Und immer wieder schreibe ich… „Vergiss nicht… ihnen in die Augen zu schauen… denn da, wo du es vielleicht nicht vermutest… könnte dein Seelengefährte auf dich warten…“ und es ist so… Seelen, die zusammengehören… finden sich… immer… Manche finden sich früher… manche später… Manche haben gar nicht gesucht… und wurden gefunden… einfach so.

Es ist Nacht… und ich mache Tierkommunikation, wie so oft… Wenn die Energien um uns herum ruhiger werden… können die Informationen besser fließen… und ich weiß, es ist die Zeit, wo die Suchenden unterwegs sind… die Trauernden… die, die nicht schlafen können… Ich kenne das, wenn man jemanden verloren hat… und man sucht… Nacht für Nacht in vielen Augen… nach einem Erkennen… ohne es zu wissen… nach dem, was wir so sehr vermissen…

So viele Menschen und Tiere haben mir davon erzählt… dass sie es wussten, oft schon vom ersten Augenblick… gefühlt haben, dass da etwas ist… Dieser Moment… wo zwei Seelen nacheinander greifen… den wir oft gar nicht bewusst begreifen… oft erst später erkennen… dass es genauso ist… genau so sein sollte… und was uns verbindet… Eine Sehnsucht… eine Leere… tief in uns… oft aus längst vergangener Zeit…

Man sagt… man bekommt nicht immer das Tier, das man will… aber immer das, das man braucht… um zu heilen und zu wachsen… Ja, sie machen uns ganz… und wir sie… Genau da, wo das Wunde in der Seele ist… führen sie uns hin… zu uns selbst… und erfüllen uns mit Liebe… wie nur sie es können… Und wenn sie gehen… irgendwann… hinterlassen genau diese Leere… die nur eine Tierseele je wieder ausfüllen kann…

“Vergiss nicht, ihnen in die Augen zu schauen…”

(© Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.