“Paul wird seit Samstag vermisst…” schrieb mir sein Frauchen, als sie mich am Mittwoch bat, nach ihm zu schauen, weil sie sich sorgte. Paul ist sehr selbstbestimmt und viel unterwegs, aber er kommt normalerweise regelmäßig.

Ich nahm Kontakt zu ihm auf, um zu schauen, ob er Hilfe braucht. Er schien etwas durcheinander… “durch den Wind”, vielleicht durch den Sturm… Er hatte sich wohl versteckt, zeigte mir einen Treppenabgang seitlich eines Hauses.

Ganz oft hilft es den Tieren, wenn wir mit ihnen sprechen, sie nach Hause schicken, senden, und ihnen helfen, wieder nach Hause zu finden. Donnerstag am frühen Abend kam dann die kurze erleichterte Nachricht “Paul ist da! Danke!”

Liebe Heike, danke für die schönen Bilder und für dein/euer Vertrauen ♥

“Liebe Sylvia,

vielen Dank, dass Du Paul nach Hause geschickt hast! Er ist glaub ich froh, dass er wieder zuhause ist – wir haben ein paar Fotos von ihm gemacht (siehe Anlage).

Paul ist sehr verschmust, frisst und geht dann wieder. Wohin auch immer. Er ist sehr selbstbestimmt und genießt seine Freiheit. Wir sind so dankbar, dass er bei uns ist!

Ja, er ist sehr tapfer, angesichts seiner nicht so schönen Vergangenheit. Wir haben uns sehr gefreut, dass er zurückgekommen ist!

Liebe Grüße

Heike”