Neumond in der Waage – 16. Oktober 2020 – 21:31 Uhr

Tja, Ihr Lieben, ein intensiver Neumond steht uns morgen bevor und sicher habt Ihr es bereits gemerkt… Es ist Zeit, aufzuwachen!

Ja, diese Mondin steht im Zeichen der Waage, und auch wenn sie für Harmonie und Ausgleich steht… wenn es zu lange, zu viel wird, können selbst bei der Waage die Fetzen fliegen. Denn sie ist es ja nicht allein, die in diesem kosmischen Spektakel, das wir derzeit erleben, mitspielt. Durch den kämpferischen Mars im Widder, der das Ganze anheizt sowie Pluto, Saturn und Jupiter im Steinbock, ist dies eine Zeit von schwierigen Konstellationen, die zu ziemlichen Spannungen führt.

Auch Uranus im Stier, der für die Wahrheit und das höhere Bewusstsein steht, hat eine enorme Sprengkraft, denn er ist im Moment der Erde sehr nah. Ihr erinnert euch… „Die heiße Phase… das Nadelöhr…“! Und es geht wie nie zuvor um Fremdbestimmung, Einschränkungen, Verordnungen, Gesetze… Macht und Meinungen bestimmen uns und diese Welt. Viele fühlen sich ausgelaugt, ohnmächtig, hilflos ausgeliefert, ziehen sich zurück und hoffen einfach, dass sich etwas ändert… haben Angst, was kommt und das ist auch gewollt.

Und ganz Viele sind wütend… ja, es brodelt offensichtlich und ganz knapp unter der Oberfläche. Oh ja, diese unglaubliche und intensive Zeit führt uns in die Tiefe und zu unseren Gefühlen… denn alles ist ein Spiegel, in dem wir immer auch uns selbst sehen! Wir müssen endlich erkennen, dass es an UNS liegt, an jedem Einzelnen, etwas zu verändern! Doch lassen wir uns nicht zu sehr von den überschäumenden Emotionen leiten, denn das macht blind…

Fange an, nicht GEGEN etwas zu kämpfen, sondern mit all deiner Kraft FÜR etwas zu sein und einzustehen! Dich einzubringen, mitzuwirken… Das ist jetzt wichtiger, denn je! Und nein, Verdrängen hilft nichts! Wir sind so oder so alle dabei! Kümmere dich jetzt gut um Dich! Auch das ist wichtig! Denn DU bist für Dich selbst verantwortlich! Niemand sonst! Bleib in deiner Kraft! Fange an, klar zu SEHEN und nimm eine übergeordnete Sichtweise ein!

Stell dir vor, wie das kosmische Licht durch dich hindurch scheint und sieh genau hin… sieh unser aller Aufgabe, das Warum! Denn es geht um uns alle, die wir uns gerade jetzt unfrei, eingeschränkt und kontrolliert fühlen, wie nie zuvor… Denn genau hier hält das Universum uns allen nun den Spiegel vor! Von all dem, was wir geschaffen – ja zugelassen haben in dieser Welt, die zerstörerische Macht über Mensch, Tier und Natur!

Wir haben es ignoriert… viel zu lange. Doch nun können wir nicht mehr wegsehen, weil es plötzlich uns selbst betrifft! Und es ist endlich Zeit, dies zu ändern, ja, aufzuwachen! Auch wenn sich Viele so fühlen, den Kopf in den Sand stecken… Wir sind nicht ohnmächtig, NICHT machtlos! Es ist ZEIT, als Menschen gemeinsam aufzustehen. Für Freiheit, für Frieden und Gerechtigkeit! Lassen wir uns nicht mehr und mehr trennen, denn Zusammenhalt ist wichtiger denn je!

Gebt euch gegenseitig Kraft, statt auszugrenzen, sprecht miteinander und lasst uns in der Liebe bleiben! Es ändert sich so so viel gerade, auch wenn es vielleicht nicht so scheint, es tut sich sehr viel im Hintergrund und Viele gehen bereits voraus! Wir können nicht mehr an Vergangenem festhalten, an dem, was längst ausgedient hat. Denn nur so kann das Neue entstehen und wachsen… wie Phönix aus der Asche.

Das Licht ist bereits da und wir alle sind Schöpfer! Es geht um Loslassen und Vertrauen! Es wird alles gut… jedoch nie mehr so, wie es war. Lasst uns kraftvoll weitergehen, denn genau so soll es sein! Ja, diese Zeit trägt enorme Wandlungskräfte und bringt sicher noch einige Überraschungen mit sich. Die Spannungen nehmen noch zu! Politische Erschütterungen, Rebellion… alles ist möglich und es wird interessant, denn auch die Wahlen in den USA stehen bevor (Einfluss Merkur).

Ja, Ihr Lieben, es bleibt spannend, im wahrsten Sinne des Wortes, und die kommenden Wochen werden wohl die intensivsten des Jahres werden! In diesem Sinne… wünsche ich euch einen wundervollen Neumond Vergesst nicht, jeder Neumond ist auch ein Neuanfang! Und vielleicht bringt er schicksalhafte Begegnungen und Ereignisse… und ganz sicher Neue Wege… in eine Neue Zeit!!!

(Sylvia Raßloff)

Bereits vor einiger Zeit durfte ich mit Opala sprechen. Es ging um ihr zeitweise sehr problematisches Verhalten gegenüber Menschen und Tieren, ihre Unsicherheit und Ängste, auch aus der Vergangenheit, und auch um ihre Gesundheit. Was es braucht, um zu vertrauen und was sie ihren Menschen aufzeigt.

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung aus der Schweiz zu meiner Tierkommunikation und Heilreise (Energiefeld-Heilung), die ich anschließend durchgeführt habe und über die ich mich unglaublich freue! So schön, was sich alles verändert hat seitdem!

Ja, die Tiere sind mit uns auf dem Weg, und ganz oft sind es die schwierigsten, die die größten Lehrer sind. Sie bringen uns dazu, uns selbst zu verändern und zu verstehen! Reja begleitet euch ♥

“Liebe Sylvia,

von ganzem Herzen danke ich dir, dass du dir so ausführlich Zeit genommen hast, um mit Opala zu sprechen! Ich habe es immer wieder gelesen!

Bereits nach deinem Gespräch mit ihr hat sich viel verändert! Ich spürte, dass sie immer weniger Angst hat und wir mehr und mehr zusammen wachsen. Seit Reja nicht mehr unter uns weilt, nehme ich mir ganz viel Zeit, um Opala in ihrem ganzen Wesen zu stärken und für sie dazu sein! Von ganzem Herzen möchte ich mich nochmals bei dir bedanken! Das Gespräch hat mir einen tiefen Einblick geschenkt in Opalas Herzen und Seele.

Ganz, ganz lieben Dank auch für die anschließende Heilreise für und mit Opala. Es ist soooo berührend – unsere kleine Maus! Und es hat ihr soooo gut getan ♥ Sie ist viel ruhiger, ausgeglichener, fröhlicher, in sich ruhend unterwegs und das Schönste, sie nimmt sich ihren Raum!

Endlich erkundet sie unser Haus, findet neue Plätzchen zum Ruhen, wo es ihr wohl ist und gefällt. Auch draussen ist vermehrt Ruhe eingekehrt. Andere Hunde sind im Moment kein Problem mehr und sie nimmt sich auch da ihren Raum. Sie erkundet vertrauensvoll, neugierig und geht gestärkt auf das Leben zu ♥ Wunderschön!!!

Sie ist total verschmust, motiviert und hat einen gesunden Appetit! Sie schwimmt gerne und will Neues lernen. Der Zwerg ist immer bei ihr. Und wir natürlich auch! Wir lieben sie überalles!!! Unsere kleine Pippi – sie macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt :-)

Auch ihre Haut hat sich gebessert! Es hat zwar zurzeit wieder neue kleine Wärzchen gegeben… ich behandle sie selbst mit einer Tinktur… das hilft. Ich werde mich wieder bei dir melden, liebe Sylvia! Ich lasse das jetzt erst mal setzen, aber ich denke, eine 2. Heilreise wird Opala bestimmt sehr gut tun.

Ich danke dir von ganzem ♥ schön begleitest du uns! Ich drücke dich fest und auch von Opala!

Myriam”

Dimmi ist ca. 14 Jahre alt und hatte das Glück, im Juli bei einer lieben Kundin, die ich seit dem Tod ihrer geliebten Katze ein paar Monate zuvor kenne, ein Zuhause zu finden. Dimmi kommt ursprünglich aus Spanien und hat einen großen Koffer aus ihrer Vergangenheit mitgebracht… Neben ihren seelischen Belastungen, wie Ängste, Angst vor Berührung, Geräuschen usw. auch massive körperliche Probleme, wie eine deformierte Wirbelsäule, schlimme Arthrose, Probleme mit den Hüften, Bewegungseinschränkung…

Deshalb wurde ich um Hilfe gebeten, um mit ihr zu sprechen und eine Heilreise (Energiefeld-Heilung) durchzuführen. Was freue ich mich über diese Zeilen und über das so schöne Bild von der stolzen Dimmi ♥ Diese wundervolle Seele und das, was sie erlebte, hat mich unglaublich berührt! Ja, liebe Christine, Ihr gehört und bleibt zusammen! Danke für deine Liebe und dass du Dimmi ein Zuhause gegeben hast!

Du hast so recht, sie ist wunderschön… und auch das habe ich ihr von dir gesagt! Und ja, ihr geht zusammen “so weit wir in diesem Leben kommen”. Eure Seelen kennen sich bereits lange Zeit. Ich umarme dich und Danke dir von Herzen ♥

“Liebe Sylvia,

ich weiß gar nicht, wie ich meine Gefühle in Worte packen und auch wie ich die Entwicklung von Dimmi beschreiben kann.

Schon nach der Kommunikation mit ihr konnte sie sich mehr öffnen und vor allem ein bisschen entspannen. Natürlich hat auch das Schmerzmittel, das der Tierarzt verschrieben hat, seinen Anteil dazu beigetragen, dass sie sich besser fühlt. Ich bin tief beeindruckt von dem, was du tust und so dankbar dafür!

Nachdem du dann angefangen hast, mit Dimmi zu reisen, habe ich bereits Reaktionen an ihr festgestellt. Sie schläft sehr entspannt, träumt nicht mehr so, dass ihr ganzer Körper bebt. Oft hat sie tief geseufzt im Schlaf und leise Geräusche gemacht, als würde sie jemand eine Geschichte erzählen!

Und es hat sich seitdem so Viel verändert! Sie streckt sich nun sehr oft, alle Viere in die Luft und zeigt mir ihren Bauch und ihre Kehle – welch ein Vertrauen! Dabei schaut sie mir so tief in die Augen, dass ich weinen muss und so erfüllt bin von ihrer Zuneigung. Das ist wunderschön!

Sie bewegt sich leichter, lockerer, wirkt nicht mehr so steif! Auch kommt sie öfter, schaut wo ich bin, ist neugierig, setzt sich neben mich, wenn ich am Schreibtisch sitze. Irgendwie habe ich auch den Eindruck, dass tatsächlich eine Entgiftung, Entschlackung bei ihr stattfindet.

Sie hat ein paar Tage intensiv gerochen und ich hatte viel zu waschen, was mich zuerst sehr wunderte, weil sie zwar durch ihre körperliche Einschränkung Probleme hat, sich zu pflegen. Jedoch hielt sich das bisher in Grenzen und mir scheint, jetzt wird es auch wieder besser.

Gestern hat sie die Lehne der Couch erklommen mit Hilfe einiger Kissen und lag dann da oben, stolz wie eine Königin. Ich vermute, dass das die “Stufe” war, die sie dir gezeigt hat. Sie hatte es aber vorher nie probiert, doch nun ist sie fast ein kleiner Entdecker… auf zu neuen Sphären!!!

Was soll ich noch sagen, ich bin immer noch überwältigt und freue mich so sehr. Ich denke, Dimmi wird es mich wissen lassen, wenn sie wieder auf Reisen gehen will :-) und dann komme ich so so gerne auf dich zurück!

Ich danke dir von Herzen, sei umarmt und fest gedrückt ♥

Liebe Grüße

Christine

Ps. Wenn du mein Geschreibsel verwerten kannst, dann kannst du es selbstverständlich auch veröffentlichen. Vielleicht hilft es weiteren Tieren und ihren Besitzern und macht sie glücklich. Anbei noch das Foto von Königin Dimmi ♥”

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner OP-Begleitung und den Heilreisen für Lina ♥ Danke für diesen berührende Moment, den ich letztens von euch in meinem Aufbau-Seminar festgehalten habe! Es ist so schön, zu erleben, wie sehr sich die kleine sensible Lina, für die das alles ein großer Schock war, und die so schnell ängstlich und unsicher war, seitdem gewachsen ist, ja, wie stolz sie war im Seminar und wie toll sie das alles gemacht hat! Nein, es war keine leichte OP, auch aufgrund ihrer Größe, und demzufolge achtsames Vorgehen für den Heilungsprozess! Danke für euer Vertrauen!

“Liebste Sylvia,

ich möchte mich nochmals aus tiefstem Herzen bei Dir bedanken für die OP-Begleitung, die Heilreisen und Deine energetische Begleitung für Lina!

Als Lina sich am 19.08. ihr Beinchen gebrochen hat, ist für die kleine Maus eine Welt zusammen gebrochen und auch ich war 2 Tage total durch den Wind! Sylvia, ich weiß nicht was passiert wäre, wenn ich Dich nicht gekannt hätte… Ich fühlte mich so hilflos und wollte doch für meine kleine Lina alles tun, was in meiner Macht steht! So habe ich Dich gleich am nächsten Tag kontaktiert und Du hast mir angeboten, Lina bei ihrer OP zu begleiten und auch mir Energie zu senden.

Bis dahin wusste ich gar nicht, dass sowas geht und mir fiel ein Stein vom Herzen, weil ich ab diesem Zeitpunkt sicher war, dass Lina nicht alleine sein würde, wenn sie dann im OP ist. Ich habe sie nur bis zur Narkose um begleiten können und musste sie dann in die Hände des Arztes und der Helferinnen geben, jedoch wurde mir versichert, dass ich sofort Bescheid bekäme, wenn sie am Aufwachen ist. Als ich dann draußen auf den Anruf warten musste, fiel alle Last und Anspannung von mir ab und ich hatte das Gefühl, dass Du bei mir bist und dass Du in diesem Moment auch bei meiner kleinen Lina bist und ihr Energie gibst und sie wie ein lichtvoller Engel beschützen würdest…

Das gab mir Sicherheit und erst da war ich mir sicher, dass Lina alles gut überstehen würde! Vorher war ich voller Sorge und mir ging es wirklich schlecht! Schon nach knapp zwei Stunden erhielt ich dann den Anruf, dass ich kommen könne… Und da lag sie auf diesem Rolltisch, die Äuglein schon geöffnet und wir gingen in einen separaten Raum, wo ich mich auf den Boden setzte und die nette Arzthelferin übergab mir Lina mit Decke auf meinen Schoß. Sie war zwar noch sehr wackelig, aber konnte ihr Köpfchen schon heben und hat mich auch angeschaut. Es dauerte dann auch nicht allzu lange, da wollte sie schon aufstehen und in ihr Körbchen (welches ich dabei hatte), wo ich sie dann reinlegte.

Ich war soooooo stolz auf sie! Sie hatte das alles so toll gemacht! So ein kleines Mäuschen und so tapfer! Mein Herz war riesengroß und voller Liebe für dieses wundervolle Wesen ♥ Nach ca. 1 Std. kam der Arzt und meinte, dass alles sehr gut gelaufen wäre und erklärte mir, dass er zwei Stifte an Elle und Speiche angebracht hat, da für eine Platte kein Platz in diesem kleinen Beinchen ist. So hatten wir dann, dank Deiner Hilfe, alles gut überstanden und konnte nach Hause fahren! Seit diesem Tag waren wir nun ständig in Kontakt und Du hast uns wieder so sehr geholfen, denn Linchen war in den ersten Tagen sehr sehr traurig.

Nichts war mehr, wie es war und sie möchte doch, dass immer alles so bleibt, wie es ist, aber das ging nun leider nicht mehr… und somit war sie völlig deprimiert, hat kaum gefressen und getrunken und auch ihr Geschäftchen wollte sie nicht machen. Ich habe Dir dann alles geschildert und Dich um Rat gefragt. So hast Du die erste Heilreise für sie gemacht und mir erklärt, was ich tun kann, damit sie wieder fröhlicher wird! Danach ging es ihr von Tag zu Tag besser! Auch für den ersten Verbandswechsel beim Tierarzt warst Du für meine kleine Lina da und hast sie wieder begleitet. Sie hatte Angst, das weiß ich, aber sie hat alles wieder soooo prima mitgemacht, obwohl die Vertretung meiner Tierärztin nicht gerade zimperlich mit ihr umgegangen ist. Ich war wieder sehr sehr stolz auf sie !!!!

Habe sie gelobt und während der Behandlung immer mit ihr gesprochen, auch wenn ich mich vielleicht zum Deppen gemacht habe, aber das war mir in dem Moment völlig egal! Lina war das Wichtigste!!! Seither kann ich zuschauen, wie meine kleine alte Lina Stück für Stück zum Vorschein kommt! Sie wedelt wieder mit ihrem Schwänzchen, schleckt mir wieder das Gesicht ab, schläft wieder bei Fanni und mir unter der Bettdecke, will nun auch beim Gassigehen selber laufen (allerdings meistens auf 3 Beinchen) und macht auch sonst wieder einen fröhlichen und zufriedenen Eindruck, auch wenn noch nicht alles wieder beim Alten ist.

Liebe Sylvia, für all Deine Hilfe, Deine lieben Zeilen, Deine Energie und Anteilnahme danke ich Dir von Herzen !!! Ohne Dich hätten wir das nicht so gut geschafft!!! Wenn bei Lina die Stifte entfernt werden müssen, werden wir wohl wieder Deine Hilfe benötigen, denn dafür müssen wir wahrscheinlich wieder in die Klinik! Wir senden Dir ganz viele liebe Grüße und eine herzliche Umarmung ♥ mit Schwänzchenwedeln,

Gitta mit Fanni und Lina”

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meinem Aufbau-Seminar 2 Tierkommunikation ♥ Nein, Seelentiere sterben nicht… und ganz oft schicken sie uns wieder jemanden, einen Teil ihrer Seele, um uns weiter zu begleiten. Sie führen uns auf unseren Weg, und dieser Weg heißt Vertrauen… um zu lernen, zu wachsen und zu heilen. Ich freue mich sehr, euch bald wiederzusehen!!!

“Liebe Sylvia,

das Aufbauseminar war wie auch die anderen Seminare sehr interessant und seeeeeeehhhhhrrr emotional.

Auch wenn jeder weiß, dass der Tod Teil des Lebens ist, so ist das Thema dennoch immer sehr tiefgreifend; natürlich immer etwas mehr, wenn man noch vor nicht all zu langer Zeit seinen Weggefährten… sein Familienmitglied gehen lassen musste. Dennoch gab es natürlich auch die ein oder andere Situation, die einem ein Lachen entlockte.

Mir persönlich gab es wieder einen Motivationsschub, da ich beim Üben die Erfahrung machen konnte, dass es doch klappt… meine Zweifel wurden wieder kleiner und Zuhause hatte ich schon ein Erfolgserlebnis zusammen mit einer anderen Teilnehmerin des Seminars, als wir gemeinsam das Gespräch zu meinem Kater “Macho” aufnahmen .

Nun ist die Vorfreude, am kommenden Profiseminar teilzunehmen, schon wieder echt groß – kann es wieder mal kaum erwarten, die Infos aufzusaugen und gemeinsam zu üben und natürlich “alte” Bekannte wiederzusehen (zu denen z.T. schon eine schöne Freundschaft entstand) und neue Gesichter kennenzulernen; langweilig ist es auf alle Fälle nie!

Denn wir haben alle einen gemeinsamen Nenner und das sind nun mal unsere “tierischen” Familienmitglieder, die uns alle so sehr am Herzen liegen… im Diesseits… aber auch auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke!!!

Dir liebe Sylvia, lieben Dank für alles! Bis bald, fühl dich gedrückt,

Frank”