Danke von Herzen liebe Jutta für deine so schöne Rückmeldung zu meinem Buch! Paulchen… für immer verbunden und unvergessen ♥

“Endlich habe ich das Buch von Sylvia ♥

Ich verschlingen es grad… Und was finde ich auf Seite 293??? Paulchens Geschichte über die Sterbebegleitung ….

Du hast uns so sehr geholfen, liebste Sylvia… ich kann mich gar nicht genug bedanken…. Du bist großartig und so liebevoll ♥

Paulchen hätte seine “Socke” sonst niemals kennengelernt… wir sind dir so tief verbunden!”

(Hier gehts zu meinem Buch mit Leseprobe und Infos zur Bestellung -> https://www.tiere-verstehen.com/buch/)

♥ ♥ ♥

Hui… die Zeit bis Weihnachten, bis zum Jahresende schreitet mit riesen Schritten voran und irgendwie freue ich mich auf die Einkehr, auf die state Zeit, je mehr Unruhe da draußen ist.

Viele verspüren jetzt den Drang zum Aufräumen, Ausmisten, bereinigen, um langsam zur Ruhe kommen. Auch spüren wir mehr und mehr die Sehnsucht, unsere Herzen mit Liebe zu nähren, uns zu verbinden, auszutauschen mit Gleichgesinnten, je mehr Trennung und Gegeneinander im Außen auf uns einprallt.

Ja, es ist Zeit, in unsere Seelentiefe einzutauchen, zurück zu uns selbst zu kommen, auch wenn es heißt, uns mit unseren Emotionen und Ängsten zu beschäftigen, die geheilt werden möchten. Es ist gut und wichtig, zu erkennen, uns bewusst zu werden, um daran zu wachsen, uns zu befreien und unsere Kraft wiederzufinden.

Wir befinden uns auf halbem Weg zwischen Tagundnachtgleiche und Wintersonnenwende, saugen die letzten warmen Sonnenstrahlen, die uns geschenkt werden, in uns auf. Die Natur zieht sich immer mehr zurück in den Schoß von Mutter Erde, wo die Samen für das Neue geboren werden.

Und so schöpfen auch wir Kraft durch die Verbundenheit mit ihr, aus unseren Wurzeln und unserem tiefsten Inneren heraus und heißen die Dunkelheit mit jedem Tag mehr willkommen, den Rückzug, die Geborgenheit im Schein der Lichtes, das wir entzünden und erstrahlen lassen um uns herum…

im tiefen Vertrauen in uns und für alles, was kommt!

In diesem Sinnen… habt einen wunderschönen Tag ♥

(Sylvia Raßloff)

Ich wurde um eine Heilreise (Energiefeld-Heilung) für Chili gebeten wegen seiner großen Angst, alleine zu bleiben, seinen starken Verlassensängsten, die ihren Ursprung bereits in seiner frühen Welpenzeit haben. Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung, über die ich mich unglaublich freue! Danke für das Vertrauen ♥

“Liebe Sylvia,

leider hat es seeeehr lange gedauert, bis ich dir nun endlich mal ein paar Zeilen zu deiner Heilreise mit Chili schreiben kann. Bei uns kam wie gesagt der Umzug dazwischen, und alles war ein bisschen hektisch.

Ich muss sagen, ich musste deine Zeilen mehrmals durchlesen, um zu verstehen, was ich da gerade lese. Ich überlege die ganze Zeit, wer der andere Hund gewesen sein könnte, den Chili gesehen hat. Es gab in dem Wurf nur einen weiteren braunen Welpen, ich weiss allerdings nicht, ob dieser gestorben ist, oder ob sogar noch einer da gewesen wäre, und wir wussten das eben einfach nicht. Alles ist möglich.

Jedenfalls hat sich Chili großartig gemacht. Schon direkt nach der Heilreise hat man gemerkt, dass er seine innere Ruhe gefunden hat. Er bemühte sich, mal alleine irgendwo zu liegen. Man merkte, dass er loslassen konnte. Auch ich bin dadurch ruhiger geworden, und lasse ihn inzwischen mit einem völlig anderen Gefühl alleine. Er orientiert sich sehr gerne an den Kindern wenn ich nicht da bin.

Und wenn er ganz allein sein muss, mag er das sicherlich nicht gerne, aber er akzeptiert es und ist auch nicht aufgedreht. Das war für mich eine derartige Erleichterung, zu sehen, wie er in sich ruhiger wurde. Und inzwischen ist ja eine ganze Zeit vergangen. Und er entwickelt sich immer mehr. Er wird gelassener, ein langsam wirklich erwachsener Hund, der selbstbewusst geworden ist.

Ich finde es unfassbar, was wir offenbar alles in anderen Welten verpassen. Was man alles bewirken kann. Es ist Wahnsinn! Chili ist so ein Schmuser mit all seinen Menschen geworden. Er vertraut völlig darauf, dass jeder von uns wieder nach Hause kommt. Und er genießt die Nähe mehr als je zuvor. Er kriecht fast in mich hinein, wenn er mit mir kuscheln möchte.

Du müsstest ihn sehen, so eine wahnsinnige Veränderung! Ich freu mich so sehr darüber, ihn so zu sehen!

Fühl dich ganz fest gedrückt, und vielen vielen Dank für deine tolle Arbeit mit meinem Chili

P.S. Sehr gerne darfst du meine Zeilen veröffentlichen. Wie vielen Seelen so geholfen werden kann. Unglaublich! Auch habe ich mir selbst schon überlegt, eine Heilreise für mich zu machen, da es mir gesundheitlich nicht gut geht.

Wir werden auf jeden Fall voneinander hören! Ich umarme dich, du wundervoller Mensch ♥

Tina”