Ich durfte mit Pino sprechen, dem es mit seinen 16 Jahren gar nicht gut ging. Kurz zuvor hatten seine Menschen für ihn eine schwerwiegende Diagnose erhalten und sie sorgten sich sehr.

In meinem berührenden Gespräch mit dieser wundervollen Seele ging es hauptsächlich darum, wie es ihm geht, wie stark die Schmerzen trotz Schmerzmittel sind, was seine Menschen für ihn tun können und vor allem, was sie ihm sagen möchten. Ja, auch die Frage um den Abschied war relevant und ob er Hilfe möchte.

Pino wurde als junger Hund aus einem Todesshelter gerettet und wie seine Menschen liebevoll über ihn sagen, war er sein Leben lang ein absoluter Wirbelwind! Eigenständig, freiheitsliebend und typisch Podenco hat er “sein Ding” gemacht! Zeit seines Lebens brauchte er keine Leine und im Umgang mit Artgenossen konnte man sich stets auf ihn verlassen.

Er war Menschen gegenüber immer nur lieb und liebte gerade Kinder über alles. Ja, Pino war mutig und stark, immer fröhlich und selbstbewusst, manchmal ein echter Haudegen… ein wunderbarer Freund und ganz besonderer Seelengefährte, der so unglaublich geliebt wird!!! Gestern nun ist er über die Regenbogenbrücke gegangen. Und er hinterlässt eine riesen Lücke… auch wenn er immer in den Herzen seiner Menschen weiterlebt!

Run free Pino, wundervolle Seele, auf den grünen Wiesen dort ♥ Er durfte sich fallenlassen in eure Arme, weil er wusste, dass es auch für euch gut ist. In Frieden einschlafen, das hat er sich gewünscht und ich weiß, Ihr werdet euch wiedersehen! Danke von Herzen für diese berührenden Zeilen zu meiner Tierkommunikation, bevor und nachdem Pino gegangen ist…

“Liebe Sylvia,

ich bedanke mich von ganzem Herzen für das Gespräch mit Pino! Ich musste das erstmal sacken lassen und verdauen. Ich bin sehr beeindruckt und tief bewegt von dem, was er sagte, und die Tränen flossen unaufhaltsam…

Ich bin so gerührt und auch verwundert, wie genau Pino alles beschrieben hat. Dass er so viele Missempfindungen hat, ist erschreckend… Alles was er sagte, passt zu fast 100 % zu dem, was ich auch an ihm beobachtet habe.

Was total erstaunlich war, ist dass Pino offenbar in der Zeit, als sie mit ihm sprachen komplett ruhig, aber wach und aufmerksam war. Dieser Zustand hielt bis zum frühen Abend an. Wahrscheinlich hat die heilende Energie, die sie ihm geschickt haben, das bewirkt.

Und das was er mir sagen wollte, ist so schön und berührend! Dass er genau wusste und gespürt hat, wie ich ihn sehe und lieb habe, macht mich glücklich! Es ist ein ganz großes Geschenk für mich, seine Sicht der Dinge zu kennen.

Auch zu erkennen, wie groß unsere Übereinstimmung ist und wie tief auch er sich mit mir verbunden fühlt! Und es macht mich ruhig und sicher, dass ich den genau richtigen Zeitpunkt, um Abschied zu nehmen, finden werde.

Ich fühle mich durch den heutigen Tag sehr beschenkt und bin froh, dass Sie mir geholfen haben, Pino zu verstehen und auch, dass er sich mir offenbaren konnte. Ich danke Ihnen sehr, dass Sie sich auch so kurzfristig Zeit genommen haben, um mit Pino zu sprechen.

Alles Liebe für Sie und fühlen Sie sich nochmals umarmt.

Herzlichst,
Martina”

“Liebe Sylvia,

Pino hat mir gestern früh ein eindeutiges Signal gegeben… und so haben wir ihn gestern Nachmittag in seine von ihm so geliebte Freiheit entlassen, so wie er es sich gewünscht hat.

Nochmals vielen Dank für Ihre wertvolle Arbeit, die uns die Entscheidung, diesen Schritt zu gehen, sehr erleichtert hat, da wir wussten, wie schlecht er sich fühlt und dass er bereit ist zu gehen. Er hat sich tatsächlich dabei im wahrsten Worte, so wie er es sagte, in unsere Arme fallen lassen…

Er erhielt die erste Spritze und als ihm davon schummrig wurde, kam er direkt zu uns und liess sich in die Arme meines Mannes fallen, der ihn gehalten hat, bis Pino keine Kraft mehr hatte, um alleine zu stehen. Das hat uns so bewegt, weil er sonst lieber keine Kontrolle abgegeben hat und sich dann eher zurückgezogen hätte.

Danke für Ihre anteilnehmenden, liebevollen Zeilen und Ihre Wünsche. Ja, Pino war und ist ein wunderbares Wesen und wir sind bei aller Trauer und Schmerz sehr froh darüber, dass er sich nun von seinem schweren und kranken Körper befreien konnte und wieder glücklich über die Wiesen rennt, so wie zu Lebzeiten hier auf dieser Erde!

Alles Liebe für Sie,
Martina und Thoralf

P.S. Gerne dürfen Sie das veröffentlichen. Vielleicht macht es dann anderen Mut, ebenso ihr Tier zu befragen, was es möchte. Das würde sowohl den Tieren, als auch den Besitzern helfen, so wie es uns geholfen hat.”