und die Natur hält immer das Richtige für uns bereit… denn gerade zur Zeit berichten Viele von (Ein-) Schlafstörungen und innerer Unruhe, Gedanken, die kreisen…

“In der Ruhe liegt die Kraft” steht sinnbildlich für die ganz besondere Heilkraft des Lavendel… Sein Duft erinnert uns an Urlaub, lässt uns entspannen, träumen… und als Heilmittel hat er eine lange und eindrucksvolle Geschichte. Bereits bei den Römern, Ägyptern und Griechen galt der Lavendel als nahezu heiliges Kraut. Er sieht mit seinen violetten Blüten nicht nur wunderschön aus, sondern lindert auch viele Beschwerden, wie Schlaflosigkeit, Migräne usw.

Er beruhigt die Nerven bei Stress, Nervosität, Ärger… hilft bei Einschlafstörungen und führt zu innerer Ausgeglichenheit. Damit sorgt er für Regeneration und wird auch zur Muskelentspannung eingesetzt. Mit seiner unglaublich beruhigenden und entspannenden Wirkung steht der Lavendel für die Ruhe, doch er gibt uns auch die Kraft, die wir zusätzlich brauchen, denn er erfrischt, reinigt, schärft die Sinne, bringt innere Klarheit, Mut und Entschlossenheit…

Man kann ihn als Tee, als Öl und zur Massage verwenden. Zum Einschlafen sollte man bereits 3-4 Stunden vor dem Schlafengehen einfach ein paar Tropfen auf ein Tuch oder das Kissen geben und der Schlaf ist wesentlich erholsamer. “In der Ruhe liegt die Kraft…” Ja, es stimmt.

(Sylvia Raßloff)

Gestern Abend/Nacht habe ich noch eine Sterbebegleitung als Notfall gemacht und ja, die Ruhe und die Kraft sind es auch, die ich im Moment für meine Arbeit und einige Fälle brauche, für Gespräche, Krankheiten, Erlebnisse und Belastungen, die nicht immer ganz leicht zu tragen sind…

dass wir all das tun, was wir mit ihnen getan haben… Die Wege gehen, die wir gemeinsam gegangen sind, die Feste feiern, die wir feierten, so wie immer… dass wir uns nicht verschließen, sondern so viel lieben und leben, wie es nur geht. Dass wir die Momente genießen, so wie sie es uns beigebracht haben, dass wir stark sind, frei und lebensfroh… Dass wir sie fühlen, sehen, so, als wären sie noch da… und das sind sie auch, unsere wunderbaren Weggefährten, die das Leben so sehr liebten… das Lachen! Diese Meister des Augenblicks, die uns immer wieder abgeholt haben aus den Gedanken… ins Hier & Jetzt!

Sie wünschen sich, dass wir uns erinnern mit einem Lächeln… an diese Momente, Augenblicke, Zeiten, wo wir nichts dachten, nur fühlten, uns fallen liessen ins JETZT mit ihnen… in denen wir so unendlich glücklich waren. Dass wir diese Welt, diese Magie als Wahrheit erkennen… und das Gefühl ganz tief in unseren Herzen bewahren. Sie wollen nicht, dass wir weinen! Denn sie sind nicht weg. Wenn wir die Augen schließen, sehen wir das Leuchten in ihren Augen, sehen sie über Wiesen rennen… Nein, es ist kein Traum. Es sind nur unsere Tränen, die uns trennen… von all dem, was wir mit ihnen verbinden, überall, wo wir sie finden.

Es liegt an uns, sie nicht traurig zu machen… Sie wünschen sich so sehr, dass wir glücklich sind… wenn sie auf uns schauen, uns besuchen. Dann können auch sie es sein… und auf ihrer Seelenwanderung dem Weg der Seele folgen… wie auch wir. Es ist das, was sie sich von uns wünschen… dass wir UNSEREN Weg weitergehen. Bis wir uns wiedersehen.

(Sylvia Raßloff)

Danke von Herzen für eure zahlreichen Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Kann ich nur bestätigen, Sylvia! Du weißt ja wie es bei mir war… Es ist anfangs nicht so einfach, aber es war die beste Entscheidung. Danke, dass Du mich da begleitet hast… ♥️” (Manuela)

“Tibi fehlt nun schon 19 monate und ist doch täglich da 😍” (Maurizio)

“Deine Worte sind wie immer wahr liebe Sylvia, ich verstehe sie auch… mit dem Verstand. Mit dem Herzen jedoch so weiter zu lieben/leben wie unsere Lieblinge sich das für uns wünschen, hindert uns Menschen daran weil wir den Weg nicht sehen 🤷‍♀️ Ich lese oft deine Zeilen aus der TK mit meiner Bashima, ich verstehe all das was sie mir sagt, nur weiß ich nicht wie ich es umsetzen soll. Ich möchte gern und seh den Wald vor lauter Bäumen nicht. Das braucht sicher auch alles Zeit und je mehr ich solche Zeilen von dir lese, um so mehr und eher hoffe ich zu verstehen… Danke 🙏 an dich meine Liebe 💕” (Claudia)

“Unfassbar wunderschöne Worte liebe Sylvia❤️ fühl dich umarmt❤️” (Ela)