Nein, wir haben nicht aufgegeben, wir sind nur etwas müde geworden… müde des Ankämpfens dagegen. Wir haben auch nicht unsere Kraft verloren… Sie ist noch da, tief in uns drin. Wir sammeln uns nur, um die Stille zuzulassen, um wieder zu hören, um Klarheit zu finden, um wieder zu sehen.

Und nein, es ist kein Zeichen von Schwäche, zu weinen. Es heißt nur, mehr zu fühlen, als wir ertragen können oft. Und wir ziehen Kreise… um uns zu verbinden, einander wieder zu spüren, zu verstehen. Ja, Rückzug ist gut, um Anlauf zu nehmen. Für den Mut. Dafür, nicht dagegen!

Denn es kommt die Zeit, unser strahlendes glänzendes Ich wieder hervorzuholen. Unsere Selbstbestimmtheit, die immer da ist, dieses Jetzt erst recht, das sich nicht unterkriegen lässt. Unser Lachen. Nein, wir lassen uns nicht klein machen, nicht anpassen, einpassen… denn die Stimmen in uns verstummen nie.

Wir werden unsere Herzen sprechen lassen und wieder aufstehen… weil uns all das stärker gemacht hat! Wir werden wieder strahlen, jeder für sich in knallbunten Farben – einzigartig und wunderschön! Wir werden wieder hinausgehen und dieses Leben tanzen! Jeder auf seinem Weg… Und wir alle zusammen!

(Sylvia Raßloff)

für eure wundervollen Rückmeldungen zu meinem Buch, über die ich mich unglaublich freue! Danke für die schönen Bilder, liebe Tanja und Marion! Ja, Annette, dieses Buch kommt genau zur richtigen Zeit… für die Menschen und Tiere ♥ und um zurückzufinden zu uns selbst!!!

“Hallo, liebe Sylvia!

Ich freue mich, dass ich dir heute wieder schreiben kann, es ist immer etwas Besonderes, nicht irgendeine Email, die man mal so schreibt…

Zu allererst möchte ich dir ganz ganz liebe Grüsse schicken, ein Lächeln und eine Umarmung. Ich fühle mich nach wie vor wunderbar, bin sehr glücklich und dankbar. Und jeden Abend danke ich nicht nur dem lieben Gott, sondern auch dir in meinen Gedanken, für die Hilfe bei meiner Genesung!

Ausserdem möchte ich dir für dein wundervolles Buch danken, es ist jedes Mal magisch, darin zu lesen und das sage ich, als „Nicht-Bücherwurm“! :-) Normalerweise lese ich wirklich selten und ein Buch muss mich direkt packen, sonst lege ich es schnell wieder weg. Die Tierkommunikation interessiert mich aber sehr und du hast es richtig toll geschrieben!

Zu fast jeder Seite muss ich mir etwas notieren, weil ich es so wichtig finde. Auch mein Freund und meine Mama müssen sich immer wieder etwas aus dem Buch anhören, weil ich manche Dinge einfach teilen muss. Ich habe das Gefühl oder das Bedürfnis, alle Menschen davon überzeugen zu wollen, es ist so wertvoll was du schreibst und mit uns teilst!

Ich hoffe, dass sich noch ganz ganz viele Menschen dafür interessieren und ihre Augen und ihr Herz öffnen werden! Bisher hatte ich leider noch nicht genug Ruhe, um es komplett zu lesen, aber der erste Teil fasziniert mich schonmal sehr! Unser Hund Amy hat sich sogar neben mich auf die Couch gelegt und war super entspannt. Normalerweise liegt sie lieber für sich und mit etwas Abstand.

Und hier liegen Charlie und Kater Copito bei mir, während ich dein tolles Buch lese…

Herzliche Grüsse

Tanja”

“Ich bestelle noch ein weiteres Buch, weil ich es verschenken werde…. so gut ist es ♥” (Danke Arno)

“Liebe Sylvia, ich verschlinge dein Buch. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Buch. Wahnsinn wie du diese Liebe zu unseren Tieren beschreibst. Wie du die Kommunikation mit den Tieren beschreibst. Wieviel Liebe in jedem einzelnen Wort steckt. Ich durfte dich schon zweimal besuchen und bei zwei Seminaren lernen, was wir mit unseren geliebten Tieren alles erleben können, wenn wir uns nur EINLASSEN können. Loslassen vom täglichen Wahnsinn. Danke dass dieses Buch gerade in dieser Zeit erscheint. Ich wünsche Dir, deinen lieben und allen die dies lesen eine schöne vorweihnachtliche Zeit. Bleibt alle gesund. Jade und Lacey grüßen ganz herzlich. Annette”

“Guten Morgen liebe Sylvia. Ich möchte mich bei dir recht herzlich bedanken für deine persönlichen Glückwunsche in deinem Buch, das ich gestern von meiner Tochter geschenkt bekommen habe. Ich bin mega gespannt und habe gestern Abend auch schon angefangen zu lesen. So oft gabe ich dir schon in Gedanken zugestimmt und gesagt, ja das stimmt. Und das nach den ersten 122 Seiten :-) Ich bin auf deiner Seite eher die Stille Mitleserin. Aber heute möchte ich einfach mal DANKE sagen, dass es dich gibt und du dich sooo für die lieben Tierseelen einsetzt. Bleib so wie du bist und vor allem gesund!!! Ganz liebe Grüße Iris P.S. Dein Buch wird mich in einer schweren Zeit begleiten. Danke ♥”

“Ich lese es und ich bin soooooo froh, es bekommen zu haben und bin soooo begeistert, interessiert und auch mit Tränen und und und … ich sag einfach DANKE für dein Buch !!!! Natascha”

“Hallo liebe Sylvia, wir kennen uns noch nicht persönlich, aber ich habe Dein Buch quasi verschlungen und bin absolut begeistert von Deiner großartigen Arbeit! Es kam genau passend, denn wir haben ein neues Familienmitglied aus dem Tierheim bei uns aufgenommen und einen Tag, nachdem er hier eingezogen ist, kam Dein Buch bei mir an. Herzliche Grüße Silke”

Hier gehts zur Buchseite -> https://www.tiere-verstehen.com/buch/ oder direkt per E-Mail an: verlag@tiere-verstehen.com (Für Bestellungen als Weihnachtsgeschenk: Bitte bedenkt, dass vor Weihnachten die Post etwas länger braucht!)

Ich kann gar nicht richtig beschreiben, wie es mir im Moment geht. Meinen Inneren Zustand sozusagen. Es ist, als beobachte ich mich selbst und diese Welt von einem übergeordneten Punkt aus. Und in mir, in mir bin ich ganz ruhig. Es ist, als warte ich darauf, was kommt, was passiert, aber ohne Angst und ohne Emotionen. Denn es ist unausweichlich. Ich bin innerlich vollkommen entspannt.

Die Zeit des Sträubens dagegen, des Auf und Abs der Gefühle, des Aufregens habe ich hinter mir gelassen. Das, was mich interessiert und wirklich weiterbringt, wähle ich selektiv. Nachrichten sind ausgeschaltet. Auch das Gedankenkarussell. Es raubt zu viel Energie, die ich für mich brauche. Für meine innere Kraft. Ich habe Ballast abgeworfen, aufgeräumt, mich befreit.

Ich habe keine Angst, zu verlieren, denn wir „verlieren“ sowieso. Aber nur das, was uns sowieso nie gehörte. Rückzug ist eine Gegebenheit, die ich annehme, um zu fühlen, was geschieht. Ja, dieses Zurückfinden zu sich selbst, das Manche derzeit als Müdigkeit bezeichnen, es führt unausweichlich zum Erwachen. Oh ja, die Energien wirken und wir werden geführt!

Die Veränderung ist angestoßen. Es gibt kein Zurück. Alles ist in Bewegung, gerade dann, wenn es sich oberflächlich oft wie Stillstand anfühlt, dieses „Schwimmen gegen den Strom“. Ich bin in meiner inneren Ruhe, in der Konzentration auf das, was wichtig ist, bin für die da, die meine Hilfe brauchen. Und ich schaue auf die Dinge, die da kommen. Ich bin vorbereitet.

(Sylvia Raßloff)

wenn es euch nicht gut geht. Sie jammern nicht… sind so stark oft, geben uns Kraft und Halt… kuscheln sich ein, wenn sie spüren, dass wir es brauchen oder fordern uns zum Spiel auf. Schaut sie an!

Sie verzagen nicht, nehmen Schicksalsschläge, gute und schlechte Zeiten… und jeden Tag, den das Leben ihnen gibt… und machen das Beste draus. Einfach so. Ja, sie machen sich oft mehr Sorgen um uns, als um sich selbst…

Sie sind so unglaublich große Lehrer, wissen oft viel mehr von dieser Welt und von uralten Zeiten… von diesem Weg und den Aufgaben, die uns gestellt werden… um zu lernen und zu wachsen und zu heilen.

Vielleicht ist es das, was sie uns jeden Tag wieder sagen und geben… „Komm, lass uns weiter gehen… lass uns lieben… lass uns leben!“ Sie leuchten wie Fackeln auf unserem Weg…

(Sylvia Raßloff)