Auf dass uns die kommenden Monate wieder mehr zusammenführen, statt trennen… auf dass wir uns an unser Menschsein erinnern, an das Miteinander, das Füreinander… an unsere Verantwortung, unsere Kraft, die in jedem von uns ist… an die Liebe… für uns und alles Leben ♥

Vollmond in Jungfrau – Sonne in Fische – 27. Februar 2021 – 09:17 Uhr

Ihr Lieben, ein besonderer Vollmond steht uns morgen wieder bevor. Und ja, die Jungfrau, sie steht für die Vernunft… die Fische für unsere Gefühlswelt. Und das könnte einiges an emotionalen Turbulenzen hervorrufen. Wir möchten blühen, wachsen, uns entfalten, wie der Frühling derzeit. Wir sehnen uns nach den Herzensdingen, nach Freude, nach dem Miteinander… nach dem, „wie es einmal war“, doch so Vieles im Außen macht uns Sorgen, denn wir können das Vergangene nicht für die Zukunft festhalten, so gerne wir das auch möchten…

So Vieles ist jetzt anders, so Vieles ungewiss. Die Jungfrau will ordnen, möchte planen, verstehen und die Gedanken drehen sich im Kreis. Wo geht es hin bzw. wo wollen WIR hin? Genau das ist es, was uns jetzt beschäftigt, ja aufrüttelt… Herz und Kopf in Einklang zu bringen. Hier hilft es nicht mehr, den Kopf in den Sand zu stecken und einfach zu warten, dass alles irgendwie besser wird. Wir können uns nicht einfach verpuppen und als Schmetterling wiederaufwachen. Wir müssen uns Tun kommen, uns entscheiden, nach vorne sehen…

Denn WIR sind es, die für das, was kommt, verantwortlich sind… für das, was wir erschaffen und mitgestalten. Und JETZT ist die Zeit! Merkur ist wieder direktläufig und in den kommenden neun Wochen laufen alle Planeten vorwärts! Das heißt, wir bekommen einen kräftigen Schub (und vielleicht auch Tritt in den Hintern), endlich aus der Stagnation rauszukommen, uns zu lösen von allem, was uns die Lebensenergie, die Freude raubt, und wieder für uns selbst einzustehen…

Wir selbst… das ist unsere SEELE, unsere Intuition, die uns den Weg zeigt, wenn wir uns wieder mit ihr verbinden! Denn so Vieles können wir mit unserem Verstand gar nicht erfassen, so sehr wir es auch versuchen in unserem immer gleichen Gedankenkarussell. Wir können nicht alles analysieren/kontrollieren, nicht alles verstehen, denn unsere Gefühle sind das, was uns wahrhaft lenkt, uns inspiriert, was unsere Seele „denkt“. Wir alle sind ständig bemüht, zwischen dem Inneren und äußeren Chaos eine Balance zu finden…

Das ist es, was uns in dieser Zeit besonders aufwühlt… Wir müssen lernen, Vieles einfach anzunehmen, uns hineinzugeben und zu VERTRAUEN! Das Universum ist ein guter Lehrer! Es lenkt, wie unsere Seele, wenn auch unbewusst, unsere Schritte! Achte deshalb immer auf Dein Gefühl, das deine Innere Stimme zum Ausdruck bringt! Wenn etwas nicht sein soll, sich nicht gut anfühlt… wenn eine Tür verschlossen bleibt, renne nicht dagegen an, dann ist das, was dahinter liegt, nicht für dich bestimmt!

Aber sei offen für Zeichen, Begegnungen, Situationen, die sich „scheinbar“ plötzlich auftun, die dir (d)einen Weg aufzeigen! Lass es zu, das Unerwartete, das Mögliche, das Wunder, indem du dir endlich erlaubst, auf das, was du fühlst, zu hören, deine Angst, deine Zweifel beiseite zu schieben und aus der geordneten Struktur des Alltags auch mal auszusteigen. Lass es zu, auch mal „ganz anders“ zu sein, ohne Vorstellung, wie es sein muss, ohne dieses Bild von dir aus der Vergangenheit, ohne das, was andere erwarten!

Lass den Perfektionismus beiseite und sei einfach nur DU! Trau dich, auch mal Nein zu sagen und achte auf deine Energie, die wir viel zu oft an Dinge und auch Menschen verschwenden, die sie uns rauben oder die es nicht wert sind. Sei für die da, die du liebst und vor allem, liebe Dich selbst! Selbstliebe und Mitgefühl sind eng verbunden! Nur wenn es uns selbst gut geht, können wir auch für andere da sein. Wenn wir uns selbst erlauben, heil zu werden, können wir auch andere heilen…

Achte auf DICH und deine wahren Gefühle, auf das, was DU willst, was DIR gut tut, was DICH inspiriert… Und dann schau, was geschieht. Herz über Kopf… Lass los, um zu heilen!

In diesem Sinne… Habt einen wundervollen Vollmond ♥

(Sylvia Raßloff)

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meinem berührenden Gespräch mit Harky ♥ Oh ja, jedes Tier in unserem Leben hat seine eigene Aufgabe, für eine bestimmte Zeit, uns zu unterstützen und das zu lehren, was wir für unseren weiteren Weg brauchen…

“Liebste Sylvia,

ich danke dir ganz herzlich für das Gespräch mit Harky. Als dein E-Mail kam, sass ich gerade mit ihm mitten im Wald auf einem Baumstamm und genoss die Nachmittagssonne. Als ich das Gespräch las, setze sich Harky vor mich und legte seine Pfote auf mein Bein. Das war so ein berührender Moment. Wahrscheinlich hat er gespürt, dass es um ihn ging.

Das Gespräch hat mich sehr berührt und ging ganz tief in mein Herz. Es flossen auch Tränen, weil ich ihn nun ganz anders sehe. Mir war nicht bewusst, dass Harky so fest versucht, alles richtig zu machen und ich ihm mit meinen widersprüchlichen Gefühlen und Gedanken im Weg stehe. Ich werde an mir arbeiten. Für ihn, für mich.

Hinter Yamba konnte ich mich immer verstecken. Sie hat mich mit ihrer Art immer beschützt, mich aus dem Rampenlicht genommen und sich vor mich hingestellt. Bei Harky muss ich jetzt selber hinstehen. Er braucht ganz andere Unterstützung. Das wird mir erst jetzt so richtig bewusst.

Ich danke dir sehr, dass du ihm erklärt hast, dass er nicht zu jedem Hund hinrennen muss und auch dass es gefährlich ist, wenn er im Wald ab dem Weg geht. Ich bin gespannt, ob er dies so annehmen kann. Es ist wohl wirklich so, dass ich ihm viel mehr Halt geben kann, wenn ich selber ruhig bin. Ich spüre das eigentlich auch.

Suchspiele machen wir so oft wie möglich. Das liebt er wirklich sehr. Wir haben jetzt angefangen mit Trüffel suchen. Das macht er sehr gerne und ich bin erstaunt, wie schnell er lernt und auch die Kommandos unterscheidet. Mit anderen Hunden werden wir uns auch immer mal wieder treffen. Spannend war für mich sein Einwurf, dass er nicht jeden Hund mag.

Die Gespräche mit meinen Hunden berühren mich jedes Mal sehr. Sie gehen ganz tief ins Herz. Und ich fühle mich nach jedem Gespräch noch tiefer verbunden mit ihnen. Ich danke dir von Herzen!

Liebe Grüsse

Karin

Und wieder habe ich so so schöne Rückmeldungen und Bestellungen zu meinem Buch erhalten. Danke von Herzen für eure lieben Zeilen ♥ Und besonders an Nicole für das wundervolle Bild!

“Hallo Sylvia, das Buch ist heute angekommen. Vielen vielen Dank ♥. Foto anbei. LG Nicole mit Mel, Lena, Abbie, Bessy (und Nidawi & Sammy im Herzen)

“Hallo liebe Frau Raßloff, ich möchte heute gerne endlich Ihr Buch bestellen. Ich bin immernoch gerührt, wenn ich die Zeilen von Ihrem Gespräch mit unseren geliebten und so schmerzlich vermissten Chukk lese. Es hat meine Familie und mich so glücklich gemacht, dass wir jetzt wissen, dass es ihm auf der anderen Seite gut geht. Viele liebe Grüße von Tatjana”

“Liebe Frau Raßloff, hier mit bestelle ich das Buch „Die Seelensprache der Tiere“. Schon vor einiger Zeit (August 2020) hat ein Text von Ihnen mich sehr berührt „Und plötzlich sind sie grau geworden“. Mir wurde klar, dass meine Paula bald auf die letzte Reise gehen wird. Sie hat es mir gezeigt. Im September war es dann soweit und ich hatte die Ehre, sie auf ihren letzten Weg begleiten zu dürfen. Sie ist friedlich für immer eingeschlafen. Noch heute kommen mir die Tränen. Ganz liebe Grüße Conny”

“Ich habe dein Buch letzte Nacht verschlungen, es ist grossartig ♥ Liebe Grüße, Sandra”

“Dein Buch lese ich gerade weiter und bin immer noch schwer begeistert. Carola”

“Mit Ihrem Buch habe ich auch bereits begonnen und finde es klasse… LG Sabine”

“Liebe Sylvia, das Buch ist vor einigen Tagen angekommen und ich lese es mit großer Begeisterung, lieben Dank! Ganz liebe Grüße Conny”

“Liebe Sylvia. Da nun schon etliche meiner Kunden dein Buch bestellt haben und in den höchsten Tönen davon schwärmen, brauche ich es natürlich auch :-) Ich würde mich über eine liebe Widmung sehr freuen! Sei lieb gegrüßt, Anja”

“Vielen herzlichen Dank! Ihr Buch ist so wunderschön! Herzliche Grüße Alexandra”

Hier gehts zur Buchseite -> https://www.tiere-verstehen.com/buch/ oder direkt per E-Mail an: verlag@tiere-verstehen.com