Es ist die Zeit, wo sie immer öfter ganz tief und fest schlafen… Ganz oft schnuppern sie dann schon auf den grünen Wiesen dort… wo alles ganz leicht ist und sie wieder jung. Es ist die intensivste Zeit, die wir mit ihnen verbringen… die wichtigsten Gespräche, die wir führen… die tiefsten Gefühle, die wir haben… die schönsten Erinnerungen, die wir gemeinsam teilen…  als Familie, als Teil von UNS… und unserem Leben. Und trotz der bittersten Tränen, die wir weinen… ist es etwas ganz Besonderes, sie bis zum Ende des Weges zu begleiten.

Liebe & Freundschaft ist ein Versprechen, das wir ihnen geben… unseren Engeln auf 4 Pfoten… wenn der Weg wird zu weit…

“Ich werde dich tragen, wenn deine Beine versagen… Ich werde dich halten… irgendwann, wenn dein Körper nicht mehr kann… den letzten Weg mit dir gehen… in meinem Herzen für immer… bis wir uns wiedersehen.” (Sylvia Raßloff)

Danke für diese so schöne Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation und Heilreise – Energiefeld-Heilung – für Frieda (12 Jahre) ♥

“Hallo Sylvia,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung und Beschreibung der Heilreise… Wir haben die letzten Tage eine deutliche weitere Verbesserung Friedas wahrgenommen… sie wirkt wieder wacher und aktiver! Nimmt wieder mehr am Alltag Teil und freut sich auf Ausflüge und Spaziergänge…

Vielen Dank liebe Sylvia, für alles … Wir sind glücklich und freuen uns jetzt einfach auf noch ein bisschen mehr bewusste Zeit mit unserer Frieda!

Gern können Sie meine Rückmeldung veröffentlichen … Ich habe ja gerade durch solche zu Ihnen gefunden!

Nochmals herzlichen Dank!

Ganz herzliche Grüße

Astrid, Volker & Frieda“

Er saß auf einer Bank und streichelte seinen Hund, während er leise mit ihm sprach. Ich war so berührt von diesem Anblick, dass ich mich einen Augenblick dazusetzte. Plötzlich sagt dieser Mann zu mir “Warum sind wir so?” Ich entgegnete ihm “Wer?” Der alte Mann “Wir… wir Menschen… Warum sind wir so?” Überrascht antwortete ich “Ich weiß nicht…”

Und dann begann er einfach zu reden…: „Wir sind unzufrieden, wollen so Vieles ändern… unsere Umgebung, die Menschen… und dabei verurteilen wir, grenzen aus, zeigen mit dem Finger nur auf die anderen… doch wir selbst sind nicht bereit, uns zu ändern… ? Warum sind wir so? Warum lügen Menschen, hassen, verletzen andere? Warum? Warum jammern wir über das Leid auf der Welt für Mensch und Tier… den Raubbau der Natur… die Vergiftung unserer Umwelt… doch selbst wollen wir nichts dagegen tun? Warum sind wir so?

Warum sehen wir die Not der Schwächsten nicht und überlassen so Vieles dem Schicksal? Wir sind unglücklich in warmen Häusern, verzweifeln über gut gefüllten Tellern und sind schlaflos, weil wir uns den Kopf über “Probleme” zerbrechen, die keine Wirklichen sind! Warum sind wir so? … Warum wollen wir immer nehmen, statt zu geben, sehen nur uns selbst und unsere Sorgen, die wir eigentlich doch gar nicht haben. Warum tun wir uns so schwer, Gefühle zu zeigen… Zuneigung, Trost oder Hilfe zu geben… und vielleicht etwas zu verändern, solange wir leben? Warum?“

Der alte Mann sah mich an und ich fragte „Haben Sie die Antwort gefunden?“ Er zögert einen Moment, bevor er fortfährt: „Ich bin alt, habe viel gesehen, erlebt und gelernt… Habe vertraut, geliebt und gekämpft. Bin oft gefallen, wurde belogen und verletzt. Habe viele Seiten des Lebens kennengelernt und bin so vielen verschiedenen Menschen begegnet. Ich habe viel Zeit damit verbracht, zu versuchen, die Menschen zu verstehen… Doch jetzt weiß ich, dass es Zeitverschwendung war… denn ich habe es nie verstanden, warum Menschen so sind…

Genau wie mein Freund hier…“ Er tätschelte liebevoll seinen Hund „der lange auf den Straßen lebte und nun mein treuester Gefährte ist. … Menschen wollen sich nicht ändern…“ Es klingt endgültig aus seinem Mund… nachdenklich… Und doch lächelt er weise in sich hinein. Sein Hund schaut ihn liebevoll an. Und so sitzen wir gemeinsam auf dieser Bank… und es fühlt sich so friedlich an… Doch die Gedanken wollen keine Ruhe geben und so sage ich in die Stille hinein zu ihm… „Aber es sind nicht alle so! Es kann doch nicht sein, dass alle Menschen einfach alles so hinnehmen… Es gibt doch Menschen… die anders sind…?“ Doch der alte Mann schweigt.

Nach einer Weile sagt er: „Die Antwort ist Liebe! Die wahre, reine, bedingungslose Liebe zur Natur und zu allem, was lebt. Sie vermag Berge zu versetzen, alles zu verbinden und alles zu heilen… Ja, es gibt sie, diese Menschen… überall… Und hier…“ Fragend sehe ich mich um… und als ich mich ihm wieder zuwende, schaut er mir tief in die Augen und sagt: „Wir alle sind auf der Suche nach jemandem, der etwas tut, etwas verändert. Doch die Veränderung beginnt in uns selbst… Bei jedem einzelnen!“

Er stand auf und ging langsam mit seinem Hund davon…

© Sylvia Raßloff

 

“Ja, sie tun es… einfach so und nebenbei… von Vielen unbemerkt. Seelenheiler… auf ihre stille Art… an unserer Seite. Weil sie all unsere Gefühle kennen, all den Schmerz fühlen können… all die Verletzungen tief in unserer Seele sehen. Sie sind es, die alles wieder gut machen, was der Mensch zuvor angerichtet hat. Sie zeigen uns das bessere Ich… wie der Mensch sein könnte, ohne all die Fehler, die Lügen, die Masken… Ehrlich, und Jetzt. In jeder Minute des Tages.” (Sylvia Raßloff)

Und immer wieder schreibe ich… „Vergiss nicht… ihnen in die Augen zu schauen… denn da, wo du es vielleicht nicht vermutest… könnte dein Seelengefährte auf dich warten…“ und es ist so… Seelen, die zusammengehören… finden sich… immer… Manche finden sich früher… manche später… Manche haben gar nicht gesucht… und wurden gefunden… einfach so.

Es ist Nacht… und ich mache Tierkommunikation, wie so oft… Wenn die Energien um uns herum ruhiger werden… können die Informationen besser fließen… und ich weiß, es ist die Zeit, wo die Suchenden unterwegs sind… die Trauernden… die, die nicht schlafen können… Ich kenne das, wenn man jemanden verloren hat… und man sucht… Nacht für Nacht in vielen Augen… nach einem Erkennen… ohne es zu wissen… nach dem, was wir so sehr vermissen…

So viele Menschen und Tiere haben mir davon erzählt… dass sie es wussten, oft schon vom ersten Augenblick… gefühlt haben, dass da etwas ist… Dieser Moment… wo zwei Seelen nacheinander greifen… den wir oft gar nicht bewusst begreifen… oft erst später erkennen… dass es genauso ist… genau so sein sollte… und was uns verbindet… Eine Sehnsucht… eine Leere… tief in uns… oft aus längst vergangener Zeit…

Man sagt… man bekommt nicht immer das Tier, das man will… aber immer das, das man braucht… um zu heilen und zu wachsen… Ja, sie machen uns ganz… und wir sie… Genau da, wo das Wunde in der Seele ist… führen sie uns hin… zu uns selbst… und erfüllen uns mit Liebe… wie nur sie es können… Und wenn sie gehen… irgendwann… hinterlassen genau diese Leere… die nur eine Tierseele je wieder ausfüllen kann…

“Vergiss nicht, ihnen in die Augen zu schauen…”

(© Sylvia Raßloff)

Danke von Herzen für diese so schöne und berührende Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation und Energetik-Behandlung für Jonny <3 Danke liebe Anne für euer Vertrauen!!! Ich bin so dankbar dafür, was ich für Mensch & Tier tun und bewegen darf… für meine Seminare und die wunderbaren Menschen, denen ich über die Tiere begegne…

“Liebe Sylvia,

es sind nun viele Monate vergangen, ungefähr ein halbes Jahr, und nun ist es an der Zeit, noch einmal Danke zu sagen.

Wir hatten seit 7,5 Jahren ein absolut unberechenbares Pony… Aus heiterem Himmel wurde gebuckelt, durchgegangen, gebissen. Egal ob mit Reiter oder nur beim Führen ect. Vollkommen egal, was wir versucht haben und wir haben wirklich viel getan!!! Ich war am Ende und der nächste Schritt wäre gewesen, ihn irgendwo aufs Land in eine Pferdegruppe zu schicken, wo er seine Ruhe hat.

Dann habe ich jedoch Dich um Hilfe gebeten, habe auch alle drei Seminare bei Dir besucht. Es fügten sich durch die Gespräche Puzzleteile zusammen… Ja er kam aus dem Zirkus! (wie du es von ihm bekommen hast) Danach zum Schlachter und dann zu uns. Du hast konkret gesagt, wo er Schmerzen hat (obwohl gerade ein Physiotherapeut da war!!!). Ich hab jemand anders geholt und es stimmte!!!

Es hat bei ihm trotzdem nicht gereicht. Du musstest Dir viel Zeit nehmen und wir haben uns entschlossen, einen kompletten Neuanfang zu starten. Du hast ihn über eine Woche energetisch behandelt und auch seinen neuen Namen ausgesucht. .. Jonny ❤

Wir haben inzwischen ein komplett neues Pony! … Er tut niemandem mehr etwas, er tut gar!!! nichts mehr, was irgendwie gefährlich wäre! Wir sind voller Vertrauen zu ihm. Das war anfangs nicht einfach… Ich musste oft durchatmen und mir sagen: “Du musst ihm vertrauen… Du musst!!!!” Wir haben es geschafft!… Mit Deiner Hilfe…!!!

Danke Sylvia, das werden wir Dir niemals vergessen!!!! ❤

Ich drück dich! (Und warte immer noch gespannt, ob es nächstes Jahr einen “Kurstag” zum Üben gibt… Das wäre echt toll😘 !!!)

Ganz liebe Grüße

Anne”

“Liebe Sylvia,

du hast unseren Jonny in ein komplett neues Tier verwandelt!

Die Vergangenheit aus dem Zirkus und Schlachter hatte ihre Spuren hinterlassen. …

Er ist jetzt, fast ein Jahr später, das totale Verlasspony geworden, was auf meine Kinder sogar AUFPASST anstatt sie abzuwerfen. … <3

DANKE dafür!!!”