Ihr Lieben, gestern abend habe ich geschrieben, dass es körperlich ziemlich anstrengend ist zur Zeit… und Vielen von euch geht es genauso…

Ja, es ist wie ein Zerren und Ziehen von Außen… diese Energien, die uns herum- und durcheinanderwirbeln, die Nachrichten, Ängste, Theorien, Gedanken, die im Feld unterwegs sind… diese Emotionen, die auf uns alle wirken, durch die wir uns fühlen, wie zwischen hoch fliegen und ganz tief fallen… und wir sind mittendrin, sprachlos zuweilen, staunend, ängstlich, zaghaft hoffend und doch voller Zweifel.

All das wirkt auf uns, auf unseren Körper, denn wir sind alle durch dieses Energiefeld um uns herum miteinander verbunden. Und deshalb ist es so unglaublich anstrengend zur Zeit! Es ist diese vibrierende Unruhe, die wir bis in alle Zellen spüren… und doch ist all das gut, weil es Vieles offenbart und uns zurück zu uns selbst führt, ob wir wollen oder nicht… zum Wesentlichen hinter all dem…

Um in die Ruhe und ins Vertrauen zu kommen, hilft uns am besten… die Natur! Ihr Urvertrauen und die Verbindung mit ihr zu spüren und ganz tief in uns aufzusaugen… zu atmen, uns zu erden, die Kraft der Bäume und Pflanzen zu sehen, den Vögeln zuzuhören… und unserer Seele! Zu sehen und zu fühlen, dass das Leben weitergeht! Ja, das Leben ist eine Reise, wenn auch turbulent im Moment, doch ohne, würden wir nicht lernen, nicht wachsen, nicht aufwachen, nicht erkennen, nichts ändern…

Ich wünsche uns allen eine GUTE Reise… und hoffe so sehr, dass wir das Positive manifestieren können… eine neue Welt erschaffen. Die Energien sind bereits DA… Wir müssen sie nur im Sinne von ALLEM, für das große Ganze… nutzen! Es geht nicht um uns, um unsere materiellen “Werte”… Es geht einzig und allein um die Liebe zu Allem Leben! Um unser Miteinander…

Und deshalb sollten wir die Viren und Bakterien auch nicht als “unsere Feinde” betrachten, denn auch sie sind Lebewesen, die seit Millionen von Jahren mit uns in eigentlich friedlicher Koexistenz leben, die uns unterstützen (unseren Darm, ja unser Immunsystem…) und mit denen wir normalerweise auch gut zurecht kommen. Es gibt uns nur zusammen!

WIR haben uns gegen die Natur gestellt. Das ist es, was es uns zeigen will. Auf dass wir diese Botschaft annehmen und endlich erkennen, dass nur WIR es sind, die etwas ändern können…

(Sylvia Raßloff)