Ich mag Menschen… die verletzlich sind und sich verletzlich zeigen…

die aus dem Herzen handeln und mit dem Herzen sehen… die offen sind und ihr Innerstes nicht verbergen, die ehrlich sind und ihren eigenen Weg gehen…

Die ihre Herzen auf der Zunge tragen… die für andere da sind, ohne zu fragen… die keine Masken tragen… sich nicht verbiegen… deren Augen niemals lügen… die genau deshalb oft genug angreifbar sind, so oft verletzlich, wie ein Kind… die hinfallen und wieder aufstehen.

Die sich zurück ziehen, um zu weinen und doch immer wieder Stärke zeigen… wo sie fühlen, mitfühlen, gebraucht werden… die gar nicht anders können, als anderen die Hände zu reichen.

Die sich vor Güte verneigen… und immer dann anfangen zu schweigen, wenn es sich anders anfühlt… Es sind die, die noch hören, fühlen, sehen… und die sich manchmal einfach still umdrehen und gehen.

Nein, sie kämpfen nicht, nicht um Anerkennung, nicht um Dank, wenn es um Liebe geht… und doch werden sie immer wieder verzeihen.

Es sind die Menschen, die wirklich begriffen haben, dass nur das Gute verbindet… die ihren Weg gehen, oft allein… und doch immer wieder den Mut haben, zu vertrauen, nach vorne zu schauen… ihrem Herzen zu folgen und die Hoffnung nicht aufzugeben… nach Wahrhaftigkeit zu suchen… in diesem Leben.

Egal, wie oft sie hörten… du musst dich ändern, härter werden… Nein, man kann sich nicht schützen, wenn es ums Fühlen geht… weil nichts abprallt, man Gefühle nicht abschütteln kann, einfach so.

Diese Welt braucht keine Mauern, keine Lügen, keine Masken… sondern Menschen mit Herz, die nicht aufgegeben haben, es zu zeigen… so oft sie verletzt, getäuscht, ausgenutzt oder verlacht wurden, so oft sie gefallen und wieder aufgestanden sind, so oft sie geweint haben…

Sie sind die wirklich Starken…

Diese Welt braucht Menschen mit Herz…

(Sylvia Raßloff)

und so viele Wege im Leben, die nicht leicht sind…

Manchmal ist es, wie übers Wasser gehen… du kannst den Grund nicht sehen… nicht wissen, ob du stark genug sein wirst… nicht wissen, ob es dich trägt, wohin es führt, wo es endet. Zögernd bleibst du stehen, schaust zurück… doch du musst weitergehen – Schritt für Schritt… auch wenn du denkst, dass du verloren bist…

Nein, du bist nicht allein… weil es jemanden gibt, der an deiner Seite ist… die Pfoten, Spuren, Fußabdrücke im Sand… Vielleicht kannst du sie nicht immer sehen… doch sie sind da… jetzt… und dann… wenn du sie brauchst… wenn du nicht mehr weiter weißt… ohne zu fragen. Vertraue! Sie werden da sein… werden dich tragen…

Wenn es am schwersten ist… werden sie dich begleiten.

(Sylvia Raßloff)

Dein engster Vertrauter, dein größter Lebenslehrer, dein ehrlichster Spiegel, dein treuester Gefährte, dein innigster Halt, dein Trost, wenn es dir nicht gut geht und der Clown, der dich immer wieder zum Lachen bringt und und und…

Nein, sie sind nicht “nur” Tiere… Sie sind die, die uns begleiten, durch alle Zeiten… bis zu ihrem letzten Atemzug… und darüber hinaus…

Zoltan & Milow ♥