Mit der heutigen Sommersonnenwende und dem gleichzeitigen Portaltag öffnen sich große Tore bis zum Vollmond am 24.6., an dem wieder ein Portaltag ist! (Deshalb auch mein erneutes Angebot für die Energiereise für Mensch und Tier am Donnerstag.)

Es sind unglaublich hoch schwingende Energien, die einströmen im Moment und die Tore öffnen sich weit! Mutter Erde breitet ihre Arme aus und die Verbindung zu ihr ist besonders stark. (Und es ist auch gut, damit es uns nicht umeinander wirbelt.)

Verbinde dich bewusst mit Vater Himmel, spüre und visualisiere, wie du dich über deinen Kopf, deine Stirn nach oben hin öffnest und wie das Licht und das Wissen aus den kosmischen Welten in dich hineinfließt, bis zu deinem Herzen.

Dann verbinde dich über deine Füße (oder auch mit deinem gesamtem Körper, indem du dich hinlegst) mit Mutter Erde. Ihre unendlich Kraft und das Urvertrauen fließen in dich hinein. Fühle ihren Herzschlag und visualisiere…

wie sich die Energien als goldenes Licht in dir ausbreiten und sich mit den Energien des Universums in deinem Herzen verbinden… Zur Kraft des Lichts und der Heilung!

Verabschiede heute mit der Sommersonnenwende, was nicht mehr zu dir gehört! Verbrenne es im Feuer oder geh ans Wasser, um dich zu reinigen, wenn du das Gefühl hast. Gib hinein, was du loslassen möchtest! Alles ist erlaubt und richtig!…

Und dann richte deinen Blick nach vorn und visualisiere all das, was du mitnehmen, was du verändern und neu beginnen willst… in deinem Inneren und im strahlenden Licht des Sonnwendfeuers!

Ich wünsche dir die Kraft, Deinen Weg zu finden und zu gehen… die Stärke, zu dir selbst zu stehen… die göttliche Liebe, um mit deinem Herzen zu fühlen und zu sehen… und die Weisheit, deiner Seele zu folgen ♥

(Sylvia Raßloff)

Ich durfte mit Fini sprechen, dieser zarten und so wundervollen Seele ♥ Sie kam im Januar aus dem Tierheim in ihre neue Familie und hat einige körperliche Probleme, aber auch Ängste/Unsicherheiten aus ihrer Vergangenheit mitgebracht. Es ging darum, wie es ihr geht, ob sie sich wohlfühlt, wo genau Schmerzen und Beschwerden sind, was sie erlebt hat/woher ihre Ängste kommen und was sie sich wünscht, was ihre Menschen für sie tun können, die Fini sehr lieben! Fini hat mir viel erzählt, wie dankbar sie für ihr Zuhause ist und dass sie sich so wohl und geborgen fühlt, und auch, dass ihr ihr Name so gut gefällt! Ja, es sollte so sein..

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation und ich freue mich sehr, dass es Fini besser geht! Ja, durch die Gespräche darf sich viel lösen, es tut ihnen so gut, gehört zu werden. Und ja, der Körperscan hilft, sie bestmöglich zu unterstützen. Danke für dein/euer Vertrauen!

“Liebe Sylvia,

oh wie wunderbar! Dankeschön ♥! Ich weiß gar nicht, wie ich das in Worte fassen soll, was ich empfinde… beim Lesen kamen mir die Tränen und ich musste mehrmals ansetzen. Soooo schön!!! Das schreiben ja viele deiner “Kunden / Patienten”, aber es ist einfach so!

All das bestätigt, was wir wahrgenommen haben! An der Abklärung der Körpergefühle (unglaublich, wie viele da zu spüren waren…), sind wir nach wie vor dran – es scheint aktuell Besserung einzutreten, was die Atemwege betrifft! Unseren Beobachten nach fühlt sie sich die letzten Tage besser, frisst “leichter”. Wir denken, sie riecht nun einfach mehr und es “schmeckt” endlich :-).

Ach wie wunderbar, Finis Rückmeldung zu ihrem neuen Zuhause bei uns! Ja, wir können ihre Dankbarkeit spüren… und die besagte Verbindung hatte ich sofort, als ich damals ihr Bild auf der Internetseite des Tierheims zum allerersten Mal sah! Die Verbundenheit hab ich direkt gespürt und der Name “Fini” kam mir blitzartig in den Sinn!

Ich dachte, wenn das so werden soll, dass sie zu uns kommt, dann wird es so kommen und es war genau so! Es gibt eben so vieles, das nur das Herz wahrnimmt… und die vermeintlichen “Zufälle” sind in meiner Auffassung Fügungen eines größeren Ganzen… Soooo schön auch, dass ihr ihr Name gut gefällt!

Ja, sie beobachtet viel und ihre Augen sprechen mit uns! Und ja, sie hat einen Kratzbaum, sogar zwei davon! Dort liegt sie sehr gern und viel und behält den Überblick :-)! Wir wissen jetzt bestätigt, Fini hat bei uns ihr Daheim gefunden und das ist so unbeschreiblich schön ♥!

Vielen, vielen Dank von ganzem Herzen für diese Unterhaltung mit unserer Fini und für deine ganze Arbeit und dein heilendes Wirken! Auch das hat sich für mich gefügt und es ist gut so! Ich / wir würden gern mit dir in Kontakt bleiben und diese neue Welt weiter entdecken, die uns unseren Tieren und der Urkraft der Natur näher bringt…

Alles Liebe und bis bald!

Nicole

P.S. Liebe Sylvia, ja, ich bin der Meinung, Fini ist spürbar noch mehr voller Dankbarkeit, sucht mehr unsere Nähe, weil sie gehört wurde ♥ Die Verbindung ist stärker! Gern kannst du meine Zeilen veröffentlichen, eine Ehre! Ich drück dich aus der Ferne!”

Heute ist nun der längsten Tag… und die kürzeste Nacht des Jahres. Es ist das Fest des Lichtes. Die Energien der Erde und der Sonne vereinigen sich zu ihrem Höhepunkt, zur ihrer stärksten Kraft. Schon unsere Ahnen feierten diesen Zeitpunkt im Jahr zu Ehren der großen Mutter Erde, die jetzt in ihrer vollen Fruchtbarkeit steht. Es wurden Feuer entzündet. Man sprang über die Feuer, um sich von Negativem zu reinigen. Die Wettergötter wurden angerufen und um eine gute Ernte gebeten. Man dankte der Sonne für ihre lebensspendende Kraft und wusste gleichzeitig auch, dass sie sich ab jetzt wieder mehr und mehr zurückzieht.

Denn Mittsommer ist auch der Tag, der uns erkennen lässt, dass alles, was in Fülle vorhanden ist, auch irgendwann wieder verloren geht. Es ist der ewige Kreislauf der Natur. Doch nicht nur das: Immer deutlicher zeigt sich, dass diese Fülle nicht mehr für alle vorhanden ist, dass die Natur und viele Tiere ums Überleben kämpfen, dass sich Vieles verändert in dieser Welt. Ja, es ist ein Wendepunkt, dessen wir uns alle bewusst werden sollten. Jetzt, heute… denn die Veränderung beginnt in uns selbst, bei jedem Einzelnen… um wieder bewusster, achtsamer mit allem umzugehen, was uns umgibt, mit der Natur, mit den Tieren, mit unserer Mutter Erde…

Es liegt immer etwas Magisches über dieser Sonnwendnacht und in dieser Nacht können wir ganz besonders unsere Verbindung fühlen zu den Wesen der Natur, um mit ihnen in Kontakt zu treten (oder sie mit uns…) und uns zu bedanken für alles, was uns Kraft und Leben schenkt, um Vater Himmel und Mutter Erde zu ehren. Nichts ist selbstverständlich… und so Vieles muss getan werden, um sie zu bewahren/zu schützen! Wir alle haben einen Anteil daran! Nutzt diese Nacht, um in euch zu gehen… Sucht euch euren ganz besonderen Kraftort.

Es ist eine Nacht, in der wir die höchste Lichtkraft in uns selbst und die Verbindung zu Mutter Erde unglaublich stark spüren, um gleichzeitig Altes und Belastendes hinter uns zu lassen. Lasst ein Feuer brennen… entzündet eine Kerze. Fühlt tief in euch hinein, was Ihr mitnehmen möchtet in die neue Zeit, formuliert, was sich ändern soll… und auch, was Ihr hinter euch lassen wollt. Schreibt es auf, um das, was Ihr loslassen wollt, mit dem Papier symbolisch in den Flammen zu verbrennen. Es ist Zeit, uns zu befreien… und das Licht in uns selbst zu erkennen…

Lasst es hell und heller scheinen… um diese Welt zu erleuchten mit dem kraftvollen Licht, das in uns allen ist! Ich weiß, wir sind Viele und in Gedanken sitze ich mit euch um das große Feuer heute Nacht, um all die starken Energien des Wandels, der Erneuerung… der Heilung für uns und diese Welt zu manifestieren ♥

(Sylvia Raßloff)