So wechselhaft wie das Wetter ist derzeit auch die Stimmung. Es muss wohl noch einiges hinweggepustet und gereinigt werden.

Überall leuchten die Mohnblumen so zahlreich im Moment in ihrem kräftigen Rot auf Wiesen und Feldern und ziehen magisch unser Blicke an, wie sie sich so herrlich im Wind wiegen. Ja, es ist ein Zauber in ihnen, der uns an das Lachen, die Freude, die Liebe aus längst vergangenen Tagen erinnert.

Oh ja, die Mohnblume steht für Lebenfreude, Lebensmut, Lebenskraft… trotz ihrer Zartheit und Verletzlichkeit, selbst unter den schwierigsten Bedingungen ihre einzigartige Schönheit zu entfalten. (Ihr Samen kann über Jahrzehnte im Boden überleben.)

Sie kann uns Trost und Beruhigung schenken und uns helfen, Wunden aus der Vergangenheit loszulassen… ja hartnäckige Belastungen, die wir viel zu lange heruntergeschluckt, in uns eingeschlossen haben, zu lösen, zu klären.

Die Mohnblume möchte uns an die Leichtigkeit erinnern, auf jedem noch so schweren Weg… daran, dass alles vergänglich ist und umso mehr das Hier und Jetzt wieder zu leben. Sie möchte uns zeigen, wie wichtig es ist, uns selbst zu lieben, ja zu erkennen, wie wertvoll du bist…

Denn es ist genau dieses wundervolle Leuchten, die Schönheit und Liebe, ja, diese Kraft, die du tief in deinem Herzen und deiner Seele trägst. Vergiss das nie! ♥

(Sylvia Raßloff)

Danke für eure lieben Kommentare und Bilder dazu auf meiner FB-Seite:

“So zart und zerbrechlich und doch so kräftig… Liebe Sylvia, danke für deine ausdrucksstarken Worte ❣”

“Danke für Deine so wunderschönen und inspirierenden Texte… ich habe von Dir gelernt, dass wir mehr können als wir glauben…🙏 und ich hoffe, ich schaffe es zu einem deiner nächsten Basisseminare….😘” (Gudrun)

ich meine WIRKLICH sagt… und nicht das, was wir oftmals hineininterpretieren. Vieles ist einfach, zu verstehen, wenn man eine tiefe Verbindung zu seinem Tier hat… aber spätestens, wenn es Probleme gibt, Verhaltens- oder gesundheitliche Probleme, wenn ein neues Tier ins Haus kommt, wenn Tiere entlaufen sind, wenn unsere Tiere alt werden und wenn es um Abschied geht… spätestens dann tauchen Fragen auf und wir wünschten uns so sehr, sie zu verstehen… denn die Kommunikation mit ihnen sollte, wenn wir sie lieben, nicht nur einseitig, durch Befehle etc. geprägt sein…

Wahre Kommunikation findet wechselseitig statt und wer hat sich nicht schon so oft gefragt, was unser Tier wirklich sagen möchte, wenn es uns so anschaut… denn es ist viel MEHR, was sie wissen und uns sagen möchten… die, die uns so nahe sind, wie die wenigsten Menschen in unserem Leben. Sie haben oft Botschaften für uns… sie haben Wünsche, Träume… oft wollen sie uns helfen, wenn sie spüren, dass bei uns selbst etwas nicht in Ordnung ist. All das bleibt uns verborgen, wenn wir sie nicht als die intelligenten und weisen Seelen sehen, die sie sind.

Eine Seminar-Teilnehmerin schrieb mir einmal… “Durch die Tierkommunikation ist so viel mehr Frieden in meine Beziehung zu Tali gekommen, und ich frage mich, warum man oft so viele und quälende Umwege, wie z.B. den Weg durch die Hundeschulen, gehen muss, um anzukommen. Aber vielleicht geht es darum, wie so oft, der eigenen Intuition mehr zu vertrauen, im Umgang mit Tieren und Menschen. Danke für Ihre Hilfe. Viele Grüße von Christiane und Tali”

Für alle, die mit Tieren leben, die mit Tieren arbeiten, im Tierschutz engagiert sind oder Tiere einfach “nur” lieben… Wenn wir sie lieben, so wie sie uns lieben, dann wollen wir sie auch verstehen. Es wird sich so viel verändern… nicht nur, um den Tieren besser helfen zu können oder in schwierigen Situationen wirklich mit ihnen sprechen… Die Tierkommunikation zu lernen, ist nicht NUR die Vertiefung der Beziehung zu den Tieren… nein, sie ist eine Veränderung für unser ganzes Leben. Es öffnet sich eine Tür, die bisher verschlossen blieb… und es geschieht etwas Wunderbares…

Es ist die Verbindung zur Seele der Tiere… und zu unserer eigenen. Es ist die uralte Verbindung mit allem, was uns umgibt… denn nicht nur die Tiere verändern sich, sondern auch wir selbst.

(Sylvia Raßloff)

Informationen zu den Seminaren -> https://www.tiere-verstehen.com/seminare-tierkommunikation/

Seminar-Termine -> https://www.tiere-verstehen.com/termine/

Anmeldung über https://www.tiere-verstehen.com/kontakt/ oder direkt per E-Mail an: info@tiere-verstehen.com