Ihr Lieben, morgen beginnt nun das 2. Halbjahr dieses turbulenten Jahres 2020. Vieles haben wir hinter uns und Vieles steht uns noch bevor.

Es wird nicht weniger anstrengend werden, oh nein, denn wir sind nun mal mittendrin im Geschehen, in diesem Wandlungsprozess, der uns alle betrifft und der vor allem Loslassen heißt… und sich immer wieder gut zu erden (Oh ja, Mutter Erde gibt uns immer wieder Kraft und Halt!), uns nicht zu viel vom Außen mitreißen zu lassen durch Angst, Panik, Hass und Stürme, durch dieses zu viel im Kopf und in den Gedanken sein… sondern immer wieder zu UNS zurückzukommen, in unsere Mitte, in unser Herz, zu dem, was UNS wichtig ist, was wir manifestieren und leben wollen…

Zu oft ist dies nämlich hinter unserem Verstand, den Manipulationen und Nachrichten vergraben. Doch nur dort, in unserem Fühlen, wenn wir ganz bei uns sind, finden wir unsere Kraft… unseren Weg! Es ist immer der, der mit deinem Herzen im Einklang ist, bei allem, was geschieht! Ja, wir alle müssen uns neu orientieren, denn die Pläne und Illusionen, die uns lange Zeit in Sicherheit wiegten, sind nun völlig anders. Die Zeit der Oberflächlichkeit und Täuschungen ist vorbei, es geht in die Tiefe! Und nein, es ist nicht leicht, aber es heißt jetzt wirklich, sich frei zu machen von all den Emotionen, dem Selbstmitleid, um nach vorn zu schauen und zu vertrauen… in alles, was kommt.

Es ist wie ein Sprung in die Neue Zeit… und je mehr du loslässt, desto leichter wirst du! Frage dich jetzt, was will ich, was brauche ich wirklich, was will ich nicht mehr mitnehmen, wo möchte ich hingehen? Und dann gib dich einfach hinein, auch wenn es nicht einfach ist… und sieh, welche Möglichkeiten sich dir bieten, welche Chancen all das bereit hält… für uns alle! Das Universum hat uns diese geschickt und ja, wir wachsen und verändern oft nur, wenn wir vor große Herausforderungen gestellt werden, wenn das Alte wegbricht… Nur wer fällt, lernt fliegen! Lernen wir zu fliegen und das Unmögliche möglich zu machen, ja aufzustehen, für uns einzustehen, für Liebe, Freiheit und Leben!

Ich weiß, leicht ist anders… und vielleicht bremst es uns aus, wirft uns zurück, doch wir gehen weiter, mit festem Schritt! Die Energien unterstützen uns, ja, sie verändern uns in unserem tiefsten Inneren, indem wir mehr und mehr klarer sehen, erkennen, aufwachen, erwachen, uns öffnen und Vieles nicht mehr einfach so hinnehmen! Wir sind auf dem Weg! Und so ist jetzt die Zeit, Bilanz über das erste Halbjahr zu ziehen, ja, auch dankbar zu sein für das, was wir bis hierhin gelernt und geschafft haben und unsere Stärke zu sehen… um stark zu bleiben und weiterzugehen. Ja, vielleicht heißt es auch, einen “Plan B” zu erstellen, mit Rückschlägen und Einschränkungen zu rechnen, die uns vielleicht noch bevorstehen…

Und vor allem, Vieles loszulassen, was wir nicht mehr brauchen, was uns belastet, was nicht mehr zu uns gehört. Saturn fördert den Wunsch nach Abgrenzung, Rückzug, Verzicht. Und auch wenn der rückläufige Merkur noch Behinderungen und Verzögerungen mit sich bringt, so fordert uns der Widder zum Aufbruch auf, ja ins Tun/ins Handeln zu kommen, und nährt zusammen mit Mars Kampfgeist, Widerstand und Unruhe insgesamt. Ja, es ist wichtig, Zeichen zu setzen… jedoch trotzdem besonnen zu bleiben und uns wieder miteinander zu verbinden! Der Steinbock-Vollmond am 5. Juli stimuliert zusätzlich unseren Gerechtigkeitssinn, das, wofür wir einstehen. Gemeinsam.

In diesem Sinne… wünsche ich euch einen guten Start in den Juli ♥

(Sylvia Raßloff)

Danke von Herzen für eure Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Guten Morgen und vielen Dank für diese treffenden Worte und Zeilen! Ich bin so froh und dankbar, dass Ich schon so viel von Dir lernen durfte… und die Reise geht weiter… Herzliche Grüße aus Schwaben ♥” (Thomas)

“Vielen Dank für deine weißen Worte! Sie tun so gut. Gemeinsam sind wir stark 💌❤️” (Heike)

“Danke für Ihre wundervollen Texte, die zum Denken anregen!” (Rosmarie)

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Heilreise (Energiefeld-Heilung). Es ging um körperliche Probleme und Einschränkungen, wie Bronchial-Asthma, Hüftbeschwerden und die oft tief liegenden seelischen Ursachen und Belastungen, die dahinter stehen. Meine Reisen sind immer sehr intensiv und es ist oft sehr spannend, was sich zeigt, was sich dadurch löst, verändert und beginnen kann, zu heilen. Ich freue mich sehr! Danke für das Vertrauen ♥

“Liebe Sylvia,

bitte lass’ mich Dich einmal umarmen! Ich bin überwältigt von Deinen Ausführungen! Es ist das Gefühl, das sich bei mir einstellt und vor allem nachwirkt…

Und hier kann ich sagen, dass ich seit Tagen mit jedem Tag besser atme! Es sind tiefe Atemzüge möglich, ohne gleich wieder einen Hustenanfall zu bekommen (die rechte Hüftseite scheint auch jeden Tag besser zu werden)!

Dieses Gefühl nehme ich in voller Dankbarkeit an. Es bedurfte eines sanften, aber bestimmten Schubses. Ich bin Dir so dankbar und werde weiter genau in mich hinein horchen und fühlen. Deine Heilpilzempfehlung hört sich auch sehr gut an.

Sei einfach nochmals dankbar umärmelt! (Das darfst Du sehr gerne veröffentlichen.)

Begeisterte Grüße

Birgit”

Engel kommen oft von der Dunkelheit ins Licht… Wer nicht mit dem Herzen sieht, der sieht sie nicht…

Jil ist so ein Engel ♥ Sie wurde in Rumänien mit ihren kleinen Welpen gefunden und gerettet und ja, es gab einen Menschen, der sich dort seit Jahren im Tierschutz engagiert, eine liebe Seminarteilnehmerin, die in ihre Augen sah und in dem Moment wusste… die kleine Jil, dieses zarte Wesen und so tapfere Mama gehört zu ihnen. Ja, so ist es, wenn Seelen sich finden und ganz oft haben unsere verstorbenen Tiere ihre Pfoten im Spiel!

Ich durfte mit Jil sprechen, über ihre Vergangenheit und das, was sie erlebte, durfte sie vorbereiten auf die bevorstehende große Reise und ihr neues Zuhause… nach 5 Jahren Ungewissheit, Hunger und einem Leben auf der Straße. Was für ein berührendes Gespräch ♥ Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Jil, wundervolle Seele! Liebe Silke, ich wünsche euch alles Glück der Welt zusammen!!!

(Jils Tochter Juna, das schwarze Mädchen mit der weißen Brust hat eine Pflegestelle gefunden, gar nicht weit weg, und darf mit ihr reisen. Meist ist es so, dass die Welpen ein Zuhause finden, und die Mama bleibt zurück. Und schwarze Hunde haben es oft besonders schwer. Aber hier ist es umgekehrt. Und so suchen die Hundekinder noch nach ihren Menschen. Vielleicht haben sie auf diesem Weg ja Glück -> https://www.facebook.com/silke.vetter.583/posts/2839985196111843 )

“Liebe Sylvia,

ich lese Deine Zeilen wieder und immer wieder und mir laufen die Tränen über mein Gesicht. Ich kann Dir nicht sagen was es ist…

Dieses Bild, die Mama mit ihren Jungen hatte mich von ersten Moment an so berührt und alle haben gesagt, ja das ist sie. Sie ist so eine Zarte, Geduldige, ich freue mich so auf mein Mädchen…

Danke liebe Sylvia, ich weiß grad gar nicht, was ich schreiben soll. Deine Zeilen gehen so unter die Haut. Ich glaube, irgendwann lernt ihr Zwei euch auch kennen.

Ich grüße dich ganz lieb. Deine Zeilen werden mich begleiten und du wirst von mir/ uns hören. Und ich weiß jetzt, das sie ihre große Reise gut überstehen wird.

Alles Liebe.

P.S. Es ist so vieles was gerade passiert… Jil wurde uns als mittelgroße Hündin angekündigt 😍 Du hast richtig gesehen… Seit heute sind liebe Freunde im Shelter… Ja, sie ist eine Kleine! 😘

Ihre Kinder müssen das gleiche, liebe Wesen ihrer Mama haben, ich hoffe so auf ein Zuhause für sie….

Gerne darfst du den Bericht, die Zeilen veröffentlichen! Wir sehen uns im Juli zum Seminar. Eine dankbare, liebe Umarmung! Silke”

Sie sind Engel… sind Vögel des Windes und Botschafter des Lichts. Reisende, durch alle Zeiten… die ihre Flügel ausbreiten, um dich zu tragen. Nein, sie vergessen dich nicht. Es sind Engel… die dich begleiten, nicht nur in diesem Leben… um dir Mut, Kraft und Halt zu geben. Wenn du eine weiße Feder findest, weißt du… es hat jemand an dich gedacht. Sie wollen dir sagen… “Vergiss nie, dass deine Seele Flügel hat.”

(Sylvia Raßloff)