Danke von Herzen für die so schönen Rückmeldungen zu meinen Energiereisen ♥ (Wer noch bei meiner Energiereise für Mensch und Tier am Montag Abend zum Neumond dabei sein möchte, meldet euch bitte per Email!)

“Liebe Sylvia,

Im Juni habe ich mit den Hunden und meiner Tochter an deiner Energiereise teilgenommen. Es hat mir so unglaublich gut getan!

Ich bin alleinerziehend und beruflich und privat sehr eingespannt, kümmere mich täglich mehrere Stunden um meine Eltern (mein Vater ist pflegebedürftig) und bin oft ziemlich erschöpft, komme schwer zur Ruhe.

Lange Rede – auf jeden Fall war ich nach der Energiereise unglaublich entspannt, optimistisch und in mir ruhend! Ich konnte wieder schlafen und lachen…

Seit ein paar Tagen merke ich jedoch, dass die Unruhe zurückkommt. Deshalb würde ich, wenn es möglich ist, mich und meine Tochter gern für die Energiereise am 6.9. anmelden! Ich hoffe, wir passen noch “rein”.

Lieben Gruß,
Kathleen

P.S. Denn ich freue mich jetzt schon darauf, wieder Kraft zu schöpfen und dieses Gefühl der inneren Zufriedenheit – trotz aller kraftraubende Umstände um mich herum – in mir zu spüren. Kennst Du das, wenn das innere Stirnrunzeln verschwindet?

Wenn man angespannt und unter Stress ist, Kopfschmerzen hat und Nachts Probleme wälzt, ist die Stirn immer gerunzelt. Selbst bei Entspannung oder Massage aber bleibt das Gefühl, dass tief innen drin das Stirnrunzeln weiter angespannt bleibt… und nach Deiner Energiereise war das weg, ich konnte richtig tief durchatmen und komplett entspannen. Und entrunzeln.

Ich ruhte in mir und konnte auch Schwierigkeiten locker angehen! Ich freue mich sehr, dass wir noch einmal teilhaben dürfen!”

“Hallo Sylvia,

ich möchte dir gerne noch eine Rückmeldung zu der Energiereise am 22.08. geben.

Direkt im Anschluss war es für mich, als wäre da nichts gewesen… aber das stimmte dann doch nicht.

Ich hatte zu Anfang Bilder im Kopf, zunächst einen Hirsch, der von hinten von der Sonne angestrahlt wurde… die Sonnenstrahlen schienen durch das Geweih, und ich war wie geblendet. Das sah sehr schön und friedlich aus, aber den Hirsch konnte ich dadurch nicht so deutlich sehen.

Danach sah ich einen Adlerkopf, dessen Auge fast mein gesamtes Blickfeld einnahm und mich ansah. Er drehte auch mal den Kopf und sah mich dann sofort wieder an. Ich muss dann weggenickt sein. Als nächstes weiß ich nur, dass ich hochgeschreckt und aufgesprungen bin. Es war 21.15 Uhr.

Ich habe von einer anderen Teilnehmerin gelesen, dass sie ebenfalls um diese Uhrzeit hochgeschreckt ist. Das ist schon sehr faszinierend :-)

Jetzt mit etwas Abstand fühle ich mich geerdeter und freier! Der Strudel um mich herum, eigener Stress, das lange währende Einschränken und die Sorgen wegen Corona sowie die vielen schlimmen Nachrichten weltweit, ziehen mich nicht mehr so mit sich herunter. Das ist mir jetzt erst bewusst geworden, welche Wirkung das auf mich hatte!

Vielen Dank dafür, liebe Sylvia!
Liebe Grüße,
Sandra”

“Hallo du lieber Engel,

Ganz ganz vielen lieben herzlichen Dank nochmal für deine intensive Energiereise für unsere Jungs!!! Sylvia, sie tut den beiden immer so so gut!!!

Unser Mäxchen ist im Gelände entspannter und wird selbstsicherer. Du weißt ja dass er immer noch so ein kleines Angsthasi ist, aber es wird besser!!!

Und Joschi war diesmal so ausgelassen und frei!!! Beide haben sich – wie immer – ab 20.00 hingelegt und tief und fest durchgeschlafen!!!

Wunderbar und einzigartig was du leistest!!!

Danke Danke Danke ️♥ DANKE FÜR DICH!

(Sag mal, hattest du eigentlich in dieser langen und oft schwierigen Zeit – in der du immer für uns alle da bist – auch schon mal Zeit für dich und konntest ein bisschen Kraft tanken?? Ich hoffe es so sehr!!!)

Du Liebe, schreibst du mir bitte, wenn du wieder eine Energiereise anbietest? Das wäre schön !!! Ich umarme Dich ganz fest und freue mich sehr darauf, von dir zu hören,

Von Herz zu Herz,
alles alles Liebe,
Gaby”

“Liebe Sylvia,

ich danke Dir von Herzen, dass wir dabei sein durften. Es war so wunder, wunderschön ♥.

Ich saß auf einer Bank, draußen bei den Pferden, erst kam Ruben und setzte sich neben mich, dann Lotte, hops auf meinen Schoß… Max stand, und blieb abseits, und mümmelte an seinem Heu.

Zu Beginn flogen 4 Kraniche über uns, meine Beine kribbelten, ab und an musste ich doch mal tief einatmen, um ein dummes Gefühl heraus zu lassen. Ruben passte ganz genau auf, wer uns zu nahe kam. 2 neugierige Pferde warnte er mit tiefer knurrender Stimme weg zu bleiben. Macht er sonst nie bei den beiden !!! Die beiden zogen sich respektvoll zurück. Lotte gähnte oft und drückte sich ganz fest an mich. Leichte Nebelschwaden zogen aus dem Wald übers Feld und lösten sich auf.

Etwa zur Halbzeit sprang Ruben plötzlich auf und rannte weg. Er kam mit einem toten Teichhuhn wieder …… er legte es vor uns auf den Boden und sprang wieder auf die Bank… UFF !!! Boah dachte ich mir, was willst du mir sagen … es kam aber keine Unruhe in mir auf. Ich blickte in den Himmel und sah in den Wolken einen riesigen Engel mit weit ausgebreiteten Flügeln. Wow … so schön ….

Einige Zeit später, es begann dämmrig zu werden, schaute ich nach rechts in den Wald… da war ein ganz warm rotes Licht, so intensiv, so vertrauensvoll…. mir fehlen die Worte…. an dieser Stelle konnte kein Auto oder Mensch etc. sein. Das war direkt am Waldrand, wo mein Zaun der Pferdeweide ist.

Erst dachte ich, ich täusche mich….nein es war da ! Die Glocken des Kirchturms schlugen 9 mal und es erlosch. Ich werde dies NIE vergessen, vielleicht wird sich das eine Rätsel noch lösen…

DANKE Dir von Herzen ……DANKE ♥ Anette”

So viel Licht, Sonne, Wärme… einfach herrlich! Genießt die unbeschwerten Tage und das Gefühl der Leichtigkeit. Schiebt das Gedankenkarussell beiseite, lasst euren Geist fliegen und genießt die Natur und die Zeit mit euren Lieben!

Es ist so wichtig, Kraft zu tanken und all das in uns aufzusaugen, denn ja, Gesundheit ist die Einheit von Körper, Geist und Seele und wir werden genau das brauchen für alles, was kommt. Immer mehr dringt dies ins Bewusstsein, dass es diese Einheit braucht, dieses Gleichgewicht…

Nicht das, was uns schwächt, unser Immunsystem, unseren so wichtigen Schutz nach Außen. Es ist die Freude, mit der wir unseren Körper nähren, es ist das Gefühl der Verbundenheit, mit allem, was uns umgibt. Und das Vertrauen in uns selbst. Ohne die Verantwortung abzugeben!

Es liegt an uns, denn es ist unser Leben! Und die Seele drückt sich durch den Körper aus. Viel zu lange schon belasten uns Gedanken und Sorgen und das, was um uns herum geschieht, was das Gefühl von Ohnmacht suggeriert. Nehmt es wieder in die Hand!

Tut euch Gutes, so viel es geht… für den Körper und Zeit für die Seele! Denn genau dort werdet Ihr spüren, was falsch und richtig ist, was sich nicht gut anfühlt. Lasst euch nicht verunsichern! Liebe heilt, nicht Angst…

Die Seele kennt den Weg. Stark und selbstbewusst! Und für ein freies glückliches Leben ♥

(Sylvia Raßloff)