Wir haben es derzeit mit zehn aufeinander folgenden Portaltagen zu tun. (26. Oktober – 04. November)

Diese wurden vom Volk der Maya berechnet. An den Portaltagen entsteht sozusagen eine “energetische Verknüpfung” zwischen irdischer und galaktischer Zeitrechnung. Deshalb können wir an diesen Tagen leichter in die Bereiche vordringen, die ausserhalb unseres irdischen Seins liegen.

An den Portaltagen ist die Schwingung sehr hoch und die kosmischen Einflüsse besonders, denn es geht um eine Neuausrichtung auf höherer Ebene und deshalb haben sie immer auch eine Auswirkung auf Körper, Geist und Seele. Manche Menschen reagieren mit Müdigkeit, andere mit Unruhe, Schlafstörungen usw.

Oft träumen wir intensiver und manchmal können uns die hohen Schwingungen emotional auch ziemlich durcheinander wirbeln, denn sie ermöglichen einen “leichteren” Zugang zur “anderen Seite”. Es sind sozusagen “Transformationstage”, die uns dabei unterstützen, dahin zu gehen, wohin uns die Seele ruft…

Es ist, als ob wir mehr “sehen” können in dieser Zeit – sich praktisch unser “Blick” erweitert. Man sollte achtsam auf seine Intuition und innere Stimme hören. Wichtig ist, viel reines Wasser zu trinken, sich gut zu erden und Bewegung, am besten in der Natur. Diese Tage sind besonders gut für Meditationen, Rituale, Energiebehandlungen etc.

Lasst uns die Portaltage nutzen, um uns an unsere Kraft, unseren Mut, unsere TRÄUME zu erinnern… an das, WOFÜR wir leben. Um uns wieder mit uns selbst zu verbinden, uns nicht mehr klein machen zu lassen und zu uns zu stehen. Diese Zeit, die die Tore zu den anderen Welten weit öffnet und die Grenzen aufweicht, fordert uns geradezu dazu auf…

… uns zu öffnen, um weiter zu sehen, über uns hinaus zu wachsen, höher zu schwingen – mit dem Licht zu gehen… und alles hinter uns zu lassen, was uns daran hindert.

(Sylvia Raßloff)

Er war nicht gesund und trotzdem so stark… und ich durfte ihn vorab mit einer Heilreise (Energiefeld-Heilung) ein Stück begleiten. In der Neumondnacht ist er sanft eingeschlafen. Die Schleier sind durch die Portaltage derzeit sehr dünn und haben es ihm leicht gemacht. Seine Liebe, sein heilendes Licht, seine große Seele haben geleuchtet und mich so sehr berührt. Er hat diesen Weg so gewählt… den Weg seiner Seele… zu den Alpakas in der wunderschönen Landschaft auf der anderen Seite, die er mir gezeigt hat… zu seinen Ahnen, seiner Seelenfamilie.

Manchen Seelen ist es nicht bestimmt, lange bei uns zu sein… Es sind die Besonderen, die eine große Aufgabe haben dort… und die zu uns kommen, nur für kurze Zeit, um uns zu helfen… uns etwas zu lehren. Es hat immer einen Grund, warum Seelen sich finden… um uns einen anderen/neuen Weg aufzuzeigen… und uns zu lehren, stark zu sein, für uns und für die, die uns brauchen… ja, jeden Augenblick zu genießen, so, wie Vincent es getan hat… solange wir die Möglichkeit dazu haben!

Run free Vinie… Du wundervolle Seele… ♥ Liebe Brit, ich sende dir eine Umarmung! Versprich ihm, dass du stark sein wirst, damit er mit einem Lächeln auf dich schauen kann. Genau so hat er es gewollt…

“Du Liebe,

ich danke Dir sooo sehr für Deine lieben Zeilen… sie haben mich so sehr berührt!!! Du bist so ein wunderbarer Mensch!!!

Sie geben mir so viel Trost… auch wenn es mir so sehr schwer fällt, es zu akzeptieren, dass Vinie nicht mehr da ist… diese wundervolle, sanfte Seele. Wenn er seinen Weg so gewählt hat, dann muss ich das aber so akzeptieren. Gestern noch habe ich ihm erzählt, dass in dieser Woche die Tierärztin kommt. Vielleicht wollte er das nicht mehr. Sein Platz heute Morgen war nicht zerwühlt… Antonius, das weiße Alpaka lag neben ihm… Es tut nur so sehr weh… Er kam, um mir die Augen zu öffnen und wir hatten nur eine so kurze Zeit. Ja, ich werde versuchen, stark zu sein, damit er mit einem Lächeln auf mich schauen kann. Im Moment weiß ich noch nicht… wie…

Der einzige Trost ist, dass er mit Dir die Heilreise haben durfte und er danach viel entspannter war. Er wirkte so befreit und glücklich! Mein sanfter Riese… in den letzten Tagen ist er richtig aufgeblüht, war immer bei den anderen mit dabei. Wenn ich mit ihm sprach, schaute er mich mit seinen großen Knopfaugen an und es schien, als hat er mich verstanden. Das war schon sehr emotional… Ich hoffe, dass er gut über die Regenbogenbrücke kommt… zu den Alpakas, die er gesehen hat. Vielen, vielen Dank nochmal für alles!!!

Verrückt ist ja, die Sonne scheint, es regnet heftig… als ob ich den Regenbogen sehen soll, der ihn begleitet…

Ich melde mich ganz bald bei Dir!!! Das habe ich Vinie versprochen…

Eine ganz herzliche Umarmung

Brit”

Danke von Herzen ♥ für die so schönen Rückmeldungen zu meinem Profi-Seminar Tierkommunikation am Wochenende…

“Liebe Sylvia,

ich bin immer noch ganz beeindruckt und muss das Alles für mich erst sortieren und sacken lassen. So viele neue, aufregende Dinge haben wir durch Dich wieder lernen dürfen!

Ganz herzlichen Dank, eine dicke Umarmung und liebe Grüße schickt Dir

Marion”

“Hallo liebe Sylvia,

das Profiseminar war wunderschön! Ich habe wieder viel gelernt und habe wieder nette Menschen kennenlernen dürfen.

Ich bin so glücklich, Dich als Lehrerin gefunden zu haben, um von Dir zu lernen! Ich konnte dadurch schon vielen Tieren und ihren Menschen behilflich sein.

Ich danke Dir dafür von ganzem Herzen! Ich drück Dich ganz fest.

Doris”