Es gibt so viel zwischen Himmel und Erde…

und die Tiere sehen oft viel mehr, als wir… Sie wissen, dass der Tod nicht das Ende ist… die Seele unsterblich… Ich bin so dankbar dafür, was mir jeden Tag an Wunderbarem begegnet, was die Tiere mir zeigen und was ich von ihnen lernen darf. DANKE von Herzen für diese wundervolle Rückmeldung… zu meinem Gespräch mit dem verstorbenen Seelenhund Lenny, der krank war und leider zu früh gehen musste… das mich tief berührt hat… Gänsehaut, Tränen… und voller Ehrfurcht vor diesen großartigen und weisen Seelen…

Lenny sagte mir, dass er gerufen wurde… weil er eine Aufgabe hat, dort drüben… auf der anderen Seite… dass jemand auf ihn wartet… und er zeigte mir einen Jungen, den er begleitet… und den ich genau beschreiben konnte…

Nein, sie verlassen uns nicht… Sie begleiten uns weiter… Wir bleiben verbunden… für immer ♥

“Liebe Sylvia,

ganz herzlichen Dank. Ich bin überwältigt.

Und mit jedem Mal ich diese Nachricht lese, muss ich weinen. Ich beneide Dich darum, mit Lenny kommuniziert zu haben.

Was mich total verwirrt hat, ist Deine Aussage über den kleinen Jungen, auf den Lenny jetzt aufpasst…

Mein Bruder, den ich leider nicht kannte, ist vor ca 60 Jahren als 9jähriger gestorben. Ich besitze ein Bild von ihm. Und auf diesem Bild hat er kurze Hosen und Kniestrümpfe an. Ich habe Gänsehaut…

Und noch einmal ganz herzlichen Dank.

Ich wünsche Dir Alles Gute und ich denke wir werden in Verbindung bleiben.

Liebe Grüße

Bruni und Sito”

“Ich danke dir Sylvia von ganzem Herzen. Ich bin immer noch ganz wundersam berührt und habe in diesen Tagen mehr denn je an meinen geliebten Lenny gedacht. Dazu kamen die Gedanken an meinen verstorbenen Bruder den ich leider nie kennengelernt habe und doch durch dieses Bild von ihm er mir immer sehr nah ist. Aber er ist jetzt in Guten Pfoten. Mein Lenny ist bei ihm. Man sagt das nach dem Schmerz die Erinnerung kommt. Nach nun fast 3 Jahren ist der Schmerz immer noch gegenwärtiger als die Erinnerung. Machs gut mein Dicker. Wir sehen uns wieder ♥ “

1 Antwort
  1. Heidi Wirnsberger sagte:

    Es gibt so viel zwischen Himmel und Erde…..Die Geschichte meiner Valentina ist eine davon: Valentina war eine bildschöne Irish-Setter-Hündin. Sie lebte 10 lange Jahre in Italien an der Kette, hatte nur ein Erdloch mit einem Brett drüber als Wetterschutz. Eines Nachts wurde sie “befreit” von der Kette, suchte dringend einen Platz, so kam sie am 18.3.2012 zu mir, das war vier Monate vor dem Tod meines Mannes. Sie gab mir unendlich viel Trost und Kraft während dieser schweren Zeit. Ende Juli wurde mein Mann von seinem jahrzehntelangen Leiden erlöst. Valentina war bei mir, gab mir weiter Trost und Kraft. Am 18.3.2013 ging sie aus meinem Leben, genau so plötzlich wie sie in mein Leben gestolpert war. So als wollte sie sagen: jetzt kannst du selbst wieder weiter, ich muss mich jetzt um mich selbst kümmern. Ich hatte keine Ahnung, dass mein Seelenhund so krank war. An diesem 18. März war ihr Milztumor geplatzt und sie ging binnen ein paar Stunden über die Regenbogenbrücke.Der Tierarzt konnte ihr nicht mehr helfen. Auf den Tag ein Jahr war sie bei mir, in der schwersten Zeit meines Lebens war sie an meiner Seite.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.