“SIE sind es…

die jetzt und auch in der Zukunft unsere Hilfe brauchen…

SIE sind es… die einem immer wieder bestätigen, es richtig zu machen.

SIE sind es… die unser Einfühlungsvermögen benötigen, um sie die Vergangenheit vergessen zu lassen.

SIE sind es… für die wir ein Zuhause finden wollen. Ein Zuhause, welches unsere Arbeit fortsetzt und sie nie wieder eine Enttäuschung – ein Verlassen erleben.

SIE sind es… die helfen, den Neid, die Missgunst und Falschheit der Menschen zu vergessen.

SIE sind es… bei deren Anblick das Herz weich wird und alle Mühsal und Zweifel verfliegen.

SIE sind es… die UNS Menschen immer wieder ihr bedingungsloses Vertrauen schenken, wo wir Menschen schon lange den Glauben verloren haben.

SIE sind es… an denen sich so mancher Mensch orientieren sollte…

SIE sind es… die uns zeigen, was es heißt, zufrieden zu sein, mit dem, was das Leben einem gerade bietet.

SIE sind es… die nicht immer nach Höherem, Besserem streben… sondern einfach im HIER und JETZT glücklich sind.”

© Sylvia Raßloff

“Liebe Sylvia,

es fällt mir noch immer schwer Worte zu finden…

Ich bin sehr traurig und in gewisser Weise schockiert wie viele körperliche ‚Probleme‘ Montano hat. Wenn Du Ihn sehen könntest, er strahlt, er ist perfekt und zeigt keine Schwäche. Er tanzt auf der Koppel, so viel Stolz, so viel Haltung und Eleganz wie er hat ist unfassbar!

Er lässt sich nicht einen Schmerz anmerken, das war schon immer so, Montano könnte ein Bein abfallen, er würde weiter machen. Er hatte an beiden Beinen vorne an allen Sehnen schwere Sehnenschäden vor einigen Jahren, er hat dabei nicht mal gelahmt.

Vermutlich kommt daher auch die ‚Schwäche‘ in den vorderen Beinen, das kribbeln. Und trotzdem habe ich irgendwie gespürt dass er sich nicht gut fühlt. Ich wünschte er würde mir mehr zeigen wenn es ihm nicht gut geht.

Gestern war auch eine Ostheopatin da, die hat Montano mal wieder richtig durchgecheckt. Sein Rücken, die Schultern, das war alles total fest und verspannt. Zudem war sein Becken hinten leicht schief. Noch vor einem Jahr hatte er keine dieser Beschwerden… Ich hoffe sehr das hat ihm schon stark weiter geholfen und er fühlt sich wieder ein wenig besser.

Die Zähne wollte ich sowieso demnächst nochmal ansehen lassen, ich hatte da schon so eine Vermutung, dass er da aktuell nicht ganz glücklich mit ist. Ich hoffe auch hier kann ich ihm bald helfen. Ein Gebiss hat er, das hat er schon sehr lange, ich habe hier eigentlich nichts verändert. Aber vielleicht überlege ich mal, was ihm gefallen könnte.

Alles was mich glücklich gemacht hat, oder auf jeden Fall immer noch extrem glücklich macht ist mein Montano. Ich bin sehr traurig, dass ich ihn mit schwer mache. Denn selbst wenn ich manchmal schwer zu ihm fahre, ist es doch er, der mich immer wieder leicht und frei macht… Meine Liebe für und zu ihn ist nicht beschreibbar, mein Glück mit ihm mein Seelenheil…

Vielleicht muss ich ihm mehr erzählen warum ich schwer bin, ich dachte immer irgendwie er weiß das. Dass das Lachen weniger wird ist wirklich schade, aber vielleicht bringt das das Erwachsenwerden auch irgendwie einfach mit sich, die Leichtigkeit verändert sich, aber deswegen wird das Glück, dass ich mit ihm empfinde für mich nicht weniger oder schwächer. Vermutlich sollte ich das alles aber ihm sagen…

Ich hoffe ich lerne mich noch mehr auf mein Gefühl einzulassen, denn im Grunde habe ich das alles gespürt, ich konnte es nur nicht feste machen und so wird es mir einfach besser verständlich, wenn er es mir so sagt.

Es fällt mir schwer ihn älter werden zu lassen, ich meine natürlich ich freue mich dass er älter wird an meiner Seite, was wünsche ich mehr als unser gemeinsames älter werden. Aber es fällt mir schwer an zu nehmen, dass das schon jetzt anfangen soll. Er war doch immer mein frischer wilder Feger…. Und so scheint er noch immer.

Ich danke Dir, mein Dank an Dich ist nicht in Worte zu fassen….

Ich bemühe mich all das umzusetzen, was Montano sich wünscht, versuchen ihm körperliche Erleichterung zu verschaffen und vor allem zu reden.

Ich hoffe ich kann ihm Gutes tun…

Viele liebe Grüße,

Patricia”

Danke liebe Patricia ♥