der viel zu jung… viel zu früh… durch eine schwere Krankheit über die Regenbogenbrücke gegangen ist…

“Liebe Sylvia,

ich möchte dir und deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest wünschen.

Ich bin noch so traurig wegen meiner kleinen Maus und ich hoffe so sehr, dass es ihm gut geht. Er fehlt mir sooo sehr.

Danke, dass du mir so lieb geholfen hast! Wenn es wieder ganz schlimm ist, lese ich deine Zeilen und das tut gut.

Sei ganz lieb gedrückt und es ist schön, dass es dich gibt Ich lese jeden Tag deine schönen Zeilen in Facebook.

Liebe Grüße Sabine”

Ja… diese Rückmeldungen sind für mich auch tief berührende Erinnerungen… an liebe Menschen und ihre wundervollen Tiere, die ich ein Stück begleitet habe… Danke von Herzen für diese Weihnachtsgrüße und diese Rückmeldung zu meinen Seminaren und meiner Begleitung zum Abschied von Frodo … der so viel Schlechtes erlebt hat – gekämpft, gehofft, verloren – und viel zu früh gehen musste…

Liebe Sylvia,

ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes, friedvolles Weihnachtsfest und einen gesunden und unbeschwerten Start ins neue Jahr. Danke für alles, was Du mir beigebracht und für Frodo getan hast!

Ein Wunsch…

Ich wünsche uns in diesem Jahr mal Weihnacht’, wie es früher war.
Kein Hetzen zur Bescherung hin, kein Schenken ohne Herz und Sinn.
Ich wünsch’ uns eine stille Nacht, frostklirrend und mit weißer Pracht.
Ich wünsche mir ein kleines Stück von warmer Menschlichkeit zurück.
Ich wünsche uns in diesem Jahr ‘ne Weihnacht, wie als Kind sie war.
Es war einmal, schon lang ist’s her, da war so wenig so viel mehr…

Lieben Gruß,
Sabine”

die aus ihrer Vergangenheit in Spanien einige Ängste mitgebracht hat. Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk…

“Liebe Sylvia,

ich möchte mich ganz herzlich für Ihren tollen Bericht über die Kommunikation mit Peppa bedanken! Es war das schönste Geschenk…

Ich wußte, daß Sie Ihr Bestmögliches geben würden, um so viel wie möglich zu erfahren, aber ich hatte nicht damit gerechnet, daß Sie sich auch so sehr in sie hineinfühlen können! Das hat mich sehr erstaunt und fasziniert!

Es war aufwühlend und zugleich etwas bedrückend, Ihre Zeilen zu lesen, denn insgesamt scheint es Peppa ja nicht so gut zu gehen. Vor allem der gesundheitliche Zustand ist schlimmer, als gedacht.
Das “Kribbeln” könnte erklären, warum sie sich so viel kratzt.

Sehr erstaunt war ich auch, daß Sie die Problematik mit dem linken Hinterbein erkannt haben. Das hebt sie wirklich des öfteren an, oder läuft ab und zu auf 3 Beinen. Es ist dann aber nach einer Weile wieder in Ordnung, und sie läuft dann wieder normal. Wir haben durch Untersuchungen nichts herausfinden können.

Peppa ist auch im Bauchbereich schmerzempfindlich, so wie Sie es geschrieben haben, und das Herz ist auch nicht in Ordnung, weshalb sie auch Tabletten bekommt. Ich wollte Ihnen nur nicht alle Beschwerden mitteilen, da ich sie nicht als “Tierarzt” “mißbrauchen” wollte. Ich hatte nur mal das Kratzen angesprochen, weil es im Moment das Gravierendste war/ist.

Das Peppa glaubt, SIE müsse das Rudel beschützen, und stark sein, hatte ich mir schon so gedacht, und daß sie deswegen Streß hat. In Ihrem Bericht haben Sie bestätigt, daß Peppa in der Vergangenheit etwas Schlimmes passiert sein muß. Durch Ihre Hilfe können wir Ihr Verhalten nun besser verstehen, und vielleicht hat ihr auch das Gespräch mit Ihnen weitergeholfen, nicht mehr soviel Angst zu haben.

Besonders berührt hat mich der letzte Teil Ihres Schreibens. Ich mußte mit den Tränen kämpfen. Es hat mich sehr ergriffen, wie Sie mit Peppa “umgegangen” sind, wie Sie für sie da waren. Ich bin ihnen unendlich dankbar, vor allem für den umfangreichen, ausführlichen Bericht und die viele Zeit, die Sie sich genommen haben!

Sehr gerne würde ich auch die Heilreise mit Peppa machen. Ich vertraue Ihnen absolut – Sie sind so ein besonderer Mensch, und ich möchte unbedingt auch mal an einem Ihrer Seminare teilnehmen! Ich habe meiner Mutter Ihr Schreiben übergeben. Ich hatte ihr schon davon berichtet, und sie freute sich schon sehr darauf…

Ich wünsche Ihnen aber schon mal einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes, friedvolles, erfolgreiches, neues Jahr!

Eine herzliche Umarmung und Alles Liebe
von Dorothee

P.S. Natürlich dürfen Sie mein Schreiben auf Ihrer Seite veröffentlichen. Ich würde mich freuen, denn ich weiß ja sonst nicht, wie ich Ihnen danken kann!”

 … der aus Sardinien kommt, wo er mit seinen Geschwistern in einem Plastiksack zum Sterben weggeworfen wurde…

“Liebe Sylvia,

ich möchte mich gerne für das Aufbau Seminar 1 am 25. Februar 2017 anmelden, gibt es noch einen freien Platz. Sonst gerne auch am 29. April 2017.

Miele und ich kommen uns immer näher und ich bin sehr viel entspannter auf den Spaziergängen mit ihm! Wir laufen fast jeden Tag an einem anderen Ort, damit er nicht ständig das gleiche sieht und riecht. Im Moment mache ich die Spaziergänge mit jedem einzeln, so kann ich mich besser auf Miele einlassen und Dunaj genießt die Spaziergänge nur mit mir, auch sehr.

Ich spreche mit den beiden fast nur noch über Gedanken und es gefällt uns sehr gut so!

Die Heilpilze sind geliefert worden und ich gebe sie, mit Absprache der zuständigen Tierheilpraktikerin seit 2 Tagen, auch Dunaj bekommt die für ihn geeigneten Pilze für seine Athrose.

Herzliche Grüße und Danke für Alles!

Du hast mir wieder Ruhe in mein Leben gegeben – Dankeschön dafür!

Silvia”

Liebe Silvia, es fühlt sich so gut an… “Alles verändert sich…” so wunderbar!!! Ihr seid auf dem richtigen Weg und das macht mich unglaublich glücklich!!!

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation mit Marie-Luise (ca. 4 Jahre) , die vor Kurzem – vorerst als Pflegehündin – aus Rumänien gekommen war… und die ihre “Schatten aus der Vergangenheit” – seelisch und körperlich – mitgebracht hat…

Es freut mich SO SEHR, dass Marie sich inzwischen so zum Positiven verändert hat… Genau DESHALB mache ich Keine “Schnell Schnell” – Gespräche oder “Tiergespräche” per Telefon (außer natürlich, wenn es eilt oder bei Notfällen). Genau deshalb nehme ich mir ausreichend Zeit für die Gespräche mit den Tieren!!! Denn die Tierkommunikation ist viel mehr… Sie verändert so Viel! Und es ist immer wieder wundervoll, helfen zu können!!! … Und vor allem freue ich mich… dass Marie BLEIBEN DARF! Das ist sooo schön!!! Danke

“Liebe Sylvia,

ich melde mich erst jetzt, weil ich erst einmal zum Tierarzt mit ihr wollte. Nach Ihrem Gespräch mit Marie hat sich Einiges zum Positiven verändert! Dass Marie hier bei mir bleiben darf, hatte ich schon am vergangenen Wochenende beschlossen. Eben weil sie so Probleme hat.

Mein TA hat auch festgestellt, dass sie vorne mit dem linken Bein etwas hinkt. Nun habe ich nächste Woche einen Termin bei einer Physiotherapeutischen Praxis, die auch Osteophatie anbieten. Wenn Sie möchten, würde ich Ihnen gerne Bericht erstatten.

Weiterhin haben Sie Recht, das Marie mit dem linken Ohr Probleme hat! Ist wohl im unteren Gehörgang eine Rötung und schmerzempfindlich ist sie da auch! Ich würde gerne die Heilreise und diese Buschblüten mal ausprobieren!

Ansonsten hat sie sich seit Ihrem Gespräch so toll entwickelt! Ich hoffe, dass sie weitere Fortschritte macht und bin gespannt, was sich alles verändern wird.

Ich danke Ihnen von Herzen , dass Sie sich dafür Zeit genommen haben! Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Auch Ihnen eine herzliche Umarmung
und ganz liebe Grüße!

Gisela”