das ist in diesen Tagen so wichtig…

Aufräumen, “ausmisten”… all die Dinge, die uns nicht gut tun, die uns belasten. Zu reinigen, bereinigen… in uns… und um uns herum. Um Klarheit zu finden… und das, was wir wirklich brauchen. Um uns zu befreien… im Innen wie im Außen. Reise mit leichtem Gepäck… sagt man. Oh ja. Denn Nichts, was du in den Händen hältst, wirst du jemals besitzen…

Erfüllung hat nichts mit Äußerlichkeiten zu tun… wir finden sie tief in unseren Herzen und auf unserem Weg. Dort wo Menschen, Tiere und Momente unsere Seele berühren.

In diesem Sinne… ♥

(Sylvia Raßloff)

Ja, wir werden in diesen Zeiten auf uns selbst zurückgeworfen, ja, auch die Einsamkeit auszuhalten… auf die Stille, auf uns, unsere Gedanken und was wir wirklich wollen…

Das ist nicht ganz leicht, doch es ist wichtig und gut, um herauszufinden, wer wir wirklich sind, ohne die Ablenkung von außen. Ohne dass alles einfach immer so weitergeht. Was ist UNSER Weg… unser wahres Ich? Wer bin ich, wenn alles andere wegbricht? Wie und wohin will ich weitergehen?

Ja, es ist gut, denn es bringt uns zu uns selbst zurück. Diese Zeit fordert uns auf, alles wegzulassen, ja, loszulassen, was wir NICHT sind, was DU nicht bist… Ja, es wirft uns auf uns selbst, auf das Wesentliche zurück… um zu erfahren, was wirklich wichtig ist… um zu lernen… um wiederaufzustehen…

uns den Staub von den Knien zu klopfen, die Tränen wegzuwischen, die Schultern zu straffen und mit vorgerecktem Kinn weiterzugehen… auf diesem neuen… auf MEINEM Weg. Egal, was kommt. Die Seele kennt ihn bereits.

(Sylvia Raßloff)