Danke für diese berührenden Zeilen, als Nachruf für eine wundervolle Seele ♥ Danke liebe Andrea, so lange kennen wir uns schon… So lange habe ich euch begleitet… Im Herzen verbunden!

“14 Jahre und 316 Tage WIR……

Meine kleine Pusteblume… der erste Abend ohne dich… die erste Nacht ohne dich….. der erste Morgen ohne dich… es ist schwer, wirklich.

Ich bin heute Nacht immer aufgewacht… und habe dich gesucht… wie in den letzten Wochen, als es dir dich nicht mehr so gut ging. Michel hat auf deinem Platz gelegen….

Wir hatten gestern noch einen ganzen Tag, um uns auf deinen Abschied vorzubereiten…. aber man kann sich gar nicht vorbereiten. Wir haben aber nochmal eine Zeitreise gemacht…. wir beide.

Was uns da alles eingefallen ist… 14 Jahre und 316 Tage WIR….

Wie viele Namen ich dir in dieser Zeit gegeben habe… Sahn…Zähnchen…. Sissibu…. Pitu…. und wenn du wieder mal Blödsinn angestellt hast Hope. Du warst und bleibst meine kleine Pusteblume.

Wir haben so viel gemeinsam erlebt, und ich bin so Dankbar für all die Jahre. Du wirst mir so unendlich fehlen! Dein Geruch… dein weiches Fell… die vielen Punkte auf deinen Beinen, die ich immer versucht habe zu zählen… deine frechen 5 Minuten… dann standen immer deine Haare am Kopf hoch… Alarmstufe violett habe ich immer gesagt.

Du bist gestern so friedlich in meinen Armen eingeschlafen. Du konntest direkt aus dem Fenster schauen… in den Himmel. Der Himmel war von klein an schon immer deins… Stundenlang hast dort immer hinauf geschaut. Und so bist du gestern auch gegangen.

Michel und ich sind heute in unserem Wald deine Lieblingsrunde gegangen, leider konntest du diese schon lange nicht mehr gehen… war sie doch mittlerweile zu groß für dich.

Jetzt läufst und hüpfst du wieder über grüne Wiesen… das LIEBST du… und ich freue mich für dich! Dankeeeeeeee für alles Hope, für 14 Jahre und 316 Tage

Meine kleine Hope…. irgendwann sehen wir uns wieder. Ich vermisse DICH ♥

Liebe Sylvia, es war so wundervoll, dass du an unserer Seite gewesen bist und Hope mit deiner Hilfe so friedlich fliegen durfte. So wundervoll friedlich habe ich es mir immer für sie gewünscht. Danke für deine Kommunikation, deine Heilreisen und dass du sie zu ihrer letzten Reise begleitet hast. Und für alles, was du mir gestern im Laufe des Tages mit auf den Weg gegeben hast. Ich bin so unsagbar froh, dass es dich gibt!

Ich umarme dich ganz Doll. Danke für deine Begleitung und alles was du für uns getan hast!

Andrea”

Heute verabschieden wir den August mit einem Portaltag. Ja, es war kalt oft… und die Wärme, die wir im Außen suchen, die wir so sehr brauchen, finden wir meist nur in unseren Herzen im Moment.

Liebe und Angst… die zwei gegensätzlichen Kräfte sind es, die spalten. Angst ist die niedrigste Schwingung, die uns erstarren lässt, uns in Ohnmacht und Abhängigkeit führt, die uns klein hält.

Liebe ist die stärkste Kraft, die höchste Frequenz. Nur sie kann uns heilen. Sie ist das Licht, verbindet uns, lässt uns hoffen, aufstehen, erwachen. Entscheide dich, wohin du gehst, wohin du deine Energie, deine Aufmerksamkeit lenkst.

Das Alte bäumt sich mit Macht auf und nutzt die Spaltung, die Angst… Erwachte Menschen sind nicht gewollt. Es sind die, die fühlen, dass es nicht um Menschlichkeit geht, sondern um Interessen, nicht um eine freie Zukunft, im Einklang mit allem.

Wacht auf! Und genau das geschieht gerade bei so Vielen. Das Universum, die geistige Welt unterstützt uns. Die Energien erhöhen sich immer mehr und es strömt so viel Licht ein! Zeitlinien verbinden sich, alte Generationsbelastungen lösen sich.

Ja, es geschieht so viel gerade, um uns innerlich zu befreien… um unser Licht erstrahlen zu lassen, in unserer Kraft zu bleiben! Selbstbestimmt, liebend, freudvoll, stark! Nein, nicht als kontrollier- und steuerbare Individuen… sondern als freie Menschen!

Ihr Lieben, wir beenden heute das Maya-Jahr mit einem Portaltag und beginnen morgen das neue mit einem weiteren! Es bleibt weiter spannend in diesen außergewöhnlichen Zeiten und mit den hochschwingenden Energien, die uns begleiten!

Ja, die Sonnenstürme sind weiterhin aktiv. Unser Bewusstsein wird angehoben. Die Tore sind weit auf und die Energien drängen uns dazu, die Vergangenheit abzuschließen, Ängste, Belastungen, negative Emotionen, destruktive Verhaltensmuster hinter uns zu lassen!

All das möchte sich lösen aus unseren Zellen (Entgiften) und Gedanken (Kronenchakra). Unsere Träume sind sehr intensiv im Moment und können Vieles nochmals aufzeigen. Lasst die alten Wunden hinter euch und tretet gestärkt heraus!

Unsere Intuition wird immer stärker, die Verbindung mit unsere Seele, zu unsere Schöpferkraft, mit allem, was ist. Genau dafür sind wir hier, um zu wachsen, mitzuwirken, zu erkennen, zu leuchten! Haltet durch ♥

(Sylvia Raßloff)

Danke für eure lieben Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Ein so wundervoller und wahrer Text…. Du sprichst uns aus der Seele und dem Herzen… Leider denkt der Mensch, dass nur „ER“ das Maß aller Dinge ist…. Danke liebe Sylvia, dass Du so viel Weisheit und Licht in diese düstere Welt bringst… Balsam für die Seele ♥” (Marion)

Still, seid leise, ein Engel ist auf der Reise…

Run free Hope… wundervolle Seele ♥ Heute ist Portaltag, die Tore sind weit auf! So sanft bist du weggeflogen… Danke liebe Andrea, dass ich euch begleiten durfte!

“Liebe Sylvia,

oh ja, sie ist tatsächlich geflogen Sie war so ruhig und friedlich, und genauso ist sie auch gegangen. Sie hatte einen wunderschönen Ausblick zum Himmel, und dann schien noch direkt die Sonne auf Ihren Körper, als sie gegangen ist. Ich habe sie in ihre Decke gewickelt und sie noch ganz lange gehalten. Ihre Augen waren zum Himmel gerichtet, sie hat den Himmel immer schon geliebt! Ich kann dir gar nicht sagen, wie dankbar ich dir bin, wirklich. Wir beide haben DICH gespürt ♥

Andrea”

Danke von Herzen für eure lieben Kommentare auf meiner FB-Seite:

“Wir konnten uns vorbereiten und Hope hat uns noch so viel Zeit und schöne Momente geschenkt und doch tut es so unendlich weh. Hope war immer ein Familienhund und hatte bis zum Schluss den Schalk im Nacken. Wir waren Seelenverwandte, gefühlt schon immer gekannt ♥ Liebe Sylvia, danke, dass Du Hope und Andrea begleitet hast, danke, dass es dich gibt, danke, dass Du immer für uns da bist ♥” (Christina)

Danke von Herzen für die so schöne Rückmeldung zu meinem Seelengespräch mit Muck ♥ Danke, dass ich es veröffentlichen darf!

“Liebe Sylvia,

oh mein Gott, ist das schön! Mit laufen zwar die Tränen übers Gesicht, aber ich bin von Herzen froh, dass es ihm gut geht und seine wunderschönen Worte berühren mich so tief. Das ist mein Muck ♥. Ich kann Euch sehen, wie Ihr da sitzt, und ich kann es spüren, dass es ihm gut geht, ich sehe ihn direkt vor mir und das macht mich glücklich.

Mein Herz ist nicht mehr so schwer, wie es davor war ♥. Dankeschön!

Sylvia, ich kann Dir gar nicht genug dafür danken, ich finde gar keine Worte dafür, aber ich denke Du kannst sie spüren. Und bitte veröffentliche dieses wunderschöne Gespräch! Es berührt einfach so tief!

Fühl Dich umarmt & liebe Grüße

Michaela

P.S. Anbei noch eines der letzten Bilder von unserem kleinen Muck. Irgendwann werde ich zum Seminar zu dir kommen!”


Gespräch mit Muck… wundervolle Seele ♥

Ich treffe Muck auf der wunderschönen großen grünen Wiese, auf der ich all die Tiere treffe, die über die Regenbogenbrücke gegangen sind. Jedes Mal, wenn ich hier bin, bin ich wieder geflasht über das Licht, das hier ist, die Intensität der Farben, das Fühlen, das stärker ist, wie ein Schweben im Universum. Es ist so viel Frieden hier, so viel Geborgenheit, Wissen, in dieser unendlichen Weite und Ursprünglichkeit…

Ich schaue über die Wiese und da steht er, Muck, wie eine Statue, und sieht mich direkt an. Als ich leise seinen Namen sage, kommt er sofort angerannt! Ja, er hat bereits auf mich gewartet! Und wie! Er begrüßt mich, schnüffelt mich ab, wedelt, freut sich… „Endlich bist du da!“ Ich setze mich zu ihm. Sein Körper ist von einem goldenen Licht umgeben und ich spüre seine wundervolle Energie, seine Weisheit, seine Stärke… „Oh ja, es geht mir wieder gut! Ich bin ganz leicht jetzt. Und ich bin ganz oft noch bei ihr!“ fängt er sofort an zu sprechen.

„Ich weiß, dass sie auf meine Nachricht wartet. Wir sind verbunden, wie vorher. Nur dass sie mich nicht sehen kann. Vielleicht manchmal, ich weiß es nicht. Aber sie kann mich fühlen.“ Sagt er stolz! „Ich bin so dankbar! Es war so leicht. Nein, nicht sie zu verlassen, aber diesen Körper! Ich bin so froh, dass sie mich verstanden hat, dass sie mir geholfen hat, dass ich einschlafen durfte in ihren Armen, und wegfliegen, wenn ich träum. Mit ihren Worten, ihrem Geruch, der mich einhüllte.

Ich fühlte mich geborgen in einer Wärme, einer Hülle, wie zurück im Mutterleib. Alles auf Anfang. Und ich wurde ins Licht gezogen, habe lange geschlafen. All die Bilder flogen an mir vorbei. All die schönen Erinnerungen, mein Leben, unsere gemeinsame Zeit. Ich war so erfüllt von Glück, so voller Frieden, so voller Dankbarkeit, als ich hier erwachte.“ Gemeinsam schauen wir über die Wiese in die Ferne und schweigen eine Zeit. „Bitte sage ihr, dass es mir gut geht! Erzähle ihr von hier! Oh nein, ich bin nicht allein! Unsere Seelenfamilie ist hier.

Und ich genieße dieses Gefühl der unendlichen Freiheit, die auch ein Neubeginn ist. Es ist Wissen um unsere Aufgabe und alles, was wir lernen dürfen. Hier gibt es keine Fragen, denn Liebe ist die Antwort auf Alles. Und es gibt nichts Größeres, als für jemanden dazusein!“ Wieder schweigt er eine Zeit. „Wir kannten uns bereits aus einem anderen Leben. Auch da habe ich sie beschützt, es war mein Versprechen. Wir haben uns gegenseitig gerettet, unsere Seelen geheilt.

Und ich weiß, dass sie wieder jemanden braucht. Jemanden wie mich an ihrer Seite. Sie ist meine Prinzessin, mein Ein und Alles! Unsere Verbindung ist so tief, niemand kann uns trennen. Auch jetzt, es ist ein Lichtstrahl, der uns verbindet. Bitte sage ihr, dass wir uns wiedersehen, wenn es soweit ist. Und dass ich so stolz bin auf unseren Weg, auf alles! Sie hat immer meine Seele gesehen, und so wird es wieder sein! Bis zum Himmel und zurück!“

Wir sitzen eine Zeit still nebeneinander und all das klingt in mir nach, doch dann schaut er mich ungeduldig an und hechelt, weil er auf deine Fragen, deine Worte wartet, auch wenn er sie schon kennt. „Gedanken und Gefühle werden über das Licht übertragen, wie du weißt… Wir sind verbunden! Und alles kommt, wie es kommen soll. Auch die Zeichen.“ Er lächelt mich an, fast spitzbübisch in diesem Moment. Ja, ich weiß!

Fragen:

Ich dachte, ich muss ein wenig warten, aber ich muss wissen, ob es ihm gut geht, dass er gut rüber gekommen ist. Und ob alles gut so für ihn war?

„Oh ja, mir geht es wieder gut und ich bin so froh, dass du mich jetzt hörst! Ich habe Sylvia alles erzählt und ich bin so dankbar, dass du mir geholfen hast. Dass du verstanden hast, dass der Zeitpunkt da ist. Dass ich wegfliegen durfte, gehalten in deinen Armen. Wir waren Eins, in diesem Moment. Im tiefen Wissen, dass es gut war, gut ist. Ich liebe dich so sehr! Bitte sei nicht traurig! Wir können uns nicht verlieren! Ich bin ganz leicht jetzt. Und ich bin ganz oft bei dir.“

Und ob er uns noch etwas sagen möchte?

„Ich bin so dankbar für mein Leben mit euch, für alles, was wir lernen und erleben durften, für eure Liebe, meine Aufgabe, dass ich euch begleiten durfte. Ich war und bin sehr glücklich und ich wünsche mir sehr, dass Ihr glücklich seid, dass Ihr stark seid, auch durch schwere Zeiten. Das habe ich mir immer gewünscht und mein Bestes gegeben. Es ist so wichtig, den Augenblick zu leben, zu genießen, so oft es geht, und dankbar zu sein! Ich weiß, dass es oft nicht leicht ist, doch all das lässt und stärker werden und wir all sind das, was wir erlebten. Doch wir müssen nach vorne schauen, nicht zurück! Wir alle haben eine Aufgabe und alles ist da, um zu lernen. Und vor allem zu lieben, und füreinander dazusein! All die Gedanken und Sorgen stehen viel zu oft im Weg, denn so Vieles ist vorherbestimmt und alles kommt, wie es kommen soll, wenn wir vertrauen!!! Ich liebe euch!“

Meine Liebe für ihn ist unendlich, das wird auch immer so bleiben, sag ihm das bitte. Ich bin so dankbar für die Jahre mit ihm, sag ihm das bitte noch, er war mein wichtigster und treuester Begleiter, ohne ihn hätte ich vieles nicht geschafft, und dafür bin ich ihm unendlich dankbar und für seine bedingungslose Liebe, die er mir vom ersten Tag geschenkt hat! Er war immer mein Fels in der Brandung!

„Ja, das war ich! Und du hast mir die Kraft gegeben durch deine Liebe zu mir, die Verbindung unserer Seelen. Wir haben uns immer ergänzt, beschützt. Wir sind Eins!“

Ich wünsche mir sehr, dass er wieder zurückkommt. Er wird’s mir bestimmt zeigen!

„Ja, das werde ich! Wenn es an der Zeit ist. Du wirst es wissen! Bald! Ich liebe Dich… Bis zum Himmel und Zurück…

Dein Muck!“

Danke Muck, du wundervolle Seele, hast mich sehr berührt!


Ich schaue ihm nach, wie er über die Wiese läuft, bis ich ihn im hellen Licht am Ende der Wiese nicht mehr sehen kann. Ich schließe die Augen, atme tief ein und weiß, es ist alles gut… und alles kommt, wie es kommen soll! Seelen, die zusammengehören, können sich nicht verlieren!

Liebe Michaela, ich umarme dich ♥ Alles Liebe

Sylvia


Danke von Herzen für eure Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

Liebe Sylvia… Ich sehe den Text kaum… Die Zeilen verschwimmen durch meine Tränen. Zurück versetzt nach 2018 und dem Weg den ich mit Pepa ging… Mit Dir an meiner Seite. Ich war so stark durch Dich und voller Mut. Wir sind immer noch verbunden und ich weiß, wir werden uns wiedersehen. Fast sehne ich mich danach und die Freude wird groß sein wenn wir uns wiedersehen.

Liebe Michaela… Ich spüre mit jeder Faser meines Herzens wie Du fühlst. Du hast Muck ein wunderbares Leben geschenkt… Das hier grad hat mich so sehr berührt. Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft, viel Mut und die spürbare Verbindung zu ihm. Seelenhunde sterben nicht.
Fühl Dich umarmt ♥” (Daniela)