und auf diesem Weg unsere besten Gefährten. Sie zeigen uns, wer wir wirklich sind, kennen uns so gut, wie kein anderer… Sie haben eine Aufgabe… sind unsere Lehrer, Schatten und Spiegel… schauen ganz tief in unsere Seele und zeigen uns, was wir lernen müssen… um gemeinsam zu heilen. Es hat immer einen Grund, warum sie uns finden…

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit “Schulhund” Charlie und auch für die Zeilen zu meiner Heilreise vor längerer Zeit wegen körperlicher Probleme und seelischer Belastungen…

“Liebe Sylvia,

nachdem einige Zeit vergangen ist, ist es mir einfach ein Bedürfnis dir nochmal eine kurze Rückmeldung zu geben. Immer wieder denke ich berührt an deine Zeilen!

Wir haben zwischenzeitlich mit einer Osteopathin die körperlichen Beschwerden der Gelenke / Muskulatur, die du beschrieben hast, gefunden und behoben! Der Dame war nicht ganz klar, wie wir das so gut beschreiben konnten, da sie für den Laien eigentlich nicht sichtbar sind und bei Charlie aufgrund ihrer Sensibilität überhaupt zu Tage kommen. Auch die Geschirre haben wir mit ihrer Hilfe überprüft und neu anfertigen lassen. Charlie ist ein “Jagdrammel”, der leider öfter mehr Zug auf das Geschirr bekommt als gut für sie ist.

Insgesamt ist sie seit dem letzten Gespräch wieder noch mehr zugewandt, fast als wolle sie beweisen: “Hey ihr habt mich, wir sind toll und ich bin da.” (stimmt ja auch) Sie ist fast immer mit uns abends auf der Couch zum kuscheln, früher hat sie sich viel öfter verzogen. Aber sie ist eigenständig und eigenwillig, auch den Dickkopf muss ich mir oft in Erinnerung rufen. Jeder Hundebesitzer glaubt ja, er hat den tollsten Hund, aber wir sind uns wirklich sicher, dass wir den allertollsten, schönsten und cleversten abbekommen haben!

Auch mir geht es deutlich besser! Liebe Sylvia, was würde die Welt und die Tiere nur ohne dich machen, bei all dem Schlechten, das passiert, bis du ein solch heller Lichtblick, der Mut macht, dass sich jeder Schritt lohnt!

Liebe Grüße Theresia”

“Hallo Sylvia,

vielen Dank für deine Heilreise mit Charlie und die Rückmeldung dazu. Wir sind (wie immer) schwer begeistert, berührt, sprachlos, erstaunt und von Emotionen gebeutelt. Auch deshalb hat unsere Antwort etwas gedauert.

Ja, Charlie ist sensibel, sooooo sensibel und muss ihren Weg finden und auch wir müssen lernen, damit umzugehen. Wie oft habe ich mir die Frage gestellt, ob sie bei uns zum einen die Sicherheit bekommt, die sie braucht, aber auch ob áusgerechnet wir ihr die Freiheiten schenken können, die sie braucht. Charlie ist ein Freigeist, ein Stück unzähmbar. Der Kontrollfreak bin ich, die die immer alles im Blick haben muss und nur schwer loslassen kann. Nur lebt Charlie das sehr viel charmanter aus. Das Thema Urvertrauen ist eine große Baustelle, an der ich jeden Tag arbeiten muss, auch für Charlie, die ein klares Spiegelbild unserer Gefühle und unseres Verhaltens ist.

Donnerstag war der erste Teil der Heilreise mit Charlie, ohne dass ich das wusste. Es war aber zu spüren, Charlie hat viel und oft zufrieden geschnaubt und gegrummelt, etwas, was sie so gut wie nie tut. Sie lag neben mir im Bett und ich bin mir sicher, dass sie gelächelt hat. Sie war ganz ruhig, aber wir Menschen waren sehr aufgewühlt und haben unruhig geschlafen. Ihre Ernährung werde ich mit Hilfe einer THP und Ernährungsberaterin nochmal auf den Prüfstand stellen und berücksichtigen, was du zum Thema Fleisch und Co. geschrieben hast. Charlie geht es ansonsten prima! Sie spielt viel, ist gut gelaunt und fit und frisst mit großem Appetit!

Vielen Dank für deine Arbeit, dein Sein und dein Glück, das du Mensch und Tier zu Teil werden lässt. Was wären die Tiere ohne dich und deine Stimme die du ihnen gibst. Danke für Alles! Ich melde mich wieder!

Liebe Grüße
Theresia & Horst”

“Zu einem deiner Seminare zu kommen, fühlt sich jedes Mal so an, als würde man nach langer Zeit nach Hause kommen.” Gibt es ein schöneres Kompliment?… (total berührt)… Danke Lena

“Liebe Sylvia,

ich möchte mich nochmal für das Aufbau Seminar 1 am Wochenende bedanken. Es war wieder ein so schönes und spannendes Seminar, nach dem es jede Menge Eindrücke und Informationen zu verarbeiten gab.

Mich berühren auch immer die vielen Geschichten und Erfahrungen, von denen du und die anderen Teilnehmer berichten. Zu einem deiner Seminare zu kommen, fühlt sich jedes Mal so an, als würde man nach langer Zeit nach Hause kommen.

Ich würde sehr gerne zum Aufbau Seminar 2 kommen! Hast du noch Plätze frei?

Ganz liebe Grüße

Lena

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meinen Seminaren und zu meiner Tierkommunikation mit Sunny (15) , die so viel Schlechtes erlebt hat… Liebe Sabine, danke für all das, was du für die Tiere tust!

“Liebe Sylvia,

auch ich möchte mich für die wundervoll bereichernden Seminare bei dir bedanken .

Vom ersten Moment an habe ich mich wohlgefühlt. Nachdem ich schon zwei Seminare davor bei anderen Tierkommunikatorinnen besucht habe, hatte ich nun das Gefühl, endlich endlich angekommen zu sein. Du hast so wunderbar verständlich und herzlich erklärt und Wissen vermittelt… einfach toll! Deine Liebe zu den Tieren kommt so authentisch rüber… und auch alle Teilnehmerinnen waren so sympathisch und ich hoffe, die ein oder andere auch wieder zu sehen.

Ja, das mit der misshandelten Katze, von der ich dir erzählt habe, geht mir auch sehr sehr nahe … aber wie du schon sagst, die geretteten Tiere halten einen aufrecht. Sie brauchen unsere Hilfe… unsere Stimme! Es sind so tolle Geschöpfe, die immer und immer wieder den Menschen vertrauen und verzeihen. Unglaublich. So lange ich lebe, werde ich für sie kämpfen!

Sunny hat sich mittlerweile so toll entwickelt! Immer öfter nimmt sie am normalen Tagesgeschehen teil. Es ist so schön! Ich bin dir so dankbar für die Hilfe. Ohne dich hätte sie (und ich) das nicht geschafft! Anbei paar neue Fotos.

Bis bald liebe Sylvia! Steffi und ich melden uns zeitnah wegen dem Aufbauseminar 2 . Es ist immer eine tolle Zeit bei dir! Wir sind froh, bei dir ” gelandet ” zu sein 😊 .

Vielen herzlichen Dank für alles und auch ich kann nur zurückgeben… Danke was du für die Tiere tust !

Herzlichst Sabine”

ganz bei dir bist… nur DU bist… und es schaffst, alle Gedanken… alles um dich herum auszublenden… wirst du spüren, was falsch und richtig ist… so, wie du es immer gefühlt hast, nur nicht wahrgenommen. Du wirst anfangen, zu hören… was Wahrheit oder Lüge ist, wenn all die lauten Stimmen um dich herum verstummen. Du wirst plötzlich anfangen, zu sehen, wenn du die Augen schließt… weil sich der Nebel aus all den Dingen um dich lichtet, die dich abgelenkt haben… und du wirst erkennen, was du wirklich brauchst… was Dein Weg ist, der klar und deutlich vor dir liegt. Du wirst plötzlich wissen, was wirklich wichtig ist… und irgendwo tief in deinem Inneren hast du es immer gewusst. Alles ist in dir, kommt zu dir, ist da… sobald du beginnst, wahrhaft zu hören, zu fühlen, zu sehen… Es ist Wissen… Es ist Verstehen. Es ist mehr, als du dir vorstellen kannst… mehr, als wir greifen/begreifen können mit unserem Verstand. Es ist die Weisheit der Seele. Es ist Verbindung… mit allem, was ist. Sie ist unendlich… Sie hört nicht an den Grenzen deines Körpers auf… und sie beginnt und endet nicht mit diesem Leben. Vertraue!

(Sylvia Raßloff)

und man genau spürt, dass etwas nicht in Ordnung ist… ganz und gar nicht… sind die Sorgen oft groß… denn wir sind ja so tief mit ihnen verbunden…

Danke von Herzen für diese Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation und OP-Begleitung für Dina

“Liebe Sylvia,

Dina ist wieder zuhause! Wir durften sie gestern Mittag schon holen, da es ihr – den Umständen entsprechend – sehr gut ging!

Sie können sich ja vorstellen, dass die Freude auf beiden Seiten riesig war … Dina hat mir immer wieder das Gesicht abgeleckt… Zuhause habe ich ihr erst mal gekochtes Hühnchenbrustfilet mit Karotten gegeben. Sie hatten Recht, Dina wollte nicht so recht fressen in der Tierklinik. Und dann hat sie sich in ihr Bettchen gelegt und geschlafen, geschlafen, geschlafen. Ich habe mich neben sie auf den Boden gelegt, mit ihr im Stillen geredet. Ihr gesagt, dass alles gut wird … es wird jeden Tag besser … ich stolz auf sie bin, weil sie so tapfer war … ich froh bin, dass sie wieder zuhause ist … ich sie so sehr liebe … ich so unendlich dankbar bin, dass alles gut ausgegangen ist … und es mir so leid tut, dass ich nicht auf meine innere Stimme gehört und dem Tierarzt vertraut habe. Ich WUSSTE es, dass es der Rücken war. Dina hat es mir deutlich mitgeteilt…

Ich konnte richtig spüren, wie eine “Last” von ihr abfällt. Zuhause … nicht alleine … keine Angst, was mit ihr passiert … Ruhe … keine fremden Menschen und Tiere … Sicherheit. Manchmal ist sie aufgewacht, hat mich gesehen, seufzte und schlief weiter. Ich hab ihr gesagt, sie solle weiterschlafen, sich gesund schlafen, ich sei neben ihr und passe auf sie auf. Trotz aller Ängste und Sorgen der letzten Tage war die Zeit gestern neben Dina ein Moment der besonderen Nähe/Innigkeit – Sie wissen, was ich meine… Ja, sie ist noch schwach und vorsichtig. Aber das ist andererseits auch wieder gut, da sie sich nicht so viel bewegen soll in den nächsten Tagen/Wochen. Man merkt, dass sie das Aufstehen im Rücken schmerzt, aber nach so einer OP ist das ja kein Wunder. Liebe Sylvia, ich bin zutiefst berührt von all dem, was Sie mir von Dina geschrieben haben und wie Sie sie in dieser Zeit begleitet haben! Sie ist eine Kämpferin, das haben Sie richtig erkannt. (Übrigens… Das Leckerlie-Ritual, von dem Sie geschrieben haben, haben wir tatsächlich, aber das geht jetzt leider noch nicht.)

Ich hoffe, dass wir das alles nicht nochmal durchmachen müssen. Ich werde noch mehr auf Dina aufpassen. Ich bremste sie in der Vergangenheit sowieso immer ein. Aber manchmal rennt sie glücklich “einen Achter” über eine Wiese und rollt über den Boden. Sie lacht dabei und es ist Lebensfreude pur! Ich frag mich dann auch immer, darf ich ihr das bisschen Freude nehmen? Ich lasse sie, sie macht es ja nicht täglich oder ständig. Liebe Sylvia, ich danke Ihnen so sehr! Vielen herzlichen Dank, dass Sie Dina und mich begleitet haben! Es hat mir so viel bedeutet. Auch das Gefühl, nicht allein mit seinen Sorgen zu sein. Irgendwann werde ich ein Seminar bei Ihnen besuchen, das nehme ich mir schon seit langem vor, seit ich auf Sie gestoßen bin.

Nochmals vielen lieben Dank! Schön, dass es Sie gibt…

Herzliche Grüße
Ihre Patricia und Dina”