Beiträge

Tränen in den Augen… Das ist es, was ich in meinen Seminaren weitergeben möchte… denn die Tierkommunikation ist mehr als das… So viel mehr… Danke liebe Lara… Danke für Dich

“Liebste Sylvia,

wow, ich musste so vieles mal einfach wirken lassen… All die Gefühle, Gedanken und dieses Wissen.

Das Leben bringt so viele Höhen und Tiefen mit sich. Es gibt so manches, was wir nicht wissen dürften. Du hast mir durch die Tierkommunikation, durch Deine Seminare gezeigt, dass es so viel mehr gibt im Leben… dass wir alle wunderbare Fähigkeiten besitzen und, dass wir alle etwas dazu beitragen können… unsere Welt besser zu machen.

Eigentlich mag ich die Menschen nicht so und habe mir ein Urteil gemacht. Bei Dir im Seminar wurde ich jedoch eines Besseren belehrt… Mir wurde gezeigt, dass es viele gute Seelen gibt, die mit einem offenen Herzen und viel Liebe durchs Leben gehen. Ich möchte mich bei Dir bedanken. Ich habe soo viel mehr… als “nur” die Tierkommunikation gelernt!

Ich habe mehr über mich selber erfahren… mehr über das Leben und die Wahrheit erfahren. Für mich bist Du ein wunderbarer Mensch, ich hab Dir tief in meinem Herzen einen Platz gegeben. Die Welt braucht mehr solche Leute, wie Du es bist… Danke für alles, was Du tust und bewirkst und was Du bist!

Ich drück Dich ganz fest!

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Lara”

von Menschen und Tieren… denen ich begegne… von ihren Geschichten. Weil ich Gänsehaut habe… was sie erlebten… was sich verändert… was sie fühlen, erleben, sehen… wie stark sie oft sind. Weil es mich so glücklich macht… zu helfen, zu verstehen… ein Stück mit ihnen zu gehen… sie zu begleiten… oft durch schwere Zeiten. Weil sie so wundervolle Seelen sind… Menschen und Tiere… auf meinem Weg… von denen ich immer wieder lerne… wir alle so viel lernen können… Ich bin so dankbar dafür…

Danke Marie-Rose… für deine lieben Worte… wo sie mir fehlen…

“Liebe Sylvia

Ach du Liebe… und ich weine mit dir… Ja, du hast soviel schon bewirkt bei meinen Tieren… bei mir, bei so unglaublich vielen Menschen und Tieren… Diese Welt wäre um sovieles Ärmer ohne dich

Nicht eine einzige Sekunde habe ich bereut, diesen Weg eingeschlagen zu haben… mit deiner Hilfe habe ich in den letzten Jahren vieles gelernt… über mich und auch über meine Engel… Ich habe so viele neue wunderbare Menschen kennengelernt… und auch wenn einige Andere mich belächeln, das stört mich überhaupt nicht mehr… denn ich selbst weiß, daß dies mein Weg ist….DANKE DAFÜR!

Ja, ich weiß was du mir sagen willst… es gibt Gefühle, die man nicht in Worte fassen kann

Seit 2 Tagen, bei unserem Spaziergang, fängt Zola auf einmal an, zu rennen und wenn ich sie so sehe, diese Lebensfreude, diese Glück in ihren Augen, dann stehe ich da und weine vor Glück… Sie ist seit eurem Gespräch total losgelöst, lässt sich super abrufen, wenn andere Hunde kommen und an der Leine geht es sehr viel besser. Und Iska… Sie ist auch so verändert seit einer Woche, sie ist erwachsen geworden, unser Clown. Fahrräder sind noch immer ein Thema, aber um sehr sehr Vieles besser geworden.

Sei ganz herzlich gegrüsst und umarmt von uns, du allerbeste liebste Sylvia♥

Marie-Rose, Iska und Zola”

die mit ihrer Schwester auf der Straße in der Ukraine lebte. Zola konnte gerettet werden… ihre Schwester hat es leider nicht geschafft… Nun hat sie einen Namen… Angel … und einen liebevollen Abschied bekommen…

(Die Tierkommunikation (Intuitive Kommunikation) ist die Sprache allen Lebens… Sie bedeutet miteinander sprechen, Gedanken, Gefühle, Bilder auszutauschen… Informationen auf mentalem Weg zu senden und zu empfangen. Sie bedeutet… zu hören, zu fühlen, die Welt durch ihre Augen zu sehen… ein Stück auf ihren Füßen zu gehen. Sie ist die Seelensprache, die wahre Verbindung zu unseren Tieren… in der wir die Kluft überspringen, die uns von ihren Gedanken und Gefühlen trennt… Wir können mit den Tieren sprechen… Bilder, auch aus der Vergangenheit sehen… Fragen klären… und auf die Ursache von Problemen eingehen… Und vor allem können wir sie fühlen… und dies ist ein ganz wichtiger Bestandteil in der Tierkommunikation, ihre Körpergefühle zu spüren… herausfinden, ob es Krankheiten gibt, körperliche Probleme oder Schmerzen… (Sylvia Raßloff)

“Liebe Sylvia

ich möchte dir noch gerne erzählen, wie es Zola nach deinem Gespräch mit ihr jetzt geht.

Du hast so viel gespürt beim Hineinfühlen in sie und das hat mich sehr getroffen. Zola ist noch so jung, noch keine zwei Jahre…
Sofort nach deiner Email habe ich einen Termin bei unserer Tierärtztin genommen zur Blutanalyse, einen Termin zur Pysiotherapie und zur Bioresonanz.

Zolas Blutbild und Schildrüsenprofil ist soweit unauffällig. Nur der Bauchspeicheldrüsenwert war leicht erhöht. Du hast ja dazu geraten Bauchspeicheldrüse und Leber prüfen zu lassen. (Den Pysiotermin haben wir erst in einer Woche!)

Bei der Bioresonanz stellte sich dann heraus, dass sie Boreliose hat! Das Ziehen in der linken Brust, dieses difuse Brennen/ Prickeln/ Kribbeln, was du über ihren ganzen Körper gespürt hast, die Schmerzen/Blockaden von der Brustwirbelsäule, Lendenwirbelsäule, Sprunggelenken und Füßen wird Alles von den Borelien ausgelöst! Diese sitzen in der Herzwand, Muskeln und Gelenken und lösen die Schmerzen aus.

Auch hat sie eine leichte Erkältung….. der leichte Druck hinter der Stirn und den Augen, der leichte Kloß im Hals und die Verschleimung….. Ihre Parvovirose, an der Zola erkrankte als Welpe, ist komplett ausgeheilt, Gott sei Dank! Zolas Haut ist, wie das bei uns Menschen auch sein kann, sehr empfindlich (wie du es gespürt hast) und dünn, da kann ich sie sehr gut mit verschiedenen Ölen unterstützen… Zudem habe ich ihr jetzt für diese Jahreszeit ein Mäntelchen gekauft…

Wir haben nun Tropfen bekommen, die auf sie abgestimmt wurden und zu dem ihr Immunsystem unterstützen, das im Moment nicht so stark ist! Ich bemerke auch jetzt schon eine Besserung bei ihr… Zola ist gelöster und spielt auch wieder mehr mit Iska. Wenn ich bedenke, dass die Kleine immer Schmerzen hatte, es aber nie gezeigt hat, kommen mir die Tränen… Sie wollte uns keine Sorgen machen und deshalb, denke ich, hat Zola sich nie etwas anmerken lassen.

Heute Abend nun haben Zola und ich uns gemeinsam in aller Ruhe von ihrem Schwesterchen verabschiedet. Sie war sehr ruhig und hat sich an mich gedrückt… Ich glaube, dass sie sehr berührt war… und nun weiß, daß es der kleinen Angel gut geht und sie unser aller Herzen einen festen Platz hat.

Liebe Sylvia, ich möchte mich aus tiefsten Herzen bei dir bedanken… für einfach Alles ♥

Fühl dich umarmt von uns♥
Marie-Rose”

der nach einer schweren Entscheidung für eine OP plötzlich in der Tierklinik verstorben ist… ohne dass sich seine Lieben von ihm verabschieden konnten… gefolgt von unendlicher Trauer und Schmerz…

“Liebe Sylvia…

ich bin Dir so unendlich dankbar für die Kommunikation mit Gismo & Balou!

Es ist so schön zu wissen, dass es meinem Gismo auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke gut geht… und eine riesen Erleichterung, dass ich nichts falsch gemacht habe… Es sind so viele Tränen geflossen… vor Freude, Glück, Erleichterung und Trauer.. ein richtiges Wechselbad der Gefühle… schon beim ersten Satz von der Kommunikation liefen die Tränen…

Auch wenn es sehr weh tut, dass er nicht mehr da ist, bin ich nun froh, dass er nicht leiden musste… der Befund kam erst später und es war ein bösartiger Lungentumor :-( Anfangs war immer Verdacht auf Fremdkörper, was auch in der ersten Biopsie rausgekommen ist, dass Fremdmaterial gefunden wurde… (Es war so, wie du auch geschrieben hast.) Zu wissen, dass Gismo mir so dankbar ist, dass ich so um Ihn gekämpft hab, ist sowas von schön und erleichternd. Ich hoffe so sehr, dass wir uns eines Tages wieder sehen werden … denn die Liebe zu Ihm wird niemals sterben…

Gismo hatte auch recht, dass wir vieles gemeinsam haben… “Die Seele nach außen schützen, weil wir verletzt worden sind…” trifft absolut zu. Auch, dass Gismo zu Lebzeiten nie richtig seine Liebe zeigen konnte, stimmt… und jetzt bin ich Glücklich und erleichtert, dass er mich genauso liebt wie ich ihn. Ich hoffe, dass Gismo uns noch oft besuchen wird… Es tut gut, zu wissen, dass er bei uns ist… und vielleicht kann ich seine Anwesenheit doch mal spüren… In manchen Momenten meine ich, er ist da… bin mir aber wegen dem Wechselbad der Gefühle, wo ich gerade durchmache, nicht sicher… Klar fehlt er mir ganz arg und es kommen oft einfach so die Tränen… aber ich bin sowas von Erleichtert, dass ich den Schritt mit der Tierkommunikation gemacht habe… Ich weiß, wie es Gismo geht, wie er gefühlt hat und dass seine Seele und die Liebe niemals sterben werden.

Auch beim Balou trifft alles zu… Er hat öfters mal Problemen mit den Gelenken… und wenn dann auf der linken Seite… Mal besser, mal schlechter und dann gibt es viele Tage, wo man Ihm sein Alter garnicht anmerkt. Bei der Haaranalyse von meiner Tierheilpraktikerin ist auch schonmal die Milz rausgekommen (wie du es gefühlt hast), aber nichts genaueres. Seine Bauchspeicheldrüse produziert keine Enzyme mehr… die muss ich zufüttern. Auch seine Blase ist manchmal nicht ok, manchmal verliert er etwas Urin in der Wohnung nach dem Aufstehen oder manchmal auch einfach so, wenn er da liegt. Traurig ist er… wie ich natürlich auch!

Durch das Gespräch mit Balou hab ich noch mehr das Gefühl, dass er mich trösten will und … ja…. ich mach mir auch immer Sorgen und will alles richtig machen… Auch muss bei mir alles immer seine Ordnung haben… Auch stimmt es, dass er mich oft sehr lange anschaut und im Moment lässt er mich so gut wie garnicht mehr aus den Augen! Ich ihn aber auch nicht… Werde jede Minute, wo ich noch mit Ihm haben werde, genießen und hoffe, ich werde Ihn noch lange bei mir haben… Unser Gismo wird uns begleiten…

Balou und Ich werden es bestimmt zusammen schaffen, über die Trauer hinweg zu kommen… Es ist einfach nur schön, so eine Tierkommunikation zu erleben… Ich bin dir so dankbar, liebe Sylvia… und kann es jedem, der so an seinem Tier hängt und so schrecklich trauert, wie ich und Balou, nur ans Herz legen…

… einfach nur wunderbar…. Nochmals tausend Dank!

P.S. Gerne darfst du die Zeilen auf deiner Seite veröffentlichen, würde mich sogar freuen… Ich finde, sowas darf jeder wissen, weil es so hilfreich ist und der Seele wie dem Herzen einfach gut tut… Schon wieder bin ich den Tränen nahe… Bin so dankbar für alles… Kann gut sein, dass ich mich wg. Balou auch nochmal melden werde.. Hab mir schon Gedanken darüber gemacht… würde auch gerne mal ein Seminar bei Dir besuchen…

Bis Bald! Ganz liebe Grüße!

Yvonne mit Balou und Gismo im Herzen”

 eine unglaublich weise und wundervolle Seele 

“Liebe Sylvia….

ich bin Ihnen so dankbar, dass ich es nicht in Worte fassen kann. Genauso wie Sie es beschrieben haben, war mein Baby Kasimir. Eine riesige Last fällt von mir ab. Nun weiß ich wirklich, dass es ihm gut geht auf der grünen Wiese hinter der Regenbogenbrücke. Zusammen mit meinem Seelenhund!

Erstaunt habe ich seine Worte gelesen. Überrascht, dass er mir so viel zu sagen hat! Er war ein sehr ruhiger, lässiger und gutmütiger Kater. Immer für eine Überraschung oder einen Lacher gut. Dass er allerdings eine so alte und weise Seele ist, hat mich doch überrascht.

Mir war absolut nicht klar, dass er mir Dinge für mein Leben beigebracht hat! Dass er versucht hat, mir zu helfen, indem er mich sensibilisieren und vorbereiten wollte. Ein bisschen habe ich mich dafür geschämt, einfach vergessen zu haben, welches Geschenk er mir damit gemacht hat…

Meine Tränen hatten kein Ende und die ganze Nacht lag ich wach. Freude, Erleichterung, Staunen und Trauer wechselten sich ständig ab.

Ich möchte seine Worte und seine Ratschläge tief in mein Herz schließen und nie wieder vergessen. Diese wunderbare Seele….

“Mein Baby. Ich bin unendlich dankbar dafür, dass ich von dir lernen durfte. Voller Ehrfurcht und Respekt möchte ich deine Worte in mir tragen. Und wenn du mich wieder einmal besuchen kommst, dann ist dein Platz auf meinem Kopfkissen immer frei.”

Und Ihnen liebe Sylvia gilt auch mein Dank! Dankeschön, dass Sie das möglich gemacht haben!

Herzlichst Ihre Petra”