Ihr Lieben, ich wünsche euch einen wundervollen 2. Weihnachtstag ♥ Ja, das schrieb mir gerade jemand… “Uns allen wünsche ich ein Wunder für das neue Jahr.”

Und ja, genau das wünsche ich uns allen auch! Heute bereits habe ich das Gefühl, dass es etwas freier wird, etwas lichter von den Energien… nicht mehr so drückend. Es war, als ob sich vor Weihnachten nochmals alles verdichtet hätte, auch von den Emotionen her.

Und nun die Aussicht auf das Ende dieses Jahres, das immer näher rückt… die Hoffnung und auch die leise Freude auf alles, was kommt, was uns erwartet. Jeder von uns trägt diesen kleinen Samen in sich, dieses Licht, das nun neu erstrahlen und wachsen will, mit all dem, was wir daraus machen!

Wir haben die Dunkelheit durchschritten, haben geweint und gestritten… uns verabschiedet von ganz Vielem, was wir bisher kannten und liebten… und es war nicht leicht und wird es auch nicht, denn uns stehen weiterhin große Herausforderungen bevor!

Doch nun stehen an der Schwelle für das Neue… das wir erschaffen… denn das Wunder sind WIR. Wir alle… zusammen!

In diesem Sinne… Alles Liebe ♥

Sylvia

und vielleicht schauen wir gerade jetzt auf das vergangene Jahr zurück… denken an die kleinen Momente des Glücks, an Augenblicke, die uns am meisten berührten, aber auch an die Zeiten, in denen wir traurig waren… und die, die wir verloren haben. An all die Jahre, die viel zu schnell an uns vorüber gezogen sind.

Das Leben besteht aus vielen Augenblicken, oft, zu oft, ohne, dass wir es bemerken… im Strudel des Lebens, der Aneinanderreihung von Erledigungen und Sorgen. So viele Momente, in denen wir das Hier & Jetzt vergessen… vergessen haben, zu leben. Vielleicht wird uns das jetzt – in dieser so anderen Zeit – besonders bewusst.

Vielleicht strebten wir viel zu sehr danach, perfekt zu sein… alles richtig zu machen, es allen Recht zu machen. Vielleicht haben wir über all das uns selbst vergessen. Vielleicht haben wir aufgehört, zu träumen. Vielleicht haben wir vergessen, was uns einmal wichtig war… die Hoffnung einfach aufgegeben. Und genau deshalb… ist JETZT die Zeit…

um zu unserer KRAFT zurückzufinden und endlich anzufangen, zu uns selbst zu stehen, WIR selbst zu sein, alles anders zu machen… uns nicht mehr zu verleugnen, nicht mehr zu verbiegen und unsere Träume zu leben! Vielleicht wird uns jetzt klar, dass es keine Sicherheit gibt… und dass wir nichts zurückholen, nichts festhalten können…

Das Leben hat keinen Rückwärtsgang. Vielleicht fangen wir jetzt an, zu verstehen, dass wir nicht nur Zuschauer sind in unserem eigenen Leben! Dass wir unsere Zeit nutzen müssen, um für all das zu kämpfen, was uns wichtig ist und endlich unserem Herzen zu folgen… ja, Niemals AUFZUGEBEN! Denn solange wir das tun, gibt es Hoffnung!

Es sind immer die Zeiten, die am schwersten sind… die uns am meisten wachsen lassen, die uns dazu bringen, uns selbst zu sehen… Nutze sie! Um etwas zu tun, zu verändern, ZU LIEBEN… denn das ist der Sinn dieses Lebens!

(Sylvia Raßloff)

Ich umarme euch ♥ Habt einen schönen 1. Weihnachtstag!

Der “Wert” aller materiellen Dinge verblasst… angesichts dessen, was wirklich wichtig ist… das Wichtigste überhaupt: Die Liebe, das Miteinander, die Zeit, gemeinsam… und füreinander dazusein…

Still lese ich die Weihnachtswünsche, die Zeilen lieber Menschen, die mit uns verbunden sind… und bin einfach nur dankbar… für das Leben… für alles, was uns geschenkt wird…

Danke für euch, Ihr wunderbaren Menschen und lieben Freunde … für die große Familie, die wir sind. Ja, die Tiere bringen uns zusammen… die Menschen, deren Herzen gleich schlagen!

Sie sind es, die uns zeigen, was wahre Liebe ist. Sie alle – wo auch immer sie uns begegnen – haben eine Botschaft… eine spezielle Aufgabe… für uns… und in dieser Welt!

Sie sind Teil von uns… unsere Verbindung zur Natur… und zu unserer Seele… und ich bin unglaublich dankbar, weil es genau das ist, wofür ich meine Berufung lebe… zu helfen, die Tiere zu verstehen…

ja, Menschen und Tiere zu begleiten. Auch und besonders in diesem Jahr, das für uns alle nicht immer leicht war und in dem wir so viel lernen durften! Die Reise geht weiter und ich freue mich auf das, was kommt…

Oh ja, wir werden stark sein… denn Liebe ist die stärkste Kraft! Ich wünsche euch von Herzen eine wundervolle Weihnachtszeit!

Alles Liebe ♥ Sylvia

und es beginnt die stille Zeit… die Zeit der Liebe, die Zeit der Dankbarkeit… für all das, was wir haben und für die, die bei uns sind, die Zeit der Erinnerungen an die, die bei uns waren. Es ist aber auch die Zeit des Nachdenkens… über die Zeit, die so schnell vergeht und all das, was passiert in der Welt… über die Wege, die wir gehen… und das “Wofür”… es sich lohnt, zu kämpfen.

Es ist die Zeit, in sich zu gehen… um nicht nur uns selbst zu sehen. Denn es sind nicht die Dinge, die wir für uns tun, die am Ende zählen. Es ist das, was wir verändern… in und um uns herum. Es sind die Spuren, die wir hinterlassen… auf unseren Wegen. Es ist die Liebe, die wir aussenden… es ist Wertschätzung und Mitgefühl… all das, was uns verbindet, nicht trennt… und die Freiheit, dies zu leben.

Nein, es sind nicht die großen Geschenke, die wichtig sind. Es ist Innehalten und nachzudenken über das, was wirklich wertvoll ist… was wir weitergeben… an die, die nach uns kommen, das, wofür wir einstehen. Für unsere Mutter Erde, für Frieden, statt Leid, für Wahrhaftigkeit statt Lügen… für Gerechtigkeit! Und ja… Liebe, Nähe, Vertrauen, für die dazusein, denen es nicht so gut geht, die einsam sind…

besonders in dieser Zeit… ist wichtiger, denn je! Hoffnung geben!… und beschützen, was wir lieben!!! Das ist das Größte, was wir tun können im Leben!

(Sylvia Raßloff)

Weihnachten… Zeit des Lichts, der Liebe, des Mitgefühls…

Doch wo ist das Licht für Sie? Das Licht, das sie niemals sehen. Das Elend… hinter dicken Mauern verborgen, an denen ihre Bitte um Gnade einfach abprallt. Ihrer Würde, ihres Lebens beraubt… ohne die Chance, zu entkommen. Es sind diese Augen, die Tränen und Schreie der abermillionen Tiere, die uns fragen… „Warum?“ Es ist ihre Qual… die wir mit essen.

Oh, nein, es sind nicht „nur Tiere…“ Diese wundervollen Seelen… Sie sind, wie wir! Sie fühlen, sie trauern, sie lieben… sie leiden. Was tun wir ihnen an? Sie sind unsere Brüder und Schwestern! Gleich an Wert! Auch sie haben das Recht, glücklich zu leben in dieser Welt. Doch wir haben uns über sie gestellt. Wo ist das Licht, wo ist die Liebe… für sie?

Ich wünsche mir, dass die Menschen aufwachen… Denn unser “Glück” wird niemals wahres Glück sein, wenn es nicht die Tiere mit einschließt. Wir sind alle Eins… und es kommt alles auf uns zurück.

(Sylvia Raßloff)