VERBUNDEN mit allem, was uns umgibt…

mit dem Feuer, dem Wasser, der Erde, der Luft – dem Himmel, der Unendlichkeit… mit ALLEM, was lebt… mit den Pflanzen, der Natur, den Tieren.

Wir SIND all das… (und ohne all das Nichts). Wir sind ENERGIE… auf der Suche nach Harmonie… dem immerwährenden Streben nach AUSGLEICH.

Wenn wir das erkennen, dass alles, was im AUßEN geschieht, auch mit UNS zu tun hat… und dass alles, was wir TUN, aussenden… alles andere BEEINFLUSST… dass wir eine VERANTWORTUNG haben…!

Dass wir Licht SIND… und LICHT erschaffen können… aus unserem Inneren heraus… indem wir aus unseren Herzen handeln, indem wir LIEBEN… dann wird HEILUNG geschehen.

Denn es geht um uns ALLE und wohin wir gehen… als Krieger des Lichts, GEMEINSAM… für uns, für diese Welt und ihre Kinder… für das LEBEN! Für Frieden, Freiheit und Mitgefühl!

(Sylvia Raßloff)

Habt einen wundervollen Vollmond ♥

(Übrigens… Warum ich immer von der “Mondin” schreibe: Nicht nur astrologisch ist der Mond Symbol für das Weibliche, das Empfängliche, die Innerlichkeit, das Unbewusste. Der Mond steht für das weibliche Prinzip! Er ist eng mit dem weiblichen Zyklus verbunden und gilt auch als Spiegel der Seele. Die Sonne ist männlich, steht für das männliche Prinzip, das Bewusste. Sie lässt die Mondin erstrahlen mit ganzer Kraft! Beide wirken gemeinsam und es gilt immer, beides zu vereinen. Die alten Griechen verehrten Selene, die Römer in Luna ihre Mondgöttin! In den romanischen Sprachen ist der Mond weiblich, die Sonne männlich – wie auch bei den meisten anderen Völkern! Das zur Erklärung, Ihr Lieben! Auf La Luna, die magische wundervolle Mondin!)