Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Hilfe bei der Suche nach Enrique, der seit einem Monat vermisst wurde… Ich freu mich SO!!!

“Liebe Sylvia,

da ist unser Enrique !!!!
Zwar noch ein bisschen strubbelig und dünn, aber zuhause und glücklich! Heute wird ein Termin für nächste Woche beim Tierarzt gemacht, da muss er noch einmal durch und dann geht’s wieder aufwärts! ❤️❤️❤️
Vielen Herzlichen Dank für deine Unterstützung, es hat uns unglaublich viel geholfen und ich würde diesen Weg immer wieder gehen!

Liebe Grüße

Tanja”

der sehr krank ist… Tiere sind weiser, als wir es je sein werden… weil sie mehr wissen, mehr sehen können zwischen hier und der anderen Welt. Die Seele kennt den Weg… und sein Reise ist noch nicht zu Ende.

“Liebe Sylvia,

jetzt ist es schon 2 Wochen her, dass du mit Jisk gesprochen hast.
Ich möchte dir gerne den aktuellen Stand berichten.

Nach deiner Kommunikation entschied er sich dafür, dass er nicht mehr zum Tierarzt wollte. Er ist zwar brav eingestiegen in seine Kiste, war aber bei der Tierärztin nicht mehr bereit, mitzuarbeiten.
Ja, er hat sich sogar regelrecht gegen die Spritzen gewehrt. Sein Gewicht ging runter auf 4,3kg. Mein Gefühl sagte mir, er will das nicht und somit haben wir die Therapie abgebrochen.
Da er aber nach wie vor sehr klar ist und am Leben teilnimmt, haben wir alles gemacht, dass er sich wohl fühlt.

Nach all den ganzen Tränen vor Traurigkeit, musste ich vor Freude weinen, als er anfing, wieder zu essen. Erst nur ein ganz wenig und mit viel Mühe (als ob er das essen wieder neu erlernt), mittlerweile kämpft er regelrecht um sein Essen. Er reißt Tüten auf, um an sein Futter zu kommen und hat vor ein paar Tagen den Addi “angegriffen”, um seine Wurst vom Brot zu bekommen. *lach*

Er frisst zwar noch immer nicht viel und hat noch nicht viel zugenommen. Auch ist er schwach und hat wenig Kraft in den Hinterbeinen. Doch ich bin so dankbar, dass ich diese Entscheidung zum einschläfern nicht getroffen habe und auch nicht konnte. Wir genießen jeden möglichen Augenblick mit ihm! Dieses Wochenende ist meine Mama bei ihm und ist begeistert, wie er sich in den 2 Wochen verändert hat!

Ich kann dir gar nicht genug danken für deine Worte von ihm und für die Heilreise!

Herzliche Grüße
Michaela und Addi
Jisk und Mäxchen”

“Liebe Sylvia,

nachdem das Erfahrene einige Tage emotional sacken konnte, möchte ich/wir danke sagen!

Wir waren so gespannt, auf das, was Oli Preis geben wird und hatten aber auch etwas Angst davor! Das Erfahrene hat uns an vielen Stellen sehr aufgewühlt, es flossen viele Tränen, erklärt doch so Einiges und wirft zu gleich neue Fragen auf!

Die Körpergefühlsbeschreibung (natürlich auch alles andere!) war, als hättest Du unseren Oli vor Dir stehen gehabt!

Oli’s linkes Vorderbein war nämlich zweimal gebrochen und ist unversorgt zusammen gewachsen. Nach seinem Aufgreifen und in Obhutnahme durch die ungarischen Tierschützer wurde er tierärztlich versorgt und diese sahen keine Chance mehr, es in Ordnung zu bringen, da die Sehnen und Bänder schon verkürzt waren. Somit hat er schon einige Jahre eine ziemliche Fehlbelastung des kompletten Bewegungsapparates!

Diesem haben wir auf Empfehlung durch Goldimplantationen entgegengewirkt mit zum Teil sehr gutem Erfolg! Außerdem hatte er bei beiden Knien eine Patellaluxation, welche operativ stabilisiert wurde. Das linke Knie erst vor wenigen Wochen, deshalb das gehobene hintere Bein, das du gesehen hast. Nur kommt er nach der zweiten Knie-OP nicht so richtig wieder in Gang und wahrscheinlich weist eine Beschreibung von Dir darauf hin, dass Oli wohl Probleme im Bereich der Lendenwirbel und des
Kreuzdarmbeingelenkes hat.

Wenn man den so genannten Hundeverstehern Glauben schenkt, bin ich die ideale Hundefrau. Die kritisieren ja immer, dass die Hunde zu sehr zu getextet, mit Informationen überhäuft werden, welche sie nicht deuten bzw. verstehen können und ich bin eher die Nonverbale. Doch der Hinweis von Oli, ich möchte ihn doch bitte auf bestimmte Situationen vorbereiten, durch Kommunikation, hat mich zu dem Entschluss gebracht, ein Basisseminar zum nächstmöglichen Termin bei Dir zu belegen! Auch die Buschblütentherapie hat unser Interesse geweckt und die energetischen Behandlungen!

Wir wünschen Dir einen schönen Abend und bis bald!
Liebe Grüße von Ina und Familie!

Anbei noch ein paar Bilder von Oli auf der Straße und nach seiner Aufnahme im Tierheim in Ungarn.”

 “Liebe Sylvia,

Sorry das ich mich jetzt erst melde, aber ich hab erstmal ein paar Tage gebraucht, um das Ganze “sacken” zu lassen…

Ich bin immer noch hin und weg… keine Ahnung, wie oft ich schon deine Zeilen gelesen habe… ich bin immer wieder aufs neue völlig sprachlos, beeindruckt, überwältigt und wahnsinnig berührt!!!! Mir laufen jedes mal aufs neue die Tränen… Ich kann es kaum glauben, mir fehlen ehrlich gesagt die Worte… man kann es gar nicht beschreiben! Es ist ein Gefühl von tiefer Trauer, klar, aber trotzdem bin ich auch irgendwie froh und glücklich, das zu lesen! Keine Ahnung, wie du das machst… aber deine Arbeit ist absolut faszinierend und beeindruckend!

So wie du Spike beschrieben hast, genauso war er… majestätisch, stolz und direkt! Bewegung war seine Leidenschaft! Die Körpergefühle, welche du gleich zu Beginn beschrieben hast, würden auch zu dem sogenannten Wobbler Syndrom passen… Dieser Verdacht stand auch im Raum, genauso wie ein Tumor. Es tut mir unendlich weh, dass er zum Schluss so gelitten hat!!! Umso dankbarer bin ich, nun endlich zu wissen, daß alles richtig war, was wir getan haben. Mir fällt ein großer Stein vom Herzen! !!!

Ich bin fasziniert über unsere Verbundenheit… dass meine “Gefühle”, das, was ich geahnt hatte, von ihm kamen… das wäre mir überhaupt nicht in den Sinn gekommen! Ich freue mich, daß er manchmal noch da ist! Ich habe so oft schon an mir gezweifelt und geglaubt, dass ich mir das nur einbilde… denn ganz oft, ganz plötzlich riecht es auf einmal nach ihm… als wenn er neben einem steht, er da ist! Einfach unglaublich, dass es tatsächlich so ist!!! Ich bin unendlich froh und glücklich das ihm gut geht, da wo er jetzt ist. Ich habe vor ca. 9 Jahren einen Menschen verloren, der mir sehr nahe stand, mit dem ich auch sehr verbunden war… es war ein Mann…. Vielleicht war er es, den du gesehen hast…?

Liebste Sylvia, ich danke dir von ganzen Herzen für diese berührende, ergreifende und doch so aufschlussreiche Kommunikation mit meinem Spike!!!! Ich könnte noch so viel schreiben… all meine Gedanken… aber das würde den Rahmen sprengen… Du hast mir damit eine schwere Last von meinem Herzen genommen und mir sehr dabei geholfen, es leichter und erträglicher zu machen. Vieles sehe ich jetzt mit anderen Augen und verstehe so viele Situationen deutlich besser!!!! Ich hoffe, dass ich dich bald persönlich kennenlernen darf, denn ich habe grosses Interesse an deinen Seminaren! Ich drücke dich von ganzem Herzen! !!! Vielen, vielen Dank!!!

Bis bald, liebe Grüße
Nicole

P.S: Hab da noch eine Frage, du machst doch auch so Schöne Kalender… wo bekommt man die denn her?”

Danke von Herzen für diese so schöne und berührende Rückmeldung zu meinem Basis-Seminar Tierkommunikation. Man sagt… wenn man zur Tierkommunikation kommt… tritt man eine Reise an… zu einer Veränderung in uns selbst… und damit für unser ganzes Leben. Die Tiere sind mit uns auf dem Weg… und auf diesem Weg unsere besten Gefährten. Sie sind es, die die größten Lehrer sind. Danke Jacqueline... für dein/euer Vertrauen <3

“Liebe Sylvia….

dein Seminar war ganz wunderbar mit ganz wundervollen Menschen! Ich habe so viel mit nach Hause genommen (von dir, aber auch von den Teilnehmern).

Als ich nach Hause kam, war es schon spät und ich liess Aaron nochmal raus. Normalerweise legt er sich dann gleich in sein Bett. Nicht gestern! Er wich mir nicht mehr von der Seite, kam mit ins Bad und überall hin und wollte nur noch kuscheln kuscheln kuscheln. Wir beide wissen, dass dies bei Aaron etwas besonderes ist! Es kam mir vor, als ob er unendlich dankbar ist, dass sich endlich alles ändert :-) Vielen Dank, dass du uns diesen Weg gezeigt hast …. <3

LG Jacqueline (die sich auf weitere Seminare freut)”