Beides ist in und um uns… So war es und so wird es immer sein. Beides hat Kraft, hat Macht – im Innen und im Außen – wenn wir sie ihm geben. Doch unsere Aufgabe ist es, das LICHT IN UNS zu finden… bei uns selbst anzukommen… IN UNSEREN HERZEN. Dort sind wir zuhause und nur dort kann Versöhnung und Verständnis geschehen. So habe ich es in meinen Gesprächen mit den Seelen und Wesen, die um uns herum sind und uns begleiten, erfahren. Nichts anderes. Nicht Hass, nicht Intrigen, nicht Ablehnung, nicht Verurteilung… nein LIEBE… das ist es, was sie uns lehren!

Doch du kannst sie von niemandem lernen – nicht im Außen finden… nur IN DIR. Es ist ein Prozess… und solange du sie nicht gefunden hast, solange du noch „kämpfst“, wirst du dieses leichte, freie, einzigartige Gefühl von EINSSEIN, von Frieden niemals wahrhaft spüren, nie ZUHAUSE ankommen… und manchmal ist es ein langer Weg. Niemand kann ihn dir abnehmen, du musst es selbst „erleben“. Und das Universum ist ein guter Lehrer! Es wird dich immer wieder vor die gleiche Aufgabe stellen… in verschiedener Besetzung, verschiedenen Situationen… immer wieder – (Warum immer ich? Warum passiert das immer mir? Hör auf zu jammern…) – auch wenns weh tut, oder gerade dann… BIS du es verstanden hast. Es geht um AUSGLEICH, nicht um Konfrontation! Viele Menschen sind noch verwirrt… weil sie alle auf der Suche sind – beurteilen, verurteilen, vergleichen – Nein, Liebe kennt das alles nicht. LIEBE IST.

Höre in dich hinein und nicht auf die Stimmen dieser lauten Welt, die alles übertönen und du wirst erkennen… Wenn es keinen „Kampf“ mehr gibt, keine Ablehnung… wenn du LICHT UND SCHATTEN… alles, was war, was ist… in dir annehmen kannst… sobald du verstanden hast, dass alles da ist, um zu lernen… um dich auf den Weg „nach Hause“ zu führen… geschieht HEILUNG. Liebe ist die einzige Kraft, die heilen kann… UND uns schützen! Fühle in dich hinein, gehe in die Stille und du wirst spüren… „Je stärker du bist, desto sanfter wirst du…“ und genau das ist es, was ich von den wundervollen Seelen, Wesen und geistigen Helfern, mit denen ich sprechen, denen ich begegnen darf, erfahre… SANFTMUT. Es ist diese unendliche Weisheit, die nur aus ihr und aus Liebe entstehen kann.

Es ist unsere größte Aufgabe überhaupt, Licht und Schatten zu VEREINEN. Wir alle nehmen uns als getrennt wahr… Doch es geht um Verbindung. Wir sind mit allem VERBUNDEN… Das anzunehmen und zu verstehen, zu leben, ist das Wichtigste überhaupt. Denn es ist nicht egal, was wir aussenden. Wir sind! Und damit alles um uns herum. Die Größe eines Menschen zeigt sich nicht im Kampf… Sie zeigt sich, wenn wir verstanden haben, dass wir nicht kämpfen müssen… dass all das nur tief und tiefer hinein in die Dunkelheit führt… und dass alles auf uns zurückkommt… bis wir gelernt haben. Wahre Größe liegt in ihrer inneren WEISHEIT, in ihrer Demut, ihrer Sanftheit… ihrer Liebe.

Ich habe lernen und erfahren dürfen – und dafür bin ich sehr dankbar – dass man nur mit dieser Liebe aus sich selbst heraus heilen kann… und anderen helfen, diesen WEG zu finden – den Weg „nach Hause“… zu sich selbst und damit in das wahre Zuhause der SEELEN… so, wie die Tiere es tun, die uns begleiten.

(Sylvia Raßloff)

Es “denkt uns”… den ganzen Tag… doch wo denken wir hin? Nicht nur, dass wir dadurch viele zu oft das Hier und Jetzt verpassen… Gedanken sind nicht “irgendwas”! Gedanken sind konkrete Energie, die verändern/transformieren kann… Die Vorstellung, dass unsere Gedanken die physische Welt beeinflussen können, mag nicht in unser derzeitiges Weltbild passen, aber es ist erwiesen. Ein Gedanke ist nicht nur in unserem Kopf… Er reicht von hier bis zum Universum… verbindet uns, mit allem, was ist (auch mit den Tieren, mit denen wir über Gedanken kommunizieren) – mit allem Leben. Ein Gedanke ist nicht “nur ein Ding”… Es ist ein Ding, das andere Dinge beeinflusst! Gerichtete Absicht – INTENTION – kann Krankheiten heilen, Körperabläufe verändern… Es ist eine Energieübertragung, die Ereignisse in allen Bereichen unseres Lebens tiefgreifend beeinflusst. Doch wenn wir mal überlegen, wohin wir oft unsere Aufmerksamkeit geben… wie oft wir negativ denken (Man sagt, negative Gedanken wirken doppelt…) und nicht das, wo wir hin wollen, wer wir sein wollen. Gedanken können verändern, wenn wir uns trauen, in die richtige Richtung zu schauen. “Angst beginnt im Kopf. Mut auch…!” Ja, wir können uns selbst verändern und alles um uns herum. Gedanken bestimmen unser Leben… Dessen sollten wir uns immer bewusst sein!

(Sylvia Raßloff)

Auch das ist ein Thema in meinen Seminaren… denn Intuitive Kommunikation/Tierkommunikation heißt… sich selbst zu verändern… in allen Bereichen des Lebens!

Kotek (ca. 13 Jahre) ging es nicht gut, gar nicht mehr gut… als mich der Notruf seiner Menschen letztes Jahr erreichte. Sein Körper, seine Nieren… ganz schlechte Werte… und von Seiten der Tierärzte wenig Hoffnung. Ich habe mit ihm gesprochen. Er hatte keinen guten Start ins Leben. Und es gab Veränderungen in der Vergangenheit, einen Todesfall und Veränderungen in der Familie, die ihn und seine Menschen sehr belasteten. Ich bin mit ihm gereist, habe eine Energiefeld-Heilung für ihn gemacht… und es geht ihm besser, allen geht es besser seitdem. Zum Erstaunen der Tierärztin und entgegen seiner Werte… Er veränderte sich, streifte wieder durch sein Revier, ist offener, zugänglicher geworden… entspannter. Selbstbewusster. Er tat plötzlich Dinge, die er noch nie getan hat… bringt seine Menschen zum Lachen. Es hat sich viel gelöst für Kotek und die Familie. Egal, wohin der Weg führt – er ist getragen von so viel Liebe… Kotek überrascht seine Menschen seitdem immer wieder. Mal scheint es, dass er seinen letzten Weg langsam antritt… und dann entscheidet er sich wieder anders… Ja, da war ja noch Weihnachten, wo alle zusammen sind… Kotek ist in Frieden… So Vieles hat sich verändert, gezeigt, gelöst, konnte verstanden werden… darf heilen. Egal, was kommen mag… Kotek kennt den Weg und er möchte und wird frei entscheiden… Oh ja, so oft sind die Tiere viel viel weiser, als wir. Sie wissen so viel von uns, über uns und den Weg der Seelen… sind unsere wahren Heiler…

“Liebe Sylvia,

Kotek überrascht uns tatsächlich immer wieder. Er hat wieder angefangen zu essen. Er nimmt keine Tabletten mehr gegen Übelkeit und er ist mit der Fellpflege beschäftigt, was ihm alles abverlangt. Ja, er sagt uns wirklich, was er möchte und wo es lang geht. Unser Sohn ist an Weihnachten gekommen und wir haben wunderschöne Tage mit Kotek und ihm verbracht. Die gemütlichen Abende mit Weihnachtsplätzchen werden uns unvergessen bleiben. Ich erwähne die Weihnachtsplätzchen, weil sie für Kotek von besonderer Bedeutung sind. Er versucht alles, um davon etwas zu erbeuten, was uns sehr viel Spaß bereitet. Eben ein Schelm! Es hat sich so Viel getan bei uns… Manchmal denke ich, was Kotek wohl so denkt, wenn er das alles so fühlt, was sich verändert. Er kann so stolz auf sich und sein Wirken sein, diese wundervolle Seele. Es ist nicht abzusehen, wohin die Reise geht. Aber er lehrt uns, dass das völlig egal ist und dass es nur auf den Augenblick ankommt und wir genießen jeden Augenblick mit dem verschmusten Schelm! Liebe Sylvia, wir danken Dir für alles, was du für Kotek und für uns getan hast und wünschen Dir alles Gute für das neue Jahr, möge die Liebe, die Du den Menschen und den Tieren schenkst in vielfacher Weise zu Dir zurückkehren.

Von Herzen alles Liebe wünschen Dir
Karin, Kotek & Familie”

Ganz oft spreche ich mit Tieren aus dem Tierschutz, die eine schlimme Vergangenheit hinter sich haben… und habe durch die Tiere und den Tierschutz so viele wunderbare Menschen kennengelernt… viele meiner Seminarteilnehmer sind aktive Tierschützer, Vereine, Pflegestellen… und ja, es ist eine unglaublich große Hilfe, gerade mit diesen verletzten Seelen auf Seelenebene – von Herz zu Herz – zu kommunizieren, um zu wissen, was sie fühlen, erlebt haben… brauchen, um sich sicher zu fühlen… und sie zu begleiten – auf ihrer Ebene, in ihrer/unserer aller Sprache – Bilder, Gedanken, Gefühle auszutauschen – um ihnen zu helfen, anzukommen und zu vertrauen…

Danke liebe Ulrike für diese wundervolle Rückmeldung zu meiner Begleitung, den Tierkommunikationen und Heilreisen für Alina und Ella (Giselle) aus Bulgarien… und für Coco… auf ihrem letzten Stück des Weges bei und mit euch. Danke für dich/euch und dass Ihr für so viele Seelen da seid, ihnen voller Liebe den Weg in ein glückliches Leben ebnet…

“Liebe Sylvia,

zum Jahresende möchte ich Dir gern noch einmal schreiben. Cocos´ Zustand hat sich momentan stabilisiert. Ich geniesse die Zeit mit ihr sehr, und sie ist an meiner Seite, wann immer sie möchte. Du hast mir mit Deiner Kommunikation mit Coco unendlich viel Kraft gegeben, weil ich dadurch weiss, was sie möchte und was ich für sie tun kann.

Sie hat in der Vergangenheit so viel Schreckliches erleben müssen, dass ich mich über jeden Tag, an dem es ihr gut geht, freue. Coco und ich wissen, dass ihre Zeit begrenzt ist, aber wir werden sie geniessen, und ich werde all´das tun, um was sie mich bittet. Dein Gespräch mit ihr hat mir sehr geholfen, sie noch besser zu verstehen. Ich danke Dir sehr dafür! Mir war so wichtig, dass sie weiss, ich bin da, wenn sie mich braucht, und dass ich sie sehr lieb habe.

Im neuen Jahr werde ich Dir unsere Raya vorstellen. Ich habe mich mit ihr beschäftigt, als ich in Bulgarien war. Sie braucht Deine Hilfe. Ich weiss, sie wird es schaffen. Sie will uns Menschen wieder vertrauen, aber momentan wird sie noch durch etwas blockiert. Ich darf neben ihr sitzen und ihre Schönheit bewundern, aber sowie eine Hand kommt, ist sie weg.

Im übrigen unserer Linchen macht sich so toll! Mittlerweile hat sie sehr grosses Vertrauen aufgebaut, kommt von selbst, um sich Streicheleinheiten abzuholen. So eine Zuckermaus. Und, was soll ich Dir sagen, es gibt eine neue Familie. Im Januar werden sie sich kennenlernen. Linchen wird uns sagen, ob es passt. Ich wünsche es ihr so sehr!

Von unserem Traumhund Giselle will ich auch kurz berichten. Sie ist einfach unglaublich geworden. Alles, was ihr so Schwierigkeiten gemacht hat, Leine, etc. alles ist weg! Sie ist angekommen! Und wie sie sich um Coco kümmert…… Ich glaube wirklich, dass die beiden einen Deal eingegangen sind. Sie stehen so oft bei einander. Wenn Coco stärker hustet, ist Ella sofort da und guckt. Sie wartet auf sie, wenn sie die Treppen nicht laufen kann, sie liegt neben ihr…

Es ist so schön und berührend, das zu erleben… Es sind so viele tolle Sachen dieses Jahr passiert. Ich bin so dankbar dafür!

Ich wünsche Deiner Familie und Dir einen guten Start ins neue Jahr und freue mich auf weitere Tierkommunikationen.

Ganz liebe Grüsse
Ulrike”