wie du als Kind die Natur wahrgenommen hast? Mit allen Sinnen erfahren?

Wie du dich einfach hast fallen lassen… am Boden kniend, im Dreck… ohne darüber nachzudenken. Wie du die Erde gespürt hast… ihren würzigen Duft wahrgenommen? Wie der Sand durch deine Hände rieselte, so warm, so fein, so weich… wie du stundenlang mit dem Wasser gespielt hast… einen Käfer, ein Tier beobachtet, mit staunenden Augen… ehrfürchtig seine Andersartigkeit wahrgenommen… (Mama, sind Blindschleichen blihind?)

Wie du versinken konntest… in einem Augenblick… zeitlos, grenzenlos… fühlen, hören, riechen, schmecken. Wie du DICH noch fühlen konntest… verbunden warst – verschmolzen – mit allem um dich herum. Dieses EINFACH SEIN. Erinnerst du dich? An dieses wundervolle Lachen aus deinem Innersten heraus. So oft. An deine Gefühle… unbegrenzt, ehrlich… JETZT. An deinen Willen und das tiefe Wissen, alles schaffen zu können…

An die Leichtigkeit. Die Zuversicht. Das Vertrauen… Ich glaube, wir haben es irgendwann verloren. Doch es ist noch da. Tief in uns drin. Ich glaube, wir können all das… und unsere Mutter Erde erst dann wieder spüren… wie wertvoll sie ist… und wie schützenswert… wenn wir uns wieder mit ihr und mit uns selbst verbinden… Wenn wir genau das wiederfinden. Die Tiere sind unsere Verbindung zur Natur… und es ist das, was sie uns täglich zeigen.

(Sylvia Raßloff)

Ende April wurde ich um Hilfe für Lotte (10) gebeten, weil es ihr sehr plötzlich sehr schlecht ging! Sie hatte Fieber, Erbrechen und das Fressen eingestellt…

Tierarztbesuche und Tierklinik brachten keine Erkenntnisse über die Ursache ihrer Schmerzen und es stand im Raum, sie stationär aufzunehmen. Die Tierärztin sagte nur “Sie ist schwer krank!” Und ja, ihre Menschen waren verzweifelt und machten sich große Sorgen, auch wegen dem Klinikaufenthalt, denn bereits bei den Untersuchungen und durch die Schmerzen hatte Lotte panische Angst, auch, da sie in ihrer Vergangenheit in Spanien nichts Gutes erlebt hat…

Gott sei Dank konnte ihr das nach meinem Gespräch erspart werden! Ich habe mit Lotte gesprochen und mich hineingefühlt, wo die Schmerzen sind, wie man ihr helfen kann, was sie braucht und vor allem, wie sehr ihre Menschen sie lieben und dass sie nur ihr Bestes wollen. Lotte hat mich sehr berührt, diese wundervolle Seele ♥ Ich kannte sie bereits aus einem Gespräch Jahre zuvor. Danke von Herzen für die so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation! Danke für das Vertrauen!

Ich freue mich so sehr, dass es Lotte so viel besser geht und dass ich durch das Gespräch helfen konnte! Oh ja, es hätte auch anders ausgehen können, wie ihr Frauchen sagt… “Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie viel es mir bedeutet hat, in dem Moment zu wissen, was sie möchte und vor allen Dingen, was genau los ist.” “Im Dunkel der Situation waren Ihre Worte „Gold wert“. Es hat mir auch gezeigt, dass ich stark sein muss, damit es für sie leichter wird.”

“Liebe Sylvia,

ich möchte aus tiefstem Herzen Danke sagen für ihre kurzfristige Hilfe mit unserer Lotte. Wir waren sehr verzweifelt und es schien, als müssten wir uns fast von ihr verabschieden. Sie war teilnahmslos, aß nicht mehr, spielte nicht mehr und schaute uns immer nur schmerzverzehrt an. Es war schrecklich.

Ich habe Ihre Nachricht immer wieder gelesen und geweint. Es war schwer zu wissen, wie schlecht es ihr tatsächlich geht, aber andererseits gut zu wissen, in welche Richtungen die Untersuchungen bei Tierarzt gehen mussten. Es war seitdem ein langer, harter Weg. Aber endlich haben wir unsere alte Lotte wieder, die spielt und rennt und frisst.

Ohne Ihre Hilfe wäre es vielleicht nicht so gut ausgegangen. Tausend Dank! Wie schön, dass die Tiere durch Sie eine Stimme bekommen.

Herzliche Grüße

Andrea”

Danke von Herzen für eure lieben Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Ich freue mich riesig für Lotte und Andrea ♥ Ohne deine Hilfe liebe Sylvia wären wir Besitzer schon oft verzweifelt. Du hilfst den Tieren und Menschen. Danke für DICH ♥” (Marion)

“Wie gut ich das nachfühlen kann. Anfang des Jahres ging es uns ähnlich. Nach dem Gespräch wussten wir wo es schmerzt. Es folgten viele Untersuchungen, eine Nacht in der Klinik. Das hat Ruby sehr traurig und ängstlich gemacht. Es ging ihr schlecht, und wir mussten sie das erste Mal allein lassen. Jetzt, nach 5 Monaten, haben wir unseren Clown endlich wieder. Noch ein paar Physiositzungen, dann haben wir auch das geschafft. Ich habe gelernt, dass ich stark sein muss. Danke Sylvia ♥” (Monika)

Ihr Lieben, ja, die vergangenen Monate waren nicht leicht und die Zeit lief an uns vorbei, schneller, als wir wollten…

So viel Ablenkung im Außen, so viele Gedanken, Rückschau, loslassen. Nun steht uns bald die Sommersonnenwende bevor… und wir genießen die langen Abende, das Durchatmen, die Wärme, ja, den Geschmack von Leben in uns aufzusaugen. Und wir brauchen das auch, denn Viele fühlen sich so ausgelaugt von all den Anstrengungen, dem Auf und Ab von Gefühlen, den Belastungen.

Genießt die Zeit, um einfach nur zu Sein, diese Ahnung von Leichtigkeit, jetzt… die Unbeschwertheit, die Lebensfreude! Auch um Kraft zu tanken! Es ist so wichtig! Nehmt euch Zeit, um still zu werden, in euch hineinzuschauen, fern aller Meldungen und Stimmen da draußen, um unsere eigene wieder zu hören, uns hineinzufühlen, was IN UNS noch heil werden muss, um unsere Stärke wiederzufinden, das Vertrauen…

Vielleicht ist es Zeit, sich zu fragen: Wo habe ich mich selbst auf diesem Weg, den man Leben nennt, verloren? Die Liebe zu mir? Zu meinem göttlichen Licht, auf das ich jederzeit vertrauen kann… das mir Kraft gibt, mich führt. Wo habe ich nur noch funktioniert… meine Innere Stimme nicht mehr gehört, das Wesentliche nicht gesehen – dieses “Wofür”? Wo habe nicht mehr gefühlt, verdrängt, geschwiegen… vergessen, meine Träume zu leben.

Was MUSS ich verändern, um wieder zu mir selbst finden… um mich wieder mit meiner Seele zu verbinden, ja, meinen Weg zu gehen? Deine Seele möchte glücklich sein! Und jede Veränderung beginnt zuerst in uns selbst… wenn wir es wirklich wollen! Denn Veränderung ist nie „leicht“, doch sie ist da, um zu lernen, zu wachsen, um unseren Weg zu finden, auch wenn das Loslassen heißt… und letztendlich zu heilen.

Und es sind besonders die Tiere, die uns helfen, uns unterstützen und deren Aufgabe es ist, uns zu begleiten und behutsam auf diesen Weg zu uns selbst zurückzuführen.

(Sylvia Raßloff)

Danke von Herzen für eure lieben Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Liebste Sylvia, nicht sehr oft melde ich mich zu Wort, dennoch inhaliere ich deine weisen, liebevollen Zeilen. Sie kommen aus deinem Herzen und ich danke dir dafür. Ich schätze es Wert teilhaben zu dürfen, gerade in dieser Zeit braucht es Menschen die uns erinnern, ermutigen….an das Vertrauen zu ALLEM was ist und vor allem die Verbindung zu uns….zu unserem Lebensraum,Mutter Erde und der göttlichen Kraft….und ja wer könnte es besser als unsere geliebten Fellnasen und generell alle Tiere… sie zeigen und lehren uns täglich was wirklich zählt. ♥” (Moni)

“Das spricht mir aus der Seele ♥ Ja schon lange suche ich den Weg zu mir selbst … endlich wieder das Gefühl zu haben zu leben endlich mal völlig los lassen das Gefühl zu bekommen es geht in die richtige Richtung… noch kommt es mir leider noch vor wie bei einem Hurrikan in mir drin… Ich hoffe und wünsche mir so sehr endlich sagen zu können alles ist gut … Ruhe und Frieden macht sich breit! Aber ja ich bin aber auch auf einem guten Weg und das letztendlich auch wegen Dir liebe Sylvia ♥ und dafür Danke ich und Kiara dir von ganzen Herzen!” (Silvia) 

Danke für eure lieben Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

Oh ja das tun Sie ❤️ mein Mädchen zeigt es mir jeden Tag und jetzt nachdem Du mit Ihr gesprochen hast verstehe ich mein Schatz noch viel viel besser und wir sind viel gelöster und fühlen uns freier 😘🥰 auch die Energiereise war für uns eine völlig neue aber sehr wertvolle Erfahrung 🙏😘” (Silvia)

von einem wunderbaren Tag… dein Geist angefüllt mit wundervollen Erlebnissen… dein Herz voller Dankbarkeit… und ein Lächeln dich in deine Träume begleiten… DAS wünsche ich euch, nicht nur heute…

Jeder Mensch, jedes Tier sollte tagsüber etwas Schönes erleben, von dem er nachts träumen kann! Genießt die Zeit, es ist so wichtig…

denn Erfüllung hat nichts mit Äußerlichkeiten zu tun… wir finden sie überall dort, wo Menschen, Tiere und Momente unsere Seele berühren…

Und ja, es sind die Tiere und die Natur, die uns all das lehren… und so unendlich viel geben ♥

(Sylvia Raßloff)