Enja (ca. 9 Jahre) wurde vor Kurzem von lieben Freunden aus einem Tierheim in Polen gerettet. Sie wurde auf einer Deponie gefunden, völlig unterernährt und krank. Ich wurde gebeten, mit ihr zu sprechen und für sie eine Heilreise (Energiefeld-Heilung) durchzuführen, um sie energetisch zu unterstützen und sie von Belastungen und Traumata zu befreien. Oh nein, diese kleine zarte Seele hat nichts Gutes erlebt, so dass sie voller Angst war und man sie auch nicht anfassen konnte, ohne dass sie schnappte/biss. Mehr und mehr beginnt sie nun, zu vertrauen und ich freue mich so sehr über die so schöne Rückmeldung ♥

„Liebe Sylvia,

…wir danken Dir so herzlich für Deine wundervolle Arbeit mit unserer Enja. Ohne, dass wir die Mail gelesen hatten, wussten wir, dass Du gereist bist. Innerhalb von ein paar Stunden wurde alles leichter, vertrauensvoller, unbeschwerter…

Wir sind seit Sonntag in Norditalien/ Südtirol in unserem Lieblingshotel und genießen die gewaltige Natur hier. Natürlich die ganze Familie- also mit allen Hunden. Enja läuft so gerne und wir haben das Gefühl, dass sie etwas nachholen möchte. Außerdem hat sie eine Leidenschaft für Käse entdeckt;-)

… Du hast Ihr eine große Last genommen und jetzt kann sie in Liebe bei uns nochmal neu beginnen und endlich ihr Leben genießen. – Ich kann sie (zwar noch vorsichtig) am ganzen Körper anfassen und das Thema „anleinen“ kriegen wir auch noch hin…

Wir drei, Achim, Enja und ich, danken dir so sehr!!! … Ich bin gespannt, womit uns unser kleines Füchschen noch überrascht…

Fühl Dich herzlich umarmt und ich melde mich wegen meinem Besuch… Lela

Ps: … was ich immer schon vergessen hatte – Du kannst es gerne für Deinen Blog nehmen.

Pss: … Enja sagt, es waren ihre Kinder, die du gesehen hast, die sie nicht durchbringen konnte….“

Danke von Herzen für die so schönen Rückmeldungen zu meinen Heil- und Energiereisen (Energiefeld-Heilung) ♥ (Nochmals zur Erinnerung… Meldet euch bitte zeitnah, wer noch bei meiner Energiereise für Mensch & Tier zum starken Vollmond am Samstag dabei sein möchte!)

„Hallo Sylvia, ich möchte mich ganz, ganz herzlich für deine Arbeit mit der Heilreise für mich bedanken! Man kann es kaum mit Worten ausdrücken, wie dankbar man ist, dass es Menschen voll Liebe wie dich gibt! Danke auch für deine tollen Beiträge, die mir schon oft weitergeholfen haben.

Nach meiner Heilreise habe ich sofort gespürt, dass mir eine Last abgenommen wurde – ich konnte wieder richtig tief atmen und ich bin auf dem Weg, manches zu ändern, vor allem mich selbst wieder zu sehen! Ich habe auch das Gefühl gehabt, dass ich immer wieder geprüft werde zum Thema Ängste. In diesem Zusammenhang war dein heutiger Beitrag über die Kraft der Gedanken sehr hilfreich. Ich hätte Interesse an deiner Seminaraufzeichnung über dieses Thema!

Ganz liebe Grüße von Gaby und ein riesengroßes Dankeschön!!!“

„Liebe Sylvia, gerne teile ich mit dir ein paar Momente der letzten Neumond- Energiereise: Ich war an einem Treffen mit einer Freundin, zwar in Ruhe, aber doch nicht ganz 100% bewusst auf der Reise. Als meine Freundin kurz die Toilette aufsuchte, nahm ich sehr stark wahr, wie meine Hände, vor allem die linke, deren Gelenke schon seit drei Monaten schmerzen, warm wurde und zu prickeln begann.

Es war, wie wenn der Schmerz herausgezogen würde; ein unglaublich befreiendes Gefühl. Gleichzeitig nahm ich die Herzebene warm und sich ausdehnend wahr. Auch Míra und Calma wirkten ruhig, zufrieden und sehr kommunikativ, als ich nach Hause kam. Auch sie beide haben auf der Reise einiges erlebt. Mein Freund wirkte ausgeruht und entspannt. Ganz herzlichen Dank für dein erneutes wunderbares Wirken, das so viel öffnen und in Richtung Heilung führen kann! Herzlichst, Katharina

P.S. Sehr gerne darfst du meine Zeilen veröffentlichen: ich finde es wichtig und heilsam, wenn das, was du gibst, auch entsprechend Resonanz in seinem ganzen Wert bekommt und weitere Kreise zieht! So Vieles ist in Bewegung, das du ja auch immer wieder so spannend beschreibst und ich bin von Herzen dankbar, dass du uns die Möglichkeit gibst, nebst all dem, was uns bewusst ist und woran wir selber wirken können, wir uns auch energetisch aufbauen lasse dürfen!

Ich danke dir bereits im Voraus fürs Mitnehmen am kommenden Vollmondtag zur Energiereise. Und ich wünsche mir, dass ich auch bald mit der Fortsetzung der Tierkommunikation weiterfahren und diese bei dir bestellen kann!“

„Liebe Sylvia, herzlichen Dank für die wunderbare Heilreise und deine tägliche Unterstützung!!! Ich bin kurz nach acht eingeschlafen und habe bis 21h und dann auch nachts soo gut geschlafen!

Seitdem fühle ich mich total kraftvoll, leicht und unbeschwert!!! Du bist ein Segen für uns alle in dieser Zeit…! Danke für die Info bzgl. deinen Seminarangeboten. Ich habe den Betrag für „Die Kraft der Gedanken“ überwiesen. Ich umarme dich ganz fest und sende Alles Liebe, Birgitta“

„Liebe Sylvia, ich wollte mal fragen, ob ich die Krafttierreise erwerben könnte? (Mit meinem Krafttier arbeite ich viel zu wenig!) Und auch zur Aufzeichnung über die Gedanken!

Die letzte Energiereise hat mir und Miss Sissi sehr gut getan! Es verändert sich vieles und es fühlt sich gut an! Bei der Reise waren alle da… mein Papa, Emmy, Mikesch, Dennis… wir saßen alle um ein Feuer… deine Büffelfrau war da und reinigte uns. Es war so friedlich und mir liefen die Tränen! Ich lag dann mit meinen Kindern auf einer wunderschönen Wiese.

Ich fühle mich seither wieder so ruhig und gelassen! Sissi kam genau im 20h zu mir ins Bett und schlief friedlich. Ab und an gab sie ein paar Seufzer von sich… Lizzy lag in meinem Arm und reiste mit. Es war so eine schöne Energie! Ich danke dir von Herzen! Wir drücken dich ganz doll! Es tut so gut, dass du immer bei uns bist! Alles Liebe, Linda und Miss Sissi“

Und mit diesen wundervollen Zeilen wünsche ich euch einen schönen Abend ♥ Ich bin sehr dankbar für Alles, was ich für Mensch und Tier tun darf! (Danke lieber Roland für das wunderschöne Bild!)

(Sylvia Raßloff)

Danke von Herzen für die berührenden Rückmeldungen zu meiner Sterbebegleitung für Ronja, die sehr krank war! Doch es haben bereits ihr geliebter Menschenpapa und ihre Seelenschwester auf sie gewartet, denen sie nun gefolgt ist. Danke für euer Vertrauen und Alles Liebe! Run free wundervolle Seele ♥

„Hallo Frau Raßloff,

Heute möchte ich mich bedanken, dass Sie unsere Ronja gestern begleitet haben. Ronja, ja sie ist wieder bei Papa und auch bei Gala. Ihre Seele durfte wirklich schnell aus ihrem Körper. Vom Spritze setzen bis zum letzten Herzschlag waren es knapp 6 Minuten.

Ronja ist still, ruhig und ganz entspannt mit ihrem Gesicht in meinen Händen gegangen. Sie wirkte schon mit sich im Reinen und legte sich in der Praxis ab und blieb ganz ruhig die ganze Zeit.

Vielen Dank das Sie sich ihrer Seele angenommen haben und sie begleitet haben. Danke, danke sage ich von Herzen!

Marion“

„Hallo Sylvia,

ich weiß, dass wir uns nicht kennen, aber ich möchte Ihnen diese E-Mail schreiben, um mich bei Ihnen zu bedanken.

Heute, am 16.02.2024 haben Sie meinen Hund Ronja, auf Bitte meiner Tante Sabine, abgeholt und sind mit ihr über die Regenbogenbrücke gegangen. Vielen, vielen Dank dafür. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie viel es mir bedeutet zu wissen, dass meine Maus diesen Weg nicht alleine gehen musste und es somit einigermaßen einfach für sie war, loszulassen.

Haben Sie unendlichen Dank für ihre Bereitschaft, meiner Maus auf ihrem letzten Weg beizustehen und sie zu begleiten. Vielen, vielen, vielen Dank und alles erdenklich Gute für Ihre Zukunft,

Johanna“

„Liebe Sylvia,

zu aller erst schicke ich dir eine feste Umarmung und ein aus tiefstem Herzen kommendes Danke!!!

Zu wissen, das du da bist, Ronja begleitest, ihr die Belastungen, die sie auf sich genommen hat nimmst, war für mich so wichtig, ein so schönes und beruhigendes Gefühl. Und ja auch meine Schwester und meine Nichte sind dir so dankbar, dass du ihre Ronja begleitet hast!!!

Meine Schwester hat schon, als sie mit Ronja in die Praxis gegangen ist, das Gefühl gehabt, das du schon mit Ronja verbunden bist, weil Ronja so entspannt und ohne jegliche Angst in die Praxis gegangen ist und sich auch dort, egal ob im Behandlungszimmer oder beim nochmals gemachten Herzultraschall, entspannt hingelegt hat, als würdest du mit ihr sprechen.

Meine Schwester hatte der Ärztin, als dann fest stand, dass Ronja über die Regenbogenbrücke geht, gesagt, dass Ronja durch eine Tierkommunikatorin energetisch begleitet wird auf ihrem Weg. Und ja die Ärztin hat sofort nachgefragt, ob sie zum einen auf irgendetwas achten muss und dann was das heisst, also Tierkommunikation usw.

Und meine Schwester hat ihr dann erzählt, dass ich bei dir eine Ausbildung darin mache und was ich bereits erleben durfte, als ich mit einem Kater gesprochen habe etc. (Meine Schwester ist dafür zum Glück offen, fasziniert, interessiert auch wenn sie manches noch nicht versteht, aber sie erlebt mich ja und was sich seitdem gezeigt und verändert hat!

Oder auch, wenn ich dich fühle und weiss, dass du einen Beitrag machst oder eine E-Mail schreibst und ich dann in ihrem Beisein den Laptop anschmeisse und ihr das dann zeige. Sie ist jedes Mal fasziniert und sie fragt mich auch immer wieder, ob und was ich fühle oder sehe oder Nachts oder in den Energiereisen bekomme!

Na ja auf jeden Fall hat die Ärztin dann also noch gefragt, ob du dann also irgendwo hier draussen bist oder wie das funktioniert und meine Schwester hat ihr so gut es geht erklärt, wie das funktioniert und die Ärztin wird sich nun im Internet dazu informieren, weil sie das so bewundernswert/toll findet, dass es Menschen gibt, die das fühlen können und dann helfen können und hat gefragt, ob sie sich melden darf, wenn sie fragen hat usw.

Und während dem Erzählen hat sie also dann angefangen, für Ronjas Reise alles fertig zu machen. Und meine Schwester hatte Ronjas Kopf in den Händen, hat ihr in die Augen gesehen und auch als die Ärztin begonnen hat, also mit den Sedieren war Ronja einfach nur tiefenentspannt und ruhig. Und als dann in die Vene gespritzt wurde, war Ronja behütet und ruhig.

Meine Schwester hat ihr in die Augen gesehen und die Ärztin hat mit dem Stethoskop gehört und beide haben zeitgleich festgestellt, als Ronjas Seele den Körper verlassen hat. JA es waren genau 6 Minuten, bis meine Schwester den letzten Atemzug gehört und in den Augen gesehen hat, dass Ronja gegangen ist und die Ärztin den letzten Herzschlag gehört hat.

Die Ärztin hat dann gesagt, sie hat noch nie erlebt, dass ein Hund so ruhig und entspannt geht und vorallem, dass das Herz nicht wie üblich langsamer und leiser geworden ist, sondern von einem Schlag zum anderen aufgehört hat zu schlagen. Und als sie den letzten Herzschlag gehört hat, hat sie nach oben gesehen und gesagt: „Ronja ist jetzt gegangen“. Und dann hat sie meine Schwester angesehen und hat gesagt: „Da war wohl eindeutig jemand da und hat Ronja geholfen und begleitet“.

Liebe Sylvia, ich finde keine passenden Worte um dir zu sagen, wie dankbar ich dir bin!! Für alles, was du immer und immer wieder für mich tust, mir gibst, dass du Ronja begleitet hast, wieder für mich/ uns da warst und das so schnell, obwohl du eigentlich ja gerade eh schon so viel zu tun hast.

Hab tausend Dank und fühle dich ganz fest und herzlich von mir gedrückt und umarmt!! Danke für dich!

Alles, alles Liebe

Sabine

P.S. Danke, danke, dass du da warst!!! Wie gesagt, es war für uns/mich so wichtig, dich bei Ronja zu wissen in diesem Moment! Meine Nichte hat das erst im Nachhinein von meiner Schwester erfahren, hat zu weinen begonnen und hat immer wieder danke, danke, danke gesagt und dann hat sie auch noch am selben Abend die Zeilen für dich geschrieben. Auch meine Schwester hat sich bedankt, dass ich dir geschrieben habe! Als ich dich angeschrieben habe, war ich in keinster Weise davon ausgegangen, dass du Ronja vielleicht begleiten könntest. Aber ich musste einfach mit dir reden und als du dann deine Hilfe angeboten hast, war ich so dankbar und es kam ein so warmes, sicheres Gefühl in mir auf, zu wissen, dass du an Ronjas Seite bist, sie begleitest und ich habe es sehr sehr gerne angenommen!!!“

Ich durfte mit Lotti (ca. 4 – 5 Jahre) sprechen, die aus dem Tierschutz in Rumänien kommt, wo sie auf der Straße gefunden wurde. Seit Juni letzten Jahres lebt sie nun bei ihren geliebten Menschen und es ging in unserem Gespräch darum, wie es ihr geht, ob sie glücklich ist, was sie erlebt hat, wie man sie am besten unterstützen kann und warum sie zu fremden Hunden keinen Kontakt möchte.

Und ja, es ging auch um das Krallen-Schneiden… (Sie hat 2 Wochen nach ihrer Ankunft einen Kreuzbandriss, der operiert werden musste. Mit der Schonung und den kurzen Spaziergängen über längere Zeit, wurden die Krallen zu lang und mussten regelmäßig gekürzt werden.), bei dem sie immer schlimme Panik bekommt, über das ich mit ihr gesprochen habe! Und siehe da, kurz nach der ersten Email, kam die unten angefügte wundervolle Nachricht!

Oh ja, es hilft den Tieren so sehr, zu vertrauen, wenn wir mit ihnen sprechen und ihnen die Dinge erklären! (Leberwurst hatte sie sich gewünscht :-)) Danke von Herzen für die so schönen Rückmeldungen zu meiner Tierkommunikation mit Lotti, wundervolle Seele ♥

„Hallo liebe Sylvia,

Nun ist schon einige Zeit ins Land gegangen, seit du mir die Kommunikation mit Lotti geschickt hast.

Ich war sehr gerührt und nicht sehr überrascht über die körperlichen Reaktionen, die du hattest. Ich hatte diese Gefühle auch schon, war mir aber nicht sicher.

Ich habe mich direkt an meine Physiotherapeutin des Vertrauens gewandt und sie war direkt den Samstag nach deiner Email bei uns und hat sich Lotti angesehen. Die Blockaden waren genau da, wo du sie gefühlt hast und die Taubheit der Pfötchen kam durch die Blockade in der Brust / Rippen.

Sie hatte tatsächlich eine Verletzung unter der hinteren Pfote, durch das Eis und das Salz hatte sie einen Riss im Ballen, der gerade versorgt wurde, als du sie gefühlt hast.

Die Probleme mit dem Magen hat sie tatsächlich schon aus Rumänien mitgebracht und ich wusste das schon, da sie auch kein Schmerzmittel nach der OP vertragen konnte und alles sofort ausgebrochen hat. Ich habe sie mittlerweile auf Schonkost und eine Kräutermischung umgestellt und sie reagiert super darauf.

Die Krallen habe ich bislang noch nicht wieder versucht zu schneiden, aber sie lässt mich schon besser an ihre Pfoten dran, um sie zu streicheln oder zu massieren. Ich desensibilisiere sie erstmal und zeige ihr, dass ich ihre Sorgen respektiere und ihr helfen möchte.

Das sie evtl. mit älteren Menschen zusammen gelebt hat, merke ich schon bei mir im Geschäft, da ich überwiegend mit Rentnern arbeite (Selbstständige Hörgeräte Akustikerin) und sie ist wie verrückt auf meine Kunden und freut sich immer, wenn sie mit in den Behandlungsraum darf.

Ich danke dir für diese tolle Rückmeldung und wünsche dir alles Gute und Gesundheit ♥

Liebe Grüße

Silvia

P.S. Du glaubst es nicht …. Ich hab ihr gerade die Hinterpfoten Krallen geschnitten , das Fell zwischen den Ballen weg getrimmt und noch die Krallen gefeilt mit einem elektrischen Schleifstein … das ist der Wahnsinn !!! Sie hat es ohne Probleme mitgemacht und ihr Leberwurst Eis geschlabbert …. DANKE!!!“

(Anmerkung von mir: Es gibt so viele Menschen, die sich eine Tierkommunikation wünschen, doch ich kann, auch wenn ich es gerne möchte, oft aufgrund von Notfällen und Behandlungen nicht alle Anfragen annehmen. Deshalb hier auch nochmal der Hinweis auf mein Online Seminar, in dem man lernen kann, mit den Tieren zu sprechen! Für alle, die mit Tieren leben, die Tiere lieben, sie verstehen möchten… Sie haben es so verdient, gehört zu werden und es verändert sich so Viel! Nicht nur im Zusammenleben mit unseren Tieren, sondern für unser gesamtes Leben, da wir lernen, in unsere Intuition zu vertrauen, unsere Seele zu hören und weil wir von den Tieren und der Natur so unendlich viel lernen können! Wenn du etwas wirklich willst, dann tu es! Verschieb es nicht auf „Irgendwann“. Die Energien unterstützen uns jetzt so intensiv, immer mehr ins Fühlen zu kommen und uns wieder mit uns selbst zu verbinden!)

(Sylvia Raßloff)

Liebste Silvi, ich danke dir für deine berührenden Zeilen zu meiner Sterbebegleitung für Alma ♥

„Ihr Lieben, Ich hatte Sylvia Raßloff gebeten mit Alma eine Heilreise zu machen… da hatte ich noch eine kleine Hoffnung… Sylvia aber wusste es bereits, dass Almas Seele gerufen wird… ich wollte es nicht wahrhaben und dachte noch, bestimmt hat sie das falsch gesehen… aber hatte sie nicht leider… Sie sagte, dass wir akzeptieren müssen, dass Almas Seele gerufen wird… Sie hat Alma energetisch begleitet und ich bin ihr so dankbar dafür!

Mögen mich einige für verrückt halten, an so einen Hokuspokus zu glauben… spätestens seit sie mir bei Betty erzählt hatte, was ihr geschehen ist, warum sie diese Zwangsstörung hatte und ich dann herausgefunden habe, durch die Besitzerin von Bettys Mutter, dass das stimmt, weiss ich, dass sie wirklich Verbindung aufnehmen kann zu dem Tier und habe grossen Respekt vor ihrer Arbeit…

Was sie mir von Alma privat mitteilte hat, so gut getan und mir gezeigt, dass es so bestimmt war… ihre Seele hatte es entschieden, auch wenn ich sie so gerne am liebsten für immer hier auf der Erde bei uns gehabt hätte… ich fühle das sie noch da ist… aber anders halt…. Leicht ist es nicht, aber es hilft uns sehr ♥ Danke Sylvia“

Danke von Herzen für eure so lieben Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

„Ich habe dir zu danken liebe Sylvia! Deine Hilfe bedeutet uns so viel!“ (Silvi)

„Sylvia Deine Begabung ist ein Trost für alle die Leute die eine schwierige Entscheidung treffen müssen auch Alma sie hatte ein schönes Leben bei Silvi und Imre doch manchmal schlägt das Schicksal erbarmungslos zu und die Krankheit war stärker ,ich habe es ende Oktober auch erlebt mit Camea und ich war Dir dankbar das Du Camea begleitet hattest,ich war ganz ruhig und ich wusste Du begleitest Camea und als Du mir sagtest Papa holt sie ab ,ja Papa hat Camea geliebt .Ich wünsche Silvi und Imre viel Kraft Eure anderen Tiere brauchen Euch!“ (Nadine)

„Das ist ganz gewiss kein Hokuspokus…meine Kiara erzählte Sylvia auch sehr viel bei einem Seelengespräch und auch wieder als Kiara über die Regenbogen Brücke gereist ist und ich weiß mein Mädchen ist immer noch bei mir … und klar tut es immer noch weh das wird es irgendwie immer denn schließlich ging ein Teil meiner Seele mit ihr … aber ich weiß wir werden uns wiedersehen… und auch meine Heilreise war so aufschlussreich und …. ich wünsche Dir viel Kraft in der nächsten Zeit…“ (Silvia)

„Ich bin sehr berührt von diesen Zeilen und wünsche Euch viel Kraft beim Trauern. Und JA, Sylvia leistet Großartiges,ihre Arbeit ist ein großes Geschenk für uns Alle und für die Tiere, mit denen sie kommuniziert. Wir haben ihr so viel zu verdanken, ohne ihre Hilfe wäre Tala nicht mehr bei uns, sie wanderte schon zwischen den Welten während einer Not OP mit ernster Diagnose, ohne Sylvia’s Begleitung und die Entscheidung ihrer Seele,zu bleiben, hätte sie es nicht geschafft. Ich sende Dir eine herzliche Umarmung aus der Ferne und ja, sie bleiben, auch wenn sie physisch nicht mehr da sind. Das hab ich bei allen Abschieden von meinem tierischen Wegbegleitern erfahren.“ (Bettina)

„Liebe Silvi du bist nicht verrückt weil sonst müssen wir ALLE verrückt sein. Die liebe Sylvia begleitet uns schon sehr lange und ich bin auch froh das sie so ehrlich ist und mich auch wachrüttelt . Innerlich weiß man es ja aber man will es teilweise nicht wahr haben. Man kann es nicht aufhalten nur den Übergang leichter machen. Ja die Seele entscheidet . Sylvia ist einfach ein wundervoller Mensch .
Liebe Silvi ich wünsche euch von ganzem Herzen viel Kraft und ich drücke dich ganz fest!“ (Marion)