Beiträge

Fast täglich spreche ich mit Menschen, die ihre Tiere verloren haben… spüre ihren Schmerz, ihre Trauer, ihre Hilflosigkeit… Viel zu oft ist es der Fall, dass die Tiere plötzlich, ohne Vorwarnung gehen… zu jung, um zu sterben, eine schwere Krankheit, ein schlimmes Ereignis sie aus dem Leben reißt…

“Manchmal ist es so schnell vorbei….

Manchmal ist heute schon die Erinnerung von morgen… Augenblicke… werden zu Bildern der Vergangenheit… Berührung zur Sehnsucht… Ich hab doch eben noch dein Fell gespürt?… deinen Geruch gerochen? Plötzlich sind sie… Engel… irgendwo… doch hier nur der tote Körper. Kalt. Gestern noch… warst du da… Und wir dachten, wir hätten noch ewig Zeit… Wir denken immer… wir haben noch ewig Zeit… Dinge zu erledigen, zu verzeihen, zu reden, zu berühren, zu lieben… ZU Leben. Es kann so schnell vorbei sein… und wir können nichts zurückholen… Nur die Erinnerung… Die Sehnsucht… Der Schmerz bleibt… das Bedauern… die verpassten Gelegenheiten. Deshalb sollten wir tanzen und lachen und Feten feiern, über die Stränge schlagen… mit denen, die wir lieben… das Leben leben und alles in uns aufsaugen, so sehr es nur geht! Jeden Augenblick, jeden wunderbaren Moment… denn Egal, wie groß oder klein die Pfoten sind… Bereits, wenn wir ihnen begegnen, wissen wir, dass sie uns nur eine gewisse Zeit begleiten werden… Weil sie Engel sind… die gerufen werden… zurückzukehren… irgendwann… und immer zu früh… Dass sie Flügel haben… wie sehr sie uns unterstützt und getragen haben, merken wir dann… wie unendlich tief wir fallen, wenn sie gehen.”

© Sylvia Raßloff

“Wo gehen wir hin… wenn wir gehen?
Werde ich dich wiedersehen?
Noch einmal möchte ich dich berühren…
Noch einmal deine Nähe spüren…

Glaubst du an deine Träume?
Dort wo Himmel und Erde sich berühren…
Dort werden wir zusammen sein…
Eine Seele, die liebt, lässt dich nie allein.

Du glaubst an die Hoffnung…
Du glaubst an die Liebe…
All das kannst du nicht sehen.
Glaube mir… Wir werden uns wiedersehen!”

© Sylvia Raßloff

Danke für diese berührende Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation und Sterbebegleitung für Cindy ♥

“Liebe Sylvia, ich wollte mich einmal für Alles bei Dir bedanken. Ich bin so froh, dass ich Dich kennengelernt habe und dass Du mir so mit meinen Tieren hilfst. Immer wenn ich “Cindys Abschriebsbrief” lese, muss ich weinen, einerseits weil es so traurig und andererseits auch so schön ist. Es ist so schön, dass es Dich gibt. Du hilfst den Tieren und ihren Menschen …Danke für Alles. Caroline”

Danke Caroline, ich sende dir und allen, die sich verabschieden mussten eine stille Umarmung ♥

“Wenn eine Seele geht… egal in welcher Form… macht Trauer keinen Unterschied…

Abschied nehmen… Egal, ob von einem Menschen oder einem Tier… die Tränen sind die gleichen… Es ist derselbe tiefgründige Schmerz… Ein Herz, das voller Liebe ist… kennt keinen Unterschied.”

© Sylvia Raßloff

“Was, wenn heute der letzte Tag mit deinem Tier wäre?

Neulich las ich einen Artikel „Was, wenn heute der allerletzte Tag mit deinem Pferd wäre?“ Was würden wir uns wünschen, alles tun wollen, gemeinsam … noch einmal… als Abschied, als Erinnerung, als wunderschönsten, besten Tag, noch einmal alles geben… ? Durch die Natur spazieren… galoppieren… genießen… zusammen sein… das beste Futter… die schönsten Stunden…

Doch… das ist ein Traum!… Die Wirklichkeit sieht anders aus… Wie oft ist der letzte Tag geprägt von Schmerzen, Schrecken, Angst und Tränen… Noch einmal spazieren gehen? Genießen? In den allermeisten Fällen… aufgrund von Krankheit und Leid… undenkbar!… einfach nicht mehr möglich… an diesem allerletzten Tag… der eine Entscheidung über Leben und Tod unausweichlich macht. Wie oft kommt der Tod plötzlich… steht vor der Tür, wie ein Dieb in der dunklen Nacht…

Einzig bleibt uns, die Angst, die Verzweiflung, die Tränen herunterzuschlucken… für unser geliebtes Tier… stark zu sein… Noch einmal das weiche Fell zu streicheln… den Blick, Worte, Gedanken, Gefühle… festzuhalten… für die Zeit danach… Zu reden, zu spüren, zu erinnern… Zu handeln! … zu entscheiden, bevor die Schmerzen unerträglich werden, bevor es erbärmlich wird… aus Liebe zum Tier… wenn es keine Hilfe, keine Heilung mehr gibt.

Das ist der letzte Tag… an den wir uns lange erinnern werden… Habe ich alles richtig gemacht, richtig gehandelt… zur rechten Zeit? Habe ich nochmal alles gesagt… Habe ich in seinem Leben alles gegeben? Gedanken, Bilder… Schnelldurchlauf… Bevor der letzte Atemzug… alles Leben aus diesem über alles geliebten Körper gewichen ist… Ja, das ist oft der allerletzte Tag… Der schrecklichste Tag für Viele am Ende. Wie oft spreche ich mit Menschen, die ihr Tier ganz plötzlich verloren haben… “Wenn ich nur gewusst hätte, dass uns nicht mehr so viel Zeit bleibt…”

Deshalb… Der letzte Tag ist nicht irgendwann… Das Beste, was wir gemeinsam tun, unternehmen, genießen, schon immer tun oder sagen wollten… Dieser Tag ist jetzt! Heute, morgen, immer… Solange es ihnen gut geht! Man kann die Zeit nicht zurückholen, wenn sie vorbei ist… Also genießt das Zusammensein mit euren Tieren, holt euch die schönen Stunden… die verrückten Momente, die innigen Augenblicke… Jetzt!… um euch daran zu erinnern… und zu lächeln… irgendwann… wenn es nur noch im Geiste neben euch geht.”

© Sylvia Raßloff