denn wir können nur das hinterlassen, was wir in unserem Leben berührt haben. So, wie es die Tiere tun… mit allem, was sie uns entgegenbringen… anvertrauen. Das, was sie uns jeden Tag schenken… offen, echt… ohne zu fragen, ob sie genug dafür zurückbekommen… ist Liebe… bedingungslos!

Sie zeigen uns, dass wir die wichtigsten Dinge nicht mit den Augen sehen, nicht anfassen können. Jeden Tag… geben Sie alles… ihre Freude, ihre Liebe… und sich selbst! … Und sie hinterlassen so viel von all dem, wenn sie gehen. Nein, es sind keine Dinge… Es sind Spuren von Liebe, die unsere Seele berühren.

Das ist es, was bleibt.

(Sylvia Raßloff)

Moritz weiß, wie es ist, kein Zuhause zu haben… (Das Bild ist vom ersten Tag, als er damals zu Anja kam…) und er ist so froh, nun wieder zuhause zu sein!!! <3

Nein, Moritz ist kein Stromer und er ist auch sehr schüchtern/ängstlich und nie weit weg gegangen… Als ich Samstag Nacht und Sonntag mit ihm Kontakt aufnahm, nachdem der Hilferuf mich erreichte, zeigte er mir Bilder von seiner Flucht und konkrete Hinweise… und natürlich habe ich ihm Kraft und Zuversicht gegeben, um nach Hause zu finden. Gestern Abend kam er, im Schutz der Dunkelheit…

“Er ist am Mittwoch Abend nicht freiwillig so weit gelaufen. Er ist kein Stromer, er ist in Panik vor irgendetwas geflüchtet und war dann über seine Reviergrenze hinaus. Und dann ist er wahrscheinlich auch noch unglücklich wo eingeklemmt gewesen. Sylvia hat ganz deutliche Bilder bei ihrer TK gesehen, ich konnte das auch sehr genau dem Industriegebiet hier zuordnen, da hab ich gestern den ganzen Mittag auch gesucht.” Danke Anja <3

Seit Mittwoch war er spurlos verschwunden und die Sorgen – die Angst um ihn – waren groß während der verzweifelten Suche… Jetzt muss er erst mal ganz viel schlafen… und riesen Hunger hat er… braucht viel Nähe und Sicherheit und verfolgt sein Frauchen auf Schritt und Tritt… Erhol dich du tapferer Kerl! Bin so glücklich, dass du wieder da bist! Danke liebe Anja für dein/euer Vertrauen…

“MORITZ ist wieder zu Hause ❤ ❤ ❤

Hungrig, durstig, schmutzig, abgemagert, völlig erschöpft und mit einer kleinen Verletzung unter dem Auge kam Moritz eben nach Hause. Mit vollem Bäuchlein und nach ausgiebigem Schmusen erholt er sich jetzt erstmal.

Ich danke allen, die die Daumen und Pfoten gedrückt haben, meinen Post so fleißig geteilt haben und mich die letzten Tage so lieb moralisch unterstützt haben 😘 😘 😘.

Danke liebe Sylvia Raßloff für deine Hilfe und die Kraft und Unterstützung, die du Moritz gegeben hast ❤ ❤ ❤!”

Danke für das wundervolle Basis-Seminar Tierkommunikation an diesem Wochenende… Danke für Begegnungen, besondere Menschen und berührende Gespräche mit den Tieren <3 Danke, dass Ihr da ward und den teils weiten Weg auf euch genommen habt, um bei mir zu lernen! (Und natürlich an unseren supertollen Seminarbegleithund Youric <3, als einziger Mann in der Runde, extra aus Österreich angereist :-))

“Vielen Dank Du wundervolle Seele-es war ein sehr schönes Seminar und ich freue mich schon sehr auf das nächste 😘 🙏 liebe 💕 Grüße und danke für Dein Liebevolles Anleiten und SEIN ❤️” Danke Christina

“Ein 💖liches Dankeschön an dich liebe Sylvia für das großartige Seminar und deine Gabe die wertvollen Inhalte uns zu vermitteln 💕. Yuribär war heute noch fleissig “unterwegs” rund um den Rothsee und auch das Wasser durfte mehrmals gefühlt werden 😁. Ein herrliches Wochenende 🎶 🎵 😎” Danke Gabrielle

“Liebe Sylvia! Von mir auch ein herzliches Dankeschön für diesen tollen Tag. Fühlt euch alle gedrückt und seid herzlichst gegrüßt!” Danke Daniela

“Auch von mir ein herzliches Dankeschön 💕 🙏 🍀 🍄und liebe Grüße an alle Teilnehmer von gestern” Danke Katja