Vielleicht ist es einfach, sich anzupassen… vielleicht das Leben der anderen zu führen… vielleicht einfacher, zu schweigen. Doch warum fühlt es sich dann oft so schwer an? Vielleicht weil es leichter wär… sobald du anfängst, einfach DU selbst zu sein, zu tun, was Du willst, zu sagen, was du fühlst… Weil man sich nicht belügen kann!

Oh nein, einfach ist nicht leicht. Doch vielleicht ist es Zeit, einfach aus dem Zug auszusteigen… aus diesem Zug von Erwartungen und Selbstmitleid, aus dem Zug der leeren Gesichter und ungelebten Träume, der immer nur in eine Richtung fährt… um zu schauen, was das Leben noch für dich bereit hält? Ja, die Tage rauschen vorbei, schneller als dir lieb ist, ohne, dass du aufgestanden bist…

Steh auf und gib dich hinein… Vertraue in den Wind, der dich mitnimmt, um die Geschichte zu schreiben, die tief in dir bereits geschrieben ist. Deine Seele weiß es! Vertraue in Dich! Vielleicht wird es stürmen, dir den Atem rauben… Es ist LEBEN! Und nein, du folgst ihm nicht… es folgt DIR! Dem, was Du BIST… dem, was du TUST… in jedem Augenblick! Fang an, an Dich zu glauben!

Vielleicht ist das der Moment, in dem du das Licht siehst… DEIN Licht! Dieses Leuchten in deinen Augen. Lass dich überraschen! Du bist FREI!

(Sylvia Raßloff)

Vor einiger Zeit durfte ich mit Blacky sprechen, auch, um ihn auf die Ankunft eines neuen Gefährten und Familienmitglieds vorzubereiten, den kleinen Caine ♥ (Ich hatte vor ein paar Jahren schon einmal mit Blacky kommuniziert, als er gerade aus dem Tierschutz in Ungarn gekommen war. (“Ihre Kommunikation treibt mir noch heute die Tränen in die Augen.”)) Ja, es ist sehr wichtig, unsere Tiere in Entscheidungen mit einzubeziehen und auf Veränderungen vorzubereiten, ihre Wünsche, aber auch ihre Bedenken zu hören und für Blacky ging es vor allem um das Vertrauen seiner Menschen in ihn. Ja, er hat nun eine wichtige Aufgabe, für den Kleinen mit verantwortlich zu sein und das macht er ganz toll! Ich freue mich sehr über diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation und das unglaublich berührende Bild! Danke von Herzen ♥

“Liebe Sylvia,

ich habe eine ganze Weile gebraucht, um Blackys letzte Kommunikation mit Dir zu verstehen und auch zu verarbeiten. Ich war im ersten Moment enttäuscht von mir selber, dass ich es nicht geschafft hatte, ihm die Sicherheit und das Vertrauen zu geben, was er sich so sehr wünscht. Und trotzdem hat es einen Prozess in mir in Gang gesetzt, den ich weder erklären noch nachvollziehen kann.

Wie Du mir empfohlen hast, habe ich ihm Caine’s Einzug bei uns nochmal versucht, zu visualisieren und auch was ich mir von ihm wünsche… Die Züchterin hatte uns vor der Abholung von Caine empfohlen, für das erste Zusammentreffen der beiden Blacky den Maulkorb anzuziehen. Irgendetwas in mir hat aber gesagt, dass das falsch ist, ich ja so Blacky zeigen würde, dass ich ihm nicht vertraue und das hat mich wie blockiert. Also habe ich der Züchterin gesagt, dass ich die Begegnung gern ohne Maulkorb machen würde, ich sicher sei, dass Blacky nichts mache und genau so lief es! Die erste Begegnung auf neutralem Boden war entspannt ☺!

Klar, Blacky hat eine spezielle Art der Kommunikation mit Caine, aber er akzeptiert ihn, sie spielen zusammen und inzwischen schaut Blacky sogar schon manchmal nach Caine ;-). Nähe, also wirklich beieinander liegen, kann Blacky (noch) nicht zulassen und das muss er von unserer Seite auch nicht. Aber Blacky hat angefangen, Caine mit zu erziehen und er macht das auf so eine ruhige und entspannte Art, dass mir dabei teilweise die Tränen vor Freude kommen! Und ich spüre Blacky’s Vertrauen in mich…

Ich habe diesen wunderbaren schwarzen Engel mit seiner traurigen Vergangenheit soooo fest in mein Herz geschlossen, das kann man fast nicht beschreiben! Ich bin soooo mega stolz auf meinen Blacky ❤️️, und ich vertraue ihm, ohne wenn und aber, und er spürt das! Ja, ich habe die Wünsche meines Blacky versucht zu erfüllen, auch wenn er nicht wirklich begeistert von einem zweiten Hund war 😉, aber mein schlecht bis gar nicht sozialisierter Hund ist die Geduld in Person und unsere eh schon enge Verbindung ist noch fester geworden. Er weiß, dass er immer MEIN Hund sein wird!

Liebe Sylvia, du hast uns mit Deinem Gespräch und der Vorbereitung auf Caine’s Einzug so geholfen und dafür bin ich Dir unendlich dankbar ☺!

Ganz herzliche Grüsse und alles Gute für Dich

Claudia

P.S. Ich kann nur jedem empfehlen, seinen Hund, Katze, Pferd oder was auch immer zu Wort kommen zu lassen, es klärt so viele Missverständnisse und hilft ungemein ❤️❤️❤️”