Ein ganz großes Thema bei den Anfragen, die ich im Moment erhalte, sind Ängste und Panik bei Menschen und Tieren, die in der letzten Zeit, in den vergangenen Monaten plötzlich und unerklärlich aufgetreten sind…

Und ja, es hat auch etwas mit dieser Zeit zu tun, in der wir im Moment leben… mit den Einschränkungen, den fehlenden Kontakten, der großen Verunsicherung durch die immer neuen Meldungen und was uns wohl in der Zukunft erwartet. Es sind diese Engergien, die wir alle spüren, die „kollektive“ Angst, die im Energiefeld unterwegs ist. Die Sorgen, Gedanken, negativen Nachrichten wirken ständig auf uns ein. Dazu finanzielle Probleme, Sorgen um unsere Lieben und wie es weitergeht, Frustration, Depressionen, ja, das Gefühl des Ausgeliefert seins, der Hilflosigkeit…

All diese Gedanken und Sorgen beeinträchtigen natürlich auch unser Allgemeinbefinden… Die Seele drückt sich durch den Körper aus! Denn es geht auch um unsere Seele, wenn wir von Gesunderhaltung sprechen, das dürfen wir nie vergessen! Und irgendwann ist auch hier die Grenze der Belastbarkeit erreicht. Auch unsere Tiere spüren die Energien, die im Außen unterwegs sind! Sie sind hochsensible Wesen, viel mehr, als wir! Und ja, sie spüren deshalb auch genau, was in UNS vorgeht! Sie sind nun mal in der Welt der Gefühle zuhause, sind so tief mit uns verbunden!

Sie ziehen keine Grenze zwischen sich und uns! Sie spüren all unsere Ängste, Gedanken, Sorgen und Unsicherheiten und dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist! Auch wenn sie nicht zuordnen können, was uns bedroht, welche “Gefahr” da draußen ist. Sie spüren diese fehlende Sicherheit und dass wir emotional aus dem Gleichgewicht geraten sind. Sie gehen in Resonanz mit unseren Gefühlen. Ja, sie übernehmen unsere Ängste, zeigen sich in Situationen plötzlich verunsichert oder reagieren mit einem Verhalten, das uns wiederum unverständlich erscheint.

Es ist wichtig, mit ihnen darüber zu sprechen, ihnen zu erklären, was geschieht, mit all dem, wir wir uns fühlen! Ehrlich und echt, denn wir können ihnen sowieso nichts vormachen! Sie verstehen uns oft besser, als wir uns selber verstehen! Und es ist wichtig, uns gut um uns selbst zu kümmern und unsere Ängste anzuschauen! Ja, die Veränderung dieser Welt ist in vollem Gange und wir können die Sicherheit, die wir suchen, im Moment nicht im Außen finden. Nur IN UNS selbst! Um damit auch unseren Tieren und Kindern die Sicherheit zu geben, denen, die sie brauchen…

Das heißt, stark sein Für sie! Und für uns! Im Moment mehr denn je! Uns von Ängsten zu befreien! Oh nein, wir sind nicht hilflos, nicht ausgeliefert, wenn es darum geht, unsere Lieben zu beschützen! Wir müssen endlich erkennen, dass es an UNS liegt, was geschieht und wohin es geht! Dass wir eine Verantwortung haben! Gemeinsam! Lasst euch nicht kleinmachen und auch nicht in der Angst gefangen halten! Versucht, so gelassen wie möglich und dadurch in eurer Kraft und Zuversicht zu bleiben! Es geht um uns Alle!

Wichtig ist jetzt auch die gegenseitige Unterstützung, der Halt, den wir mit gleichgesinnten Menschen finden. Bleiben wir in der Hoffnung, denn jeden Tag gehen wir einen Schritt weiter, beharrlich auf dem Weg in die Neue Welt, die es dringend braucht! All das, was jetzt passiert, ist ein Prozess, der Vieles offenbart, der das Bewusstsein der Menschen öffnet und wir sind mittendrin! Stay strong!

(Sylvia Raßloff)

In diesem Sinne… und mit ganz viel Drachenenergie… wünsche ich euch einen schönen Abend ♥