Neumond am 13. Juni 2018 21:43:09 MEZ

Ihr Lieben, wir haben wieder Neumond und dies ist der Zeitpunkt, an dem Sonne und Mond sich am Himmel vereinen. Es ist die Phase, in der der Mond von der Erde aus nicht zu sehen ist, die Nacht ganz dunkel ist, bevor nach ca. 35 Stunden der äußerste Rand des Mondes wieder vom Sonnenlicht angestrahlt und damit wieder sichtbar wird. Dies nennt man auch Neulicht. Mit jedem Neumond entsteht auch immer eine neue Zeitenergie, eine Zeit des Neubeginns, eine Energie des Aufbruchs, die gut für Veränderungen und Wachstum ist. Vorhaben und Ideen haben jetzt gute Chancen, in die Realität umgesetzt zu werden! Hinzu kommt, dass dieser Neumond zugleich ein „Supermond“ ist, der sich auf seiner Umlaufbahn ganz nah zur Erde befindet. Er hat deshalb einen noch stärkeren Einfluss auf uns und alles um uns herum! Ein Neumond ist immer ein besonderer kosmischer Moment, denn mit ihm einher kommen Energien, die uns bei der Verwirklichung unserer Wünsche und Träume kräftig unterstützen. Je klarer wir zu diesem Zeitpunkt mit unseren Gedanken und Gefühlen sind, desto kraftvoller werden sie sich entfalten.

Nachdem die letzte Zeit eher so „verschleiert“ war, die Natur und auch wir… wie gelähmt und doch nach Leben dürstend… wie in einer “Warteposition”… auf den Zeitpunkt der Bewegung, der Reinigung, der Klarheit, des Aufbruchs, des Weitergehens… und doch voller Angst vor der Veränderung selbst, die unausweichlich kommt und nicht immer ganz leicht vonstatten geht… Die Natur zeigt es uns ganz deutlich, dass nichts mehr ist, wie es einmal war. Die Trockenheit vielerorts, der Frühling, der bereits ein Sommer war und viel zu schnell an uns vorbei lief. Und dazwischen die Unwetter, die mit Macht über uns herein brechen. Es ist nicht zu leugnen, alles wandelt sich. Und wir alle sehnten und sehnen uns nach dem ruhigen reinigenden Regen. Nach “Durchatmen” – nicht „Überleben“… nach Harmonie und Ausgleich. So, wie die Natur und alles um uns herum auch. Doch es reicht nicht, zu träumen… diese Träume, in denen sich alles so wohl und sicher anfühlt. Es wird Zeit, sich nicht mehr selbst zu täuschen, sondern uns klar zu werden, wo wir stehen, wo wir hingehen, was wir wollen…

Und wenn ich so darüber nachdenke, ja gar nicht mehr anders kann, denn im Moment werden wir alle wohl direkt mit der Nase darauf gestoßen auf die ein oder andere Weise… Ich wünsche mir nicht mehr, sondern manchmal einfach etwas weniger… etwas stiller, etwas langsamer, etwas bewusster… Ich wünsche mir „Einfach MEHR LEBEN…“… für die Natur, die Erde, die Welt, die Tiere. Was nutzt es, mit Macht Berge zu erklimmen, um dort festzustellen, dass die Luft dünn wird, die Vegetation karger, wir einsam und angreifbar sind… spätestens dann, wenn uns klar wird, dass wir doch gar nicht kämpfen wollten, sondern leben… im Einklang mit uns und mit allem, was ist. Einfach SEIN ist die Devise… EINFACH leben… nicht nach immer mehr, immer höher, immer weiter streben… sondern nach Ausgleich, nach Leben in Harmonie mit allem um uns herum. Die Veränderung beginnt in uns selbst! und dieser Neumond unterstützt uns für diese Bewusstwerdung, für neue Impulse… für unbedingte Klarheit, wo unser Weg hinführt… und diesen auch zu gehen. Es ist der Weg zurück zu uns selbst, zurück zu wahren Gefühlen, zu Liebe und Wahrhaftigkeit.

Nein, ich wünsche mir nicht mehr von Dingen…Ich wünsche mir „Einfach-mehr-Leben“… für alle von uns… für diese Welt. Mehr Bewusstheit, mehr Langsamkeit, mehr Freude, mehr Dankbarkeit… um zurückzufinden zur Natur und zum Leben!

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.