immer öfters und ich habe das Gefühl, dass sie sich immer mehr ihres Lebens freut!

Mehr brauchen wir gar nicht zum Glücklichsein, außer eine glückliche, zufriedene Gabriela.

Ich danke Dir so sehr… Du hast sie uns so nahe gebracht! Wir haben so eine tiefe Verbindung, auch wenn sie nicht den ganzen Tag bei einem auf dem Schoß sitzt. (Ist langsam auch nicht mehr so einfach, denn das Essen schmeckt… vor allem die Leckerli! Da besteht sie drauf und die fordert sie auch ein. Früher habe ich ihr die immer wieder weggenommen…. naja, hab sie halt ein bißchen gedrazt!… Aber neulich, da hat sie mich angebellt… Wauuauuu!… Und das war so toll! Genau so soll es sein. Sie weiß, das darf sie! Und wir lieben sie!)

Ich könnte noch so viel von der Maus erzählen! Ich bin so stolz auf sie! Meine Bärchen!

Danke Sylvia… für Deine große Hilfe!

Von Herz zu Herz… und Seele zu Seele… Alles Liebe für Dich und Filli!

Deine Gabi, Mama und Kerstin”

Danke von Herzen für diese so berührende Rückmeldung zu meinen Seminaren und zu meinem letzten Gespräch mit Jacob ♥

Run free… du wundervolle Seele… leicht und frei… auf den grünen Wiesen dort…

Liebe Steffi, danke für alles… deine Freundschaft, dein Vertrauen und dass ich euch begleiten durfte… Auch wenn ich sehr viel mit Sterbebegleitung, Tod und Trauer zu tun habe… haben mich deine Zeilen zu Tränen gerührt…

Ja, er war so unglaublich stark… Wir können so viel von ihnen lernen… und es ist so wichtig, sich für den Abschied Zeit zu nehmen… die Tiere selbst zu fragen, mit ihnen zu sprechen… um den richtigen Zeitpunkt zu finden. Genau darum geht es in meinem Aufbau-Seminar 2 Tierkommunikation… um das Schwerste und doch Wichtigste überhaupt… den Abschied von unseren Tieren… der für uns alle irgendwann kommt…

Über Leben und Tod zu entscheiden, trägt ein großes Potential an Schuldgefühlen in sich… Ganz viele Menschen wissen es einfach, wenn es soweit ist, weil unsere Tiere, die am tiefsten mit uns verbunden sind, es uns sagen… doch ich weiß, es sind Viele, die hinterher unsicher sind… kenne die quälenden Fragen… Aus Angst, dass die Tiere leiden… fühlen wir uns gedrängt, oft viel zu schnell zu entscheiden… und oft ist es der Fall, dass es keine andere Möglichkeit gibt…

Die Tierkommunikation kann eine so große Hilfe sein, das Tier selbst zu fragen… ob sie Hilfe haben möchten, uns hineinzufühlen, wie stark die Schmerzen sind… wieviel Zeit bleibt… um diese zu nutzen… für die wichtigsten Gespräche… und all das, was sonst ungesagt ist… Den Tieren ist es wichtig, dass auch wir bereit sind… sie loszulassen… denn das erleichtert ihnen das Sterben. Es ist der größte Liebesdienst überhaupt!

(Gott sei Dank gibt es immer mehr Tierärzte, die die Tierkommunikation mit in ihre Arbeit einbeziehen und ich durfte bereits einige ausbilden in den vergangenen Jahren.)

“Liebe Sylvia,

hier nun endlich die ausführliche Antwort, die ich dir versprochen habe…
Dafür, dass du sofort da warst… in unserer großen Not… DANKE…
Ich danke Dir so sehr für deine schnelle Hilfe!
Da geht man zum Tierarzt, denkt an nichts Schlimmes, ein bisschen Durchfall,
ein paar dicke Lymphknoten und dann die Diagnose… Lymphdrüsenkrebs im Endstadium.
Ich brach weinend auf dem Praxisboden über meinem Jacob zusammen…
Die Tierärztin ließ mich unter Unverständnis noch mal nach Hause…
Ich sagte ihr aber… ich muss sacken lassen und mich verabschieden…
Aber was würde sie schon verstehen… von Tierkommunikation… Sie sagte…
„Wir haben die Chance, die Tiere von ihren Qualen zu erlösen…“
Ja, aber doch nicht so!!! Auch sie haben ein Anrecht auf Bereinigen, letzte
Wünsche äußern und auf Verabschiedungszeit.
Es kam gleich ein klares „Nein“ von Jacob und aus meinem Bauch…
Die Zeit kann noch nicht vorbei sein… ja, du bist 13 1/2 Jahre… aber nein,
ich will das nicht… du willst das nicht…
Sofort einschläfern? Nein, kam nicht in Frage!
So vieles ist wichtig, habe ich auf deinen Seminaren gelernt, liebe Sylvia…
verabschieden, zuhören, lachen, weinen, Zeit zusammen verbringen, sich nicht
drängen lassen von Tierärzten (sofern es der Gesundheitszustand natürlich zulässt…)
Niemals wollte ich zu diesen Tierhaltern gehören, die sich hinterher mit Fragen
quälen… „War es richtig, war es der richtige Zeitpunkt, hatte er Schmerzen,
hätte ich was anders machen müssen… Gab es letzte Wünsche, die wichtig waren…“
Tierkommunikation ist mir seit Jahren bekannt, so dass auch meine anderen Tiere
vorm Sterben in den „Genuss“ kamen… Ich empfinde es als solches Geschenk…
ein Geschenk, das wir alle annehmen sollten.
Wir sind es unseren Tieren schuldig…
Du hast uns auf dem Tierkommunikationsseminar (verstorbene Tiere) gesagt,
dass nicht alle dieses Seminar machen… viele scheuen sich davor…
aus Angst vor dem Thema Sterben…
Aber ist das nicht durchzogen von Egoismus? Unsere Pflicht ist es, sie bis zum
Schluss zu begleiten, sich nicht von anderen beeinflussen zu lassen… eigenes
„ich kann nicht dabei sein“ oder “ja, was er leidet… nein natürlich können
Sie sofort einschläfern…“ zurückzustellen… denn es geht nicht um uns…
Und was wissen die meisten Tierärzte von tiefen Gefühlen und Wünschen
der Tiere. Oft leider nicht viel… Ja, das körperliche kann man beurteilen,
aber nicht das Seelische…

Liebe Sylvia,

ich hatte dich gefragt, ob er eingeschläfert werden will, ob die Schmerzen
aushaltbar sind, dass rechtfertigt, uns noch die Zeit nehmen zu dürfen…
ob es einen Tipp gibt, wann ich ihn gehen lassen sollte und und und…

Es war genauso, wie du es beschrieben hast… er wollte noch Zeit mit mir…
sich verabschieden, denn nun wusste ich es auch endlich, dass er todsterbenskrank
war. So hat er doch versucht, wie immer für mich zu kämpfen, stark zu sein,
mich zu beschützen vor all den schlechten Dingen dieser Welt…
Und vor allem, wie schriebst… sein letzter Wunsch ging schon in Erfüllung…
Der Kurzurlaub am Meer zum Jahreswechsel, ohne das wir es wussten…
war so unbeschwert mit uns am Meer… alles vergessen… was ihm deutlich anzumerken war.
Er fühlte sich so unglaublich frei und mit seinem neuen Rolli platzte der Knoten…
rennen… bellen, buddeln und total außer sich sein vor Freude!!! Ja, und er hatte Recht…
hätten wir es da schon gewusst, wäre es nicht so gewesen, wie es gewesen war…
Oh Gott, wie er mir fehlt, mein Jacob, mein Seelenhund… der Fels in der Brandung…
mein größter Lehrer in Sachen verdammt sture Hunde… Ich liebe dich so sehr…
Ja, Sylvia, und du hattest Recht, was Jacob dir gesagt hat… ich werde es merken,
wenn es soweit ist… und ich habe darauf vertraut… Mit jedem Wortwechsel, mit
jedem Erinnern an alte Zeiten… an unsere ersten Begegnungen im Tierheim…
an lustige Momente… spürte ich es…
JA, all dieses musste nochmal gesagt werden… Oh Gott, ich redete 4 Tage lang…
ich weinte und ich lachte… und er konnte von Tag zu Tag mehr loslassen… Auch das
musste ich ihm sagen… Lass los, komm wieder wenn du willst, aber lass los… quäle
dich nicht, ich schaff das hier… ich bin da und wir sind für immer verbunden…
Ich spürte jetzt auch seine Schmerzen… seinen Stolz, keine Schwäche zu zeigen…
aber er hatte keine Kraft mehr…

Er hat dir gesagt, dass er es nicht alleine schafft, zu gehen… dass er Hilfe
brauchen wird… Auch das wurde mit jedem Tag klarer… so dass es für meinen
Bauch absolut stimmig war, den Tierarzt anzurufen und einen Heimbesuch
auszumachen… Ja, ich hätte es mir gewünscht, wir alle wünschen uns das…
dass ein Tier alleine geht… Aber…

Für Jacob gab es nochmal seinen geliebten Schnee… und die letzten Tage nur
Sonnenschein, so dass wir gemeinsam auch Abschied von seinem geliebten Garten
genommen haben… in der Sonne auf der Decke saßen… deinen Beerdigungsort gefühlt
haben… „Ja, ganz klar hier, wo ich immer lag… und die Sonne als erstes
hinscheint… und du mich siehst…”

Sylvia, als du schriebst, am liebsten in deinen Armen einschlafen, als wäre nichts,
hatte ich sofort ein Bild im Kopf… Unser Ritual…
Jacob und ich sitzen seit Jahren auf der Hollywoodschaukel, er auf meinem Schoß…
und wir haben oft genau so laue Sommerabende ausklingen lassen…
haben UNS gefühlt, nur wir zwei allein… Auszeit von den anderen Hunden…
So soll es sein. Ja, das fühlt sich richtig an. Und so war es auch… Die Engel bescherten uns
wundervolles Wetter, die Schaukel wurde ausgepackt aus dem Winterschlaf.
Du bekamst deine Spritze und ich hob dich auf meinen Schoß… ich hielt dich, so
wie immer… wir schaukelten, ganz sanft, bis du einschliefst… Meine Tränen liefen
nur so und tropften auf dein Fell… und dein Kopf wurde immer schwerer…
Das erste, was ich dachte… Endlich bist du all deine Schmerzen los… die du, liebe Sylvia
beschrieben hast… Das ist das Einzige, was mich noch quält… Was jammern wir
Menschen und was halten Tiere für uns aus, um stark für uns zu sein… um uns
nicht zu enttäuschen oder zu sorgen…
Ja, Sylvia, wie du es immer wieder sagst… wir können so viel von euch Tieren lernen…

Ich umarme dich ganz fest meine Liebe… Danke, dass es dich gibt…

Deine Steffi”

Danke für eure lieben Kommentare auf meiner FB-Seite und euer Mitgefühl:

“Gute Reise kleine Seele, ich wünsche dir viel Kraft 😢❤ Auch ich habe schon mehr Tiere gehen lassen müssen, doch nie war es so wie bei meinem 13 Jahre alten Cavalier Rüden. Instinktiv habe ich mir Urlaub genommen, einen wunderschönen Tag mit ihm verbracht und ihn dann gehen lassen. Wir haben ihn an seinem Lieblings Platz begraben ❤ Noch nie hat sich ein Abschied so richtig angefühlt. Durch dein Seminar, liebe Sylvia, erhoffe ich mir noch mehr Zugang zu meinen Tieren und ich freue mich sehr darauf.” (Danke Simone! Ich freue mich auch auf Dich!)

“Ich weine… Danke mein Engel für Dich Sylvia. Run free, Du wundervolle Seele ❤️” (Danke liebe Nicole)

“Beim Lesen spielten meine Gefühle verrückt. Tränen, Gänsehaut und starkes Herzklopfen… alles war dabei. Danke, dass du diesen Bericht mit uns teilst ❤️” (Danke Marion)

die mich zu meinem Interview mit Martina Straten von Radio Salü erreicht haben!!!

“Ich habe Deinen Worten im Interview gebannt gelauscht und freue mich irre für Dich, wenn Du dadurch noch mehr Menschen und ihre Tiere erreichen kannst! Deine Arbeit ist wunderbar! Auf Dein Buch freue ich mich schon sehr! 😘” (Danke Chrissy)

“Habe es mir gerade angehört und bin genau wie in deinen Seminaren immer wieder ganz tief beeindruckt von dir, liebe Sylvia Raßloff ❤️ Jeder kann hören (und fühlen), wie sehr du für dieses Thema und die Tiere mit ihren Menschen brennst ❤️❤️ Ich könnte dir ewig zuhören und deinen unzähligen Beispielen lauschen ❤️” (Danke Moni)

“Liebe Sylvia! Leider konnte ich Dein Interview nicht “live” verfolgen, habe es mir aber heute morgen angehört. Es ist so faszinierend und ja, Deine ruhige Stimme hat mich auch sehr berührt. Die Stimme, die auch schon so oft mit unserer Jenna gesprochen hat! Es ist so schön, dass es Dich gibt und dass ich Dich gefunden habe! Du gibst mir mit Deinen Worten und Texten Kraft und Heilung. Danke dafür! Von Herzen! Ich umarme Dich, liebe Sylvia! Du tust so gut! Danke für Dich! Chrisi, Daniel & Nils mit Jenna im Herzen! Immer!” (Dankeschön!!!)

“Liebe Sylvia, ich habe Dein Interview im Radio gehört. Es ist so mega toll, dass das Thema Tierkommunikation durch Dich in die Welt getragen wird. Danke dafür, dass Du Dich an die Front stellst und Dich für unsere Tiere und auch für Ihre Menschen einsetzt!  Du bist ein Engel! Ich freu mich schon sehr auf Dein Buch!” (Danke Sina ❤️)

“Endlich konnte ich mir das Interview in Ruhe anhören… ganz dickes WOW dir, liebe Sylvia Raßloff und der tollen Moderatorin ❤ ❤ ❤” (Danke Silvia)

Gestern erst berichtete ich über Vincent, der so schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat und deshalb nicht vertrauen konnte -> https://www.tiere-verstehen.com/vincent/ Ja, er traute sich nicht ins Haus… auch wenn er es sich mehr und mehr wünschte… aus Angst, seine neu gewonnene Freiheit zu verlieren und wieder eingesperrt zu sein. Alexandra ließ ihm alle Zeit der Welt… sich für ein Leben bei ihr in Liebe, Freiheit & Geborgenheit zu entscheiden… wo er einfach ER SELBST SEIN DARF… diese so stolze und wundervolle Seele ♥

Ich habe mich dann gestern nochmal mit ihm verbunden und mit ihm gesprochen über all das… und heute geschah ein Wunder… Ach, lest einfach selbst:

“Liebe Sylvia, was heute Morgen passiert ist… Ich war so überwältigt und bin es Immernoch.

Ich bin aufgewacht und sah Vincent vor der Terrassentür sitzen und reinschauen. Das tat er in letzter Zeit ja öfter. Ich bin sofort aufgestanden, zur Terrassentür, um ihm das Futter rauszustellen, da ist er abgehauen, wie immer. Ich richtete sein Futter her, die Tür war offen und plötzlich hörte ich seine laute Beschwerde. Er saß auf der Terrasse und maunzte. Ich hielt ihm die Hand hin und das Eis war gebrochen! Er war total zutraulich, hat mir Köpfchen gegeben und sich streicheln lassen, während er gefressen hat! Und plötzlich marschierte er rein, als ob es die letzten sechs Wochen nicht gegeben hätte…

Mir war sofort klar, daß du nochmal bei ihm warst, ganz klar! Er schenkte mir so plötzlich all sein Vertrauen, hat sich so ein ♥ gefasst und alle Bedenken über Bord geworfen. Er hat mich mit Liebesbeweisen überschüttet… Und da saß ich auf dem Boden und habe geweint… Ein unbeschreibliches Gefühl, dieses Vertrauen, das ich geschenkt bekam. Dank deiner Hilfe ♥

Er ging dann und kam immer wieder. Die Tür hab ich offen gelassen. Bis eben hat er auf mir geschlafen, ganz dicht an mich rangekuschelt! … Sylvia, es ist wahr geworden… Schau dir die Bilder an!!! Ich danke dir von ganzem Herzen! Ich kann wieder einmal nicht in Worte fassen, was ich fühle…  Aber ich weiß, du verstehst mich auch so ❤️

Ich drücke dich fest, Danke für alles!

Alexandra

P.S. Bitte entschuldige, dass ich dich mit Bildern flute… Ich bin so happy und total überwältigt, was heute passiert ist…

Er mag Buddha :-)

Und auch jetzt wieder… Er weicht nicht von meiner Seite…

Er ist so voller Vertrauen, leckt mir die Wange und berührt mit seinen Vorderpfötchen ständig mein Gesicht… ♥

Ach Sylvia, was soll ich sagen, es ist unglaublich, was du vollbringst… Wahre Wunder, weil du eine solche Verbindung hast zu allen Wesen… ich konnte den ganzen Tag heute nicht schreiben… Ich musste erst begreifen, was geschehen ist… Dieser scheue Kerl… steckt randvoll mit Liebe… Er kann gar nicht genug bekommen … Ich weiß, Sylvia, der Tag, an dem ich dir persönlich für alles danken kann, der kommt ♥”