Heute ist wieder ein Portaltag, den einige sicher spüren. Die kosmischen Energien, die zu uns durchdringen, sind sehr intensiv im Moment und können sich nicht nur psychisch, sondern auch körperlich bemerkbar machen, durch Schlafstörungen, verschwommenes Sehen, Einschränkung der Konzentrationsfähigkeit, aber auch durch Magen, Darm, Nieren etc., je nachdem, wo Disbalancen sind, könnten sich diese vermehrt zeigen.

Wichtig ist, viel gutes und reines Wasser zu trinken, um Entgiftungsprozesse zu unterstützen, als auch, sich vor negativen Nachrichten und Meldungen im Außen zu schützen, die oft genug die Grundlage für Ängste und immer häufiger Depressionen sind… Dieses Gefühl von Aussichts- und Ausweglosigkeit. Nur Deine Seele weiß, dass es nicht so ist, wenn du dich erinnerst! An Deine Kraft, die immer dann aus dir heraus wächst, wenn du nicht mehr weiter weißt… dieses “Mit mir nicht!”, das dich kämpfen lässt… für Dich und die, die du liebst!

Seit dem 21.11. sind wir nun in das Zeichen des Schützen eingetreten, der uns massiv vorwärts drängt. Ja, tiefgründig war der Skorpion, doch nun geht es darum, sich nach VORN auszurichten und nicht darin hängen zu bleiben und zu versinken in dem, was ist… Nach vorn zu sehen, hin zu dem, wo wir hingehen und nicht zu stagnieren. Dein Geist und der Freiheitsdrang des Schützen sind ein mächtiges Ventil! Hin zum Wandel! Doch dafür brauchst du dein Inneres Gleichgewicht! Und das Vertrauen in Dich… in uns alle, die wir nun mehr und mehr erwachen.

Oh nein, das ist nicht leicht, doch leicht kann es sein, wenn du dich einfach hinein gibst, ohne festzuhalten… Sobald du verstehst, dass du nichts, was du in den Händen hältst, jemals besitzen wirst. Du kannst also nichts verlieren. Du BIST!… Seele, ein göttliches Wesen, das weiß… und das unendlich ist! Sobald du die Angst vor Verlust loslässt, hast du die höchste Stufe der Freiheit erreicht.

Mehr und mehr werden wir nun dahin geführt, über unsere irdische Existenz hinaus zu sehen. Die kosmischen Energien unterstützen uns in diesem Transformationsprozess und immer mehr Menschen öffnen sich. Ja, wir alle sind hier für diese Veränderung, um zu lernen, zu verstehen! Auch wenn das nicht leicht ist oder gerade deshalb… Wir wachsen, finden neue Wege, immer dann, wenn es den alten Weg nicht mehr gibt. Wir lernen loslassen, wenn all die Illusion, die wir uns aufgebaut haben, zusammenbricht… All das, was auf Leid, Lügen und Zerstörung basiert. Bestehen wird nur, was der Liebe entspringt.

Ihr Lieben, wir sind auf dem Weg… und ja, wir werden stark genug sein, wenn wir zusammenhalten und uns als Schöpfer der neuen Welt erkennen! Es ist UNSER Weg! Und auf diesem Weg stehen uns bis zum Ende des Jahres noch einige wichtige Wendepunkte bevor: Am 30. November der Vollmond in Zwilling/Schütze mit Mond-Finsternis. Am 14. Dezember Neumond und totale Sonnenfinsternis. Am 21. Dezember ist Winter-Sonnenwende…

Mit der Jupiter/Saturn-Konjunktion beginnt dann ein neuer 20-Jahre-Zyklus und die Wassermann-Energien nehmen Fahrt auf… in die neue Zeit!

Habt einen schönen Abend ♥

(Sylvia Raßloff)

Ihr Lieben, danke von Herzen für eure so schönen Rückmeldungen zu meinem Buch! Danke für die wunderschönen Blumen liebe Simone ♥ Und um vorab gleich eine Frage zu beantworten, die mich heute erreichte… ob das Buch auch für Pferdebesitzer ist? Oh ja, denn in meinem Buch geht es um die Tierkommunikation mit ALLEN Tieren und wie wir ihre Seelensprache wieder lernen und verstehen!

“Meine liebste Sylvia, dein Buch ist einfach wunderbar und ich freu mich jeden Abend darauf, wieder ein paar Seiten zu lesen! Nach 5 Tagen bin ich nun schon auf Seite 232 und die Zeilen von Logi habe ich na klar auch schon gelesen. Ich war tief berührt und freue mich sehr, dass Logi`s Geschichte in deinem ersten Buch verewigt ist. Wir sind sehr stolz. Danke von Herzen ♥ Im nächsten Jahr sehen wir uns endlich wieder zum Seminar! Ich bin auch schon neugierig auf mein Krafttier! Und bis dahin trage ich dich weiterhin in meinem Herzen ♥ Ich wünsche dir & Frank eine wunderschöne und entspannte Vorweihnachtszeit und sende dir eine innige Umarmung von uns allen ♥ Schön, dass es dich gibt! In Verbundenheit! Simone“

“Liebe Sylvia, gestern ist Dein Buch angekommen. Ich werde heute gleich anfangen. Freue mich schon riesig darauf. Ich umarme Dich aus der Ferne Annette”

“Dankeschön für Dein großartiges tiefgründiges Buch, es ist etwas ganz Besonderes! Marina”

“Hallo liebe Sylvia, danke für das Buch. Ich freue mich sehr darauf, es zu lesen… bin schon ganz aufgeregt. Ich werde es in unserer Labbi Gruppe empfehlen! Bleib gesund und ein schönes Wochenende ♥ Liebe Grüße Corina”

“Guten Morgen, hier kommt meine Bestätigung für die Teilnahme am Seminar. Ich freue mich sehr! Das Buch kam gestern an und es ist wirklich was Besonderes. Ich genieße jede Seite! Schönes Wochenende wünschen Nicole und Maggy”

“Liebe Sylvia, die ersten 64 Seiten deines wunderbaren Buches habe ich sehr bewusst gelesen und über jedes Kapitel lange nachgedacht. Sehr berührt hat mich, dass du bereits als Kind viel Zeit bei euch im Tierpark verbracht hast! Das habe ich als Kind auch getan; so oft es ging, bin ich mit meinem Vater in den Berliner Zoologischen Garten gegangen. Noch mehr berührt hat mich deine Schilderung über BIM SCHWARZOHR. Als Kind habe ich die Verfilmung des Buches gesehen. Jahre später war ich in einer sogenannten „Hundehandlung“, wo ich mich in einen wie eine schwarz-weiße Kuh aussehenden Welpen mit schwarzen Öhrchen verliebt habe. Das war dann mein BIM SCHWARZOHR, der mich viele Jahre begleitet hat! Mal schauen, welche Verbindungen dein Buch noch neben den unendlich vielen Weisheiten und Erfahrungen aufzeigen wird… In tiefer Verbundenheit ♥ Nicole”

Hier gehts zu meinem Buch -> https://www.tiere-verstehen.com/buch/ oder direkt per E-Mail an: verlag@tiere-verstehen.com

Ivy ist ca. 8 Jahre alt und saß im Tierheim. Sie hat nichts Gutes erlebt und war voller Angst. (Dort entstand auch dieses Foto.) Ihrem Frauchen wurden andere Katzen vorgeschlagen, aber sie fühlte sich sofort von Ivy angesprochen und wollte ihr eine Chance geben. Anfangs war Ivy in ihrem neuen Zuhause so ängstlich, scheu und schreckhaft, dass sie sich nur hinter dem Sofa versteckte und sich dann in die obere Etage zurückzog. Sie kam nur nachts raus, um zu essen und sich zu erleichtern.

Tagsüber saß sie immer am selben Fleck und bewegte sich nicht und schon gar nicht ließ sie sich berühren. Ihr Frauchen wollte alles für sie tun, um ihr zu helfen, um ihr zu sagen, dass es keine Gefahr mehr gibt und ganz viel Liebe auf Ivy wartet und dass sie ihr alle Zeit der Welt lässt, diesem bezaubernden Wesen, um sie irgendwann zufrieden und glücklich zu sehen. Und so hat sie mich im September angeschrieben und um Hilfe gebeten.

Liebe Cornelia, ich danke dir so sehr für deine wundervolle Rückmeldung, die mich gestern erreichte, zu meiner Heilreise (Energiefeld-Heilung) für Ivy, als auch zu meinem Buch! Oh ja, es hilft den Tieren so sehr, sobald wir anfangen, wirklich mit ihnen zu sprechen. Ich freue mich so sehr über diese Veränderungen und Fortschritte und wünsche euch Alles Glück der Welt ♥

“Liebe Sylvia,

nun lebt die Ivy schon ein paar Wochen bei mir und die von Dir durchgeführte Heilreise ist auch schon etwas her. Die Veränderungen, die ich erleben durfte…. und auch die Ivy…. haben schon etwas Magisches….

Aus dem Tierheim habe ich ein “Häufchen Angst” mit nach Hause genommen. Ivy ist lange nur nachts aus ihren Verstecken gekommen. Behutsam habe ich mich ihr genähert, ihr in ihren Verstecken etwas zum Fressen gegeben, mit ihr geredet, sie in Ruhe gelassen. Parallel dazu hatte ich Dich ja um eine Heilreise für Ivy gebeten.

Konnte ich schon kleine Veränderungen verzeichnen, waren die Veränderungsschritte nach der Heilreise schon faszinierend: Als erstes sind mir Ivys veränderte Augen aufgefallen, ihr Blick zeigte nicht permanent Angst, sondern wurde weicher, neugieriger. Sie verließ ihr Versteck abends auch schon mal in meinem Beisein, sie sprach akustisch häufiger mit mir. Kurze Zeit später nahm sie Futter außerhalb ihrer Verstecke an….

Und heute: Sie zeigt ihre unglaublich liebe und sensible Seele, meldet sich, wenn sie Hunger hat und ist richtig mutig geworden. Sie holt sich häppchenweise ein freies und schönes Leben zurück…. ganz langsam und sehr vorsichtig… immer noch auf “hab acht”… so ganz glaubt sie noch nicht so richtig, dass sie sich hier uneingeschränkt frei bewegen darf.

Aber sie hat wohl vorher keine Freiheiten gekannt, da ist man dann halt skeptisch. Mittlerweile kommt sie zum Fressen runter, traut sich auch schon ins Wohnzimmer, wenn ich dabei bin… ganz entspannt ist sie dabei noch nicht, aber ich rede mit ihr…. Und streicheln darf ich sie auch, allerdings nur in ihrer Kuschelhöhle auf dem Schrank…

Das erste Mal in meinem Beisein nach unten gekommen ist sie übrigens nach einem Gespräch laut “Anleitung” aus Deinem Buch, das wirklich ein ganz besonderes Geschenk ist…. zauberhaft und sehr berührend….

Auch die Heilreise war eine gute Entscheidung mit zu Herzen gehenden Veränderungen…. ganz lieben Dank, auch im Namen von Ivy…. Nur wer Ivy bei Einzug bei mir kennengelernt hat… und das hast Du ja auch, liebe Sylvia…. kann nachvollziehen, dass das keine kleinen, sondern eigenlich riesengroße Schritte sind, die da gegangen worden sind…

So sag ich ganz doll Danke, fühl Dich ganz liebevoll umarmt.

Bis bald…. Herzliche Grüße ♥

Cornelia und Ivy

P.S. Liebe Sylvia… nochmal herzlichen Dank … und… das Vertrauen von Ivy wächst von Tag zu Tag mehr… diese Entwicklung macht auch etwas mit mir ♥  Dieses Bild habe ich vor ein paar Tagen aufgenommen…”

Vielleicht ist es manchen Seelen nicht bestimmt, lange bei uns zu sein…

Vielleicht sind sie nur auf der Durchreise… kommen nur kurz vorbei, um ein Geschenk zu bringen. Vielleicht sind es genau diese Engel… die gar nicht so lange brauchen, um uns all das und so viel mehr zu geben… die uns so viel beibringen über die Liebe und das Leben… bevor sie wieder gehen.

Weil sie ganz besondere Seelen sind, die da oben gebraucht werden… die eine noch viel größere Aufgabe haben. Ihr Geschenk jedoch… wird für immer bleiben. Die Freude, das Lächeln, das Heilen einer verletzten Seele… und all die unvergesslichen Augenblicke.

All die Menschen, die wir durch sie kennengelernt haben und noch kennenlernen werden. Was sie vollbringen in ihrem leider viel zu kurzem Leben… das schaffen manche Menschen nie! Sie berühren uns mit ihren Flügeln, manchmal nur ganz kurz… und hinterlassen Spuren – tief in unseren Herzen – die für immer bleiben.

(Sylvia Raßloff)