Danke von Herzen für die so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Lilli, dieser so sensiblen und wundervollen Seele ♥ Sie kam letztes Jahr über den Tierschutz aus Griechenland und war von Anfang an sehr schüchtern und zurückhaltend. Seit ihrer ersten Läufigkeit gab es Probleme mit der Futteraufnahme und ihre Menschen haben mich gebeten, mit ihr zu sprechen, wie es Lilli geht, ob sie glücklich ist, was sie anders/besser machen können, denn sie haben sie unglaublich lieb und wünschen sich nichts mehr, als dass es ihr gut geht! Und ja oft darf sich allein durch die Gespräche mit den Tieren so viel lösen, dadurch, dass sie gehört werden und ich freue mich so sehr darüber! Auch über die Bestätigungen der Informationen, die ich darüber hinaus von Lilli bekommen habe! Danke für das Vertrauen!

„Liebe Sylvia,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre ausführlich Antwort! Es hat uns tief getroffen und sehr erschreckt, dass sich Lilli körperlich und auch seelisch schwach fühlt. Ja, wir fürchten, ihr kurzes Leben in Griechenland hat sehr tiefe Spuren hinterlassen.

Wobei ich berichten darf, dass Lilli in den letzten Tagen mit Appetit gefressen hat und sogar ihr Futter (in diesem Fall war es ein Kauknochen) verteidigte. Das ist ein vollkommen neues Verhalten bei ihr – aber ich finde das gut so. Ist ja ihr Leckerlie gewesen.

Sie wirkt seit Tagen auch wieder lebhafter und hat wie vor der Scheinträchtigkeit, ihre frechen 10 Minuten. Das heißt – sie rennt wie wild durch den Garten und springt uns an und zeigt, was für eine Power in ihr steckt! Wir machen dieses Spiel dann sehr gerne mit und versuchen Lilli spielerisch zu fangen – es scheint ihr großen Spaß zu machen; sie ist ja wesentlich beweglicher und schneller als wir.

Selbstverständlich lassen wir Lilli bei unserer Tierärztin durchchecken um alles auszuschließen, was bei ihr nicht o.k. wäre.

Das Bett mit den aufgewühlten Decken kann ich bestätigen! Dieses befindet sich im ersten Stock – dient eigentlich als Gästebett / Gästezimmer – aber Lilli hat es für sich entdeckt und schläft dort, wenn ich zu Hause im Home Office arbeite. Sie hat sich alle Kissen und Decken zerwühlt und fühlt sich in diesem Raum sichtlich wohl. Wie schon geschrieben, Lilli darf schlafen, wo sie möchte – es gibt bei uns im Haus genug Möglichkeiten dafür und Lilli nutzt selbige auch gerne.

Wir werden viel mit Lilli arbeiten und ich habe eine Hundetrainerin im Auge, die uns hierzu bestens aber sanft unterstützen wird. Wir waren bereits in einem „Grundkurs“ – aber wie Sie geschrieben haben, Lilli ist eine zarte Seele und wenn der Trainer Platz schreit, muss sich mein Hund nicht unterwerfen – das haben wir mit „Lillifee“ (ihr Spitzname) sofort eingestellt und den Kurs verlassen. Lilli ist ein kleiner Freigeist, das soll sie auch bleiben dürfen.

Auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank und liebe Grüße! Fühlen Sie sich gedrückt!

Ulrike“

Sie möchten mich unterstützen?

Wenn Ihnen meine Arbeit und meine Beiträge gefallen, können Sie mir gerne eine Unterstützung über PayPal zukommen lassen. Ich bedanke mich von Herzen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.