Heute habe ich Emil auf seinem letzten Weg begleitet…

Run free… wundervolle Seele ♥

Calvin hat dich abgeholt… Nun seid Ihr wieder zusammen… und ich sehe euch gemeinsam am Meer, wie früher… spüre die Leichtigkeit, die Freude, die Wärme, das Licht… und so viel Dankbarkeit. Es ist schön…

Liebe Isabelle, ich umarme euch ganz fest… Bin in Gedanken bei euch! Es ist so schwer… und doch der größte Liebesdienst, wenn es keinen anderen Weg mehr gibt. Liebe ist eine Umarmung auf Lebzeiten… und darüber hinaus.

Seelen, die zusammengehören, können sich nicht verlieren…

Wisst Ihr, was das ist? Es ist ihr Lebenswille, die Lebensfreude, die sie verbreiten, ihr Lebensmut, niemals zu verzagen, egal, wie schwer die Umstände auch sind, egal, wie oft sie getreten wurden, sie lassen sich niemals unterkriegen. Sie sind so klein, so zart… und doch so stark!

Sie lieben die Sonne und sind mit die ersten Frühlingsboten… (In England sagt man, wenn du mit einem Fuß auf sieben Gänseblümchen treten kannst, dann ist Frühling!) Und sie blühen das ganze Jahr! Sie sind das Symbol für Ausdauer, Mut, Durchsetzungskraft. Sie zaubern uns ein Lächeln ins Gesicht und wecken das Gefühl von Unbeschwertheit.

Oh, sie sind sehr weise Pflanzenwesen. Und wer kennt das “Er/sie liebt mich, er/sie liebt mich…” nicht? Das Gänseblümchenorakel :-) Sie führen uns zurück in längst vergangene Zeiten, stehen für die Sehnsucht nach Leben, für die Sinnlichkeit, und erinnern uns stetig daran, uns selbst zu lieben. Was wären die Wiesen unserer Träume ohne sie, die leuchtenden Gänseblümchen?

Seit je her stehen sie auch für die Unschuld und die Reinheit. Sind das Sinnbild der kichernden jungen tanzenden Mädchen mit Gänseblümchenkränzen im Haar. Ja, sie fordern dich auf, einfach zu fühlen, zu leben, die Gedanken und Sorgen loszulassen, dich einfach hineinzugeben. Nein, das Gänseblümchen ist nicht groß, nicht prächtig, es zeigt seine Schönheit eher unscheinbar…

Es führt uns damit auch dazu, das Wesentliche, die Wahrheit hinter allem zu sehen und mit Mut und Ausdauer unseren Weg zu gehen, nein, zu hüpfen… denn wir sollten dabei niemals uns selbst, unsere Leichtigkeit und Lebensfreude vergessen! Niemals!

(Sylvia Raßloff)

(Und zu all dem ist sie auch eine wunderbare Heilpflanze, sie stärkt das Immunsystem, vitalisiert, wirkt wundheilend, auch gegen Schmerzen usw. Ja, sie kann auch auf seelischer Ebene tiefe Verletzungen heilen.)

Ich freue mich so sehr, dass es regnet…

Mutter Erde, die Bäume, die Pflanzen, die Natur braucht es so dringend und ich spüre Erleichterung… wie ein Aufatmen, Durchatmen… Reinigung vom Staub, den Anstrengungen der letzten Wochen. Es ist Kraft tanken, um weiter zu wachsen, zu erneuern. Wie auch wir. Es braucht noch viel mehr…