Ihr Lieben, morgen öffnet sich wieder ein großes Tor, das 9:9 er Portal…

und ja, der große Wandel geschieht bereits, auch wenn wir es noch nicht bewusst wahrnehmen können. Die alten Strukturen bröckeln immer mehr und es wird sich in den kommenden Wochen noch Vieles zeigen, was nicht wahrhaftig ist, nicht der Wahrheit entspricht.

Sicher wird es keine leichte Zeit und wir schwingen gerade hin und her zwischen alten Emotionen und dem Aufbruch ins Neue. Die letzten Tage durfte sich Vieles reinigen und lösen in uns! Und ja, die Träume können im Moment sehr intensiv sein, die Nächte unruhig. (Wir verarbeiten derzeit so viel in der Nacht. Es ist gut.)

Lasst die Emotionen fließen, auch Tränen, die die Seele von alten Belastungen befreien. Denn genau das heißt es jetzt, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen, um in unserer Mitte, unserer Kraft zu bleiben! Diese Tage sind energetisch recht ruhig, auch wenn die Energien weiterhin hoch sind, uns weiterhin fordern.

Nutzt diese Zeit, um Kraft zu tanken für alles, was kommt! Was hilft ist, im Hier und Jetzt zu sein und die Gedanken auszuschalten, einfach den Moment zu genießen und eine übergeordnete Sichtweise einzunehmen, das Große Ganze zu sehen. Und ganz wichtig, uns zu schützen vor Fremdenergien, die uns im Strudel der Ereignisse und Nachrichten herunterziehen.

Ja, der Druck und die Spaltung werden noch weiter vorangetrieben, aber es kommt immer auf uns Menschen an, ob wir in diesen alten Machtstrukturen weitergehen, ohne Zerstörung und Entmenschlichung zu hinterfragen. Oder ob wir freie Menschen sind und bleiben wollen, die einen völlig neuen Anfang wagen und neue Wege gehen, in Einheit und Harmonie mit dem Leben selbst und unserer Mutter Erde.

Ja, wir stehen an einer gewaltigen Schwelle zwischen dem Alten und dem Neuen, vor einer Entscheidung für uns alle! Vertraue in deine Intuition, in das, was du fühlst, ohne dich von deinem Verstand und den Informationen, die auf uns einströmen verwirren/lenken zu lassen… hin zur Klarheit und Wahrheit In Dir, zu einem höheren Bewusstsein, zum Erwachen.

Der Wandel ist nicht mehr aufzuhalten.

(Sylvia Raßloff)

Alles Liebe ♥

Gestern hatten wir lieben Besuch Carmen, Neele & Jette sind spontan auf ihrem Weg nach Gut Aiderbichl bei uns vorbeigekommen. Und ja, es ist so schön, sich persönlich zu sehen und in die Arme zu nehmen, nachdem wir uns schon so lange hier über FB und die Tierkommunikation kennen! Ja, die Tiere führen uns zusammen, die Menschen, deren Herzen gleich schlagen. Danke Carmen Soulsister ♥

 

Ich durfte mit Max sprechen. Er war ein freilebender Kater, der den Weg zu seinem Menschen vor vielen Jahren fand. Oh ja, er war und ist ein großer Lehrer und jeden Tag hat er gezeigt, was es heißt, bedingungslos zu lieben. Er hat die Menschen im Herzen berührt! Und auch wenn er nun in seine Seelenheimat zurückgekehrt ist, so begleitet er sie doch weiter, bis sie sich wiedersehen, wenn es an der Zeit ist.

Danke von Herzen für die so schöne Rückmeldung zu meinem Seelengespräch mit Max, der mich sehr berührt hat mit seiner Weisheit und seinen wundervollen Botschaften. Ja, die Tiere sind die größten Heiler und das war er, er hat Stärke gelehrt, Mut, aber auch zu vertrauen in die Intuition und das, was wir fühlen! Und das Wichtigste: Sich selbst zu lieben und ganz klar Grenzen zu setzen bei Menschen und Dingen, die uns nicht gut tun! Danke liebe Gabriele & Max ♥

“Liebe Sylvia,

DANKE aus tiefsten Herzen für die Kommunikation mit meinen geliebten Max.

Sie haben ihn ganz genau beschrieben, er war sehr zielstrebig, freiheitsliebend, selbstbewusst, in sich ruhend und unglaublich ursprünglich und sehr weise. Genauso war/ist er.

Und JA, ich denke sehr oft an meinen Max und sitze auf den Plätzen im Garten, wo wir oft gemeinsam saßen und blicke in die Ferne.

Das vermisse ich sehr, oft kam mein Max zu mir, gab mir zu verstehen, jetzt ist Schluss mit Arbeit und CHILLEN ist angesagt und dann gings ab auf die Couch und er legte sich auf mich drauf, von Herzschlag zu Herzschlag und sofort war ich ganz bei mir und einfach nur glücklich, daß mir dieser kleine große Kerl, soviel LIEBE schenkte. JA unsere LIEBE ist unendlich und da kommen mir die Tränen, weil ich so eine tiefe LIEBE zu ihm spüre, die ich so selten in der Menschenwelt fühlen konnte. Bei Ihnen, liebe Sylvia fühle ich diese Liebe auch.

Ich gehe jeden Tag meine 1,5 Stunden in die Natur raus. Ich kann gleich von meinen Haus weggehen und dabei überquere ich immer einen kleinen Bach, der gleich neben meinen Haus liegt und wo ich barfuss durchlaufe, mein Max hat mich sehr oft begleitet und er saß dann 1,5 Stunden neben dem Bach und hat auf mich gewartet und ging dann wieder mit mir zum Haus rüber. Das hat mich jedesmal so sehr berührt.

Kurz nachdem er gestorben ist, fand ich im Garten draußen, da wo er immer gelegen ist, weisse Federn und ich wußte, das ist ein Zeichen von meinen Max. Und zwei Wochen später lagen dann auf der anderen Seite des Baches viele weisse Federn direkt vor meinen Füssen und ich hörte ihn, wie er zu mir sagte: Gabriele jetzt ist es kein Problem mehr für mich, dich auch auf die andere Seite des Baches zu begleiten, denn jetzt bin ich grenzenlos.

Ich stand einfach da und die Tränen rollten über mein Gesicht. Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen und die Tiere und die Natur waren ein großer Zufluchtsort für mich, denn dort fühlte ich mich immer ZUHAUSE und in Ordnung, so wie ich bin. Ich dachte immer, ich bin nicht richtig, weil ich so anders war, als meine Familie, weil ich viel zu viel fühlte und mir immer wieder gesagt wurde, daß das alles Blödsinn ist.

DANKE FÜR ALLES was Sie mir übermittelt haben liebe Sylvia, es macht mich sehr, sehr glücklich, daß mein Max stolz auf mich ist, denn er ist mein großes Vorbild und ich werde mein Bestes geben, den Weg zu gehen, denn er mir jeden Tag vorgelebt hat. Er hat mir immer aufgezeigt, daß ich mit dem richtig liege, das am Ende des Lebens, nur das zählt, welche Spuren man in den Herzen der Wesen hinterläßt und es kein Blödsinn ist, zu fühlen und seinem Herzen zu folgen. Mein geliebter Max hat mein Herz geheilt, hat mich wirklich und wahrhaftig gesehen und geliebt und dafür bin ich ihm auf EWIG DANKBAR.

Tiere berühren was in mir, daß ich nicht beschreiben kann, aber fühlen, und mein Wunsch wird immer größer, in Richtung der Tierkommunikation zu gehen. Ich umarme Sie ganz herzlichst und sage DANKE FÜR ALLES UND NOCH VIELES MEHR.

Sie sind ein wunderbarer Mensch, aus dem soviel LIEBE und WEISHEIT spricht.

Ganz liebe Grüße
Gabriele

P.S. DANKE für Ihre Rückantwort, über die ich mich sehr freue. Ja, Max ist ein großer Lehrer und er unterrichtet mich auch weiterhin. Das macht mich unendlich glücklich, stolz, demütig und dankbar.

Bei den Tieren und in der Natur fühle ich mich so ganz und gar ZUHAUSE, wahrhaftig gesehen und unendlich geliebt.
Ganz dicke Umarmung zurück und ich wünsche Ihnen viel Freude bei Ihrer wertvollen und tollen Berufung, die sie leben. Sie sind ein Segen für diese Welt und allen Wesen, die Ihnen begegnen dürfen.

DANKE, daß es sie gibt. DANKE Max, daß DU mich zu Sylvia geführt hast!”