Neumond am 13. Juni 2018 21:43:09 MEZ

Ihr Lieben, wir haben wieder Neumond und dies ist der Zeitpunkt, an dem Sonne und Mond sich am Himmel vereinen. Es ist die Phase, in der der Mond von der Erde aus nicht zu sehen ist, die Nacht ganz dunkel ist, bevor nach ca. 35 Stunden der äußerste Rand des Mondes wieder vom Sonnenlicht angestrahlt und damit wieder sichtbar wird. Dies nennt man auch Neulicht. Mit jedem Neumond entsteht auch immer eine neue Zeitenergie, eine Zeit des Neubeginns, eine Energie des Aufbruchs, die gut für Veränderungen und Wachstum ist. Vorhaben und Ideen haben jetzt gute Chancen, in die Realität umgesetzt zu werden! Hinzu kommt, dass dieser Neumond zugleich ein „Supermond“ ist, der sich auf seiner Umlaufbahn ganz nah zur Erde befindet. Er hat deshalb einen noch stärkeren Einfluss auf uns und alles um uns herum! Ein Neumond ist immer ein besonderer kosmischer Moment, denn mit ihm einher kommen Energien, die uns bei der Verwirklichung unserer Wünsche und Träume kräftig unterstützen. Je klarer wir zu diesem Zeitpunkt mit unseren Gedanken und Gefühlen sind, desto kraftvoller werden sie sich entfalten.

Nachdem die letzte Zeit eher so „verschleiert“ war, die Natur und auch wir… wie gelähmt und doch nach Leben dürstend… wie in einer “Warteposition”… auf den Zeitpunkt der Bewegung, der Reinigung, der Klarheit, des Aufbruchs, des Weitergehens… und doch voller Angst vor der Veränderung selbst, die unausweichlich kommt und nicht immer ganz leicht vonstatten geht… Die Natur zeigt es uns ganz deutlich, dass nichts mehr ist, wie es einmal war. Die Trockenheit vielerorts, der Frühling, der bereits ein Sommer war und viel zu schnell an uns vorbei lief. Und dazwischen die Unwetter, die mit Macht über uns herein brechen. Es ist nicht zu leugnen, alles wandelt sich. Und wir alle sehnten und sehnen uns nach dem ruhigen reinigenden Regen. Nach “Durchatmen” – nicht „Überleben“… nach Harmonie und Ausgleich. So, wie die Natur und alles um uns herum auch. Doch es reicht nicht, zu träumen… diese Träume, in denen sich alles so wohl und sicher anfühlt. Es wird Zeit, sich nicht mehr selbst zu täuschen, sondern uns klar zu werden, wo wir stehen, wo wir hingehen, was wir wollen…

Und wenn ich so darüber nachdenke, ja gar nicht mehr anders kann, denn im Moment werden wir alle wohl direkt mit der Nase darauf gestoßen auf die ein oder andere Weise… Ich wünsche mir nicht mehr, sondern manchmal einfach etwas weniger… etwas stiller, etwas langsamer, etwas bewusster… Ich wünsche mir „Einfach MEHR LEBEN…“… für die Natur, die Erde, die Welt, die Tiere. Was nutzt es, mit Macht Berge zu erklimmen, um dort festzustellen, dass die Luft dünn wird, die Vegetation karger, wir einsam und angreifbar sind… spätestens dann, wenn uns klar wird, dass wir doch gar nicht kämpfen wollten, sondern leben… im Einklang mit uns und mit allem, was ist. Einfach SEIN ist die Devise… EINFACH leben… nicht nach immer mehr, immer höher, immer weiter streben… sondern nach Ausgleich, nach Leben in Harmonie mit allem um uns herum. Die Veränderung beginnt in uns selbst! und dieser Neumond unterstützt uns für diese Bewusstwerdung, für neue Impulse… für unbedingte Klarheit, wo unser Weg hinführt… und diesen auch zu gehen. Es ist der Weg zurück zu uns selbst, zurück zu wahren Gefühlen, zu Liebe und Wahrhaftigkeit.

Nein, ich wünsche mir nicht mehr von Dingen…Ich wünsche mir „Einfach-mehr-Leben“… für alle von uns… für diese Welt. Mehr Bewusstheit, mehr Langsamkeit, mehr Freude, mehr Dankbarkeit… um zurückzufinden zur Natur und zum Leben!

(Sylvia Raßloff)

Danke für diese tolle Nachricht, über die ich mich so gefreut habe, zu meinen Seminaren Tierkommunikation und was sich alles verändert… Ja, es hat immer einen Grund, warum Seelen sich finden… um gemeinsam zu lernen, zu wachsen und zu heilen. So schön, nach einer Zeit wieder von Menschen zu hören, denen ich begegnet bin, mit deren Tieren ich gesprochen habe… Sie sind tief im Herzen und die Verbindung bleibt <3 Ein schönes Gefühl! (Danke an alle, die mich hier begleiten.)

(Übrigens… In meinem Aufbau-Seminar 2 geht es ums “Leben & Sterben”, um Abschied… das Thema, vor dem wir alle irgendwann stehen, wenn wir uns entschlossen haben, mit Tieren zu leben… dass sie uns irgendwann wieder verlassen werden. Es ist wichtig, sich damit zu beschäftigen… mit dem “richtigen Zeitpunkt” z.B… wenn es irgendwann so ist… auch zu hören, was die Tiere sich von uns wünschen und welche Botschaften sie für uns haben… sich Zeit zu nehmen hierfür… denn der Abschied und die Begleitung unserer Tiere dann, wenn sie uns am meisten brauchen… und das Vertrauen in diesen Weg… ist das Wichtigste überhaupt!)

“Liebste Sylvia,

auch wenn ich mich sooo lange nicht bei Dir gemeldet habe… so denke ich aber oft an Dich… voller Dankbarkeit, was Du alles für meine Hunde getan hast… für mich… Liebe Menschen trägt man in seinem Herzen, sie sind einem nahe und man vergisst sie nie!!! DANKE für Alles!!! Deine Texte auf Facebook sind immer passend für meine Lebenssituation… sie geben mir Kraft und machen mir auch wieder Mut. Manchmal denke ich, Du spürst, was die Menschen gerade brauchen…

Im Oktober letzten Jahres, beim Aufbauseminar 1, hatte ich das ja schon angedeutet… und wir haben den Schritt gewagt, sind Ende Februar von der Großstadt aufs Land gezogen, in ein ganz kleines, wunderschönes Dorf. Bei uns hat sich so viel verändert seit der Tierkommunikation, seitdem ich Dich kennenlernen durfte… zum Positiven… der Blick auf die wesentlichen Dinge… den Mut für Veränderungen zu haben und sich nicht mit dem abfinden, was einem nicht gut tut… DANKE!!!

Mir ist es sehr wichtig, dass Du weißt, dass ich oft an Dich denke und Dich tief in meinem Herzen trage…

Leo und Belli geht es gut. Belli braucht keine Treppen mehr zu steigen, da das Landhaus hier ebenerdig ist. Mein Sonnenschein ist ja mittlerweile schon 12,5 Jahre alt… und immer wieder kommt die Angst durch (auch wenn ich diese Gedanken versuche, zu vermeiden), dass wir vielleicht nicht mehr viel Zeit haben… Ich denke, dass sie schon oft auf der anderen Seite ist… Auch für Leo ist es hier ein Segen. Er ist viel entspannter geworden, schaut ganz oft in die Ferne… ich habe Dir ein Foto davon mitgeschickt. Die Buchblüten und Pilze bekommen Beide weiterhin. Belli fordert das sogar ein… sie steht dann wackelnd vor mir, bis ich ihr die Buschblüten gebe. Das sieht so lustig aus…

Auch wenn sich die Entfernung zu Dir durch den Umzug noch vergrößert hat, habe ich mir fest vorgenommen, dass ich das Aufbauseminar 2 unbedingt noch besuchen möchte!

Bis bald und alles, alles Liebe für Dich!!!

Eine ganz herzliche Umarmung und
Liebe Grüße
sendet Dir Brit”

Gerade, wenn wir Menschen für ein paar Tage nicht da sind, machen wir uns oft Gedanken um unsere Tiere, auch wenn sie gut versorgt sind und für alles vorgesorgt ist… Doch es ist für die Tiere eben nicht, wie sonst…

Paul ist gegenüber Menschen, die er nicht so gut kennt – aufgrund dessen, was er in seiner Vergangenheit erlebte (https://www.tiere-verstehen.com/paul-ist-wieder-da/) – sehr zurückhaltend. Sein Frauchen hatte bei mir vor einiger Zeit das Seminar Tierkommunikation besucht und hat mit ihm gesprochen. Es hilft den Tieren so ungemein, wenn wir sie über anstehende Veränderungen informieren, wenn wir Ihnen Bilder, Gedanken, Gefühle senden, auch von unterwegs, sie beruhigen und unterstützen, mit ihnen sprechen.

Durch die Tierkommunikation kann sich so Vieles ändern, entsteht so eine tiefe Verbindung… sobald wir anfangen, sie zu hören, ihre Wünsche, Gedanken, Träume, Gefühle erfahren und das, was sie erlebten… sobald wir anfangen, auf ihrer Ebene mit den Tieren zu kommunizieren. Ja, sie verstehen uns!… und es ist die Gabe, die in uns allen steckt, die wir wieder erlernen können. Wie das geht? Das zeige und lehre ich in meinen Seminaren!

Danke von Herzen für diese wundervolle Nachricht, die ich heute von Pauls Frauchen Heike erhielt… “Liebe Sylvia, wir sind ein paar Tage weg und ich habe mich mit Paul verbunden, ihm gesagt, dass unsere lieben Nachbarn ihn füttern, ihm gezeigt, wo sein Essen liegt. Was soll ich sagen… Es funktioniert!!! Bin so froh! Tja, wer Vertrauen hat, erlebt Wunder. Das war Minkas Wunsch, als er ging… Vertraue in dich! Und ich setze ihn nun um! Danke <3”

Mitgefühl, Güte, Treue, Respekt, Liebe, Freundschaft… Seelenbegegnungen… Dankbarkeit – ganz tief im Herzen gefühlt – sind die wichtigsten “Dinge” im Leben. Deshalb schließe die Augen und frage immer dein Herz! Urteile nie nach dem Äußeren. Fühle! Auch wenn es manchmal nicht leicht ist… Das Herz lässt sich nicht täuschen. Der Verstand oft schon! Doch auch Ent-täuschungen sind wichtige Lernaufgaben, die uns gestellt werden… die uns immer wieder auffordern, bei uns zu bleiben und aus dem Herzen heraus zu sehen und zu handeln. Sei dankbar dafür… und für alles, was du erleben durftest – was du leben darfst… für alles, was dir geschenkt wird, was du im Herzen trägst. Die Tiere zeigen uns, wie das geht…

“Erfüllung hat nichts mit Äußerlichkeiten zu tun… Wir finden sie tief in unseren Herzen… dort wo Menschen, Tiere und Momente unsere Seele berühren.”

(Sylvia Raßloff)

Tiere sind unsere Spiegel… Sie spiegeln unsere Gefühle und all das, was wir aussenden… ehrlich und direkt… im Guten, wie auch im Schlechten… Vieles, was uns oft gar nicht so bewusst ist. Und genau deshalb sind sie unsere größten Lehrer. Sie führen uns zurück zu uns selbst und zeigen uns, wer wir wirklich sind.

(Sylvia Raßloff)