Beiträge

Die Tierkommunikation ist die Sprache allen Lebens! Sie bedeutet, miteinander sprechen, Gedanken, Gefühle und Bilder auszutauschen… Informationen auf mentalem Weg zu senden und zu empfangen. Sie bedeutet nicht etwa, nur die Körpersprache des Tieres zu lesen oder Annahmen zu machen… Sie ist etwas vollkommen anderes! Sie ist unsere Fähigkeit der stillen Zwiesprache.

Ob wir sie nun als Tierkommunikation, Intuitive Kommunikation oder als Inneren Dialog bezeichnen, der „Übertragungsweg“ ist der gleiche. Seit Urzeiten kommunizieren Menschen mit Tieren und für die Menschen ursprünglicher Kulturen ist es heute noch ganz selbstverständlich! Für sie besitzt jegliche Lebensform Gefühle, Geist, Intelligenz und die Fähigkeit, mit uns zu sprechen. Viele glauben, dass diese Fähigkeit ausschließlich Dr. Doolittle oder besonders begabten Tierflüsterern vorbehalten ist… Doch es ist eine Sprache, die alle Menschen und Tiere von Geburt an beherrschen. Kinder sprechen mit Tieren, bis ihnen beigebracht wird, dass nur die gesprochene Sprache gilt.

Wir modernen Menschen haben uns heute nicht nur sehr weit von der Natur entfernt, sondern auch von uns selbst. Wir sind so verstandesgesteuert wie noch nie. Trotzdem ist diese Fähigkeit nicht verloren gegangen und wir alle können lernen, mit Tieren zu sprechen… Doch noch viel wichtiger ist, wir können lernen, zu hören, was sie uns zu sagen haben… Wenn wir bereit sind, ihnen zuzuhören und die Kluft überspringen, die uns von ihren Gefühlen und Gedanken trennt, verlassen wir die Einbahnstraße in der Kommunikation und treten ein in ihre Welt … und von diesem Moment an verändert sich alles… nicht nur die Tiere, sondern auch wir selbst.

Sie sind unsere Begleiter und unsere Lehrer, unsere Engel ohne Flügel… die uns zeigen, wie wir ganz mit der Natur verbunden und vollkommen im Augenblick anwesend sein können, so wie sie. Wie wir bedingungslos lieben, so, wie sie uns lieben und wie wir immer wieder verzeihen können, so wie sie uns unsere Fehler verzeihen… dem Menschen, der ihnen wichtig ist… und ihm die Möglichkeit geben, es besser zu machen. Sie begleiten uns auf dem Weg zurück zu uns selbst, auch wenn er manchmal steinig ist. Die Tiere sind unsere stärkste Verbindung zur Natur… und zu unserem Innersten Selbst.

Wenn wir in ihre vertrauensvollen Augen schauen, spiegeln sich sowohl unsere Stärken als auch unsere Schwächen darin wider. Sie zeigen uns, wer wir wirklich sind… und wir können unendlich viel von ihnen lernen, wenn wir bereit sind, danach zu suchen. Wenn wir zuhören, schweigen, fühlen… lernen wir all das, was Menschen uns nicht beibringen können.

(Sylvia Raßloff)

Melani war durch einen Schrecken entlaufen… 8 Monate ist sie erst alt… und noch nicht lange bei ihrer Familie in Deutschland… Ich bin so stolz auf dich du tapfere Maus <3 … dankbar und überglücklich…

“Liebe Sylvia, ich danke Dir von Herzen für Deine wieder einmal unglaubliche Hilfe! Du bist so ein grosses Geschenk für die Tiere. Ich bin so unendlich froh, dass wir uns getroffen haben. GLG Ulrike”

Danke liebe Ulrike für dein/euer Vertrauen! Auch Du hast sie begleitet! Sie hatte so schreckliche Angst. Danke für die Zusammenarbeit und das letztendlich so wichtige richtige Verhalten ihrer Menschen vor Ort…

-> https://www.facebook.com/ R-U-F-A-Rescuers-united-for -animals-eV-14305811632285 9/

„Melani jetzt Josy ist wieder da! Wir sind überglücklich!

Mit Hilfe ihrer Familie, an die ein grosser Dank geht. Ihr habt Melani nicht aufgegeben und seit dort geblieben. Auch Diana , wo Melani,als sie nach Deutschland gekommen ist, ein paar Tage auf Pflegestelle war, war sofort an dem Ort des Entlaufens und hat die Familie unterstützt. Sylvia Raßloff, Du hast wieder einmal einer kleine Seele das Leben durch die ständige Kommunikation mit ihr, gerettet. Warst bei Ihr und hast ihr den richtigen Weg gezeigt, um zurück zu finden. Wir danken Dir von Herzen. Auch ein Danke schön an Tanja Axmann, die uns sofort mit Rat zur Seite gestanden hat. Und natürlich an alle Helfer im Hintergrund. Danke! Danke! Danke!“

So schaut`s aus Ihr Lieben… wenn ich arbeite (auch wenn das Bild nicht von heute ist) und im Moment ist es ganz schön viel, was so an E-Mails und Anfragen reinkommt, die ich gar nicht alle zeitnah annehmen kann, denn natürlich gehen Notfälle immer vor.

Heute habe ich mit einem wundervollen Kater gesprochen, der sich bald auf den Weg machen wird… und auch jetzt schon ganz oft auf der anderen Seite ist. Nein, er hat keine Angst, zu gehen, diesen Körper zu verlassen, der nicht mehr funktioniert “weil dort ist es schön…”, ihm ist nur wichtig, zu wissen, dass auch seine Menschen damit zurecht kommen werden. Ja, so sind sie, die Tiere, machen sich so oft mehr Gedanken um uns, als um sich selbst. Gerade spreche ich mit einem Pferd, dem es nicht mehr gut geht… mit Schmerzen und einer sehr schlechten Prognose vom Tierarzt … Wie geht es ihnen? Was wünschen sie sich? Was möchten sie sagen?… Es ist so wichtig, dass sie gehört werden, gerade dann, wenn es um Leben und Sterben geht… Und ja, auch die Sorgen der Menschen sind es, die mich oft tief berühren…

(Und nein, ich mache keinen Unterschied in der Tierkommunikation, ob ich mit der Seele des Tieres oder mit dem Tier selbst spreche, für mich ist beides eins! Außer bei den verstorbenen Tieren natürlich! Es gibt Tierkommunikatoren, die unterscheiden das, was für mich aber impliziert, dass das Tier selbst “nicht intelligent genug” wäre bzw. den Zugang zu seiner Seele nicht hätte, sondern eben “nur” das Tier wäre, was sie in meinen Augen unglaublich herabsetzt! (So sieht es übrigens auch Penelope Smith, nach der ich gelernt habe.) Die Tiere wissen so unglaublich viel, sind so weise göttliche Wesen, haben oft Botschaften für uns und sind mit ihrer Seele verbunden, oft besser, als wir… Es ist eben nicht “nur ein Tier”!)

“Die Zeit mit unseren alten Tieren ist etwas ganz Besonderes… All das, was wir gemeinsam mit ihnen erleben und genießen dürfen – im Wissen, dass die Zeit begrenzt ist, und doch ohne an “morgen” zu denken – ist ein Geschenk. Es ist die Zeit der Erinnerungen, der stillen Gespräche, des Lächelns… der tiefsten Verbundenheit…” (Sylvia Raßloff)

Danke für diese so so schöne erneute Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation und Heilreise (Energiefeld-Heilung) für Jenna, der es sehr schlecht ging, als ihr Frauchen mich vor einiger Zeit kontaktierte… Danke liebe Chrisi für dein/euer Vertrauen <3 (Und ja, ich liebe meinen “Job”, auch wenn ich oft traurige Fälle habe, ist es genau das, einfach helfen und begleiten zu können, diese Herzensangelegenheiten und Verbindungen, die mich unendlich glücklich machen und auch mir Freude, Energie und Kraft für alles andere geben.)

“Liebe Sylvia!

Ich bin so glücklich! Die letzten Tage waren wie ein Traum! Jenna war so süß, so aufmerksam, so anschmiegsam. Die Gassirunden morgens und abends Entspannung pur. Sie wandert wieder über ihr Grundstück, erforscht ihre Hecken, Büsche und Lieblingsecken. Sie wirkt so entspannt und froh! Einfach nur schön!

Und was mich zudem irre gefreut hat, sie hat mich in den letzten Tagen mehrfach zum Spielen und danach zum Kuscheln aufgefordert. Auch abends sagt sie mir deutlich “Komm mit, lass uns schlafen gehen!” Sie ist mein Herz, meine Seele!

Ich bin Dir so dankbar!
Ich bin so glücklich!

Ich drück Dich feste!

Chrisi & Jenna”

Wenn unsere Tiere alt sind, wenn sie krank sind… sind die Sorgen oft groß…

Merlin (9) hatte sich seit einigen Monaten ziemlich verändert… neben körperlichen Problemen, Unruhe und Auffälligkeiten im Verhalten, war er in sich gekehrt und machte oft einen unglücklichen Eindruck… Auch sein Frauchen war traurig und machte sich große Sorgen, als sie sich an mich wandte… (“Ihn so unglücklich zu sehen, hat mir das Herz gebrochen und so habe ich mich an Sylvia gewandt. Sie konnte mir mehrere ” Baustellen ” nennen. Abgesehen davon habe ich auch an mir gearbeitet und Sylvia hat die Heilreise mit ihm gemacht. Ich habe den Eindruck, dass er wesentlich entspannter und gelassener ist… was auch für mich zutrifft. Was absolut auffällig ist, er ist noch anhänglicher geworden. Ich habe das Gefühl, als wären Missverständnisse zwischen uns aus dem Weg geräumt. Und das verdanke ich nur Sylvia.”)

Danke von Herzen für diese erneute so wundervolle Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation und Heilreise für Merlin <3 Martina, du Liebe… danke für dein/euer Vertrauen… Ja, Liebe wird aus Mut gemacht…

“Liebe Sylvia,

danke für deine lieben Worte auf Facebook! Ich möchte dir gerne von Merlin berichten. Das Wichtigste zuerst: Es geht ihm wesentlich besser, es ist kein Vergleich zu den letzten Wochen bzw. Monaten und ich bin fest davon überzeugt, dass das ausschließlich mit dir zusammenhängt, eine andere Erklärung gibt es nicht. Er ist aufmerksamer und legt auch wieder den Kopf schief, wenn man ihm etwas erzählt. Auch die Traurigkeit ist verschwunden… es ist so, als würden wir beide das Schicksal annehmen.

Unser Verhältnis ist noch inniger geworden, so als gäbe es keine Missverständnisse mehr zwischen uns. Gestern war ich nun mit ihm bei unserer Tierärztin. Ich habe ihr von deiner Kommunikation berichtet, und sie war sehr angetan. Sie erzählte, dass sie schon einige Fälle hatte, in denen die Kommunikation geholfen habe. Sie meinte, dass im Grunde ein MRT gemacht werden müsse, um etwa einen Tumor ausschließen zu können. Wir waren uns aber beide darin einig, die Untersuchung nicht machen zu lassen. Der Stress und die Narkose wären zu riskant.

Die Trübung der Augen ist nicht entzündlich, es scheint eine Lipidablagerung zu sein. Zu den Schmerztabletten bekommt er noch Vitamine und etwas für die Gelenke. Ansonsten gilt: ihn in Liebe zu begleiten… solange er Freude am Leben hat. Meine liebe Sylvia, ich bin sehr dankbar, dass ich dich kennenzulernen durfte und ich danke dir von ganzem Herzen für deine Hilfe… du hast mir einen Weg aus der Spirale gezeigt.

Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende und schicke dir eine herzliche Umarmung!

Martina”