Mögen alle, die in Not sind, stets eine Hand haben, die ihnen hilft. Wir sind ihre Hoffnung… wir sind das Licht… Bitte vergesst sie nicht!

Egal, wie… Egal, wo… Bitte hört niemals auf, den Tieren zu helfen!

(Sylvia Raßloff)

Für alle… die es im Moment brauchen…

Vielleicht…

müssen wir manchmal erst alles verlieren… um ganz neu anfangen zu können. Vielleicht müssen wir manchmal ganz tief fallen… um zu erkennen, was wirklich wichtig ist. Vielleicht müssen wir erst loslassen, um Freiheit zu gewinnen… endlich die Augen öffnen, um die ganze Wahrheit zu sehen… hinfallen, um wieder aufzustehen.

Vielleicht erkennen wir manchmal erst dann, wie stark wir sind… wenn es keinen anderen Weg mehr gibt. Vielleicht liegt in unseren größten Ängsten die größte Chance verborgen. Vielleicht müssen wir manchmal an unsere Grenzen gehen… um uns selbst (wieder) zu finden.

Vielleicht müssen wir manchmal erst das Schlechte erleben… um das Gute zu schätzen zu wissen. Vielleicht ist das alles nicht leicht… doch vielleicht sind die Zeiten, die am schwersten sind, da… um am meisten lernen… denn in unseren größten Schwächen liegen unsere größten Stärken verborgen.

(Sylvia Raßloff)

In diesem Sinne… Fühlt euch ganz fest umarmt ♥

“Ganz spontan gabs heute eine “kleine” Kastra-Aktion, bei der Sylvia Raßloff und ich, mit Hilfe von Iris, Nina, Rebecca, Murat und einigen netten Anwohnern stolze 13 Katzen zum kastrieren bringen konnten. Die Katzen werden natürlich auch noch entwurmt und entfloht und kommen dann wieder in ihr Revier auf die betreuten Futterstellen. Am Dienstag wollen wir dann nochmal losziehen, es gibt auch dort mehr als genug zu tun und die Menschen, die dort leben, sind sehr froh, dass wir sie mit den Kastrationen unterstützen.”

Danke für eure lieben Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Dankeschön, Kastration ist ein gutes Mittel, das Leiden der Streuner zu lindern.” (Rosmarie)